AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

SATA vs. M.2-SSDs

Ein Thema von Der schöne Günther · begonnen am 27. Nov 2018 · letzter Beitrag vom 23. Dez 2018
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
DieDolly

Registriert seit: 22. Jun 2018
754 Beiträge
 
#21

AW: SATA vs. M.2-SSDs

  Alt 22. Dez 2018, 15:59
Mit den MX500 von Crucial habe ich gute Erfahrungen gemacht. Von SanDisk kann ich nur abraten. Ganz besonders die PLUS und ULTRAs. Die sind nur bei einer großen Datei am Stück schnell. Bei allem was schätzungsweise über 4 GB geht sinkt die Übertragungsrate einer Ultra so dermaßen ab, dass man auch eine HDD verwenden kann. Das liegt daran, weil die alten SanDisks noch keinen oder super schlechten DRAM-Cache hatten.

Geändert von DieDolly (22. Dez 2018 um 17:57 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.138 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#22

AW: SATA vs. M.2-SSDs

  Alt 22. Dez 2018, 16:14
3) Kennt jemand die ViperTeq UP Serie interne SSD SATA 3 240GByte. Übertragungsrate bis 560MByte/s. Bringt die Platte das auch wirklich? Oder sollte ich Samsung oder einen anderen Hersteller bevorzugen?
Die sequentielle Rate ist für die meisten Anwendungsfälle vollkommen egal. Bezogen auf Delphi hat die 860 Evo z.B. deutlich die Nase vorn bei kleinen Dateien. Da ist die ViperTeq deutlich langsamer. Ansonsten nehmen sich die MX500, die ViperTeq und die 860 Evo leistungsmäßig nicht viel.

Mit persönlich sind schon zwei Crucial SSDs relativ schnell kaputt gegangen, weshalb ich zu Samsung gewechselt bin. Damit bin ich absolut zufrieden. Es gibt aber sicher auch viele, die das von Crucial sagen.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
DualCoreCpu

Registriert seit: 11. Sep 2009
208 Beiträge
 
#23

AW: SATA vs. M.2-SSDs

  Alt 23. Dez 2018, 07:41
Zitat von jaenicke:
Bezogen auf Delphi hat die 860 Evo z.B. deutlich die Nase vorn bei kleinen Dateien. Da ist die ViperTeq deutlich langsamer.
Betrifft das auch das Starten der IDE oder eher dann die Arbeit mit der IDE beim Compilieren großer Projekte?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.138 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#24

AW: SATA vs. M.2-SSDs

  Alt 23. Dez 2018, 19:36
Betrifft das auch das Starten der IDE oder eher dann die Arbeit mit der IDE beim Compilieren großer Projekte?
Der Start der IDE profitiert davon kaum, denn dort werden nur die .bpl Dateien geladen, die relativ groß sind. Deshalb wird man den Unterschied dort kaum merken.

Der Unterschied einer guten M.2 SSD gegenüber einer der drei S-ATA SSDs dürfte aber auch dort spürbar sein.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:11 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf