AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte fpc-crosswin / Projekt eingestellt ... CodeTyphon machts besser

fpc-crosswin / Projekt eingestellt ... CodeTyphon machts besser

Ein Thema von chaosben · begonnen am 28. Nov 2013 · letzter Beitrag vom 1. Dez 2013
Antwort Antwort
Benutzerbild von chaosben
chaosben
Registriert seit: 27. Apr 2005
Dieses Projekt widmet sich den cross-compilen unter Windows mit Hilfe von FreePascal und Lazarus.
Wir wollen nicht den Anspruch erheben, dass wir bis ins letzte Detail wissen, was wir da tun. Aber es kommt am Ende ein Binary heraus, das auf der gewünschten Plattform läuft.

Homepage
Wie üblich bei Google.

Download
Per SVN-Client von hier.

Was bekomme ich?
Man bekommt FreePascal und Lazarus als Trunk-Version (neuer geht nicht ), die nötigen GNU-Binutils und ein paar Scripte, um aus dem ganzen Kram etwas Lauffähiges zu kompilieren.

Unterstütze Ziele
  • arm-android
  • arm-linux
  • arm-wince
  • i386-android
  • i386-linux
  • i386-win32
  • x86_64-linux
  • x86_64-win64


12.2.2014: Das Projekt wurde eingestellt. CodeTyphon macht das Ganze viele besser.
If I have seen further it is by standing on the shoulders of Giants. (Isaac Newton)

Geändert von chaosben (12. Feb 2014 um 12:18 Uhr)
 
Insider2004
 
#2
  Alt 28. Nov 2013, 22:27
Für was ist das Projekt? Gibt's doch schon alles fertig.

http://www.pilotlogic.com/sitejoom/i...yphon-download
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin

 
Delphi 2009 Professional
 
#3
  Alt 29. Nov 2013, 12:13
Zitat:
Wir wollen nicht den Anspruch erheben, dass wir bis ins letzte Detail wissen, was wir da tun.


Genau so ein Projekt suche ich, seitdem erste Versuche mit FPC unter Windows für Linux als Ziel zu kompilieren nicht besonders erfolgreich waren (CodeTyphon ist mir etwas zu "umfangreich"). Vor allem, dass man sich eine plattformuntersützende Version des Free Pascal Kompilers erst einmal selber kompilieren muss. Da ist jede Starthilfe willkommen.

Ideal wäre es für Einsteiger noch im Wiki hinzufzufügen, wie im Anschluss an die Installation und Vorbereitung von fpc-crosswin ein minimaler FPC Kompileraufruf mit Angabe der Zielplattform aussehen würde.
Michael Justin
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von chaosben
chaosben

 
Delphi XE2 Professional
 
#4
  Alt 29. Nov 2013, 17:11
Danke Michael für den Hinweis.
Wir gehen davon aus, das man den mitgelieferten Lazarus nutzt und da ist es die Wahl der Zielplattform ja Spielerei.
Oder gibt es einen Grund den Lazarus nicht zu nehmen?
Benjamin Schwarze
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin

 
Delphi 2009 Professional
 
#5
  Alt 1. Dez 2013, 12:04
Danke Michael für den Hinweis.
Wir gehen davon aus, das man den mitgelieferten Lazarus nutzt und da ist es die Wahl der Zielplattform ja Spielerei.
Oder gibt es einen Grund den Lazarus nicht zu nehmen?
Parallel zu fpc-crosswin habe ich bereits die offizielle "stable" Version von FPC und Lazarus installiert. Darin entwickle und teste ich, und baue meine Release-Versionen, aber immer nur mit Buildskripten.

Mit fpc-crosswin würde ich gerne de Buildskripte um die trunk-Version (zur Zeit 2.7.x) von Free Pascal erweitern, um zu 2.6.x inkompatiblen Code zu entdecken, und das Compilerlog auf Hinweise und Warnungen zu prüfen, die in 2.7.x neu hinzugekommen sind, zum Beispiel "deprecated" Warnungen. Ich entwickle also generell in "stable" (2.6) und brauche die trunk-Version nur um den Code kompatibel zu den kommenden Versionen 2.8 oder 3.0 zu halten.

fpc-crosswin belegt ca. ein Gigabyte auf meiner VM, ohne Lazarus eventuell ein paar 100 MB weniger - der Platzbedarf ist kein Problem, nur das Bauen der Lazarus-Binaries dauert eine ganze Weile. Eventuell kann man die verkürzen, ich muss mir die fpc-crosswin Skripte dazu mal näher anschauen.

p.s. für das Build muss man in das script Verzeichnis wechseln, man kann nicht aus dem Hauptverzeichnis heraus die Skripte mit vorangestelltem "script\" ausführen (unter Windows 8 getestet). Die HowToUse Wiki Seite verleitet dazu, dies zu versuchen:

Code:
run scripts\make_freepascal.bat
run scripts\make_lazarus.bat
run scripts\make_freepascal_cross.bat for all the targets you need
run scripts\run_lazarus.bat to start the IDE
Davon abgesehen läuft der Build der Zillionen Dateien schön flüssig und problemlos.

Viele Grüße,
Michael Justin
  Mit Zitat antworten Zitat
Insider2004
 
#6
  Alt 1. Dez 2013, 15:21
In meiner alten Firma hatten wir dafür extra eine Build-Maschine. 2GB Hauptspeicher und eine SSD. Da flutscht das innerhalb von 10 Minuten alles durch. Die Pakete waren dann über Mounts für alle verfügbar.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von chaosben
chaosben

 
Delphi XE2 Professional
 
#7
  Alt 1. Dez 2013, 21:44
für das Build muss man in das script Verzeichnis wechseln
Danke!
Die Scripte waren bisher für "Explorer-Klicker" gedacht. Aber ich habs nun angepasst, das es von überall funktionieren sollte.

Was die Geschwindigkeit angeht: es ginge bestimmt schneller, wenn man nicht immer eine Clean-Build machen müsste. Aber ohne Clean habe ich immer wieder Problem festgestellt (z.B. fpmake-Exen die an Stellen lagen, wo sie nicht hingehörten und ähnliches).
Wenn es aber einen Weg gibt, nicht immer ein Clean machen zu müssen, wäre ich ganz froh.
Benjamin Schwarze
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:37 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf