AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Rechteck verschieben

Ein Thema von delphicoder123 · begonnen am 15. Jun 2019 · letzter Beitrag vom 17. Jun 2019
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
delphicoder123

Registriert seit: 14. Feb 2019
90 Beiträge
 
#1

Rechteck verschieben

  Alt 15. Jun 2019, 10:11
Ich möchte ein Programm erstellen, indem man ein Rechteck an beliebiger Stelle im Formular verschieben kann.
Nach dem Verschieben, soll das alte Rechteck verschwinden.
Mir ist klar, dass ich noch einiges zu implementieren und zu bearbeiten habe.

Zu meinem Code habe ich aktuell folgende Fragen:


1) Warum wird beim FormCreate kein Rechteck angezeigt? Beim Button1 Click Event, wird das Rechteck angezeigt, obwohl es derselbe Code ist.
2) In der Funktion rechteckGetroffen erkennt er, die Variablen x1,x2,y1,y2 nicht. Warum ist das so?
3) Mit Mouse.CursorPos.X und Mouse.CursorPos.Y möchte ich herausfinden, ob sich die Maus im Rechteck befindet.
Wenn ich den Wert, von Mouse.CursorPos.X/Mouse.CursorPos.Y abfrage, erhalte ich jedesmal einen unterschiedlichen Wert. Was mache ich falsch?
4) Über jeden weiteren Tip, bin ich auch dankbar


Das ist mein Code:

Code:
unit unit1;

interface

uses
  Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs, Vcl.ExtCtrls, Vcl.StdCtrls, rechteck;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Button1: TButton;
    procedure Button1Click(Sender: TObject);
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
    procedure FormMouseDown(Sender: TObject; Button: TMouseButton;
      Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
    procedure FormMouseMove(Sender: TObject; Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
    procedure FormMouseUp(Sender: TObject; Button: TMouseButton;
      Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
  private
    { Private-Deklarationen }
  public
    { Public-Deklarationen }
  end;

var
  Form1: TForm1;
  rechteck1 : TRect;

implementation

{$R *.dfm}

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
//var TheRect: TRect;
begin
  {TheRect := Rect(10,10,100,100);
  paintbox1.Canvas.Brush.Color := clBlack;
  paintbox1.Canvas.FrameRect(TheRect);}
  rechteck1:=TRect.erzeugen(10, 10, 100, 100, clred, form1);
end;





procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  rechteck1:=TRect.erzeugen(10, 10, 100, 100, clred, form1);
end;

procedure TForm1.FormMouseDown(Sender: TObject; Button: TMouseButton;
  Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
begin
  rechteck1.anfassen;
end;

procedure TForm1.FormMouseMove(Sender: TObject; Shift: TShiftState; X,
  Y: Integer);
begin
  rechteck1.ziehen;
end;

procedure TForm1.FormMouseUp(Sender: TObject; Button: TMouseButton;
  Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
begin
  rechteck1.loslassen;
end;

end.
Code:
unit rechteck;

interface
uses Winapi.Windows, Winapi.Messages, System.SysUtils, System.Variants, System.Classes, Vcl.Graphics,
  Vcl.Controls, Vcl.Forms, Vcl.Dialogs, Vcl.ExtCtrls, Vcl.StdCtrls;
type
  TRect = class(TObject)

  private
  z:Integer; // Zustand (0,1)
  x1,x2,y1,y2: Integer;
  clr: TColor;
  cvs: TCanvas; // Zeichenfläche

  public
    constructor erzeugen(b1,h1,b2,h2: Integer; co: TColor; f:TForm);
    procedure zeichnen;
    procedure anfassen;
    procedure ziehen;
    procedure loslassen;
end;



implementation

constructor TRect.erzeugen;
begin
  z:=0;
  f.Color:=clwhite;
  x1:=b1;
  x2:=b2;
  y1:=h1;
  y2:=h2;
  cvs:=f.Canvas;
  //cvs.Pen.Mode:= pmXOR;
  //clr:= co XOR clWhite;
  zeichnen;
end;

procedure TRect.zeichnen;
begin
  with cvs do
    begin
      Pen.Color:=clred;
      Rectangle(x1,y1,x2,y2);
      MoveTo(Mouse.CursorPos.X, Mouse.CursorPos.Y);
    end;
end;

function rechteckGetroffen: Boolean;
begin
  {if (Mouse.CursorPos.X > x1) AND (Mouse.CursorPos.X < x2) AND
      (Mouse.CursorPos.Y > y1) AND (Mouse.CursorPos.Y < y2) then
      result:=true
    else }
      result:=false;

end;

procedure TRect.ziehen();
begin
  if z=0 then
      exit
    else
      begin
        zeichnen;
      end;
end;

procedure TRect.loslassen;
begin
  z:=0;
end;

procedure TRect.anfassen;
begin
   if rechteckGetroffen then
    z:=1;
end;

end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Olli73
Olli73
Online

Registriert seit: 25. Apr 2008
Ort: Neunkirchen
432 Beiträge
 
#2

AW: Rechteck verschieben

  Alt 15. Jun 2019, 10:32
Das Zeichnen sollte bei einer Paintbox immer im OnPaint-Ereignis stattfinden!

zu (2): Weil es eine Funktion ist, du brauchst dort eine Methode.
  Mit Zitat antworten Zitat
peterbelow

Registriert seit: 12. Jan 2019
Ort: Hessen
318 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Rechteck verschieben

  Alt 15. Jun 2019, 10:42
Oh Mann, wo soll man da anfangen

Beginnen wir mal mit Koordinaten. Mouse.Cursorpos liefert die Position der Maus auf dem Bildschirm, d. h. (0,0) ist die linke obere Ecke des Bildschirms (bzw. des Desktops, wenn der sich über mehrere Bildschirme erstreckt). Im Windows-Standardkoordinatensystem geht die positive Y-Achse nach unten. Die Koordinaten deines Rechtecks sind aber relativ zu der Zeichenfläche (Canvas), auf der sich das Rechteck zeichnen soll, d.h. in deinem Kode ist (0,0) die linke oberer Ecke der Clientarea des Forms, da Du ja den Canvas des Forms verwendests. Du mußt also nach Bedarf umrechnen, und dafür hat jedes Control (und auch TForm) die Methoden ClientToScreen und ScreenToClient.

Dann gibt es da noch einen Punkt zu beachten. Ein TCanvas für ein Fenster/Control hat keinen persistenten Speicher (anders als der Canvas einer TBitmap). Was Du darauf zeichnest wird zu einen nur angezeigt, wenn das zugehörige Fenster sichtbar ist (was im OnCreate-Event des Forms nicht der Fall ist), und zum anderen wird es gnadenlos überschrieben, wenn das Fenster sich aus irgend einem Grund neu zeichnen muss (z. B. weil ein darüberliegendes Fenster bewegt oder geschlossen wird). Windows ist so designed, dass sich jedes Fenster und jedes Control darin quasi auf Zuruf neu zeichnen muss. Für ein Form löst ein solcher "Zuruf" den OnPaint-Event aus, den mußt Du also bearbeiten, um dein(e) Rechteck(e) neu zeichnen zu können, wenn das notwendig wird. Wenn Du eine TPaintbox als Zeichenfläche verwendest musst Du entsprechend ihren OnPaint-Event verarbeiten. Nur wenn Du ein TImage als Zeichenfläche verwendest hast Du einen Canvas der sich selbst neu zeichnen kann, da er auf einer Bitmap basiert, die das TImage-Control automatisch erzeugt, wenn dein Kode zum ersten Mal auf den Image.Canvas zugreift. Die Bitmap hat die Größe der Client area des TImage wenn sie erzeugt wird, aber die Größe wird nicht automatisch angepasst, wenn sich die Größe des TImage danach ändern sollte. Man muss dann image.picture.bitmap.width und .height im Code anpassen.
Peter Below
  Mit Zitat antworten Zitat
delphicoder123

Registriert seit: 14. Feb 2019
90 Beiträge
 
#4

AW: Rechteck verschieben

  Alt 15. Jun 2019, 23:27
Das Zeichnen sollte bei einer Paintbox immer im OnPaint-Ereignis stattfinden!

zu (2): Weil es eine Funktion ist, du brauchst dort eine Methode.

Meinst du mit Methode eine Prozedur?
Ich brauche aber einen Rückgabewert.
Ist es irgendwie möglich, dass ich innerhalb der Funktion auf die Variablen zugreife?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von EWeiss
EWeiss

Registriert seit: 16. Okt 2010
6.578 Beiträge
 
Delphi 2010 Architect
 
#5

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 00:40
Zitat:
Ich brauche aber einen Rückgabewert.
Delphi-Quellcode:
procedure MeineProcedure(Test: string; var MeineRückgabeinderProcedure: Integer);
begin
  if Test <> 'then
    MeineRückgabeinderProcedure := 10;
end;
Du siehst also um eine Rückgabe zu erhalten benötigt man nicht in jedem fall eine Funktion.
var ist das Schlüsselwort vor MeineRückgabeinderProcedure.

Ob er jetzt das als Methode meint keine Ahnung.

Oder wie in deinem Beispiel.
Delphi-Quellcode:
procedure rechteckGetroffen(var Getroffen: BOOL);
 begin
   if (Mouse.CursorPos.X > x1) AND (Mouse.CursorPos.X < x2) AND
       (Mouse.CursorPos.Y > y1) AND (Mouse.CursorPos.Y < y2) then
       Getroffen:=true
     else
       Getroffen:=false;

 end;
Delphi-Quellcode:
procedure TRect.anfassen;
var
 FGetroffen: BOOL;
begin
   rechteckGetroffen(FGetroffen);
   if FGetroffen then
     z:=1;
end;
gruss

Geändert von EWeiss (16. Jun 2019 um 00:58 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)
Online

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.232 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#6

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 02:41
Als Methode bezeichnet man eine Procedure oder Funktion einer Klasse.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von EWeiss
EWeiss

Registriert seit: 16. Okt 2010
6.578 Beiträge
 
Delphi 2010 Architect
 
#7

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 02:58
Als Methode bezeichnet man eine Procedure oder Funktion einer Klasse.
Nun die hat er ja..
Frage mich also was er mit dieser Meldung bezwecken wollte.

Zitat:
Weil es eine Funktion ist, du brauchst dort eine Methode.
Es scheint nicht das zu sein was du denkst.. denn er hat eine Funktion.

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.473 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#8

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 03:11
Als Methode bezeichnet man eine Procedure oder Funktion einer Klasse.
Nun die hat er ja..
Frage mich also was er mit dieser Meldung bezwecken wollte.

Zitat:
Weil es eine Funktion ist, du brauchst dort eine Methode.
Es scheint nicht das zu sein was du denkst.. denn er hat eine Funktion.

gruss
rechteckGetroffen() ist keine Methode der Klasse Rechteck (wie alle anderen korrekterweise), sondern eine "lose" Funktion ohne Klassenzuordnung. Deswegen sind in der Funktion die Variablen der Klasse auch nicht bekannt. Darum geht's.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von EWeiss
EWeiss

Registriert seit: 16. Okt 2010
6.578 Beiträge
 
Delphi 2010 Architect
 
#9

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 03:17
Ach so das ist verständlicher.. Hoffe nur er versteht das auch.
Zitat:
Deswegen sind in der Funktion die Variablen der Klasse auch nicht bekannt. Darum geht's.
Das ist klar habe nicht drauf geachtet

Ich ging davon aus das er eine Procedure meint und ich habe ihm aufgezeigt das es auch ohne Funktion geht ..
Na egal

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)
Online

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.232 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#10

AW: Rechteck verschieben

  Alt 16. Jun 2019, 05:18
Ich bezog mich auf seine Frage:
Zitat:
Meinst du mit Methode eine Prozedur?
Und habe versucht eine allgemein Antwort zu geben,um Missverständnisse vorzubeugen. Meine Antwort steht in keinem direkten Zusammenhang mit seiner Frage.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf