AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

Ein Thema von bluesky70 · begonnen am 9. Okt 2015 · letzter Beitrag vom 12. Okt 2015
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
borstenei

Registriert seit: 12. Nov 2011
118 Beiträge
 
#11

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 16:59
Zitat:
Definitiv. Ich habe mir erst kürzlich 2 Dell 4k-Monitore zugelegt. In der Maximalauflösung von 3840*2160 ist zwar selbst mir zu klein, aber ich habe jetzt beide auf 2560 x 1440 laufen.
Und ich muss sagen, die Mehrauflösung macht sich ab der 1. Minute bezahlt
Du kaufst Dir 2 4K Monitore um sie dann mit 2560 x 1440 zu betreiben ?
Einfaches erhöhen der DPI hätte die Darstellung auch erhöht, mein Hauptmonitor ist ein 40" 4K Monitor der mir auch mit 100% DPI etwas zu klein war in der Darstellung. Ich habe das denn auf 115% erhöht und so ist er eine Augenweide. Der Vorteil der großen Auflösung gepaart mit viel Platz auf dem Bildschirm.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Captnemo
Captnemo

Registriert seit: 27. Jan 2003
Ort: Bodenwerder
1.126 Beiträge
 
Delphi XE4 Architect
 
#12

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:07
Hi zusammen.
Ich bin auch gerade bei einer ähnlichen Entscheidung. Möchte 2* 4K bei 60Hz
Ich habe mir gerade 2x P2815Q von Dell gekauft. Die schaffen zwar bei voller 4K-Auflösung keine 60Hz, aber ich kann jetzt nicht sagen, dass ich irgendwie unzufrieden wäre. Bildqualität ist Super.
Ich betreibe die auch nicht in voller Auflösung, weil es mir dann doch zu klein wurde Habe ich aber ausprobiert, und ich kann auch zu den 30 Hz nichts negatives sagen. Wobei ich das mit den 30 Hz nur gelesen, nicht gemessen habe.
Ich habe die genommen, weil die grad recht günstig angeboten werden (ich habe pro Gerät grade mal 312,- bezahlt).

Dummerweise musste ich mir gleich daraus auch noch eine neue Grafikkarte kaufen, weil meine zu schlapp war Ich habe mich da für die AMD R7 370 entschieden.
Diese Dell P2815Q haben nur HDMI und DP-Anschlüsse, kein DVI (ging aber notfalls über einen Adapter, aber dann nicht in voller Auflösung). Und mit meiner alten GraKa konnte ich die Auflösung nicht einstellen.
Dafür bringen die Dell noch einen integrierten USB 3.0-Hub mit.
Dieter
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die 10. summt dazu die Melodie von Supermario Bros.
MfG Captnemo
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Captnemo
Captnemo

Registriert seit: 27. Jan 2003
Ort: Bodenwerder
1.126 Beiträge
 
Delphi XE4 Architect
 
#13

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:10
Zitat:
Definitiv. Ich habe mir erst kürzlich 2 Dell 4k-Monitore zugelegt. In der Maximalauflösung von 3840*2160 ist zwar selbst mir zu klein, aber ich habe jetzt beide auf 2560 x 1440 laufen.
Und ich muss sagen, die Mehrauflösung macht sich ab der 1. Minute bezahlt
Du kaufst Dir 2 4K Monitore um sie dann mit 2560 x 1440 zu betreiben ?
Einfaches erhöhen der DPI hätte die Darstellung auch erhöht, mein Hauptmonitor ist ein 40" 4K Monitor der mir auch mit 100% DPI etwas zu klein war in der Darstellung. Ich habe das denn auf 115% erhöht und so ist er eine Augenweide. Der Vorteil der großen Auflösung gepaart mit viel Platz auf dem Bildschirm.
Das habe ich natürlich zuerst auch gemacht
Nur leider habe ich so ein paar Programme, dich auch leider ab und zu benötige, die mit der DPI-Änderung große Darstellungsprobleme haben.
Ich bin mit 2560 x 1440 auch nicht zwingen unzufrieden (besser als 1920x1080). Wenn ich die Programme irgendwann mal nicht mehr brauche, gehe ich mir der Auflösung dann vielleicht wieder zurück.
Ärgerlich ist ja auch, dass bei der DPI-Änderung mich immer wieder ab- und anmelden muss, sonnst würde ich das für die Anwendungen temporär umstellen.

Bei 40"-ern wäre ich mit der Schriftgröße bei 3840x2160 bei 100% DPI auch zufrieden gewesen. Meine haben aber nur 28" (mein Schreibtisch ist zu klein )
Dieter
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die 10. summt dazu die Melodie von Supermario Bros.
MfG Captnemo
  Mit Zitat antworten Zitat
BlackbirdBerlin

Registriert seit: 15. Okt 2009
Ort: 10318 Berlin
88 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#14

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:12
Nee nee...
Volle Auflösung, keine Skalierung und auf jeden Fall 60Hz.
Das ist muss...
Wenn der kleine Rechner das nicht schafft, dann wird es eben ein größerer.
Solch einen Monitor mit einer geringeren Auflösung zu fahren wäre mich keine Option.
LG, Tim
Tim
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Captnemo
Captnemo

Registriert seit: 27. Jan 2003
Ort: Bodenwerder
1.126 Beiträge
 
Delphi XE4 Architect
 
#15

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:19
naja, okay. Ich bin aus dem Zocken rausgewachsen. Für mich zählen anderen Dinge

Nee nee...
Volle Auflösung, keine Skalierung und auf jeden Fall 60Hz.
Das ist muss...
Waren wir mal ab, wenn du die hast, und den ganzen Tag darauf liest, ob dir die Schrift dann nicht auch etwas zu klein ist
Nee nee...
Wenn der kleine Rechner das nicht schafft, dann wird es eben ein größerer.
Solch einen Monitor mit einer geringeren Auflösung zu fahren wäre mich keine Option.
LG, Tim
Dein Rechner wird das möglicherweise schon schaffen, aber die Grafikkarte.....die muss das packen.

Ist ja auch eine Frage der Kohle. Wieviel man bereit ist auszugeben und was man sonst noch alles zu versorgen hat
Dieter
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die 10. summt dazu die Melodie von Supermario Bros.
MfG Captnemo
  Mit Zitat antworten Zitat
borstenei

Registriert seit: 12. Nov 2011
118 Beiträge
 
#16

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:32
Nee nee...
Volle Auflösung, keine Skalierung und auf jeden Fall 60Hz.
Das ist muss...
Wenn der kleine Rechner das nicht schafft, dann wird es eben ein größerer.
Solch einen Monitor mit einer geringeren Auflösung zu fahren wäre mich keine Option.
LG, Tim
60Hz ist schon Voraussetzung aber zb. einen 4k 27" oder 30" ohne Skalierung zu betreiben ist schon grenzwertig. Die Symbole, Schaltflächen ect.wären mir viel zu klein.
Aber wie schon Captnemo geschrieben hat, es gibt noch unzählige Programme die dann mit der Skalierung Probleme haben.
Selbst mein Delphi zeigt seit dem Skalieren im Startbild einen komischen vertikalen weißen Streifen.
  Mit Zitat antworten Zitat
BlackbirdBerlin

Registriert seit: 15. Okt 2009
Ort: 10318 Berlin
88 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#17

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:40
Da muss ich vielleicht dazu sagen, dass solche Sachen bei mir in Virtuellen Maschinen über Remote-Desktops laufen. D.h. die VM hat Full-HD oder was auch immer sie gut kann oder ich brauche und das wird nativ auf dem großen Schirm dargestellt.

Auf der Maschine selbst läuft nur der Browser, Mailprogramme etc.

Viele Grüße
Tim
Tim
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Captnemo
Captnemo

Registriert seit: 27. Jan 2003
Ort: Bodenwerder
1.126 Beiträge
 
Delphi XE4 Architect
 
#18

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 17:55
60Hz ist schon Voraussetzung
Bei meiner jetzigen Auflösung laufen meine auch unter 60Hz. Aber auch als ich zu Anfang mit der vollen Auflösung gearbeitet habe, sind mir die 30 Hz nicht aufgefallen. Woran würde ich das denn merken?
Dieter
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die 10. summt dazu die Melodie von Supermario Bros.
MfG Captnemo
  Mit Zitat antworten Zitat
BlackbirdBerlin

Registriert seit: 15. Okt 2009
Ort: 10318 Berlin
88 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#19

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 18:20
Hi

http://www.heise.de/video/artikel/4K...z-2173220.html

Ich denke, es ist sehr subjektiv. Dem einen macht's was aus, dem anderen nicht.
Wenn man aber sehr viele Stunden am Tag am PC verbringt ist vielleicht eine hohe Wiederholfrequenz ein Ermüdungsfaktor weniger.

Viele Grüße
Tim
Tim
  Mit Zitat antworten Zitat
mm1256

Registriert seit: 10. Feb 2014
Ort: Wackersdorf, Bayern
640 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#20

AW: Worauf achten bei Rechnerneuanschaffung für Delphi XE8/10 Seattle

  Alt 9. Okt 2015, 18:25
Also Speicher 16 GB hört sich dann sinnvoll an, da ich gerne VM für Entwicklung nutzen möchte.
Richtig, 16 GB sind für VM's wichtig, aber noch wichtiger: Wenn du die VM's zur Entwicklung und zum Testen nutzt, dann nimm zwei SSD's. Die erste für das Betriebssystem und Standardprogramme (da reichen vermutlich 120 oder 250 GB) und die zweite für die virtuellen Maschinen. Da dürfen es dann mindestens 500 GB sein. Dazu dann noch eine normale HDD zur Datenspeicherung und du wirst lange Zeit viel Freude an deiner neuen Maschine haben.
Gruss Otto
Wenn du mit Gott reden willst, dann bete.
Wenn du ihn treffen willst, schreib bei Tempo 220 eine SMS
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf