AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Wie geht es weiter mit Corona

Ein Thema von dummzeuch · begonnen am 2. Apr 2020 · letzter Beitrag vom 17. Jun 2021
Antwort Antwort
Seite 43 von 44   « Erste     33414243 44   
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.990 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#421

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 16:48
Nein, das wurde ja geändert. Jetzt muss man mit dem Impfpass zu Apotheke gehen....
Nein, muss man bei Impfungen im Impfzentrum nicht. Die Impfzentren schicken, je nach Bundesland vielleicht unterschiedlich, bis Ende Juni die Zertifikate zu.
Und die Softwarelösungen der Arztpraxen sollen bis Mitte Juli oder so auch die Zertifikate ausstellen können.

Die Lösung in den Apotheken braucht man vor allem für die gefälschten Impfpässe.

Das nennt sich wohl Vorreiter bei der Digitalisierung...

Ich habe Montag meinen QR-Code im Impfzentrum direkt mitbekommen.
So sollte es bei mir nächste Woche auch sein, ja. Mal schauen...
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.400 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#422

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 18:51
Kann der QR-Code kann doch direkt/persönlich in die App importiert/gescannt werden?

Ich dachte die 18€ in der Appotheke sind bloß dafür da, um den Rest des analogen in den digitalen Impfpass zu übertragen.



Ach was, soooo teuer isses nicht.
Ihr habt euch doch bestimmt schon lange eine DE-Mail besorgt.
Damit lassen sich nahezu kostenlos alle Impf-QRCodes verschicken. (geht auch schneller als wie mit der Schneckenpost)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (16. Jun 2021 um 18:55 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.199 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#423

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 19:13
Den Code habe ich innerhalb der Corona-Warnapp gescannt.
Die sagt mir jetzt "Vollständiger Impfschutz in 12 Tagen".
Mehr weiß ich dazu nicht.

PS: Wie geht´s Dir inzwischen?
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.990 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#424

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 21:13
Ich dachte die 18€ in der Appotheke sind bloß dafür da, um den Rest des analogen in den digitalen Impfpass zu übertragen.
Die sind dafür da, dass der Apotheker prüft, ob die Impfung echt ist (haha), die Daten an den Server überträgt und das dort erzeugte Zertifikat holt und ausdruckt.
Der Rest des Impfpasses interessiert dabei niemanden, denn den kann man in den digitalen Impfpass nicht eingeben, da geht es nur um Corona.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
828 Beiträge
 
#425

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 22:41
..."Die sagt mir jetzt "Vollständiger Impfschutz in 12 Tagen"...


Aktuell haben die WarnApp und die ImpfApp da einen kleinen Bug:

1. beende die CoronaApp(s)
2. stell mal das Datum auf deinem Smartphone um 15Tage vor
3. starte die ImpfApp/CoronaApp
4. schau einer guck, du hast nun so die sofortige amtliche Bestätigung für "vollständigen Corona-Impfschutz"
5. stell das Datum auf dem Smartphone wieder richtig
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.199 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#426

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 16. Jun 2021, 23:37
Bug kann sein, interessiert mich aber persönlich nicht.
Wird dann hoffentlich noch gefixt.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von scrat1979
scrat1979

Registriert seit: 12. Jan 2007
Ort: Sulzbach a.d. Murr
1.016 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#427

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 17. Jun 2021, 00:27
Nein, das wurde ja geändert. Jetzt muss man mit dem Impfpass zu Apotheke gehen....
Nein, muss man bei Impfungen im Impfzentrum nicht. Die Impfzentren schicken, je nach Bundesland vielleicht unterschiedlich, bis Ende Juni die Zertifikate zu.
Und die Softwarelösungen der Arztpraxen sollen bis Mitte Juli oder so auch die Zertifikate ausstellen können.

Die Lösung in den Apotheken braucht man vor allem für die gefälschten Impfpässe.

Das nennt sich wohl Vorreiter bei der Digitalisierung...

Ich habe Montag meinen QR-Code im Impfzentrum direkt mitbekommen.
So sollte es bei mir nächste Woche auch sein, ja. Mal schauen...
Den QR-Code/Impfzertifikat können Arztpraxen auch bereits jetzt über das Portal des RKI erzeugen (manuelle Eingabe der Daten). Nur die interne Lösung über das PVS ("per Knopfdruck") wird erst im Juli irgendwann implementiert. Muss man die 18 Euro in der Apotheke selber zahlen?
Michael Kübler
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.772 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#428

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 17. Jun 2021, 07:53
Zitat:
Muss man die 18 Euro in der Apotheke selber zahlen?
Nein.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Gausi
Gausi

Registriert seit: 17. Jul 2005
716 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#429

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 17. Jun 2021, 07:59
Ich muss gestehen, dass ich das Bohei um den digitalen Impfausweis nicht verstehe. Der Impfausweis ist nach meinem Verständnis in erster Linie ein Dokument für mich, in dem mein Schutzstatus dokumentiert ist. Zwar hat man ihn leider in der Regel nicht dabei, wenn man ihn braucht. Klassiker ist ein Unfall mit einer blutenden Verletzung, ab zum Arzt bzw. Notaufnahme: "Wann war Ihre letzte Tetanus-Impfung?" - "Weiß ich nicht genau." - "Egal, dann kriegen Sie jetzt eine Auffrischung".

Aber an und für sich gibt es da keine Motivation, dieses Dokument zu fälschen. Von einigen Auslandsreisen mal abgesehen, wo einige Schutzimpfungen wohl Pflicht sind. Aber auch da fällt das eher unter Eigenschutz.

Ich sehe das Ding ein wenig wie diese Werkstattzettelchen am Automotor: "Letzter Ölwechsel am ... bei KM ...". Da bringt es mir genauso wenig, ein falsches Datum einzutragen.

Das gelbe Büchlein verstaut man irgendwo sicher im Haus. Z.B. in der Schublade mit den anderen wichtigen Dokumenten, die man haben sollte, die man aber (fast) nie wirklich braucht. Und wenn man ihn dann braucht, weiß man, wo er ist.

Was soll das jetzt digital verbessern? Wie kommt der auf ein neues Handy? Was passiert beim Weiterverkauf des Handys? Was passiert beim Ausfall der Server? Bei Einstellung des Dienstes und Abschaltung der Server?

Außerdem: Wozu jetzt der Aufwand? in einem halben Jahr ist der Corona-Spuk hoffentlich vorbei durch Herdenimmunität. Dann hat mein persönlicher Impfstatus genau niemanden zu interessieren, außer ggf. meinen behandelnden Arzt. Aber ganz sicher nicht meinen Kellner, meinen Frisör oder den Ticketverkäufer im Kino. Durch neue Varianten wird es sicher immer wieder neue Corona-Wellen geben, so wie es auch immer wieder Grippe-Wellen gibt(*). Aber mit der Grundimmunität, wie sie jetzt aufgebaut wird, sollte das gesellschaftliche Leben bald in den "Normalzustand" übergehen, ohne Vorzeigepflicht von irgendwelchen hochpersönlichen medizinischen Dokumenten. Gerne füge ich den allgemeinen Umgangsformen etwas hinzu wie "Bei Erkältungssymptomen gilt Maske-Tragen als höflich". Aber das muss es dann gewesen sein.

* Ich möchte damit ausdrücklich nicht das Corona-Virus mit der Grippe gleichsetzen oder verharmlosen. Es ist gefährlicher als die Grippe, was meines Wissens nach aber zum großen Teil daran liegt, dass unser Immunsystem quasi völlig unvorbereitet ist. Wenn sich das durch Herdenimpfung geändert hat, sieht das wieder anders aus, würde ich meinen.
The angels have the phone box.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.990 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#430

AW: Wie geht es weiter mit Corona

  Alt 17. Jun 2021, 09:14
Ich muss gestehen, dass ich das Bohei um den digitalen Impfausweis nicht verstehe. Der Impfausweis ist nach meinem Verständnis in erster Linie ein Dokument für mich, in dem mein Schutzstatus dokumentiert ist.
[..]
Aber an und für sich gibt es da keine Motivation, dieses Dokument zu fälschen. Von einigen Auslandsreisen mal abgesehen, wo einige Schutzimpfungen wohl Pflicht sind. Aber auch da fällt das eher unter Eigenschutz.
Mit Impfnachweis fällt schon heute die Testplicht weg, z.B. im Restaurant.

Was soll das jetzt digital verbessern? Wie kommt der auf ein neues Handy? Was passiert beim Weiterverkauf des Handys?
Es ist einfacher, wenn man nur an das Handy denken muss. Aber es reicht natürlich auch der ausgedruckte QR-Code, z.B. laminiert, und wenn man den wirklich mitschleppen möchte auch der gelbe Impfausweis.
Auf einem neuen Handy scannt man einfach den QR-Code neu ein. Vor dem Weiterverkauf löscht man die App mit ihren Daten, aber normalerweise setzt man das ja eh zurück.

Außerdem: Wozu jetzt der Aufwand? in einem halben Jahr ist der Corona-Spuk hoffentlich vorbei durch Herdenimmunität.
Die wird es nicht geben ohne auch Kinder zu impfen. Da es dort nur mit Vorerkrankungen empfohlen wird, wird das nicht klappen. Die große Frage ist wie gut die Impfungen dann auch gegen Mutationen wirken, vor allem bei älteren Menschen.

Denn solange zumindest schwere Erkrankungen gut verhindert werden, wären die Infektionen ja nicht so schlimm, dass dafür Maßnahmen erforderlich wären (im Vergleich zu anderen Gesundheitsrisiken des Lebens).

Leider zeigen aktuelle Auswertungen, dass bei Kindern und Jugendlichen zwar kaum schwere Verläufe auftreten, dafür aber ca. 5-15% (je nach Schätzung) der Infizierten "Long Covid" entwickeln und für Monate oder eventuell dauerhaft teils starke Einschränkungen erleiden. Leider kenne ich mittlerweile auch selbst solch einen Fall. Bisher weiß niemand, ob die Einschränkungen (in dem Fall z.B. verminderte Lungenfunktion) dauerhaft sind oder wieder besser werden.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf