AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Qualitätsbewusstsein

Ein Thema von Namenloser · begonnen am 12. Mär 2014 · letzter Beitrag vom 14. Mär 2014
Antwort Antwort
Seite 2 von 6     12 34     Letzte » 
nuclearping

Registriert seit: 7. Jun 2008
Ort: OPR
708 Beiträge
 
Delphi XE7 Professional
 
#11

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 10:07
Im Berufsleben gibt es keine Freunde, [...]
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Gerade als Selbständiger (in der Gründungsphase) waren und sind Freunde im Berufsleben unglaublich wichtig.

Alles steht und fällt mit den Kontakten, die du hast, bzw nicht hast. Klar gibts auch 'n Haufen Vollidioten, aber die sortiert man aus, bzw. pflegt wirklich nur rein gewinnorientierte Beziehungen mit ihnen.

Und die anderen sind eben nicht nur "temporäre Kollegen", sondern auch Mentoren und Ratgeber, die dir auch mal in den Arsch treten, dir die Löffel langziehen und dir Mut machen. Und daraus entwickelt sich dann Freundschaft.

Es ist alles nur eine Frage der Erfahrung und Wahrnehmung. Man kann sagen "Bei Geld hört die Freundschaft auf" oder "Bei Geld fängt die Freundschaft an".
  Mit Zitat antworten Zitat
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#12

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 10:21
(Zitat Popov) ...Da muss man lernen die eigenen Fehler auf andere abzuwälzen.
Das war nicht als Tipp gedacht. Das bezieht sich darauf, dass Leute die ständig Schei.. bauen, auch gelernt haben sie auf andere abzuwälzen.

Insofern ist die Maxime tolle Theorie, aber in der Wirklichkeit nur schwer umzusetzen. Daher sage ich: Fangt mit der Qualität (im Rahmen von Time & Budget) an. Denn Qualität als Prämisse kostet am Anfang nur ein Lächeln (und Leute die wissen, wie es geht). Aber Qualität -zum Schluss eingepflanzt- kostet verdammt viel Geld und Mühe.
Das Problem ist, dass es oft nur am Willen fehlt. Ok, manchmal fehlt die Zeit, da muss man flexibel sein. Oft aber ist es nur der Unwille, oder wie du schon sagtest - da tanzt ja noch einer. Oder im Berufsleben - für mich reicht es / für mich ist es ok.
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#13

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 10:37
Das war nicht als Tipp gedacht. Das bezieht sich darauf, dass Leute die ständig Schei.. bauen, auch gelernt haben sie auf andere abzuwälzen.
Keine Sorge, so hab ich es auch verstanden
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 10:50
Machmal ist es möglich das Qualitätsbewusstsein durch organisatorische Massnahmen zu steigern.

z.B. bis zu x Wochen nach der Schulung dürfen die Geschulten den Trainer direkt anrufen, danach über die normale Hotline.
Ich habe damit sehr positive Erfahrungen gemacht (betraf EDV-Schulungen im Einzelhandel bei Neueröffnungen)

Bei einer Programmierung im Team ist dieses direkte Feedback allerdings (leider) schwer umzusetzen.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.769 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#15

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 11:26
@Namenloser

"Die Person" wird sicherlich bald von Emba eingekauft werden. Sie würde sich dort perfekt in´s Team eingliedern.

Sorry, aber bei dem Thema ist Emba für mich inzwischen absoluter Vorreiter in der Negativrangliste.

Nix gegen Fehler, aber die sollten sich in Grenzen halten und vor allem schnellstmöglich und kostenfrei bereinigt werden.

Ich bin dagegen, so schlechte Arbeit als normal zu bezeichnen.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#16

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 11:37
Machmal ist es möglich das Qualitätsbewusstsein durch organisatorische Massnahmen zu steigern.
Wird dadurch wirklich das Bewusstsein gesteigert, oder nicht doch eher der Lerneffekt der Schulungsmaßnahme? Letzteres wäre natürlich auch ein sehr erstrebenswertes Ziel.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Back2Code
Back2Code

Registriert seit: 6. Feb 2012
Ort: Deutschland
272 Beiträge
 
Delphi XE7 Professional
 
#17

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 11:39
@Namenloser

"Die Person" wird sicherlich bald von Emba eingekauft werden. Sie würde sich dort perfekt in´s Team eingliedern.

Sorry, aber bei dem Thema ist Emba für mich inzwischen absoluter Vorreiter in der Negativrangliste.

Nix gegen Fehler, aber die sollten sich in Grenzen halten und vor allem schnellstmöglich und kostenfrei bereinigt werden.

Ich bin dagegen, so schlechte Arbeit als normal zu bezeichnen.
Vermutlich macht er sein Praktikum bei Embarcadero.
00111100001100110010000001000100011001010110110001 1100000110100001101001
  Mit Zitat antworten Zitat
QuickAndDirty

Registriert seit: 13. Jan 2004
Ort: Hamm(Westf)
1.538 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#18

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:02
Ich würde gerne die Qualität meiner Arbeit steigern. Auch wenn ich gelernt habe, dass die Qualitätsprüfung möglichst nicht vom Entwickler ausgeführt werden sollte, kann ich an dem Punkt schon mal nichts machen, meistens bin ich der einzige Typ der das Ergebnis seiner Arbeit auf Qualität prüft.
Ich muss zugeben, dass ich kein guter Tester bin, meine Tests funktionieren irgendwie immer.

Ich habe auch ein wenig mit dem, folgendem Phänomen zu kämpfen.
1.Ich arbeite an Projekt A
2.Bei 75% muss ich Projekt A für das angeblich super dringende Projekt B unterbrechen.
3.Bei 40% muss ich Projekt B für das viel dringendere Projekt C unterbrechen.
4.Projekt B ist jetzt schon seit Monaten im Eisschrank, scheinbar war es gar nicht so wichtig....
5.Immer weitere Projekte die gerade "dringend" sind treffen ein.
6.Ich wechsle je nach dem welcher Kunde sich gerade meldet von Baustelle zu Baustelle und reagiere nur noch.

Unter solchen Umständen wo alle Ausgelastet sind und sie Scheiße nach unten weitergeben um ihren Schreibtisch frei zu bekommen,
fehlt es mir oft an der Zeit und der Übersicht mich auf die Qualität zu konzentrieren,
was natürlich am Ende nicht hilfreich ist.
Wie kann ich in diesem Szenario die Qualität meiner Arbeit besser sicher stellen?
Andreas
#PerfMatters

Geändert von QuickAndDirty (12. Mär 2014 um 12:08 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
franktron

Registriert seit: 11. Nov 2003
Ort: Oldenburg
1.429 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#19

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:27
Ich würde gerne die Qualität meiner Arbeit steigern. Auch wenn ich gelernt habe, dass die Qualitätsprüfung möglichst nicht vom Entwickler ausgeführt werden sollte, kann ich an dem Punkt schon mal nichts machen, meistens bin ich der einzige Typ der das Ergebnis seiner Arbeit auf Qualität prüft.
Ich muss zugeben, dass ich kein guter Tester bin, meine Tests funktionieren irgendwie immer.

Ich habe auch ein wenig mit dem, folgendem Phänomen zu kämpfen.
1.Ich arbeite an Projekt A
2.Bei 75% muss ich Projekt A für das angeblich super dringende Projekt B unterbrechen.
3.Bei 40% muss ich Projekt B für das viel dringendere Projekt C unterbrechen.
4.Projekt B ist jetzt schon seit Monaten im Eisschrank, scheinbar war es gar nicht so wichtig....
5.Immer weitere Projekte die gerade "dringend" sind treffen ein.
6.Ich wechsle je nach dem welcher Kunde sich gerade meldet von Baustelle zu Baustelle und reagiere nur noch.

Unter solchen Umständen wo alle Ausgelastet sind und sie Scheiße nach unten weitergeben um ihren Schreibtisch frei zu bekommen,
fehlt es mir oft an der Zeit und der Übersicht mich auf die Qualität zu konzentrieren,
was natürlich am Ende nicht hilfreich ist.
Wie kann ich in diesem Szenario die Qualität meiner Arbeit besser sicher stellen?
Das kenne ich eine Lösung habe ich auch noch nicht.
Frank
Tux sein Lieblingsquellcode
While anzfische<TuxSatt do begin
Fisch:=TFisch.Create; Tux.EssenFisch(Fisch); Fisch.Free;inc(anzfische); end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.517 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#20

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:33
Ich habe auch ein wenig mit dem, folgendem Phänomen zu kämpfen.
1.Ich arbeite an Projekt A
2.Bei 75% muss ich Projekt A für das angeblich super dringende Projekt B unterbrechen.
3.Bei 40% muss ich Projekt B für das viel dringendere Projekt C unterbrechen.
4.Projekt B ist jetzt schon seit Monaten im Eisschrank, scheinbar war es gar nicht so wichtig....
5.Immer weitere Projekte die gerade "dringend" sind treffen ein.
6.Ich wechsle je nach dem welcher Kunde sich gerade meldet von Baustelle zu Baustelle und reagiere nur noch.
Hast du das Problem schon mit Abteilungs/Projektleiter/-owner besprochen?
Dieser wäre ein Punkt bei dem die "SuperDuper"-Projekte erst aufschlagen müssten und dieser muss sie kanalisieren.
Oder ist er das Problem das er diese Anforderungen von Vertrieb/Marketing einfach durchlässt?
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf