AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

Ein Thema von bekrause · begonnen am 3. Aug 2018 · letzter Beitrag vom 9. Aug 2018
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
bekrause

Registriert seit: 31. Mär 2003
Ort: Essen
24 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#1

Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 10:56
Hallo zusammen,

Mittlerweile vertreibe ich halbwegs erfolgreich eine Software, so dass ich mit dem Gedanken spiele, Anfang des nächsten Jahres einen zweiten Entwickler mit ins Boot zu holen.

Ich habe aber überhaupt keine Vorstellung, was ein Freelancer im Bereich Delphi Entwicklung (Incl. JavaScript Kenntnisse ) verdient.

Habt ihr ein paar Beispiele für mich?
Danke.

Gruß B. Krause.
Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich. Konfuzius
  Mit Zitat antworten Zitat
Neumann

Registriert seit: 6. Feb 2006
Ort: Moers
513 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#2

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 11:03
Kommt drauf an wie lange das Projekt läuft usw.

Bei kurzzeitigen Projekten sollte man so mit 80-100 € die Stunde rechnen
Ralf
Gruß vom Niederrhein
  Mit Zitat antworten Zitat
Headbucket

Registriert seit: 12. Dez 2013
Ort: Dresden
172 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#3

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 11:43
Die wichtigste Frage wäre wohl erstmal: Möchtest du einen Freelancer oder willst du jemanden fest einstellen?

Natürlich hat ein Freelancer ganz andere (persönliche) Ausgaben und Risiken als jemand mit einem unbefristeten Vertrag. Das wirkt sich dann natürlich auch auf die Kosten aus.
Es hört sich für mich aber eher so an, als würdest du jemanden zur Festanstellung suchen, welchem du ein monatliches Gehalt zahlst.

Dafür sind 80 - 100 € pro Stunde dann natürlich viel zu viel.

Grüße
Headbucket
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von joachimd
joachimd

Registriert seit: 17. Feb 2005
Ort: Weitingen
637 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 12:46
Dafür sind 80 - 100 € pro Stunde dann natürlich viel zu viel.
Nicht, wenn Du die ganzen Nebenkosten einrechnest ... Ein Freelancer dürfte in etwa so teuer/günstig sein wie ein Festangestellter. Der sorgt sich nämlich selbst um Arbeitgeberbeiträge, (Büro), Hardware, Software, Krankheitsausfälle, Fortbildung, ...
Joachim Dürr
Joachim Dürr Softwareengineering
http://www.jd-engineering.de
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.039 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 13:03
Bei kurzzeitigen Projekten sollte man so mit 80-100 € die Stunde rechnen
Oje, ich bin viel zu billig...


Es kommt auch immer darauf an, ob der Freelancer nach einer festen Zeitvorhabe arbeitet oder wirklich auf Stundenbasis.

Beispiel: Modul-1 wird kalkuliert mit 10 Tagen -> Tagessatz 800€ * 10 => 8000,00€ (netto)

Wenn man davon ausgeht das ganze macht ein Angestellter : 22Tage/Monat * 800,€ = 17.600€ (Netto) -> ca. 35.000€ Brutto -> 422400,0€ Jahresgehalt + Arbeitgeber Anteil...

NEIN - Festangestellt is immer billiger als FreeLancer (nach Deinen Zahlen)
  Mit Zitat antworten Zitat
SProske

Registriert seit: 16. Feb 2015
Ort: Halle/S.
116 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#6

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 13:33
Bei kurzzeitigen Projekten sollte man so mit 80-100 € die Stunde rechnen
Oje, ich bin viel zu billig...


Es kommt auch immer darauf an, ob der Freelancer nach einer festen Zeitvorhabe arbeitet oder wirklich auf Stundenbasis.

Beispiel: Modul-1 wird kalkuliert mit 10 Tagen -> Tagessatz 800€ * 10 => 8000,00€ (netto)

Wenn man davon ausgeht das ganze macht ein Angestellter : 22Tage/Monat * 800,€ = 17.600€ (Netto) -> ca. 35.000€ Brutto -> 422400,0€ Jahresgehalt + Arbeitgeber Anteil...

NEIN - Festangestellt is immer billiger als FreeLancer (nach Deinen Zahlen)
Ich weiß jetzt nicht, was du hier rechnest, die Aussage war schließlich, dass ein Angestellter inkl. Nebenkosten in etwa so viel kostet, wie ein Freelancer.
Du rechnest jetzt vor, was es kostet, wenn ein Angesteller zum selben Stundensatz angestellt ist, wie der Freelancer kostet - aber das ist ja nun Unsinn.
Sebastian
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sakura
sakura

Registriert seit: 10. Jun 2002
Ort: München
11.586 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 13:37
Für die Kosten eines fest angestellten Entwicklers muss dessen Bruttolohn (sehr grob gerechnet) verdoppelt werden, um die eigentlichen Kosten zu ermitteln. Das enthält dann auch Arbeitgeberanteil, Urlaub, Krankheitsausfälle, Weiterbildungen, Kosten für Arbeitsplatz und -materialien, hin und wieder ein neuer Rechner, Getränke am Arbeitsplatz (Koffeintropf), etc.

Bei - nehmen wir mal 5000€ Monatslohn brutto - sind das also ca. 120.000,-€ im Jahr.

......
Daniel W.
Ich bin nicht zurück, ich tue nur so
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
9.305 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#8

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 13:54
Bei - nehmen wir mal 5000€ Monatslohn brutto - sind das also ca. 120.000,-€ im Jahr.
Das deckt sich mit der Daumenregel, daß ein Freelancer mindestens 10.000,- € im Monat machen muss, damit es sich überhaupt lohnt.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
4.039 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#9

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 13:58
Ich weiß jetzt nicht, was du hier rechnest, die Aussage war schließlich, dass ein Angestellter inkl. Nebenkosten in etwa so viel kostet, wie ein Freelancer.
emm... Ja eben ein Freelancer ist teuer...

Ob ich Freelancer kosten aufs Jahr hochreche oder den Stundenlohn eine Festangestellten mit den Freelancer Kosten vergleich ist doch das selbe...

Einen Programmierer kann man für 45.000€ bekommen einen "guten" für 75.000€ - bleiben wir mal bei 75.000!

Daraus ergeben sich 87600€ für den Arbeitgeber.

87600 / 12 / 22 / 8 => ca. 41,50€/h
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
9.305 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#10

AW: Grundsatzfrage zu Entwicklerkosten

  Alt 3. Aug 2018, 14:10
Ob ich Freelancer kosten aufs Jahr hochreche oder den Stundenlohn eine Festangestellten mit den Freelancer Kosten vergleich ist doch das selbe...
Unsinn! Ein Freelancer kalkuliert in seinen Stundensatz ja Gewerbesteuer, Arbeitsmaterial, sonstige Betriebskosten, Urlaub, Krankheit, Fortbildung usw. ein. Diese Kosten kommen bei einem Festangestellten immer noch hinzu.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf