AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Object-Pascal / Delphi-Language Delphi Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

Ein Thema von MyRealName · begonnen am 12. Apr 2015 · letzter Beitrag vom 13. Apr 2015
Antwort Antwort
Benutzerbild von MyRealName
MyRealName

Registriert seit: 19. Okt 2003
Ort: Santa Marta / Colombia
408 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

  Alt 12. Apr 2015, 17:40
Delphi-Version: XE5
Hallo, mal 'ne Frage..

meine Hauptanwendung ist in Delphi 2007 und ich kann sie nicht updaten auf XE5, weil ich einen Reportgenerator drin habe, der seit Delphi 3 nicht mehr geupdated wird und unter unicode einfach alles verbockt. Will darin aber auch nicht rumbasteln. Problem ist, dass aus irgendeinem Grund die Kunden von uns den nicht verlieren wollen. Die wissen halt mittlerweile wie sie damit Sachen machen können.
Jetzt habe ich mir einen kleinen Report-Server gebastelt, dem ich über tcp/ip den Namen und die Parameter des Reports sende und er zeigt ihn in einem extra-Fenster an. Damit kann ich ihn aus der Hauptanwendung "rausoperieren", aber wäre natürlich besser, wenn ich das Fenster in meine Anwendung reinkriegen würde, also sozugane "den Parent" auf ein leeres MD FEnster in meiner Anwendung setzen...
Die Hauptanwendung wurde dann erstmal in Delphi XE laufen und dann XE5, der Report-Server auf Delphi 2007 bleiben...

Weiss einer, ob das geht und wie ?
Einfach Parenthandle auf das handle vom eigenen mdi setzen ?

Besser wäre natürlich, wenn es eine DLL wäre die ich in dem Kontext laden kann und die mir ein fenster macht, dessen ParentHandle ich setzen kann...

Danke schonmal
  Mit Zitat antworten Zitat
Sigi55

Registriert seit: 3. Jan 2010
36 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#2

AW: Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

  Alt 12. Apr 2015, 20:05
Hallo,

schön, ich kann auch mal etwas beitragen.
Ich bin mal irgendwo über diese Demo gestolpert, also nicht von
mir ...

Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls, ExtCtrls, Menus;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Panel1: TPanel;
    MainMenu1: TMainMenu;
    Window1: TMenuItem;
    Show1: TMenuItem;
    Hide1: TMenuItem;
    N1: TMenuItem;
    ArrangeAll1: TMenuItem;
    Cascade1: TMenuItem;
    ile1: TMenuItem;
    NewWindow1: TMenuItem;
    OpenDialog1: TOpenDialog;
    Button1: TButton;
    procedure NewWindow1Click(Sender: TObject);
    procedure Button1Click(Sender: TObject);
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

var
  Form1: TForm1;

implementation

{$R *.dfm}


function RunProcess(FileName: string; ShowCmd: DWORD; wait: Boolean; ProcID: PCardinal): Longword;
var
  StartupInfo: TStartupInfo;
  ProcessInfo: TProcessInformation;
begin
  FillChar(StartupInfo, SizeOf(StartupInfo), #0);
  StartupInfo.cb := SizeOf(StartupInfo);
  StartupInfo.dwFlags := STARTF_USESHOWWINDOW or STARTF_FORCEONFEEDBACK;
  StartupInfo.wShowWindow := ShowCmd;
  if not CreateProcess(nil,
    @Filename[1],
    nil,
    nil,
    False,
    CREATE_NEW_CONSOLE or
    NORMAL_PRIORITY_CLASS,
    nil,
    nil,
    StartupInfo,
    ProcessInfo)
    then
      Result := WAIT_FAILED
  else
  begin
    try
      if not wait then
      begin
        if ProcID <> nil then ProcID^ := ProcessInfo.dwProcessId;
        Result := S_OK;
        exit;
      end;
      WaitForSingleObject(ProcessInfo.hProcess, INFINITE);
      GetExitCodeProcess(ProcessInfo.hProcess, Result);
    finally
      CloseHandle(ProcessInfo.hProcess);
      CloseHandle(ProcessInfo.hThread);
    end;
  end;
end;

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
var
  ProcID: PCardinal;
begin
  if OpenDialog1.Execute then
    RunProcess(OpenDialog1.FileName, SW_MINIMIZE, TRUE, ProcID);
  Messagebox(0, 'fertig', @OpenDialog1.Filename[1], 0);
end;

procedure TForm1.NewWindow1Click(Sender: TObject);
var
  hNotepad: hWnd; //Handle auf das Window welches man einsperren möchte

begin
  hNotepad := FindWindow('Notepad','Unbenannt - Editor'); //In diesem Fall sperren wir das gute alte Notepad ein
  Windows.SetParent(hNotepad, form1.panel1.Handle); //Wir setzen das Parent mit Windows.SetParent, da ein Aufruf
                                        //von SetParent zur Folge hätte, dass wir die Methode von
                                        //TWinControl aufrufen würden, was wir nicht wollen
  ShowWindow(hNotepad, SW_MAXIMIZE); //Einmal ShowWindow mit SW_MAXIMIZE als Parameter damit das Fenster
                                     //sich über die ganze Form erstreckt
end;

end.
Isses das ?

Gruß

Sigi
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.380 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

  Alt 13. Apr 2015, 08:33
Das dürfte die korrekte Methode sein (der Kern ist eigentlich die eine Zeile mit dem SetParent). Das Problem daran ist, das Du Dir damit die Hölle auf Erden (in Windows) schaffst. Folgendes funktioniert danach nicht mehr wie erwartet:
  • Dialoge des eingefangenen Programms sind nicht modal gegenüber der Host-Applikation, sie können also "versehentlich" in den Hintergrund geklickt werden, und damit hängt alles
  • Tooltips werden nicht mehr angezeigt
  • Resize-Events werden unzuverlässig bemerkt
  • Unter Umständen wird der Windows-Style ignoriert (habe ich aber nur selten gesehen)
Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Da gibt es noch so viele kleine Problemchen, die folgen - das will man einfach nciht freiwillig durchmachen.

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MyRealName
MyRealName

Registriert seit: 19. Okt 2003
Ort: Santa Marta / Colombia
408 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#4

AW: Fenster einer anderen Delphi Anwendung in das eigene einbinden

  Alt 13. Apr 2015, 13:45
Ich habe gestern mal probiert mit einem Delphi 2007 Fenster in einer DLL gehostet in einer XE5 app. Das ging ganz gut, damit brauch ich scheinbar keine extra exe die ich laden muss, nur die DLL, Frage wird dann sein, inwieweit ich die Kommandos bekomme vom Host Fenster, das will ich heute mal probieren
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf