AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Sonstige Werkzeuge Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & Co.?

Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & Co.?

Ein Thema von mjustin · begonnen am 3. Jul 2016 · letzter Beitrag vom 8. Jul 2016
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von sh17
sh17

Registriert seit: 26. Okt 2005
Ort: Radebeul
1.565 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

AW: Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & C

  Alt 4. Jul 2016, 11:59
"Docker for Windows Server 2016" bitte nicht verwechseln mit "Docker for Windows" oder "Docker Toolbox"

Docker for Windows Server 2016 verwendet spezielle Windows-Container, die auf einem Windows Server Core-Image aufsetzen. Dann kann man dann seine Anwendungen drüber pappen, mit .NET-Schicht z.B.
Sven
--

Geändert von sh17 ( 4. Jul 2016 um 12:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#12

AW: Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & C

  Alt 4. Jul 2016, 12:33
@sh17

Die Links zeigten beide Varianten, darum war deine pauschale Aussage nicht richtig
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.223 Beiträge
 
#13

AW: Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & C

  Alt 4. Jul 2016, 15:07
Welchen Teil des Betriebssystems läßt Docker denn wegfallen? Nur so als Info für mich, damit ich weiß, was ich darin nicht laufen lassen kann.
Das ist einfach beantwortet: den Kernel.

Allerdings sind es nicht nur Teile eines Betriebssystems, die wegfallen, sondern auch Emulierung von Hardware. Festplatten und Netzwerkadapter können viel effizienter an den Gast weitergereicht werden. Es muss nicht umständlich eine Hardware emuliert werden um sie anschließend per Treiber wieder anzusprechen. Auch ein BIOS wird nicht benötigt.

Docker läuft innerhalb eines Linux-Systems und schottet "nur" Prozesse gegeneinander ab (und alles was dran hängt, Netzwerk, Dateisystem,...), was Linux von Haus aus schon unterstützt. Deswegen kann in einem Container immer nur ein Prozess laufen, z.B. der Web-Server. Brauch man eine DB, benötigt man einen weiteren Container. usw. Das muss man bei der Wahl VM oder Docker ebenfalls beachten.
Das erste ist richtig. Containerlösungen schotten quasi den Userspace des Kernels ab. Es läuft weiterhin nur ein Kernel, aber alles was auf diesem läuft ist dann quasi einem Container (oder dem Host) zugeordnet. Es kann dann mehrere Prozesse mit einer PID geben. Diese PID ist natürlich nur innerhalb des eigenen Containers aussagekräftig.

Dass nur ein Prozess in einem Container laufen kann stimmt aber nicht. Es können beliebig viele Prozesse laufen. Ein Web- oder Datenbankserver benötigt ja auch mehrere Prozesse um richtig zu funktionieren.

Man könnte allenfalls behaupten, dass die Abschottung in mehrere Container durchaus sinnvoll ist, um eine gewisse Unabhängigkeit zu erreichen. Man hat eventuell bessere Portabilität oder ein einfacher durchzuführende Backups. Das sind aber alles keine notwendigen Gründe für alles einen eigenen Container zu verwenden.
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
mjustin

Registriert seit: 14. Apr 2008
2.848 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#14

AW: Einsatz von Docker Container für Subversion Server effizienter als VirtualBox & C

  Alt 8. Jul 2016, 08:35
Vielen Dank für die Antworten bisher! Ich werde mal ein Test-Dockersystem mit einem Subversion Server aufsetzen und den Aufwand für den Weg dorthin mit dem Aufsetzen einer Linux VM vergleichen. Spannend ist unter anderem der Bedarf an Datenträgerplatz gegenüber einer VM Lösung, und ob die Größe der Docker Container / Volumes dynamisch an die Größe des Subversion Repositories angepasst wird.

Unter http://stackoverflow.com/questions/1...ases-in-docker find ich dazu schon einige Hinweise zur Trennung von SVN Server und Daten.
Michael Justin
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf