AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

Ein Thema von Furtbichler · begonnen am 4. Mär 2014 · letzter Beitrag vom 7. Mär 2014
Antwort Antwort
Seite 4 von 7   « Erste     234 56     Letzte » 
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.516 Beiträge
 
#31

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 07:19
Jede Zeile die ich als Entwickler nicht mehr schreiben muss, ist schonmal eine Zeile weniger die einen Bug enthalten könnte und eine Zeile weniger die ich testen muss.
Jede Zeile die ich auf diese Art und Weise spare wurde von jemand anders geschrieben und ich habe auf Bugs in den Compilern / Frameworks nur begrenzt Einfluss.
Prinzipiell korrekt. Nur wenn man das konsequent durchzieht müsstest Du ja erstmal anfangen Deinen eigenen Compiler zu bauen.

Nun kann man aber zum glück davon ausgehen, das ein Compiler der z.B. von Microsoft bereitgestellt wird - genauso wie das .NET Framework - eine extrem intensive QA durchläuft. Trotzdem durchgerutschte Bugs fallen bei einer Nutzerbasis in der Größenordnung dann aber auch eher früher als später auf und werden in aller Regel auch gefixt.

Aber ja, natürlich sind da auch tatsächlich mal Bugs drin. Ich bin auch kürzlich mal über einen gestolpert. Da gab es dann aber auch schon einen Hotfix für. Einen Webserver selber schreiben würde ich dann eben doch nicht unbedingt wollen.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
mquadrat

Registriert seit: 13. Feb 2004
1.113 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#32

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 07:32
Jede Zeile die ich als Entwickler nicht mehr schreiben muss, ist schonmal eine Zeile weniger die einen Bug enthalten könnte und eine Zeile weniger die ich testen muss.
Kommt drauf an wie lesbar das ganze am Ende noch ist. Bei manchen "Vereinfachungen", die mir über den Weg gelaufen sind, muss man 10 Minuten nachdenken, bevor man verstanden hat, was der Programmierer da eigentlich gemacht hat. Dann lieber drei Zeilen mehr und man versteht es sofort. Kurz ist nicht immer besser.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.516 Beiträge
 
#33

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 07:56
Kommt drauf an wie lesbar das ganze am Ende noch ist. Bei manchen "Vereinfachungen", die mir über den Weg gelaufen sind, muss man 10 Minuten nachdenken, bevor man verstanden hat, was der Programmierer da eigentlich gemacht hat. Dann lieber drei Zeilen mehr und man versteht es sofort. Kurz ist nicht immer besser.
Stimmt, deswegen schrieb ich ja auch:
Im professionellen (= man verdient Geld damit) Bereich ist man auf Mittel angewiesen, die Produktivität steigern und es gleichzeitig erlauben, sehr sauberen, gut les- und wartbaren Code zu produzieren der am Ende auch noch funktioniert.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.208 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#34

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 08:02
Bei manchen "Vereinfachungen", die mir über den Weg gelaufen sind, muss man 10 Minuten nachdenken, bevor man verstanden hat, was der Programmierer da eigentlich gemacht hat.
Vor allem LINQ erinnert manchmal eher an Brainfuck als an C#. Ich hatte da mal ein Beispiel vor mir, da habe ich nur noch gedacht WTF. Das lag in dem Fall auch daran, dass die Variablen a bis g hießen, aber selbst nach deren Ersetzung habe ich minutenlang nachdenken müssen.

Natürlich gibt es auch schöne LINQ Beispiele, keine Frage. Aber es ist ein Beispiel für ein Feature, bei dem man mehr auf die Lesbarkeit aufpassen muss als anderswo.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#35

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 10:04
Natürlich gibt es auch schöne LINQ Beispiele, keine Frage. Aber es ist ein Beispiel für ein Feature, bei dem man mehr auf die Lesbarkeit aufpassen muss als anderswo.
Das richtige Werkzeug in der Hand eines Kretins mutiert zum Folterwerkzeug. So gesehen ist Delphi die schlimmste Sprache, die es gibt, weil ich einmal ein Delphiprogramm gesehen habe, das ganz schlimm war.

So wie es auch C-Freaks gibt (und sogar Wettbewerbe), wie ich am meisten Funktionalität in am wenigsten Code reinquetsche (Prinzip der maximalen Boshaftigkeit), gibt es natürlich auch Frickler, die mit Linq/Delphi/You name it Dinge anstellen, die grauslig sind. Dies nun als Argument anzuführen, das Linq/Delphi/You name schlecht ist, ist schlecht.
  Mit Zitat antworten Zitat
vagtler

Registriert seit: 9. Jul 2010
Ort: Köln
667 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#36

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 10:17
http://www.delphipraxis.net/1242331-post8.html
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.326 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#37

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 10:35
Im professionellen (= man verdient Geld damit) Bereich ist man auf Mittel angewiesen, die die Produktivität steigern und es gleichzeitig erlauben, sehr sauberen, gut les- und wartbaren Code zu produzieren der am Ende auch noch funktioniert.
Zunächst muß der Code funktionieren, dann sollte er wartbar und verständlich sein!

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#38

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 10:41
Zunächst muß der Code funktionieren, dann sollte er wartbar und verständlich sein!
Falsch. Zunächst sollte der Code verständlich und wartbar sein. Denn dann wird er auch funktionieren bzw. kann dazu gebracht werden. Es gibt eigentlich nichts Schlimmeres als die Einstellung 'Hauptsache, et läuft', das ist nämlich mit mangelndem Qualitätsbewustsein gleichzusetzen. Nicht falsch verstehen: Code muss funktionieren, nur wie man dahinkommt, ist mittlerweile ausschlaggebend und unterscheidet zwischen guter oder schlechter Qualität.

@vagtler:
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.287 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#39

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 10:57
Oh, wie ich mir wünsche, Beiträge bewerten zu dürfen!
Dein Beitrag, Furtbichler, leuchtet ganz oben bei den wirklich wichtigen Beiträgen zur Software-Entwicklung.


Hmm, das hört sich ziemlich ironisch an, ist aber absolut ernst gemeint!

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.326 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#40

AW: Ist RemObjects die Zukunft von Delphi?

  Alt 6. Mär 2014, 11:02
Code muss funktionieren, nur wie man dahinkommt, ist mittlerweile ausschlaggebend und unterscheidet zwischen guter oder schlechter Qualität.
Das kann ich voll unterschreiben.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf