AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

Ein Thema von Phoenix · begonnen am 18. Nov 2015 · letzter Beitrag vom 8. Apr 2018
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
tommy84

Registriert seit: 30. Jan 2016
29 Beiträge
 
#21

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Feb 2016, 08:43
Sehr beeindruckend! Das Teil ist unerwartet genial!
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin
Online

Registriert seit: 14. Apr 2008
2.560 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#22

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Feb 2016, 09:41
Ups, heute funktioniert OmniPascal nicht mehr - nicht in der gestern installierten Win 8.1 Umgebung, und nicht in einer Windows 7 VM. Ich habe allerdings Windows Search deaktiviert. Ich vermutete, Visual Code verwendet die Windows Search Indizierung und habe sie wieder aktiviert, leider noch nicht mit Erfolg. Muss jetzt eventuell warten bis die Festplatten wieder indiziert sind

...

Ups: mein Fehler - hatte vergessen dass man einen Ordner öffnen muss, nicht nur eine einzelne Datei. Der erwartete Shell-Menüeintrag 'Open with Code' fehlt bei mir, und wenn man eine einzelne Datei öffnet, gibt es keine Hypertext-Funktionen...
Michael Justin

Geändert von mjustin (28. Feb 2016 um 09:57 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Wosi

Registriert seit: 29. Aug 2007
47 Beiträge
 
#23

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 29. Feb 2016, 13:20
OmniPascal wird für Entwicklung mit Free Pascal (Windows und Linux) "mein" Editor.
Sehr beeindruckend! Das Teil ist unerwartet genial!


Die Navigation ist ja mal der Hammer! Ok, die in der Delphi IDE ist unterirdisch, aber gegenüber dem ReSharper fehlt hier echt nicht mehr viel. Klasse Arbeit soweit!

Ich habe dir ein paar Bug Reports auf bitbucket hinterlassen, gerne kann ich dir noch weitere erstellen , aber ich denke du weißt schon was noch fehlt. Echt genial weiter so!
Vielen Dank für Lob und Bugreports!
Ich weiß, dass noch einige Dinge fehlen aber wenn du noch irgendwas findest, was noch nicht im öffentlichen Bugtracker steht, dann trag es gerne ein. Welche Punkte ich bereits im Hinterkopf habe, sind für Außenstehende ja nicht ersichtlich.

Bei mir hat es an die 10 Minuten gedauert, bis er alles "indexiert" hat. War auch faul und habe sowas eingetragen
Braucht OmniPascal 10 Minuten, bis du das erste mal einen Unit-Namen auflösen kannst, Das hört sich dann sehr nach einem Bug an.
Wie viele Dateien und Ordner befinden sich in deinem Suchpfad (searchPath + delphiInstallationPath + geöffneter Order in VSCode)?

mein Fehler - hatte vergessen dass man einen Ordner öffnen muss, nicht nur eine einzelne Datei. Der erwartete Shell-Menüeintrag 'Open with Code' fehlt bei mir, und wenn man eine einzelne Datei öffnet, gibt es keine Hypertext-Funktionen...
Das ist leider ein beliebter Fehler. Ich habe derzeit blöderweise auch keine Möglichkeit das Verhalten von VSCode an dieser Stelle zu verändern. Für die Zukunft einfach daran denken immer einen Ordner zu öffnen.

Habe ich das richtig eingetragen?

{
"objectpascal.delphiInstallationPath": "/usr/local/lib/fpc/3.0.0",
"objectpascal.searchPath": "/usr/local/share/src/"
}

Ich muss dazu sagen, dass ich bis jetzt nur unter Windows mit RX erfolgreich getestet habe und jetzt das ganze mal mit FPC unter OSX nutzen wollte
Christian
OmniPascal funktioniert derzeit nur unter Windows. Wenn eine Linux- und/oder Mac-Version gewünscht wird, dann bitte hier upvoten. So lange das Interesse an diesen Plattformen gering bleibt, werde ich das Thema zugunsten besserer Sprachunterstützung und Refactorings schieben.
  Mit Zitat antworten Zitat
Wosi

Registriert seit: 29. Aug 2007
47 Beiträge
 
#24

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Feb 2017, 09:39
Ein alternativer Code-Editor für Pascal mit (schneller) Codevervollständigung und einem Haufen anderer Features? Tolle Idee.

Ich hatte da gleich ein paar Fragen:
  • Werden die Delphi-Projekt- und System-Dateien ausgewertet um meine Pfad Strukturen zuermitteln?
  • Analysiert er die DPR-Files um meine Unit-Referenzen aufzulösen?
  • Werden alle Pascal-Strukturen geparst um sinnvolle Codevervollständigung zu ermöglichen?

Hat das denn mal jemand von euch ausprobiert?

Ich habe das gerade Mal gemacht.

Die Installation war einfach. Das Highlightning sieht gut aus. Die Antworten auf meine Fragen
  • Nein
  • Nein
  • und Nein
Seit heute lauten die Antworten
  • Ja
  • Ja
  • und meistens

Wer interessiert ist, erfährt hier mehr: http://blog.omnipascal.com/omnipasca...mpile-and-run/
  Mit Zitat antworten Zitat
Lemmy

Registriert seit: 8. Jun 2002
Ort: Berglen
2.081 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#25

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Feb 2017, 13:22
Das Ding wird immer interessanter.. Danke für den Hinweis. Mit Lazarus / CodeTyphoon werde ich irgend wie nicht warm....
  Mit Zitat antworten Zitat
Wosi

Registriert seit: 29. Aug 2007
47 Beiträge
 
#26

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 7. Jul 2017, 17:15
OmniPascal funktioniert jetzt auch unter Linux und Mac. Für die Entwicklung mit FreePascal ist das mit Sicherheit interessanter als für die reine Delphi-Entwicklung. Wer sich für die Release notes interessiert, findet sie hier: http://blog.omnipascal.com/omnipasca...linux-support/
  Mit Zitat antworten Zitat
Wosi

Registriert seit: 29. Aug 2007
47 Beiträge
 
#27

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Aug 2017, 09:21
Seit gerade ist Version 0.15.0 verfügbar. Nun haben wir in VSCode auch Unterstützung für Methoden-Aufrufe mit generischen Parametern und noch vielen weiteren Änderungen. Das vollständige Change-Log gibt es hier: http://blog.omnipascal.com/omnipasca...neric-methods/
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados

Registriert seit: 10. Jul 2017
546 Beiträge
 
#28

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Aug 2017, 09:53
Eine Frage: wie kompiliert und erzeugt man eigentlich Projekte und Projektgruppen in VSCode/OmniPascal?
  Mit Zitat antworten Zitat
Wosi

Registriert seit: 29. Aug 2007
47 Beiträge
 
#29

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 28. Aug 2017, 10:20
Eine Frage: wie kompiliert und erzeugt man eigentlich Projekte und Projektgruppen in VSCode/OmniPascal?
Der einfachste Weg für Projekte ist:

- Einmalig die automatische Erzeugung von Build-Skripten freischalten. Dazu gehst du in die Einstellungen (STRG + ,) und fügst in den User-Settings den Eintrag
Code:
"omnipascal.createBuildScripts": true,
hinzu. Anschließend startest du VSCode neu

- Öffne das Wurzel-Verzeichnis des zu kompilierenden Projektes in VSCode
- Öffne zunächst irgendeine PAS-Datei
- Klicke in der Status-Leiste auf "OmniPascal: No project loaded" und wähle aus der Liste die gewünschte Projekt-Datei aus
- Im Hintergrund werden jetzt Build-Skripte erzeugt. Diese bestehen einerseits aus der Datei "CompileOmniPascalServerProject.bat" und einer "tasks.json"
- Um den Kompilier-Vorgang zu starten, führst du den Build-Task aus: F1 -> ">Tasks: Run build task"
- Um zu kompilieren und die Anwendung anschließend zu starten, führst du den Test-Task aus: F1 -> ">Tasks: Run build task" (Tip: Du kannst auch Keyboard-Shortcuts für die Task-Ausführung vergeben)

Für den Fall, dass der Kompiliervorgang nicht funktioniert, schaue mal bitte in die generierte CompileOmniPascalServerProject.bat. Da sind oben Pfade für MSBuild.exe und rsars.bat aufgeführt. OmniPascal versucht die Pfade beim Start eigenständig zu ermitteln. Das funktioniert aber nicht auf jedem System zuverlässig. In dem Fall solltest du in den Einstellungen zusätzlich noch "omnipascal.delphiInstallationPath" und "omnipascal.msbuildPath" selbst definieren und VSCode anschließend neu starten.

Für Projekt-Gruppen gibt es derzeit keine automatische Unterstützung. Dort müsstest du dir deine eigene Batch-Datei schreiben, die dir die Projekte in gewünschter Reihenfolge kompiliert und ggf. ausführt.
  Mit Zitat antworten Zitat
NewrisK

Registriert seit: 13. Okt 2017
2 Beiträge
 
#30

AW: OmniPascal: Delphi oder FreePascal in Visual Studio Code

  Alt 13. Okt 2017, 19:19
Hallo zusammen,
Ich bin komplett neu was Lazarus, Free Pascal oder VS Code angeht und habe mit einem simplen Beispielprogram einen import von Lazarus zu VS Code versucht.
Nun habe ich nach langem herum probieren mit euren ganzen Fragen und Antworten schon einiges geschafft. Mein Beispielprojekt kann ich als Ordner in VS Code
öffnen und die folgenden Schritte funktionieren auch:
- Öffne das Wurzel-Verzeichnis des zu kompilierenden Projektes in VSCode
- Öffne zunächst irgendeine PAS-Datei
- Klicke in der Status-Leiste auf "OmniPascal: No project loaded" und wähle aus der Liste die gewünschte Projekt-Datei aus
- Im Hintergrund werden jetzt Build-Skripte erzeugt. Diese bestehen einerseits aus der Datei "CompileOmniPascalServerProject.bat" und einer "tasks.json"
Nun habe ich ein bzw. zwei Probleme beim Kompilieren des Programs. In meiner 'CompileOmniPascalServerProject.bat' befinden sich keine Pfade zu "omnipascal.delphiInstallationPath"
und "omnipascal.msbuildPath". Da ich kein Delphi einbinde/nutze verstehe ich das dort bei mir Lazarus zu finden ist. Der Pfad stimmt bei mir auch. Bei dem Versuch zu Kompilieren
(">Tasks: Run build task") bekomme ich nun folgende Fehlermeldung:
Error: (lazarus) invalid Lazarus directory "": directory lcl not found
Error: (lazarus) Building failed: C:\Users\Daniel\Desktop\Project_test\test.lpi

Mir ist leider nicht klar, was nun das Problem ist. Ich habe auch die User Settings wie folgt angepasst:
{ "omnipascal.defaultDevelopmentEnvironment": "FreePascal",
"omnipascal.createBuildScripts": true,
"omnipascal.lazbuildPath": "C:\\lazarus\\lazbuild.exe",
"omnipascal.freePascalSourcePath": "C:\\lazarus\\fpc\\3.0.2" }

Ich habe den Projektordner und 2 Screenshots mal gezipped und angehangen, falls das hilft.
Ich danke jetzt schon einmal für die Mühe und die Hilfe. Es ist bestimmt etwas ganz simples, was ich einfach übersehen habe.

Grüße
NewrisK

PS: Muss man die Schritte zum Einbinden (Zitat oben) des Projektes zu jedem Neustart von VS Code ausführen? Denn es steht immer wieder "OmniPascal: No project loaded" in der Statusleiste wenn ich es neustarte.
EDIT:
Noch eine Frage. Wenn ich die User oder Workstation Settings in VS Code öffne, sind dort immernoch die Standard Werte eingetragen. In dem settings.json File werden meine Änderungen aber angezeigt. Ich weiß dass die Änderungen benutzt werden, da er sonst mit "uses crt;" Probleme haben würde, aber es ist irritierend, das die Einstellungen nicht richtig übernommen werden.(Zumindest finde ich es verwirrend)
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Project_test.zip (378,7 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von NewrisK (13. Okt 2017 um 19:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2018 by Daniel R. Wolf