AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Compilerschalter für Framework

Ein Thema von himitsu · begonnen am 9. Mai 2015 · letzter Beitrag vom 10. Mai 2015
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe
Online

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
11.144 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#11

AW: Compilerschalter für Framework

  Alt 10. Mai 2015, 09:54
Leider kann man das Framework dort nicht als Umgebungsvariable reinbekommen,
Das Framework wird ja nur für den Designer benötigt und kann sich ja auch gelegentlich mal ändern (siehe MonkeyMixer). Es ist somit durchaus erlaubt, wenn auch nicht empfohlen, VCL und FMX in einem Projekt gleichzeitig zu verwenden. Insofern gibt es für den Compiler so etwas wie ein eindeutiges Framework gar nicht. Ein solcher Mix würde aber eine Unit, wie deine, die sich wahlweise auf VCL oder FMX bezieht, dann doch ausschließen.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu
Online

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
43.363 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#12

AW: Compilerschalter für Framework

  Alt 10. Mai 2015, 10:02
Ein solcher Mix würde aber eine Unit, wie deine, die sich wahlweise auf VCL oder FMX bezieht, dann doch ausschließen.
Außer es gibt wirklich zwei Komponenten.

Der Hauptgrund für die Entscheidung ist ja, daß ich bei Verwendung des FMX nicht die Units der VCL über meine Uses-Abschnitte ins Programm bringen will.
Wenn eh Beides im Programm benutzt wird, dann ist es im Endeffekt ja egal, was meine Komponente intern benutzt.

Wenn man vor/im Uses global abfragen könnte, was für Units bereits (bis zu dieser Stelle) im Programm einkompiliert wurden und dann entsprechend die eigenen Uses anpasst.
Aber das geht leider auch nicht, denn wenn die eigenen Units vor den "entscheidenen" des Zielprogramms geladen/kompiliert werden....
Also Ideal wäre es gewesen, wenn man die Plattform-Option der Projektoptionen als DEFINE oder Variable vorgefunden hätte, sozusagen eine VCL-/FMXVersion ala CompilerVersion oder RTLVersion.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list : BugReports/FeatureRequests

Geändert von himitsu (10. Mai 2015 um 10:07 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe
Online

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
11.144 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#13

AW: Compilerschalter für Framework

  Alt 10. Mai 2015, 10:24
Du könntest vielleicht zwei solche Units wie die beiden Hybrid-Units aus meinem Beispiel nehmen und dort jeweils eine Konstante FrameWorkVCL bzw. FrameWorkFMX deklarieren. Dann kannst du beim Compilieren über {$IF Declared(FrameWorkXXX)} abfragen, was gerade eingebunden wurde.

Delphi-Quellcode:
unit VCL.Hybrids;

interface

const
  FrameWorkVCL = 1;

implementation

end.
Delphi-Quellcode:
unit FMX.Hybrids;

interface

const
  FrameWorkFMX = 2;

implementation

end.
Delphi-Quellcode:
uses
  Hybrids,
{$IF Declared(FrameWorkVCL)}
  Vcl.ExtCtrls;
{$ELSE}
{$IF Declared(FrameWorkFMX)}
  FMX.Types;
{$IFEND}
{$IFEND}


{$IF Declared(FrameWorkVCL)}
const
  FrameWork = FrameWorkVCL;
{$ELSE}
{$IF Declared(FrameWorkFMX)}
const
  FrameWork = FrameWorkFMX;
{$IFEND}
{$IFEND}

type
  TMyTimer = class(TTimer)

  end;
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu
Online

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
43.363 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#14

AW: Compilerschalter für Framework

  Alt 10. Mai 2015, 11:01
Delphi-Quellcode:
unit VCL.FeigFrameworkCheck;

interface

const
  FeigFramework = 'VCL';

implementation

end.
Delphi-Quellcode:
unit FMX.FeigFrameworkCheck;

interface

const
  FeigFramework = 'FMX';

implementation

end.
Delphi-Quellcode:
uses
  // Namespace/Unitscope: System, VCL/FMX, [Winapi]
  FeigFrameworkCheck,
  {$IF Defined(MSWINDOWS) and (FeigFramework = 'VCL')}
    {$IF CompilerVersion >= 24}
      Winapi.Windows,
    {$ELSE}
      Windows,
    {$IFEND}
  {$IFEND}
  SysUtils, Math;
Delphi-Quellcode:
uses
  // Namespace/Unitscope: System, Vcl/Fmx, [Winapi], [Feig]
  // Vcl.ExtCtrls and Fmx.Types for TTimer
  {$IF Defined(MSWINDOWS) and (FeigFramework = 'VCL')}
    {$IF CompilerVersion >= 24}
      Winapi.Windows,
    {$ELSE}
      Windows,
    {$IFEND}
    Vcl.ExtCtrls,
  {$ELSE}
    Fmx.Types,
  {$IFEND}
  Math, SysUtils, Classes, Feig.Types, Feig.USB, Feig.ISC;
Sieht bei mir so aus, wobei ich grade überlegt das eher auf FeigFrameworkIsVCL und FeigFrameworkIsFMX (Boolean) umzustellen.
Die erste Überlegung war mal ... Wer weiß was nach FMX kommt. (FMX4, FMX5, CLX und die vielen .NET-Formsdinger)

Aber sicherheitshalber kommt noch ein {$IFNDEF MSWINDOWS} in die VCL-Datei kommt, falls jemand VCL auch in iOS/Android/Linux/MacOS definiert hat.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list : BugReports/FeatureRequests

Geändert von himitsu (10. Mai 2015 um 11:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz