AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

=E2=80=9E umwandeln

Ein Thema von josefkoller · begonnen am 11. Feb 2014 · letzter Beitrag vom 12. Feb 2014
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
josefkoller

Registriert seit: 22. Okt 2012
49 Beiträge
 
#1

=E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 18:38
Hallo,

ich bekomme im Mailtext aus pop3send von synapse folgende Zeichenfolgen:

=E2=80=9E (wäre ein Gänsefüßchen).

Delphi-Quellcode:

Der =E2À=9EWorkshop=E2À=9C hört sich gut an. Falls ihr wieder sowas plant gib mit ....
Wie wandle ich denn einen solchen Text mit solchen Zeichen in "lesbaren" Text um?

Natürlich sind in dem Text auch noch andere Sonderzeichen (=C3=BC) für ü usw.

Danke.

Josef
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.162 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 19:01
Der =E2À=9EWorkshop=E2À=9C hört sich gut an. Falls ihr wieder sowas plant gib mit ....
Das nennt sich Quoted-Printable.

Wenn der Text aber in echt so aussieht, dann kannst du es vergessen.
Denn À und ö sind nicht kodiert, weswegen es dir dann das UTF-8 zerschießt.



=XX ist erstmal ein codiertes/gequtetes Zeichen in hexadezimaler Darstellung, was man umwandeln kann.

Und dann sieht es so aus, als wenn es dahinter UTF-8 wäre, was man ebenfalls nochmal umwandeln müsste.

Die genaue Codierung (UTF-8) müsste aber irgendwo im Header der Message drinstehn,
genauso wie die erste Codierung eigentlich auch im Header erwähnt worden sein müsste. (es sei denn sie ist per Default immer so)

Indy hat da aber bestimmt irgendwo auch eine Encodingfunktion für das =XX rumliegen. (z.B. TIdEncoderQuotedPrintable)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (11. Feb 2014 um 19:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#3

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 19:30
Diese Umwandlung kann synapse auch.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.162 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 19:36
Diese Umwandlung kann synapse auch.
Gut, dann hoff ich, es kann seinen Mist auch selber wieder entschlüsseln.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#5

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 20:08
Diese Umwandlung kann synapse auch.
Gut, dann hoff ich, es kann seinen Mist auch selber wieder entschlüsseln.


Ja logisch (siehe meine Signatur)
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
josefkoller

Registriert seit: 22. Okt 2012
49 Beiträge
 
#6

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 20:34
Hi,

naja, wenn's so einfach wäre:

in synapse hab ich es schon probiert:

Der Header sieht so aus:

Delphi-Quellcode:

--001a11c34908e0619204f16fdbc2
Content-Type: multipart/alternative; boundary=001a11c34908e0619004f16fdbc1

--001a11c34908e0619004f16fdbc1
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Mit TPop3send->TMimeMess hab ich auch alles Mögliche eingestellt.

mess.DecodeMessage;
mess.MessagePart.DecomposeParts;
// mess.MessagePart.CharsetCode := UTF_8;
[/DELPHI]

Alles mal vor ..decode, dann nach ...decode, dann mit ...UTF-8, dann ohne, dann das gleiche nochmals bei den einzelnen Parts usw. Auch mit anderen Zeichensätzen, ISO_....., CP_....

Diese HEX-Werte sind immer drin.

Soweit ich das sehe, ist diese Beispielmail ein paar Mal weitergeleitet worden. (Re:Re

Auch die werte für dasselbe zeichen sind unterschiedlich: '=C3=BC', 'ü', und '=FC', 'ü',...

Wenn das synapse umwandeln kann, kannst du mir auch sagen, wie ......

Ich hab's mal mit replace versucht, aber es gibt so viele Varianten, daß es sinnlos ist, sie alle zu finden und zu ersetzen.

Danke

Josef
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.162 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#8

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 11. Feb 2014, 22:49
Auch die werte für dasselbe zeichen sind unterschiedlich: '=C3=BC', 'ü', und '=FC', 'ü',...
Dann ist da definitiv was im Arsch.

=C3=BC könnte das UTF-8-ü sein (eventuell auch UCS-2, aber ich glaub eher an UTF-8 .... hab das jetzt nicht nachgerechnet),
aber im UTF-8, im ANSI und sonstwie im Unicode ist das =FC total falsch.
In den deutschen Codepages ist das ü meistens ein =81.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
josefkoller

Registriert seit: 22. Okt 2012
49 Beiträge
 
#9

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 12. Feb 2014, 00:30
Hallo,

ich such mir da Deinen in der synachar.pas ab und in der synacode sind auch noch "seitenweise" Funktionen.

Danke für den Hinweis. Mit "DecodeQuotedPrintable" schaut's schon ganz manierlich aus.

Nur.... bei einer Mail, auch mit Re:Re: ist ein Mac Rechner dabei.

Da sind jetzt "???" statt der ü,ö, usw.

Wenn ich das dann versuche umzuwandeln, stehen bei den Texten der anderen Rechner wieder "falsche" Zeichen.

Es ist zum Verzweifeln mit diesen Zeichensätzen.

vielleicht auch dazu noch ein Tipp??

Danke.

Josef
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.162 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

AW: =E2=80=9E umwandeln

  Alt 12. Feb 2014, 02:28
Zitat:
Re:Re:
Irgendeines der Programme hat Mist gebaut, die Codierung geschrottet und jetzt bist du am Arsch.



Entweder du versuchst das manuell zu übersetzen und das bezieht sich vorallem auf das UTF-8, welches du Zeichen für Zeichen selber übersetzen mußt.
Du dekodiertst also erst das Quoted-Printable und machts den Rest manuell.
Die Zeichen, welche sich übersetzen lassen (welche also der UTF-8-Codierung entsprechen), werden übersetzt und die Restlichen werden unverändert übernommen (billig von AnsiChar nach Char gekastet).

Oder du nutzt das, was funktioniert. (mir ist noch keine UTF-8-Dekodierfunktion untergekommen, welche Fehler versucht zu beheben)
Das Quoted-Printable selber scheint ja korrekt zu sein, womit du das erstmal auf den Text anwenden kannst.
Könntest du UTF8ToString verwenden und wenn das das UTF-8 dekodiert, dann wird das genommen und ansonsten lässt du den Schott-String so, wie er ist.
Delphi-Quellcode:
S := UTF8ToString(MyText);
if S = 'then
  S := MyText;
Oder beim UTF-8 wird eben fehlerignorierend übersetzt.
MSDN-Library durchsuchenMultiByteToWideChar (wird vermutlich auch von den getesteten Funktionen verwendet), ersetzt "ungültige" Zeichen, oder Zeichen, welche nicht in das Zielformat passen, jeweils in ein "?".
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf