AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Win32/Win64 API (native code) fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

Ein Thema von ZOD · begonnen am 21. Okt 2013 · letzter Beitrag vom 25. Okt 2013
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
ZOD

Registriert seit: 6. Mai 2009
81 Beiträge
 
#1

fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 21. Okt 2013, 18:30
Hallo zusammen,

ich bin nicht sicher, ob dies hier die richtige Rubrik ist ..

Ich habe:
(1) Eine Startroutine zur aktualisierung einer lokalen Installation meines Programmes,
Diese ist mit einem Manifest ausgestattet, so daß diese mit Admin-Privilegien gestartet wird. --> Das klappt, die Startroutine kopiert evt. Updates problemlos ohne Fehler.

(2) Ein Programm, welche von der Startroutine (nach dem Updaten) mittels CreateProcess gestartet wird --> das klappt auch. Nach dem Start des Programmes wird die Startroutine (1) beendet.
Beim CreateProcess sind die process security attributes und thread security attributes
jeweils nil, also müsste ich die Sicherheitsrichtlinien der Startroutine für das neue gestartete Programm übernehmen.

Nun das Problem:
Wenn auf einem Win7 Rechner jedoch das Programm (2) auf eine Datei mit den Attributen versteckt und schreibgeschützt zugreifen möchte, so klappt das nicht ("Datei nicht gefunden").
Wird das Programm (2) direkt durch einen Doppelklick gestartet, geht alles wunderbar.
Ebenfalls problemlos ist der Programmstart auf XP Rechner.
Ob eine Datei da ist oder nicht prüfe ich mittels GetFileAttributes wie z.B. in
http://www.delphipraxis.net/153617-f...st.htmlhttp://
beschrieben.

Mir scheint es so zu sein, daß beim Programmstart über die Startroutine der Benutzerkontext
und damit die Berechtigungen verschwinden - allerdings nur bei Win7.
Liegt es daran, daß die Startroutine beendet wird und dadurch dieser Kontext verschwindet?
Wenn ja - wie starte ich das Programm dann ohne dieses Problem aus der Startroutine heraus?

Hat jemand einen Vorschlag, wie ich der Sache auf den Grund gehen kann? Danke.

Ach ja: Ich arbeite hier mit D7
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
8.101 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 21. Okt 2013, 19:44
Wie sieht denn dein CreateProcess aus?

Ich vermute ein Pfadproblem.

Worauf genau da versucht wird zuzugreifen usw. siehst du am einfachsten im Process Monitor von Sysinternals / Microsoft.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
ZOD

Registriert seit: 6. Mai 2009
81 Beiträge
 
#3

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 07:38
Guten Morgen Jaenicke,

den Aufruf von CreateProcess habe ich hier abgeguckt:

http://www.delphi-treff.de/tipps/sys...createprocess/

Bei mir sieht das so aus:

Delphi-Quellcode:
procedure TRMGlobFuncUniversal.ExecuteFile(
  const AFilename: String;
  AParameter, ACurrentDir: String;
  AWait: Boolean;
  AOnWaitProc: TExecuteWaitEvent);
var
  si: TStartupInfo;
  pi: TProcessInformation;
  bTerminate: Boolean;
  lokParameter,
  lokFilename : string;
begin
  bTerminate := False;

  if Length(ACurrentDir) = 0 then
    ACurrentDir := ExtractFilePath(AFilename);

  if AnsiLastChar(ACurrentDir) = '\then
    Delete(ACurrentDir, Length(ACurrentDir), 1);

  FillChar(si, SizeOf(si), 0);
  with si do begin
    cb := SizeOf(si);
    dwFlags := STARTF_USESHOWWINDOW;
    wShowWindow := SW_NORMAL;
  end;

  FillChar(pi, SizeOf(pi), 0);

  lokParameter := Trim(AParameter);
  lokFilename := Trim(AFilename); // Format('"%s"', [AFilename]);
  AParameter := Format('"%s" %s', [AFilename, TrimRight(AParameter)]);

  if CreateProcess(
    // Nil, PChar(AParameter),
    PChar(lokFilename), // pointer to name of executable module
    PChar(''), // pointer to command line string
    Nil, // pointer to process security attributes
    Nil, // pointer to thread security attributes
    False, // handle inheritance flag
    CREATE_DEFAULT_ERROR_MODE or CREATE_NEW_CONSOLE or NORMAL_PRIORITY_CLASS, // creation flags
    Nil, // pointer to new environment block
    PChar(ACurrentDir), // pointer to current directory name
    si, // pointer to STARTUPINFO
    pi // pointer to PROCESS_INFORMATION
    ) then
  try
    if AWait then
      while WaitForSingleObject(pi.hProcess, 50) <> Wait_Object_0 do
      begin
        if Assigned(AOnWaitProc) then
        begin
          AOnWaitProc(pi, bTerminate);
          if bTerminate then
            TerminateProcess(pi.hProcess, Cardinal(-1));
        end;

        Application.ProcessMessages;
      end;
  finally
    CloseHandle(pi.hProcess);
    CloseHandle(pi.hThread);
  end;
end;
Die Funktion liegt in einer Singelton Unit und wird auch für andere Zwecke verwendet.
Der Aufruf sieht so aus:

RMFuncUniversal.ExecuteFile(PfadPASExeLok, '', ExtractFilePath(PfadPASExeLok), False, nil); wobei PfadPASExeLok als Property in der aufrufenden Unit definiert ist:

property PfadPASExeLok : string read FPfadPASExeLok write FPfadPASExeLok; Der Pfad zur EXE ist korrekt, das Programm wird auch gestartet. Es gibt eben dann
nach dem Aufruf de Programmes aus der Startroutine heraus im Programm bei Dateizugriff
den Fehler "Datei nicht gefunden".

Die Dateien, auf die zugegriffen wird, liegen auf einem Netzwerklaufwerk und sind Teil eines
Archivsystems. Der Pfad wird aus einer Datenbank (FB2.5) ausgelesen und ist dort "hart" incl.
LW-Buchstaben belegt. Die entsprechende Netzwerkverbindung ist angemeldet und funktioniert,
das ist schon daran zu erkennen, daß bei einem Direktaufruf (Doppelklick auf die EXE)
das ganze fehlerfrei läuft.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
8.101 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 08:49
Der Pfad zur EXE ist korrekt, das Programm wird auch gestartet. Es gibt eben dann
nach dem Aufruf de Programmes aus der Startroutine heraus im Programm bei Dateizugriff
den Fehler "Datei nicht gefunden".
Ich rate mal:
Die Exe liegt unter c:\program files bzw. c:\programme? Und der Pfad, den du nutzt, lautet c:\programme\...?
Da c:\programme auf c:\program files umgeleitet wird, funktioniert der Start durchaus. Eigene Dateizugriffe aber nicht. Kann das so etwas sein?

Wenn das Delphi 7 bereits unterstützt, kannst du in den Debugger-Optionen die Option "Debug in Spawned-Prozessen" aktivieren um nach dem Start der Exe weiter zu debuggen.
Alternativ kannst du auch die Exe mit externen Debugsymbolen kompilieren und dich dann mit "Start --> Mit Prozess verbinden..." mit dem Debugger einklinken. Dafür ist es am einfachsten direkt nach das begin in der .dpr Projektdatei diese Zeilen einzufügen und danach einen Haltepunkt zu setzen:
Delphi-Quellcode:
while not IsDebuggerPresent do // Unit Windows wird benötigt
  Sleep(100);
Wenn das alles nicht funktioniert, bleiben noch Process Explorer um das Arbeitsverzeichnis usw. zu prüfen und der Process Monitor um die Dateizugriffe zu sehen und zu prüfen.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#5

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 09:01
gelöscht
fork me on Github

Geändert von sx2008 (22. Okt 2013 um 09:06 Uhr) Grund: weil nicht passend
  Mit Zitat antworten Zitat
ZOD

Registriert seit: 6. Mai 2009
81 Beiträge
 
#6

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 10:58
Ich bin nicht sicher, ob wir hier wirklich ein Pfadproblem haben.

Hier nochmals das "Kondensat" der Umgebung

(a) OS <= WinXP
Die Startroutine liegt auf einem Netzpfad und kopiert
die notwendigen Programmdateien lokal. Dabei wird zwar
auch u.U. einiges in das Windowsverzeichnis kopiert
(z.B. DLL), aber das eigentliche Programm kommt in
das Programmverzeichnis - meist also in

C:\Programme\RMPAS

Von dort wird es auch im CreateProcess gestartet (property PfadPASExeLok).

(b) Win7 64bit
Wie bei (a) liegt die Startroutine im Netz.
Damit das Kopieren funktioniert wird diese mit Admin Rechten
aufgerufen (Manifest). Das Kopieren klappt auch problemlos.
Das eigentliche Programm liegt dann (typischer Weise) in

C:\Program Files (x86)\RMPAS

und wird von dort auch gestartet. Beim Belegen des Properties PfadPASExeLok
wird mittels SHGetSpecialFolderLocation und CSIDL_PROGRAM_FILES der
Programmpfad vom System abgefragt und dann um das Installationsverzeichnis
der Anwendung erweitert (\RMPAS).

Das Debuggen muß ich noch ausprobieren.
Aus oben genanntem Zusammenhang heraus ich bin jedoch skeptisch, ob ich hier fündig werden.

Irgendwie kennt Win7 beim Aufruf der Exe aus der Startroutine heraus die Benutzerrechte bzw.
die Netwerkpfade nicht mehr ...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
8.101 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 11:32
Ja, den Zusammenhang, dass du eingangs von Adminrechten gesprochen hast und beim letzten Post von Netzwerkpfaden hatte ich übersehen.

Es ist so, dass ein Programm ebenfalls Adminrechte hat, wenn es von einem anderen Programm mit Adminrechten gestartet wird. Netzlaufwerke sind aber im Adminkontext nicht vorhanden, wenn sie nicht auch für das Admintoken des Users angelegt sind.

Deshalb machen eigentlich alle Update oder Installationsprogramme das so, dass die Anwendung danach mit normalen Rechten gestartet wird.

Ich selbst habe das in meinem (leider nicht mehr weiterentwickelten) in die Anwendung integrierten Updater so gemacht, dass diese kein Adminmanifest enthält, sondern sich selbst als Admin neu startet, aber selbst weiter läuft. Die Admininstanz benennt die Exe nur um, legt die neue Version dort hin und diese wird dann von der ursprünglichen Instanz ohne Adminrechte wieder im selben Benutzerkontext gestartet. (Dann wird die ursprüngliche Instanz beendet und die Admininstanz löscht die umbenannte alte Version.)

Normale Installer machen das natürlich anders, diese ermitteln den Benutzerkontext und starten die Anwendung mit diesen Privilegien. In Inno Setup solltest du sehen können wie das geht, das ist ja Open Source.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.593 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#8

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 13:02
Noch allgemeiner formuliert: Netzlaufwerke sind seit Windows XP nutzerspezifisch (bei Win2k zwar ebenfalls, aber noch nicht so strikt getrennt wie bei XP+). D.h. jeder Nutzer hat seine eigenen Netzlaufwerke, so dass man bei Geschichten wie RunAs darauf achten muss. Das wäre dir übrigens auch aufgefallen, wenn du den Nutzerwechsel unter XP ebenfalls gemacht hättest - was nebenbei gesagt eine gute Idee wäre, denn momentan liest sich das so, als gingest du davon aus, dass der Nutzer Adminrechte hat...

MfG Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ChrisE
ChrisE

Registriert seit: 15. Feb 2006
Ort: Hechingen
504 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#9

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 13:35
Noch allgemeiner formuliert: Netzlaufwerke sind seit Windows XP nutzerspezifisch (bei Win2k zwar ebenfalls, aber noch nicht so strikt getrennt wie bei XP+). D.h. jeder Nutzer hat seine eigenen Netzlaufwerke, so dass man bei Geschichten wie RunAs darauf achten muss. Das wäre dir übrigens auch aufgefallen, wenn du den Nutzerwechsel unter XP ebenfalls gemacht hättest - was nebenbei gesagt eine gute Idee wäre, denn momentan liest sich das so, als gingest du davon aus, dass der Nutzer Adminrechte hat...

MfG Dalai
Hmm - also eigentlich ist es noch ne Ecke härter. Seit Windows Vista kann der Benutzer Adminrechte haben aber Prozesse laufen trotzdem ohne diese Rechte (Stichwort UAC). Hebt der Anwender jetzt unter Windows Vista / 7 einen Prozess in seinem eigenen Namen auf Adminrechteebene (selber USER!) - existieren die Netzlaufwerke noch sind aber nicht verbunden. Seit Windows 8 gibt es nicht mal mehr die Netzlaufwerke auf der Adminrechte-Ebene des selben Benutzers.

Aber das ist glaube ich nicht das Problem hier.

Gruß, Chris

[EDIT]
Is doch immer mal wieder gut, sein vermeintliches Wissen zu überprüfen. Die Aussage bzgl. Windows 8 / 8.1 stimmt nur wenn man die Netzlaufwerke per MSDN-Library durchsuchenWNetEnumResource macht. Prüft man hingegen hart jeden Laufwerksbuchstaben durch mit MSDN-Library durchsuchenWNetGetConnection scheint es die Verbindungen zu geben? Warum ist mir im Augenblick noch völlig unklar
[/EDIT]
Christian E.
Es gibt 10 Arten von Menschen, die die Binär lesen können und die die es nicht können

Delphi programming rules

Geändert von ChrisE (22. Okt 2013 um 14:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
ZOD

Registriert seit: 6. Mai 2009
81 Beiträge
 
#10

AW: fehlende Rechte nach EXE start auf WIN7

  Alt 22. Okt 2013, 16:43
Danke für die Tipps an alle.

@Dalai
ich hatte bereits Nutzerwechsel im XP und im Win7 und unter W2K (ja - das tuckert auch noch manchmal ) gemacht.
Ergebnis: es gibt nur beim Win7 das geschilderte Problem.

Mittels procexp.exe habe ich nun mir die Properties der EXE nach dem Aufruf aus der
Startroutine heraus angeschaut und mit denen nach Aufruf per Doppelklick verglichen.

Ergebnis:

a) in beiden Fällen ist der richtige User angegeben.
@Dalai: dies gilt auch nach Userwechsel für unterschiedliche User.

b) beim Aufruf per Doppelklick ist als Parent "explorer.exe" angegeben,
beim Aufruf aus der Startroutine ist als Parent die Exe der Startroutine angegeben.

Wenn man den Startvorgang im procexp.exe beobachtet "hängt" die Programm-Exe als Prozess zuerst
unter dem Prozess der Startroutine. Dann beendet sich die Startroutine und die
Programm-Exe ist auf die oberste Ebene der Prozesshirachie verschoben.

Ich würde daher gerne die Programm-Exe aus der Startroutine mit dem parent
"explorer.exe" starten.
Kann mir jemand sagen, wie das gehen könnte?
Danke.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf