AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Bit-Tiefe in PNG ermitteln

Ein Thema von Harry Stahl · begonnen am 26. Mär 2020 · letzter Beitrag vom 28. Mär 2020
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
35.458 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#11

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 11:29
Kann man auch machen, aber lohnt sich nur, wenn das Create erst irgendwo in der Mitte kommt, bzw. wenn man mehrere Sachen erstellen will.

Wenn es im Create kracht, dann wird der Varible nichts zugewiesen und da es nicht mehr bis zum TRY kommt, ist das Finally auch egal ... also alles OK.
Wenn es dort kracht, dann wird bereits im Constructor die Instanz wieder freigegeben ... dort ist quasi ein Try-Except integriert.



Zusammenfassen von mehreren Try-Finally/Except (einfaches Beispiel) :

Im StringList.Free kann es eigentlich nicht knallen
und auch ein TStringList.Create kann "eigentlich" keinen Fehler erzeugen. (außer es ist garkein RAM mehr frei oder der Speichermanager ist kaputt)
Eigentlich: Falls doch, dann ist so viel im Argen, dass man eh alles vergessen kann.
Delphi-Quellcode:
a := TFileStream.Create('dat.ei'); // hier natürlich das "eine" Schlimme vor dem einen/mehreren Ungefährlichen
b := TStringList.Create;
try
  ...
finally
  b.Free;
  a.Free;
end;
oder eben
Delphi-Quellcode:
b := nil;
a := TFileStream.Create('dat.ei');
try
  b := TStringList.Create;
  ...
finally
  b.Free;
  a.Free;
end;
oder
Delphi-Quellcode:
a := nil;
b := nil;
try
  a := TFileStream.Create('dat.ei');
  b := TStringList.Create;
  ...
finally
  b.Free;
  a.Free;
end;
oder wer ganz auf nummer sicher gehn will
Delphi-Quellcode:
a := TFileStream.Create('dat.ei');
try
  b := TStringList.Create;
  try
    ...
  finally
    b.Free;
  end;
finally
  a.Free;
end;
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (27. Mär 2020 um 11:34 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
848 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#12

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 13:25
Danke himitsu.
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 13:58
Hab eine Schleife in Uralt-Code von 2011 gefunden. Hab das jetzt etwas angepasst, aber nicht getestet.

[/DELPHI]
Hast Du evtl. auch noch fertigen Uralt-Code für .BMP? Die können ja auch nur 256 Farben oder weniger und somit dann mit Palette haben, hier muss ich leider die gleiche Prüfung vornehmen...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#14

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 14:08
Hab hier was gefunden, damit sollte ich zurecht kommen:

http://delphidabbler.com/tips/19
  Mit Zitat antworten Zitat
venice2

Registriert seit: 5. Dez 2019
76 Beiträge
 
#15

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 14:12
Hab hier was gefunden, damit sollte ich zurecht kommen:

http://delphidabbler.com/tips/19
Das war immer schon so und sagen wir mal recht simple.
Dein Problem oder warum ich nicht geantwortet habe ist! "Linux"
Linux und Win32API ? schon recht verwirrend.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 16:19
Hab hier was gefunden, damit sollte ich zurecht kommen:

http://delphidabbler.com/tips/19
Das war immer schon so und sagen wir mal recht simple.
Dein Problem oder warum ich nicht geantwortet habe ist! "Linux"
Linux und Win32API ? schon recht verwirrend.
Ja, das ist in der Tat recht simple. Hatte ich bislang nicht gebraucht, da man nach Einlesen des Bitmaps (per TBitmap.loadfromfile (FN)) ja quasi alle Eigenschaften hat.

Ich habe ja am Anfang erwähnt, dass es um CrossVCL geht. Alle Windows-Funktionen können natürlich nicht durch RTL-Funktionen ersetzt werden, daher ist in CrossVCL auch vieles aus der Win-API nachgebildet, teilweise recht gut, teilweise unvollständig (wie hier in diesem Falle).

So weit ich das jetzt getestet habe, werden folgende Bitmap-Formate unter CrossVCL unterstützt: '*.jpg;*.ico;*.bmp;*.gif;*.tif;*.tiff;*.png'

Nur halt heben nicht, wenn Bilder weniger als 24-Bit haben bzw. eine Farbpalette benötigen.

Die muss ich jetzt halt erst mal ignorieren und zeige statt des Bildes einen entsprechenden Hinweis an (siehe anlg. Screenshot, die Linux-Version meines Dateimananger-Programms).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
colortypes.jpg  

Geändert von Harry Stahl (27. Mär 2020 um 17:35 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
venice2

Registriert seit: 5. Dez 2019
76 Beiträge
 
#17

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 19:01
Zitat:
Nur halt heben nicht, wenn Bilder weniger als 24-Bit haben bzw. eine Farbpalette benötigen.
Um was geht es dir denn?

Du möchtest das Bild anzeigen auch dann wenn es < 24 Bit ist?
Dann konvertiere es doch im Speicher und zeige es dann, ein Hinweis nicht Unterstützt ist nicht die eleganteste Methode.

Wenn viele WinAPI32 Funktionen implementiert werden\sind dann sicherlich auch CreateDIBSection.

Ein Ansatz:
https://stackoverflow.com/questions/...bits-correctly

und schaue mal hier, kann dir aber nicht sagen ob da etwas relevantes für dich enthalten ist.
https://www.delphipraxis.net/1074736-post1.html

Wenn alle stricke reißen (bzgl. des HDC) dann würde ich für CrossVCL, wxWidgets empfehlen.

Geändert von venice2 (27. Mär 2020 um 19:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Redeemer

Registriert seit: 19. Jan 2009
Ort: Kirchlinteln (LK Verden)
593 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#18

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 28. Mär 2020, 17:06
Bei Bitmaps ist die Farbtiefe ein Word an Position 28.
Wenn man davon ausgeht, dass entsprechend der PNG-Spezifikation IHDR der erste Chunk ist, steht der Farbmodus dort immer an Position 25, die Iteration aus meinem Code ist somit überflüssig.
Janni
2005 PE, 2009 PA, XE2 PA
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf