AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

Ein Thema von Codehunter · begonnen am 29. Aug 2018 · letzter Beitrag vom 7. Sep 2018
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.618 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 07:46
Moin!

Ich denke jeder kennt das Problem: Um den Quelltexteditor herum residieren irgendwann so viele angedockte Toolfenster, dass man viel Zeit damit verbringt, darin die Scrollbars herum zu schubsen oder in Tab-Kaskaden innerhalb der Toolfenster zu suchen.

Natürlich habe ich auch mehrere Monitore. So habe ich viele Toolfenster "in Abseits gestellt". Das schafft zwar mehr Übersicht, aber die Fenster flattern dort sprichwörtlich "völlig losgelöst" herum.

Also habe ich letztendlich das Scrollbar-Schubsen von angedockten Toolfenstern nur eingetauscht gegen regelmäßig wiederkehrendes Justieren und Sortieren der abgedockten Fenster auf dem zweiten Bildschirm.

Gibt es evtl. eine Möglichkeit, ein zweites Dockfenster zu erzeugen, in dem man die Toolfenster andocken kann und welches seinerseits dann maximiert oder minimiert werden kann? Wenn die IDE es selbst nicht kann, gibts vielleicht ein Plugin dafür?

Grüße
Cody

Nachtrag: Bevor sich jemand wundert weshalb ich frage, obwohl man die Toolfenster doch ineinander docken kann: Das so entstehende Containerfenster lässt sich nur maximieren, aber nicht minimieren.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.

Geändert von Codehunter (29. Aug 2018 um 08:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
285 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#2

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 14:26
Interessante Idee. Im Prinzip könnte GExperts ein leeres Fenster dafür zur Verfügung stellen (in die Standard-Fenster, von GExperts, die man docken kann (z.B. Grep Results), kann man auch jetzt schon andere dockbare Fenster andocken).

In wie weit man allerdings beeinflussen kann, ob das Fenster minimiert werden kann, müsste ich erst noch herausfinden.

Ich hab's mir mal aufgeschrieben:

https://sourceforge.net/p/gexperts/feature-requests/41/

Geändert von dummzeuch (29. Aug 2018 um 14:44 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.618 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#3

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 15:13
In wie weit man allerdings beeinflussen kann, ob das Fenster minimiert werden kann, müsste ich erst noch herausfinden.
Ich weiß nicht wie die IDE diese Fenster erzeugt. Ich vermute es hat was mit dem BorderStyle zu tun. Vielleicht ließe sich CreateWnd überschreiben und daraus wieder ein normales Sizeable Fenster machen mit dem Fenster-Handle der IDE als ParentHandle. Wenn dem so wäre, müsste die Windows-Taskleiste das neue Fenster auch richtig eingruppieren, so wie sie das mit den Helpviwer-Fenstern auch tut.

Der Witz an der Sache ist eigentlich, dass ich vermeiden möchte dass die Anzahl der Monitore auf dem Schreibtisch inflationär zunimmt. Denn leider hat meine TArbeitgeber-Klasse keine Methode IncreaseBueroSize()
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
285 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#4

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 15:21
[QUOTE=Codehunter;1411932]
Wenn dem so wäre, müsste die Windows-Taskleiste das neue Fenster auch richtig eingruppieren, so wie sie das mit den Helpviwer-Fenstern auch tut.
Der Help-Viewer ist ein externes Programm, das ist was völlig anderes.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.618 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#5

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 15:32
Der Help-Viewer ist ein externes Programm, das ist was völlig anderes.
Jain. Deswegen mein Hinweis auf CreateWnd. Ich habe das schon mal gemacht, ein Subfenster zu zu erzeugen, dass es in der Taskleiste mit eingruppiert wurde, ohne dass es ein separater Prozess war. Allerdings müsste ich nachschauen, wie.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
6.199 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Architect
 
#6

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 17:36
Prinzipiell kannst du auch ein Neues Editierfenster aufmachen und dort alles mögliche andocken. Du musst die Sourcedatei dann halt nur immer offen lassen, sonst schließt sich das Fenster wieder. Man könnte dafür ja auch eine Art dummy.txt missbrauchen. Also dummy.txt im Editor öffnen und dann per Neues Editierfenster auslagern.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.618 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#7

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 18:16
Prinzipiell kannst du auch ein Neues Editierfenster aufmachen und dort alles mögliche andocken. Du musst die Sourcedatei dann halt nur immer offen lassen, sonst schließt sich das Fenster wieder. Man könnte dafür ja auch eine Art dummy.txt missbrauchen. Also dummy.txt im Editor öffnen und dann per Neues Editierfenster auslagern.
Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber bei mir zeigt so ein Editierfenster ein sehr merkwürdiges Verhalten. Beim Maximieren vergrößert es sich auf 2/3 der Bildschirmgröße, klebt an unteren Bildschirmrand und lässt auch rechts einen geräumigen Abstand. Beim Minimieren landet es nicht in der Taskleiste sondern wie früher die MDI-Childs oberhalb der Taskleiste.

EDIT: Den Punkt Taskleiste aber nicht überbewerten, das ist mir gar nicht so wichtig. Entscheidender ist, dass ich es A) Maximieren und B) Minimieren kann. Und derzeit kann ich die Tricks drehen und wenden, irgendwo klemmt es immer.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.

Geändert von Codehunter (29. Aug 2018 um 18:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
285 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#8

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 18:18
Der erste Teil geht schon mal: Minimize etc. bekommt man, indem man das automatisch erzeugte Fenster abfängt und dessen BorderStyle auf bsSizeable setzt. Und schwupps funktioniert auch Win+Links bzw. Win+Rechts, um es auf die linke bzw. rechte Monitorseite zu schieben.

Einen eigenen Button auf der Taskbar ist etwas komplizierter. Derzeit erzeugt Minimize eine verkleinerte Titelleiste links unten, das ist irgendwie unschön.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
6.199 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Architect
 
#9

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 18:33
Beim Maximieren vergrößert es sich auf 2/3 der Bildschirmgröße, klebt an unteren Bildschirmrand und lässt auch rechts einen geräumigen Abstand.
Dieses Verhalten kann ich hier nicht reproduzieren. Beim Maximieren wird der ganze Bildschirm verwendet.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
285 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#10

AW: Zweites IDE-Fenster als Container für dockable Toolwindows

  Alt 29. Aug 2018, 18:44
Hah, es funktioniert!

* Screen.OnActiveFormChange hooken (Vorsicht! Das koennten andere IDE Plugins auch machen)
* Wenn das neue Formular die Klasse TJoinDockForm hat
* neues Formular erzeugen, welches einen eigenen Taskbar-Button hat (-> Google hilft)
* JoinDockForm.Parent := NeuesFormular;
* JoinDockForm.Align := alClient;
* JoinDockForm.BorderStyle := bsNone;
* NeuesFormular.Show;

-> Done.

(OK, ein paar kleinere Schönheitsfehler sind noch auszumerzen, aber das sollte machbar sein. Z.B. bleibt das neue Fenster übrig, wenn man die gedockten Fenster wieder abdockt.)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2018 by Daniel R. Wolf