AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Button.Click für Listview mal anders

Ein Thema von Amenovis · begonnen am 16. Nov 2018 · letzter Beitrag vom 20. Nov 2018
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Amenovis

Registriert seit: 16. Nov 2011
52 Beiträge
 
#1

Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 19:23
Ich kann im Quellcode einem Button ZB den Befehl geben einen anderen Button zu Clicken

Beispiel:

Delphi-Quellcode:
procedure TMainFRM.Button1Click(Sender: TObject);
Begin
Button2.Click;
End;
End.
Bei Listview hab ich das "OnClick" Ereigniss....dort kann ich zb das selbe mit dem Button 2 tun

Beispiel:
Delphi-Quellcode:
procedure TMainFRM.ListView1Click(Sender: TObject);
Begin
Button2.Click;
End;
End.
Meine Frage ist nun wie sage ich der Listview das er am Ende nochmal auf die Listview clicken soll um andere Werte zu aktualisieren?

Beispiel:
Delphi-Quellcode:
procedure TMainFRM.ListView1Click(Sender: TObject);
Begin
Listview1.Click; //Den Befehl kennt er nicht :(
End;
End.
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
948 Beiträge
 
#2

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 19:33
Vielleicht solltest du nochmal erklären was dein Ziel ist denn das erschließt sich mir nicht so ganz.
  Mit Zitat antworten Zitat
Amenovis

Registriert seit: 16. Nov 2011
52 Beiträge
 
#3

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 19:42
ok ich hab eine listview dort gebe ich arbeitsdaten an

Mitarbeiter x start 8 uhr ende 17 uhr gearbeitet 9Std
Mitarbeiter y start 8 uhr ende 17 uhr gearbeitet 9Std

Die Aktualisierung die gearbeiteten Stunden Rechnet und Aktualisiert er mir super schön in der Listview.

Nun hab ich unten Drunter ein EditFeld und jedesmal wenn ich auf die Listview clicke rechnet er mir zusammen wieviel alle Mitarbeiter zusammen an dem Tag gearbeitet haben

Sprich im Editfeld sollte nun 18 stehen
leider steht nur 9 std drin erst wenn ich manuel per maus nochmal auf die Listview clicke aktualisiert er das Edit Feld.

Daher der Gedanke wie ich das per Befehl realisieren könnte sprich am Ende des scripts click nochmal auf die Listview ... so wie er es zb auch mit button.Click macht

mhh hoffe es ist zu verstehen was ich meine


EDIT: Hab ne Idee vielleicht finde ich ja nen Befehl um die Letzte ID einfach nochmal zu selecten alla listview1.select.line where id=Editfeld1.text (Sinngemäss) mhh

Geändert von Amenovis (16. Nov 2018 um 19:50 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
948 Beiträge
 
#4

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 20:22
Vergiss deine ganzen Befehle und Click-Zeugs. Das ist nix Halbes und nix Ganzes.
In der Programmierung ist es nun mal so, dass man nicht immer alles mit einer Zeile Code erledigt hat. Daran wird sich hoffentlich auch nie was ändern.

Du musst deine ListView Zeile für Zeile durchgehen und alles manuell ausrechnen. Wenn deine Daten von der GUI getrennt sind, wie man es normalerweise macht, ist es noch leichter.

Zu deinem EDIT.
In ganz frühen Kriegen wurden Krieger mit Stichen direkt in die Brust getötet.
Dein EDIT ist in etwa so, als ob man einem Krieger das Schwert in den Rücken sticht, es sich dann auf wundersame Art und Weise verbiegt und dann nochmal von vorne in die Brust sticht.
Kurz gesagt: lass es sein und mach es lieber richtig.

Geändert von DieDolly (16. Nov 2018 um 20:35 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Amenovis

Registriert seit: 16. Nov 2011
52 Beiträge
 
#5

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 20:36
Lach och ich hab doch erst 1960 Zeilen ggggg und ich zeig euch das nicht ... Richtige Programmierer (was ich nun mal nicht bin) würden die Hände übern Kopf zusammen werfen hehehehehe. Und hätten meinen Kram wohl in 300 bis 500 Zeilen abgearbeitet aber hey eigentlich läufts...

Das eine Problem bekomme ich auch noch hin.. werde die Spalte wohl in die DB einfügen in der Listview nicht anzeigen und einfach via
Delphi-Quellcode:
RQuery1.SQL.Text:='Select SUM(WorkH) as blabla FROM Shift1';
RQuery1.Open;
Edit17.Text:=RQuery1.FieldByName('blabla').asString;
RQuery1.Close;
Einbetten... Dachte nur bei dem einen gibts das vielleicht bei dem anderen auch

Trotzdem vielen Dank für deine Zeit

Edit: Um etwas richtig zu tun muss man wissen wir es Richtig geht... ich Bin Froh wenn etwas Funktioniert
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
948 Beiträge
 
#6

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 20:43
Dann nimm dir die paar Minuten oder Stunden und lerne immer mal wieder die Sachen richtig, die du gerade brauchst. Aber einfach wild irgendwelche .Click() auszuführen ist ganz schlecht.

- GUI von Daten trennen (lagere deine Daten in Klasseninstanzen aus und die dann alle in eine [generische] ObjectListe)
- iteriere durch die Klasseninstanzen statt durch die GUI
- Problem gelöst und sauberer Code ist es am Ende auch
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von KodeZwerg
KodeZwerg

Registriert seit: 1. Feb 2018
2.263 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#7

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 21:54
Dann nimm dir die paar Minuten oder Stunden und lerne immer mal wieder die Sachen richtig, die du gerade brauchst. Aber einfach wild irgendwelche .Click() auszuführen ist ganz schlecht.

- GUI von Daten trennen (lagere deine Daten in Klasseninstanzen aus und die dann alle in eine [generische] ObjectListe)
- iteriere durch die Klasseninstanzen statt durch die GUI
- Problem gelöst und sauberer Code ist es am Ende auch
Das sollte man echt beherzen. Gut gesprochen DieDolly, ich ertappe mich auch immer wieder dabei :/
Gruß vom KodeZwerg
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
  Mit Zitat antworten Zitat
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
948 Beiträge
 
#8

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 22:14
Ich muss gestehen, dass ich das früher auch nie gemacht habe. Aber als irgendwann Threading dazukam und ich immer Synchronize() brauchte, war der Vorteil Threads auch dahin.

Daten in Klassen und die Klassen in eine ObjectList auslagern hat enorme Vorteile beim Laden, Zugriff, Bearbeiten und Speichern. Ich möchte es nicht mehr missen. Lass es je nach Projekt 1 bis 10 Stunden Aufwand sein alles umzubauen. Aber es lohnt sich.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von EWeiss
EWeiss

Registriert seit: 16. Okt 2010
6.577 Beiträge
 
Delphi 2010 Architect
 
#9

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 22:49
Zitat:
war der Vorteil Threads auch dahin.
Nun ja mitunter kommt man aber nicht dran vorbei.
Vor allem dann wenn du eine fremde Datei DLL oder was auch immer verwendest wo ein Thread Voraussetzung ist damit es überhaupt funktioniert.
Solange du nur innerhalb der eigenen Anwendung bleibst ist es nicht zwingend vorgeschrieben.

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Amenovis

Registriert seit: 16. Nov 2011
52 Beiträge
 
#10

AW: Button.Click für Listview mal anders

  Alt 16. Nov 2018, 23:28
Wie Geil

Von den letzten 4 Postings hab ich zu 99,9% nichts verstanden wie gut das mein klein kram einfach nur funktionieren soll und ich kein neues Windows oder Photoshop programmieren muss
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:13 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf