AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Bit-Tiefe in PNG ermitteln

Ein Thema von Harry Stahl · begonnen am 26. Mär 2020 · letzter Beitrag vom 28. Mär 2020
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 18:37
Ich möchte unter Linux (mit CrossVCL) eine PNG-Datei in die TImage-Komponente mit TImpage.picture.loadFromFile (FileName) laden.

Leider werden Dateien mit Bit-Tiefe 8 bit nicht unterstützt (selbst die Linux-Standard-Anzeigen verweigern die Anzeige der Grafik), daher schmiert das Programm beim Laden (bzw. bei der Anzeige) gnadenlos ab. Als Workaround möchte ich zunächst mal das abschmieren verhindern und daher das Laden sein lassen, wenn ich eine 8-Bit-Png vor mir habe.

Wie kann ich das ermitteln?
Alternativ ein PNGImage zum Laden verwenden geht auch nicht, das gleiche Problem.

Müsste eigentlich nur die Datei binär öffnen und die entsprechende Information zur Bit-Tiefe auslesen.

Weiß jemand, wie ich an die Info komme?
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.137 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#2

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 18:53
Spezifikation: http://www.libpng.org/pub/png/spec/1...-Contents.html

Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Portab...s#Pixel_format

Dort nach "Pixel format" suchen.

Kurz dahinter steht in einer Tabelle sowas:

3 (0112) indexed: channel containing indices into a palette of colors

Diese nun in der Spezifikation suchen, um daraus zu schließen, wo das im Header der PNG steht.

Dann entsprechend reagieren.

Auf die Schnelle hab' ich das nicht herausbekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
HolgerX

Registriert seit: 10. Apr 2006
Ort: Leverkusen
854 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#3

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 18:59
Hmm..

Das Image als FileStream öffnen und dann nach dem Header (signature) den Chunk 'IHDR' suchen.

http://www.libpng.org/pub/png/spec/1...Structure.html
http://www.libpng.org/pub/png/spec/1.2/PNG-Chunks.html

Zitat:
The IHDR chunk must appear FIRST. It contains:

Width: 4 bytes
Height: 4 bytes
Bit depth: 1 byte
Color type: 1 byte
Compression method: 1 byte
Filter method: 1 byte
Interlace method: 1 byte
Width and height give the image dimensions in pixels. They are 4-byte integers. Zero is an invalid value. The maximum for each is 231 in order to accommodate languages that have difficulty with unsigned 4-byte values.

Bit depth is a single-byte integer giving the number of bits per sample or per palette index (not per pixel). Valid values are 1, 2, 4, 8, and 16, although not all values are allowed for all color types.

... und dann hast Du hier schon deine Bit depth...
(Ja ich Verwende Delphi 6 Pro und will NICHT wechseln!)
  Mit Zitat antworten Zitat
Redeemer

Registriert seit: 19. Jan 2009
Ort: Kirchlinteln (LK Verden)
593 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#4

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 21:15
Hab eine Schleife in Uralt-Code von 2011 gefunden. Hab das jetzt etwas angepasst, aber nicht getestet.
Delphi-Quellcode:
type
  TChunkname = array[0..3] of AnsiChar;
  
function SwapEndianness(i: Integer): Integer;
begin
  Result := ((i and $FF000000) shr 24) or
            ((i and $00FF0000) shr 8) or
            ((i and $0000FF00) shl 8) or
            ((i and $000000FF) shl 24);
end;

var
  i: Integer;
  Nutzdaten: Pinteger;
  bs: TBytesStream;
  m: TBytes;
  Chunkname: ^TChunkname;
  Farbtiefe: PByte;
begin
  bs := TBytesStream.Create();
  bs.LoadFromFile('bla.png');
  m := bs.Memory;
  try
    i := 8; // skip header
    while i < bs.Size - 8 do
    begin
      Nutzdaten := @m[i];
      Chunkname := @m[i+4];
      
      if Chunkname^ = 'IHDRthen
      begin
        Farbtiefe := @m[i+8+8];
        Break;
      end;
      
      inc(i, SwapEndianness(Nutzdaten^)+12);
    end;
  finally
    m := 0;
    bs.Free();
  end;
  // Tu was mit Farbtiefe^, in deinem Fall mit 3 vergleichen
end;
Janni
2005 PE, 2009 PA, XE2 PA

Geändert von Redeemer (26. Mär 2020 um 21:17 Uhr) Grund: Farbtiefe ist 16 hinter der Nutzdatengröße (i zeigt auf die Nutzgröße)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
35.458 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 21:33
Aber für den Ressourcenschutzblock sollte jemand gesteinigt werden.
Zitat:
Delphi-Quellcode:
  bs := TBytesStream.Create();
  bs.LoadFromFile('bla.png');
  m := bs.Memory;
  try
    ...
  finally
    bs.Free;
  end;
Delphi-Quellcode:
  bs := TBytesStream.Create();
  try
    bs.LoadFromFile('bla.png');
    m := bs.Memory;
    ...
  finally
    bs.Free;
  end;
Denn wenn es im LoadFromFile knallt, dann war's das.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 22:09
Hey, danke für den Source.

Ich habe bs.Menory durch bs.bytes ersetzt, dann läuft es.

Allerdings erhalte ich als Wert für FarbTiefe^ immer "8" zurück, egal ob es ein PNG mit 24 Bit-Tiefe oder 8 Bit-Tiefe ist (laut Windows Eigenschaftsanzeige).

Was stimmt da noch nicht?

Sieht so aus, als ob das in dem Fall des 8-Bit PNG ein eine Angabe für den Palleten-Index ist.
Wie finde ich das raus? Abhängig vom Colortype?

Unter Linux scheitert das Einlesen in TImage.Picture, weil die Funktion CreateHalftonePalette nicht unterstützt wird, daher meine Vermutung, dass es ein Wert für die Palette sein könnte (mit Bezug auf die Erklärung oben : "Bit depth is a single-byte integer giving the number of bits per sample or per palette index (not per pixel). Valid values are 1, 2, 4, 8, and 16, although not all values are allowed for all color types.")

Geändert von Harry Stahl (26. Mär 2020 um 22:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.137 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#7

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 22:33
Vermutlich liest Du ein Byte zuwenig.

Habe mal 'ne Reihe von PNGs im Hexeditor angeschaut.

Bei allen steht der Colortype im 26. Byte. Dort finde ich entweder den Wert 2 oder den Wert 3. Bei allen PNGs enthält das 25. Byte eine 8.

Wenn ich es richtig sehe, müsste es Farbtyp := @m[i+8+8+1]; sein.

Geändert von Delphi.Narium (26. Mär 2020 um 22:53 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Harry Stahl
Harry Stahl

Registriert seit: 2. Apr 2004
Ort: Bonn
1.836 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#8

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 22:47
Ja, genau, das habe ich gerade auch rausgefunden. Dann erhält man den Wert für Colortype. Ist er 3, dann sind es Paletteneinträge, also auf jedenfall etwas, was da gerade unter Linux nicht gelesen werden kann.

Prima, danke, damit ist der WorkAround erst mal erledigt...
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.137 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#9

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 26. Mär 2020, 22:53
Jain,

Farbtiefe ist bei i+8+8 schon korrekt. Aber Farbtiefe ist ja nicht Colortype. Der steht im Byte dahinter.

Also könnte sowas dadraus werden (nur hingedaddelt):
Delphi-Quellcode:
type
  TChunkname = array[0..3] of AnsiChar;
  
function SwapEndianness(i: Integer): Integer;
begin
  Result := ((i and $FF000000) shr 24) or
            ((i and $00FF0000) shr 8) or
            ((i and $0000FF00) shl 8) or
            ((i and $000000FF) shl 24);
end;

var
  i: Integer;
  Nutzdaten: Pinteger;
  bs: TBytesStream;
  m: TBytes;
  Chunkname: ^TChunkname;
  Farbtiefe: PByte;
  Farbtyp: PByte;

begin
  bs := TBytesStream.Create();
  try
    bs.LoadFromFile('bla.png');
    m := bs.Memory;
    i := 8; // skip header
    while i < bs.Size - 8 do
    begin
      Nutzdaten := @m[i];
      Chunkname := @m[i+4];
      
      if Chunkname^ = 'IHDRthen
      begin
        Farbtiefe := @m[i+8+8];
        Farbtyp := @m[i+8+8+1];
        Break;
      end;
      
      inc(i, SwapEndianness(Nutzdaten^)+12);
    end;
  finally
    m := 0;
    bs.Free();
  end;
  // Tu was mit Farbtyp^, in deinem Fall mit 3 vergleichen
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Amateurprofi

Registriert seit: 17. Nov 2005
Ort: Hamburg
848 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#10

AW: Bit-Tiefe in PNG ermitteln

  Alt 27. Mär 2020, 01:20
Aber für den Ressourcenschutzblock sollte jemand gesteinigt werden.
Zitat:
Delphi-Quellcode:
  bs := TBytesStream.Create();
  bs.LoadFromFile('bla.png');
  m := bs.Memory;
  try
    ...
  finally
    bs.Free;
  end;
Delphi-Quellcode:
  bs := TBytesStream.Create();
  try
    bs.LoadFromFile('bla.png');
    m := bs.Memory;
    ...
  finally
    bs.Free;
  end;
Denn wenn es im LoadFromFile knallt, dann war's das.

Und wenn es schon beim Create kracht?
Ich habe mir angewöhnt, in etwa so zu formulieren:

Delphi-Quellcode:
var BS:TBytesStream;
begin
   BS:=Nil;
   try
      try
         BS:=TBytesStream.Create();
         ...
         ...
      except
         on E:Exception do ShowMessage(E.Message);
      end;
   finally
      BS.Free;
   end;
end;
Mache ich da einen Denkfehler?
Gruß, Klaus
Die Titanic wurde von Profis gebaut,
die Arche Noah von einem Amateur.
... Und dieser Beitrag vom Amateurprofi....
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf