AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Delphi langsam ersetzen

Ein Thema von Gerd01 · begonnen am 31. Dez 2015 · letzter Beitrag vom 6. Jan 2016
Antwort Antwort
Seite 1 von 6  1 23     Letzte » 
Gerd01

Registriert seit: 18. Mär 2005
Ort: NRW
117 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#1

Delphi langsam ersetzen

  Alt 31. Dez 2015, 15:06
Ich schaue mich zur Zeit um um für meine Aufgaben (VCL, keine gewaltigen Datenbanken ) Ersatz für Delphi zu finden.

Ich hab mich jetzt einige Tage mit C# beschäftigt (Microsoft Visual Studio 2015 Community). Ist sicher machbar auf C# zu wechseln. Neben der viel größeren Unterstützung im Internet, siehe CodeProjeft.com man staunt wieviele fertige Lösungen es gibt, ist das Microsoft Visual Studio 2015 Community kostenlos auch für kommerzielle Anwendungen.

Bin ich da auf der richtigen Spur, oder gibt es andere Möglichkeiten? Eure Erfahrungen würde mich sehr interessieren.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.681 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#2

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 31. Dez 2015, 15:24
Hmm, was soll man Dir da raten?

Hängt halt davon ab, was Du machen willst, was Du ausgeben kannst/willst und wie schwer/leicht Du Dich mit einer neuen Entwicklungsumgebung und Sprache zurecht findest.

Für VCL bist Du ja mit XE2 längerfristig ganz gut bedient.
Warum strebst Du einen Wechsel an?

Neukauf würde ich eher vermeiden und auf C# setzen.

Für Crossplattformentwicklung müsste man das nochmal explizit entscheiden.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Dejan Vu
(Gast)

n/a Beiträge
 
#3

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 31. Dez 2015, 15:28
C# ist schon mal nicht falsch. Java wäre noch eine Alternative.
  Mit Zitat antworten Zitat
Gerd01

Registriert seit: 18. Mär 2005
Ort: NRW
117 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#4

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 31. Dez 2015, 18:02
Warum strebst Du einen Wechsel an?
Ich habe zur Zeit XE2 und die Oberfläche gestalte ich mit den TMS VCL Komponenten. Die Delphi Upgrade-Entwicklung möchte ich aus mehreren Gründen nicht mitmachen. Also bei XE2 und TMS zu bleiben ist nicht zukunftsträchtig, daher suche ich eine neue Programmierumgebung.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.187 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#5

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 12:20
ist das Microsoft Visual Studio 2015 Community kostenlos auch für kommerzielle Anwendungen.
Aber nicht uneingeschränkt! Wenn du ein einzelner Entwickler bist, wirst du sicherlich nicht an die Lizenzlimits stoßen, aber wir könnten die Version im Büro nicht einsetzen. Die Firma ist zwar nicht groß, dafür aber zu groß.

Ansonsten kann C# vieles genauso gut wie Delphi oder besser, für uns wäre es aber hauptsächlich wegen Crossplatform nicht geeignet. Außerdem stört mich der fehlende Lowlevel Zugriff zum Debuggen auf Assemblerebene. Aber den brauchen die meisten ohnehin nicht.

Unsere bisherigen Erfahrungen mit .net waren allerdings ernüchternd... es gab ständig nur Probleme. Falsch gesetzte Berechtigungen ohne dazu passende Fehlermeldungen, undurchschaubare Fehler (und eben die fehlende Debugmöglichkeit auf unterer Ebene)...
Wenn man da nicht genau weiß was man für .net einstellen muss...
Ich wünsche dir da mehr Erfolg...
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!

Geändert von jaenicke ( 1. Jan 2016 um 12:27 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Mikkey

Registriert seit: 5. Aug 2013
265 Beiträge
 
#6

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 12:54
Jenseits verschiedener Tellerränder findet man außerdem:

SharpDevelop - m.E. durchaus vergleichbar mit VS, aber ohne Begrenzung bei der kommerziellen Verwendbarkeit. Außerdem Benötigt man dafür kein Microsoft-Konto.

Wenn man Cross-Plattform-Entwicklung machen muss und sich mit C++ anfreunden kann: MinGW mit QT. QT ist, soweit ich das verstanden habe, nicht in allen Fällen kostenlos.

Java wurde bereits genannt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.187 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#7

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 13:24
Wenn man Cross-Plattform-Entwicklung machen muss und sich mit C++ anfreunden kann: MinGW mit QT. QT ist, soweit ich das verstanden habe, nicht in allen Fällen kostenlos.
Das meinst du aber nicht als auch nur annähernd vergleichbar, oder? Ich habe es mir angeschaut, aber das ist so eine Fizzelarbeit im Vergleich zu Delphi...

Wenn Crossplatform würde ich als Alternative, insbesondere wenn für Android, Java z.B. mit Netbeans und Android Studio empfehlen.
So einfach wie mit Firemonkey ist es zwar nicht, aber dafür bugfreier...

Wenn Crossplatform nicht nötig ist, ist C# schon eine sehr gute Alternative, das sehe ich auch so. Allerdings muss man sehr genau wissen was man tut und tun muss, damit alles funktioniert. Wir hatten schon viel Spaß mit .NET Policies usw., bei denen wir allerdings nicht wussten welche eingestellt hätten werden müssen usw.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
AlexII

Registriert seit: 28. Apr 2008
1.707 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#8

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 13:53
Schau Dir noch Lazarus an - http://www.lazarus-ide.org
Bin Hobbyprogrammierer! Meine Fragen beziehen sich meistens auf Lazarus!
  Mit Zitat antworten Zitat
Mikkey

Registriert seit: 5. Aug 2013
265 Beiträge
 
#9

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 14:18
Das meinst du aber nicht als auch nur annähernd vergleichbar, oder?
Mir ist weder die eine noch die andere Methode aus eigenem Tun geläufig. Nach dem, was ich gelesen habe, sollte es, wenn die Zielplattform einmal vorbereitet wurde, mit überschaubarem Aufwand möglich sein, ein Projekt für die eingerichteten Plattformen zu bauen.

QT ist in der Hinsicht kein Selbstgänger, schon das Aufbauen für die Windows-Plattform ist nicht ganz ohne (z.B. habe ich es mit Visual-Studio Community 2015 nicht hinbekommen. Deshalb verwende ich MinGW und dieses gibt's halt für verschiedene Ziele.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.187 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#10

AW: Delphi langsam ersetzen

  Alt 1. Jan 2016, 15:51
Ja, das kann theoretisch ähnliches, aber leider technisch auf einem nicht vergleichbaren Stand. Wer den Komfort der aktuellen Delphi IDE gewohnt ist, wird sich da erst einmal kaum wohlfühlen...
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:13 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf