AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

Ein Thema von Medium · begonnen am 26. Jul 2016 · letzter Beitrag vom 12. Aug 2016
Antwort Antwort
Seite 1 von 7  1 23     Letzte » 
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.627 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#1

Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 01:51
Hallo DP,

ausgelöst durch einen aktuellen Fall, aber genährt durch Beobachtung über die Jahre hier, fällt mir etwas stark im Bezug zu den Jobangeboten auf: Wenn der potenzielle Arbeitgeber ein abgeschlossenes IT-Studium voraussetzt oder als wünschenswert angibt, schlägt ihm oftmals recht bald eine Portion Antipathie entgegen. Warum ist das so?
Wenn ich jemanden für eine Stelle suche, von der ich weiß dass sie gewisse Inhalte und/oder Arbeitsweisen erfordert, die i.A. erst in einem Studium vermittelt werden, halte ich solche Anforderungen zu äußern für eher fair gegenüber den potenziellen Bewerbern, indem ich nicht fälschlich eine anders gelagerte Arbeit suggeriere. Insbesondere sehe ich dabei auch den ausserfachlichen Anteil. Den, bei dem mir so ein "Wisch" von der Uni/FH attestiert, dass sich die Person im Streben nach dem Wunschberuf auch den Widrigkeiten und zugegebenermaßen dämlichen Abschnitten gestellt hat, und diese für ein größeres Gut gerne "erlitt". Darüber hinaus vermittelt einem ein Studium eine Arbeitsweise, die zwar in der freien Wirtschaft kaum haltbar ist, aber sie kennen gelernt zu haben sehr sehr wertvoll sein kann, da man sie in Teilen dennoch gut einbringen kann: Wissenschaftliches Arbeiten. Gerade das ist etwas, was man in den seltensten Fällen sich auch durch viel Berufserfahrung kaum aneignen kann, da es eben real kaum praktiziert wird. Die Methoden zu kennen halte ich aber für manche Arbeiten für sehr wichtig. Gerade wenn es nicht um Programmierer geht, sondern Entwickler.

Ich kann die Frage "warum ist das so?" für mich oftmals nur so beantworten: Da fühlte sich jemand mit ohne Studium auf den Schlipps getreten, und macht sich seiner scheinbaren Minderwertigkeitskomplexe Luft. Völlig unnötigerweise finde ich! Auf die meisten Ausschreibungen in denen nicht explizit darauf hingewiesen wird, dass es ein Akademiker sein MUSS, kann man sich auch aussichtsreich mit Erfahrung und Referenzen bewerben. Jeder Arbeitgeber der solche Bewerbungen direkt aussortiert wäre immens schlecht beraten, und zumindest der Großteil weiß doch wie die "echte Welt" tickt. Gerade bei älteren Bewerbern verschwimmen die Grenzen weitgehend für die meisten Positionen. Und mal anders herum gedacht: Bewirbt sich jemand ohne Studium auf eine anderweitig ausgeschriebene Stelle, sagt mir das doch schon mal eines: Entweder kann die Person nicht gut lesen, oder hat Eier in der Hose! In jedem Fall gucke ich genauer hin, was für gute Leute nur positiv sein kann.
Aber mal ganz unter uns: JA! Es gibt einen Unterschied zwischen Studierten IT'lern und gelernten oder gar autodidaktischen. Und der kann absolut relevant für einen Job sein. Wer mit den Jobs für gelernte Informatiker nicht zufrieden ist, kann doch auch gerne noch ein Studium dran hängen. Gerade in unserer Branche finden sich auch genügend Nebentätigkeiten (oder gar duales Studium!) um in den 3-4 Jahren nicht finanziell am Grundeis lecken zu müssen. Und wer meint, dass ihm/ihr das Studium dann doch zu schwer wäre (ja, mit allen Fächern darin, auch Mathe!), der hat sich soeben selbst eingestanden, dass es wirklich einen Unterschied gibt.

Das mag in Teilen etwas elitär klingen hier, aber die Denkweise "Ich mache IT, und zwar seit 20 Jahren, und deshalb bin ich für alles und jeden qualifiziert" halte ich für noch viel abgehobener und weltfremder. Das mag in den 80ern noch größtenteils gepasst haben, aber die Branche hat sich immens weiterentwickelt und diversifiziert, und ist im Punkt Komplexität auch alles andere als stehen geblieben. Fließend Pascal und C sprechen zu können ist heute kein Garant mehr dafür 100k€/a und täglich frisch geleckte Füße zu bekommen. Nein, stets doch funktionierende Programme zu schreiben auch nicht!

(Und komme mir jetzt keiner mit "es gibt aber auch total schlechte Akademiker, z.B. mein alter Kommilitone Klaus, der macht X und ...". Natürlich gibt es die. Die gibt es immer und überall. Studium zu haben ist eben auch keine Garantie nen Überflieger zu sein. Ebenso wie kein Studium zu haben keine Garantie dafür ist nix zu können. Das ist hoffentlich nicht nur mir klar.)
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
7.990 Beiträge
 
Delphi XE4 Professional
 
#2

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 05:52
Hallo,
wenn ein Arbeitgeber einen Akademiker will,
soll er doch.
Das mit den Eiern war gut gesagt ! (Ehrlich)

PS: Bin Akademiker ...
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sh17
sh17

Registriert seit: 26. Okt 2005
Ort: Radebeul
1.549 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#3

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 06:33
Genau so sieht es aus.
Sven
--
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
15.468 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 06:37
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

Registriert seit: 22. Sep 2004
Ort: Delmenhorst
1.197 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#5

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 08:00
Wenn die Anforderungen tatsächlich so sind (z.B. wissenschaftliches Arbeiten, Spezial-Themen, ...), dann muss das so sein.

Leider wird gerade im IT-Bereich bei fast jeder Stellenbeschreibung das Studium gewünscht. Daher weiß der interessierte Bewerber doch heute gar nicht mehr, ob das wahr ist oder nicht. Und in sehr vielen Fällen ist diese Forderung auch größter Unsinn. Vor vier Jahren habe ich selbst eine neue Stelle gesucht und ich kann mich nicht erinnern, dass auch nur eine Ausschreibung dabei war, wo der Akademiker nicht gewünscht war. Einige sind dann ja so nett und schreiben noch "oder vergleichbares". Es gibt aber nichts wirklich vergleichbares zum Studium.

Dieses reflexartige Verlangen der Stellenausschreiber, dass jeder in der IT ein Studium haben muss, geht mir auf die Eier (ja, auch hier passt der Ausdruck ). Die interessierten Bewerber wissen doch gar nicht mehr, ob es sich lohnt, sich zu bewerben. Also bewirbt man sich, auch wenn man kein Studium hat. Dies ist für beide Seiten frustrierend.

Wenn für einen Job kein Studium erforderlich ist, dann lasst das doch verdammt nochmal aus den Anforderungen raus. Das wäre für alle fairer.

Die Akademiker bewerben sich dann nicht mehr auf Programmierer-Jobs und müssen sich nicht ärgern, wenn sie überqualifiziert und unterbezahlt sind.
Die nicht-Akademiker wissen sofort, dass diese sich nicht unnötig bewerben.
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.553 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 08:01
In der Tat habe ich noch nicht erlebt, daß jemand die Forderung nach einem "Akademiker" belächelt hatte. Ich stimme dem Medium aber sonst voll zu.

Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat
rokli

Registriert seit: 21. Mär 2009
Ort: Rödinghausen
244 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 08:25
Moin,

wenn Du heute die Job-Börsen abklappern musst, und hast kein Abi und kein Studium, dann sieht das schon schlecht aus! Aber das liegt auch an der Qualli der Bewerber.

Ich habe meine Fachausbildung IT vor vielen, vielen Jahren auf dem 2. Bildungsweg gemacht. Und später an die gleiche FH PCs geliefert und die Schulungsräume eingerichtet. Da hat mir mein alter Mathe Pauker so oft gesagt, dass er den Mathe Stoff, den wir lernen mussten, gar nicht mehr machen kann, weil die Schüler die nötigen Vorkenntnisse nicht mehr mitbringen.

Und das wissen die Stellenausschreiber auch, und legen die Latte gleich so hoch, dass das Studium quasi obligatorisch ist.

Das ist in anderen Berufsfeldern aber genauso. Ich bin damals mit Realschule Bankkaufmann geworden; heute brauch sich kein Realschüler mehr bei einer Bank bewerben!
Rolf
wenn nicht anders angegeben, schreibe ich zu D7, XE2 und MS SQL - ansonsten fragen Sie ihren Administrator oder einen Operator. Update 06/2020: Delphi 10.4 Sydney
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Neutral General
Neutral General

Registriert seit: 16. Jan 2004
Ort: Bendorf
5.165 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#8

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 09:34
Es kommt natürlich auf den Job an. Aber wenn unterm Strich "nur" ein Programmierer gesucht wird ist man meiner Erfahrung nach oft besser mit Nicht-Akademikern bedient. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Ich hab nämlich schon öfter den Fall gehabt dass Bachelor oder Master nicht produktiv als Programmierer einsetzbar waren weil sie im Info-Studium ihre 1-2 Programmiervorlesungen in den ersten paar Semestern hatten und sich ansonsten (privat) aber nicht weiter mit dem Thema beschäftigt haben.

Und von daher bin ich mir sicher, dass es viele Stellen gibt, wo der Arbeitgeber durch ein striktes "Akademiker-Only" viele gute Leute kategorisch ausschließt und am Ende möglicherweise mit jemandem endet der mehr kostet und für die Stelle trotz akademischem Abschluss weniger qualifiziert ist.

Für "Senior"-Stellen wo eher Teamleiter und/oder Projektplaner gesucht werden kann ich die Einschränkung allerdings verstehen und finde sie sinnvoll.
Michael
"Programmers talk about software development on weekends, vacations, and over meals not because they lack imagination,
but because their imagination reveals worlds that others cannot see."
  Mit Zitat antworten Zitat
bra

Registriert seit: 20. Jan 2015
710 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#9

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 09:36
Heutzutage wird leider für die primitivsten Aufgaben Abitur oder Studium vorausgesetzt, obwohl die auch jemand ohne so einen Abschluss erledigen könnte. Aber die Personaler machen es sich so natürlich einfacher.
  Mit Zitat antworten Zitat
Lemmy

Registriert seit: 8. Jun 2002
Ort: Berglen
2.293 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#10

AW: Was ist so schlimm daran nach Akademikern zu fragen?

  Alt 26. Jul 2016, 09:46
Es kommt natürlich auf den Job an. Aber wenn unterm Strich "nur" ein Programmierer gesucht wird ist man meiner Erfahrung nach oft besser mit Nicht-Akademikern bedient.
Sprich es kommt am Ende auf den "Mensch" an und wie er sich verkaufen kann....

Und von daher bin ich mir sicher, dass es viele Stellen gibt, wo der Arbeitgeber durch ein striktes "Akademiker-Only" viele gute Leute kategorisch ausschließt und am Ende möglicherweise mit jemandem endet der mehr kostet und für die Stelle trotz akademischem Abschluss weniger qualifiziert ist.
Und wenn ich mich wiederhole: Wenn ich mich nur auf die Stellen beworben hätte, deren Qualifikation ich erfüllt hätte, wäre ich heute noch Vermessungsingenieur. Und nochmal: ich denke das kommt stark auf die Person an.



Für "Senior"-Stellen wo eher Teamleiter und/oder Projektplaner gesucht werden kann ich die Einschränkung allerdings verstehen und finde sie sinnvoll.
Warum? Ich bin Akademiker, aber kein ITler. Aber wir hatten weder Teamleitung noch Projektleitung im Studium....
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf