AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Qualitätsbewusstsein

Ein Thema von Namenloser · begonnen am 12. Mär 2014 · letzter Beitrag vom 14. Mär 2014
Antwort Antwort
Seite 3 von 6     123 45     Letzte » 
QuickAndDirty

Registriert seit: 13. Jan 2004
Ort: Hamm(Westf)
1.529 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#21

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 11:46
Ich habe auch ein wenig mit dem, folgendem Phänomen zu kämpfen.
1.Ich arbeite an Projekt A
2.Bei 75% muss ich Projekt A für das angeblich super dringende Projekt B unterbrechen.
3.Bei 40% muss ich Projekt B für das viel dringendere Projekt C unterbrechen.
4.Projekt B ist jetzt schon seit Monaten im Eisschrank, scheinbar war es gar nicht so wichtig....
5.Immer weitere Projekte die gerade "dringend" sind treffen ein.
6.Ich wechsle je nach dem welcher Kunde sich gerade meldet von Baustelle zu Baustelle und reagiere nur noch.
Hast du das Problem schon mit Abteilungs/Projektleiter/-owner besprochen?
Dieser wäre ein Punkt bei dem die "SuperDuper"-Projekte erst aufschlagen müssten und dieser muss sie kanalisieren.
Oder ist er das Problem das er diese Anforderungen von Vertrieb/Marketing einfach durchlässt?
Ich kann mit meinem Vorgesetzten da ganz offen drüber sprechen. Ich habe da nur keinen hebel etwas dran zu ändern.
Mir geht es darum wie ich dennoch möglichst hohe Qualität liefern kann.
Ich habe mir schon überlegt meinen Arbeitsfortschritt für mich selbst Stunde um Stunde zu dokumentieren,
so dass ich im schnellen Wechsel sofort den Einstieg finde.
Denn oft dauert es Tage, wenn ich zu einem Projekt,
was angeblich mal wichtig war, wieder zurückkehre, den Faden zu finden.
Das wäre Zeit die ich dann in die Sicherung der Qualität stecken könnte. Auch wenn diese Zeit vermutlich einfach wieder nur für eine höhere Quote an weiteren Projekten sorgen würde. Mal ganz davon abgesehen, dass das führen einer Fortschritts-Dokumentation (jede Stunde einen Eintrag) was man gerade gemacht hat, welches Problem man erkannt hat und gerade versucht zu lösen usw. natürlich auch Zeit frisst.
Andreas
#PerfMatters
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von defede
defede

Registriert seit: 10. Aug 2006
Ort: Stötten am Auerberg
72 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#22

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:37
Hallo, die Punkte hier:
1.Ich arbeite an Projekt A
2.Bei 75% muss ich Projekt A für das angeblich super dringende Projekt B unterbrechen.
3.Bei 40% muss ich Projekt B für das viel dringendere Projekt C unterbrechen.
4.Projekt B ist jetzt schon seit Monaten im Eisschrank, scheinbar war es gar nicht so wichtig....
5.Immer weitere Projekte die gerade "dringend" sind treffen ein.
6.Ich wechsle je nach dem welcher Kunde sich gerade meldet von Baustelle zu Baustelle und reagiere nur noch.
das ist im Grunde bei uns der Standardfall (Unternehmensweit) und ändern kann man das nicht direkt.
Qualität heißt bei uns: Wenn der Kunde das grade nicht anmotzt ist es i.O.

Das findet niemand gut und schön aber am Ende regiert Geld / Aufträge / Angebot und Nachfrage die
Welt und leider(oder Gott sei dank) nicht der Idealismus. Soll und Ist - Zustände sind Teilweise Dimensionen von einander entfernt.
Aber man muss damit Leben und kann das dank gewisser Projektgröße nur Step-by-Step auf viele
Jahre ändern. In der Zwischenzeit kommt aber immer neues Geraffel hinzu was das zu einer Never-Ending-Story
werden lässt.

Fazit: Immer ruhig und Locker bleiben. Du schreibst bestimmt auch mal Fehler rein.
Und wenn du glaubst es ist Perfekt. Dann warte mal 2 Betriebssystem Versionen ab und schau dann mal wie das "Perfekt" noch so läuft und ob es den Anforderungen der Zeit noch stand hält.

P.S: bitte erschlagt mich nicht wenn Ihr andere Erfahrungen habt
Invader Zim
Obey Zim
Fear Zim
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#23

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:46
Machmal ist es möglich das Qualitätsbewusstsein durch organisatorische Massnahmen zu steigern.
Wird dadurch wirklich das Bewusstsein gesteigert, oder nicht doch eher der Lerneffekt der Schulungsmaßnahme? Letzteres wäre natürlich auch ein sehr erstrebenswertes Ziel.
Der Trainer gab sich mehr Mühe bei der Schulung um seinen Aufwand nach der Schulung möglichst gering zu halten. Vorher wurden schlechte Schulungen durch die Hotline abgefedert, nun ist der Trainer selber verantwortlich und er kann sich entscheiden, ob er bessere Schulungen macht oder viel telefoniert.

Irgendwie haben sich alle für weniger telefonieren entschieden

Somit ergibt sich ein Gewinn für alle Bereiche (bessere Schulungen => weniger Nachfragen => mehr Zeit für alle)
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#24

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 12:56
Es dürfte klar sein, dass das ständige Unterbrechen von begonnenen Entwicklungstasks ein Problem ist.
Dein Chef soll sich einfach vorstellen er solle einen Deutschaufsatz auf Abiturniveau schreiben und hat dazu 6 Stunden Zeit.
Nach 2 Stunden wird er unterbrochen und soll eine 3-stündige Physikarbeit schreiben, usw.
Mach deinem Chef klar, dass es seine Aufgabe ist aus deiner Arbeitskraft im positiven Sinne das Maximale rauszuholen.
Also muss er dich vor schädlichen Einflüssen (Lärm, permante Störung durch Telefon, Taskwechsel durch tägl. geänderte Prios) schützen.
Wenn du und dein Chef euch einig seid, dass diese Unterbrechungen schädlich sind dann müsst ihr euch Gegenmaßnahmen überlegen.

Ein Maßnahme könnte sein, Projekte in Etappen zu planen.
Angenommen du schätzt für ein Projekt 2 Wochen und stellst fest dass 2 leichtere und 1 schwere Aufgabe/Etappe dafür erforderlich sind.
Du beginnst mit der 1. leichten Aufgabe (Schätzung 2 Tage) und vereinbarst mit dem Chef dass du dieses Ding durchziehst auch wenn die Kunden noch so laut schreien.
Nach Abschluss dieser Aufgabe gehst du zum Chef und fragst ob du das Projekt weitermachen sollst oder ein Projekt mit höhere Prio ansteht.

Du kannst es auch mit Bei Google suchenpersonal Kanban versuchen.
Du hast eine Kapazität von max. 3 Aufgaben.
In welcher Reihenfolge du diese bearbeitest bleibt dir überlassen.
Erst wenn eine dieser Aufgaben komplett (!) bearbeitet ist kannst du eine weitere Aufgabe annehmen.
fork me on Github
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#25

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 13:16
Siehe dazu auch Anti-Pattern - Programmer Interrupt

Der gesamte Artikel ist dabei sehr lesenswert
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#26

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 13:42
Siehe dazu auch Anti-Pattern - Programmer Interrupt

Der gesamte Artikel ist dabei sehr lesenswert
Passend dazu: http://heeris.id.au/2013/this-is-why...t-a-programmer
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.970 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#27

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 16:21
solle einen Deutschaufsatz auf Abiturniveau schreiben und hat dazu 6 Stunden Zeit.
Nach 2 Stunden wird er unterbrochen und soll eine 3-stündige Physikarbeit schreiben, usw.
Super-anschauliches Beispiel auch für nicht-Computer-Leute
  Mit Zitat antworten Zitat
QuickAndDirty

Registriert seit: 13. Jan 2004
Ort: Hamm(Westf)
1.529 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#28

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 16:30
Siehe dazu auch Anti-Pattern - Programmer Interrupt

Der gesamte Artikel ist dabei sehr lesenswert
Besser noch ist das Anti-Pattern darüber.
Crocodile Management.
Andreas
#PerfMatters
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.970 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#29

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 16:51
Oh wow
Bestimmt allgemein üblicher, wissenschaftlich hochfundier und standarisierter Begriff.

(Wir brauchen ein "unter Wasser lauerndes Krokodil"-Smiley)
  Mit Zitat antworten Zitat
michaelthuma
(Gast)

n/a Beiträge
 
#30

AW: Qualitätsbewusstsein

  Alt 12. Mär 2014, 20:15
Seine eigenen Implementierungen betreuen wirkt wunder, besonders bei limitierten Budgets. Das fördert ungemein das Qualitätsbewusstsein. Die Form ist nicht die effizienteste und trotzdem gehören Ticktes und Support dazwischengeschaltet. Verantwortung wirkt Wunder. Wir haben heute einen Trend, dass tunlichst alles so organisiert ist, dass jeder durch die Weitergabe von Affen sich der Verantwortung entledigt.

Ein paar Jahre Systembetrieb schaden keinem Entwickler. Wohl aber muss derjene nach 5 Jahren ein laufendes wartbares Ergebnis weitergeben, eine Tapetenwechsel braucht jeder. Großkonzern ITs können sehr lehrreich sein. Das ist die Welt in der der Lösungsspielraum an sich sehr eng ist und die Technologien inbesondere. Obwohl zumindest dort wo ich war, die Talente verschlissen worden sind.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf