AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein GUI-Design mit VCL / FireMonkey / Common Controls Delphi TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

Ein Thema von Nixsager · begonnen am 2. Mär 2021 · letzter Beitrag vom 4. Mär 2021
Antwort Antwort
Nixsager

Registriert seit: 15. Aug 2012
13 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#1

TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 2. Mär 2021, 10:16
Hi

Wie kann man den Dateninhalt von TStringGrid wirklich löschen bzw. auf die Daten zugreifen?

Man kann ja in einer Schleife mehrmals StringGrid.Rows[I].Clear aufrufen.

Aber wenn ich als Anzahl der Aufrufe RowCount angebe, werden halt die Daten nicht gelöscht, die über RowCount eingetragen sind.

Anscheinend werden die Daten auch nicht wirklich gelöscht, denn das Programm benötigt selbst bei wenn man alle Daten mit StringGrid.Rows[I].Clear löscht genauso viel Speicher wie vorher.

Kann man auf die Daten direkt zugreifen, oder dem TStringGrid einem Feld aus TStringList zuweisen, so das man die Daten in dem Feld ändert und TStringGrid nur für die visuelle Darstellung zuständig ist?

Gruß vom Nixsager
GPL = Greatest Pest License !!!
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
15.465 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 2. Mär 2021, 13:52
Über die Eigenschaft .Cells hast Du direkten Zugriff auf die Inhalte des Grids.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
Nixsager

Registriert seit: 15. Aug 2012
13 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#3

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 2. Mär 2021, 14:38
Mir geht es nicht darum den Inhalt der Felder zu ändern, sondern darum die Daten wirklich zu entfernen um damit auch den Speicher frei zu machen.

Denn wenn ich ein Datenfeld habe, und sämtliche Einträge aus dem Datenfeld in das TStrinGrid einfüge, liegen die Daten ja doppelt vor. Einmal im Datenfeld und dann im TStringGrid.
Und wenn ich ein anderes Datenfeld das von der Datenmenge kleiner als das Aktuelle ist, bleiben Restdaten vom vorherigen Datenfeld in dem TStringGrid zurück, was ja unnötig Speicher braucht.

Die einzigen Ideen die mir eingefallen sind, ein TStringGrid dynamisch zu erzeugen um so den Speicher wieder frei zu machen indem ich das TStringGrid auflöse, oder eigene Bildlaufleisten und Positionangaben zu nutzen und nur bestimme Einträge aus dem Datenfeld in dem TStringGrid anzuzeigen.
GPL = Greatest Pest License !!!
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
15.465 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 2. Mär 2021, 17:56
Dann könntest Du ein TDrawGrid nehmen. Da zeichnest Du Deine Inhalte selbst und musst sie nicht in einem Control ablegen.

Für das TStringGrid gibt's das nicht, aber was Du suchst, nennt sich zum Beispiel beim TListView "Virtual Mode": In diesem Modus fragt Dich das Control nach den Daten, die es gerade darstellen soll. Auf diese Weise könntest Du große Mengen an Daten visualisieren, ohne diese doppelt halten zu müssen.

Wenn der Speicher tatsächlich eine kritische Stelle ist, mag das TStringGrid als Wald-und-Wiesen-Grid vielleicht nicht die beste Wahl sein.

//Edit: Wie misst Du denn den aktuellen Speicherverbrauch Deiner Anwendung? Das ist unter Windows nicht ganz trivial, da ein - z.B. vom Grid - freigegebener Speicherblock nicht zwingend sofort dem Betriebssystem gemeldet wird.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
Blup

Registriert seit: 7. Aug 2008
Ort: Brandenburg
1.320 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 3. Mär 2021, 10:33
Delphi baut in die Anwendung einen eigenen Speichermanager ein.
Speicher wird blockweise von Windows angefordert (große Blöcke).
Der Speichermanager führt eine Tabelle, welche Abschnitte jedes Blocks belegt sind.

Neue Speicheranforderungen der Anwendung werden zuerst aus den Lücken in den vorhandenen Blöcken bedient und in der Tabelle eingetragen.
Nur wenn keine passende Lücke mehr frei ist, wird ein neuer Block von Windows angefordert.

Wird Speicher durch die Anwendung freigegeben wird zuerst nur die Tabelle aktualisiert.
Erst wenn die Tabelle für einen Block überhaupt keine verwendeten Speicherbereiche aufzeichnet, kann dieser Block an Windows zurück gegeben werden.

Die Strings aus den Grid und die Strings aus deinen Datenfeldern liegen kreuz und quer über alle Speicherblöcke verteilt.
Gibst du die Strings des Grids frei, erzeugst du erst mal nur Speicherlöcher für den eigenen Speichermanager, die der bei Bedarf wieder verwendet.
Windows bekommt davon nichts mit.
  Mit Zitat antworten Zitat
Blup

Registriert seit: 7. Aug 2008
Ort: Brandenburg
1.320 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#6

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 3. Mär 2021, 10:38
Dann könntest Du ein TDrawGrid nehmen. Da zeichnest Du Deine Inhalte selbst und musst sie nicht in einem Control ablegen.
Man kann Zeichnen, muss aber nicht.
Methoden für OnGetText und OnSetText implementieren genügt.
Dann verhält sich das DrawGrid bereits wie ein StringGrid mit dem Unterschied, es wird kein zusätzlicher Speicher für den anzuzeigenden Inhalt benötigt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Nixsager

Registriert seit: 15. Aug 2012
13 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#7

AW: TStringGrid-Dateninhalt wirklich darauf zugreifen/löschen

  Alt 4. Mär 2021, 12:16
Lösung:
https://www.delphipraxis.net/1484286-post4.html
Ist zwar nicht das gewünschte, aber ein anderer Ansatz.

So wie ich das jetzt verstanden habe, macht TStringGrid nur sinn, wenn es sämtliche Daten beinhaltet. Ansonsten sollte man eine große Bogen um TStringGrid machen.

@Daniel
Danke für den Hinweis.

@Daniel & Blup
Zu TDrawGrid:
So ähnlich dachte ich es auch. Aber für mich scheint es, das TListView die bessere Alternative ist, da bei TDrawGrid es wohl komplitierter ist.

@Blup
Dem eigenen Speichermanager muss man wohl unter die Arme greifen.
Bei einem kleinen Test mit SetLength, wurde zwar der genutze Speicher für das Programm kleiner, aber der reservierte Speicher nicht. Wenn ich ein Datenfeld mit SetLength mehrmal vergrößere und verkleinere, kriege ich schnell die Meldung, das kein Speicher mehr frei ist, obwohl ich vom System noch Reserven habe, und das Programm selbst nicht mehr als 2 GB Speicher braucht.

@Daniel
Den Speicherverbrauch von meinem Programm lasse ich mir von einer Erweitungung für Total Commander anzeigen. Damit kann ich auch teilweis die Komponennten von dem Programm bearbeiten.
Das sieht dann folgerndermaßen aus:
Code:
Module --------------------------| ListView.exe
Full name -----------------------| C:\Program Files (x86)\Programm\Delphi7\Projects\ListView\ListView.exe
File version --------------------| N/A
File description ----------------| N/A
Copyright -----------------------| N/A

PID -----------------------------| 00000D4C
Parent PID ----------------------| 000007D4  (C:\Program Files (x86)\Programm\Delphi7\Bin\delphi32.exe)
Priority ------------------------| 8
Threads -------------------------| 1
HandleCount ---------------------| 91


Created at ----------------------| 12:20:05.785   (04.03.2021)
UserTime ------------------------| 00:00:00.000
KernelTime ----------------------| 00:00:00.031

GDI objects ---------------------| 35
USER objects --------------------| 32

Working Set: --------------------| 9 895 936 Bytes
Working Set Peak: ---------------| 9 895 936 Bytes
Virtual: ------------------------| 112 033 792 Bytes
Virtual Peek: -------------------| 112 050 176 Bytes
Page File: ----------------------| 4 476 928 Bytes
Page File Peak: -----------------| 4 485 120 Bytes
Page Fault Count PerSec: --------| 2697
Quota Paged Pool: ---------------| 219 616 Bytes
Quota Paged Pool Peak: ----------| 220 256 Bytes
Quota NonPaged Pool: ------------| 13 088 Bytes
Quota NonPaged PoolPeak: --------| 13 568 Bytes


   ModuleName        BaseOfDll  SizeOfImage  EntryPoint   Full ModuleName
--------------------------------------------------------------------------------
   ListView.exe    |  00400000  |  00079000  |  004631A4  |  C:\Program Files (x86)\Programm\Delphi7\Projects\ListView\ListView.exe
   ntdll.dll       |  775B0000  |  00180000  |  00000000  |  C:\Windows\SysWOW64\ntdll.dll
   kernel32.dll    |  76A20000  |  00110000  |  76A33356  |  C:\Windows\syswow64\kernel32.dll
   KERNELBASE.dll  |  74C60000  |  00047000  |  74C67541  |  C:\Windows\syswow64\KERNELBASE.dll
   user32.dll      |  76DE0000  |  00100000  |  76DFB6FD |  C:\Windows\syswow64\user32.dll
   GDI32.dll       |  75A10000  |  00090000  |  75A2633B |  C:\Windows\syswow64\GDI32.dll
   LPK.dll         |  75390000  |  0000A000  |  753936A0  |  C:\Windows\syswow64\LPK.dll
   USP10.dll       |  74E50000  |  0009D000  |  74E8474C |  C:\Windows\syswow64\USP10.dll
   msvcrt.dll      |  74D80000  |  000AC000  |  74D8A472  |  C:\Windows\syswow64\msvcrt.dll
   ADVAPI32.dll    |  76CE0000  |  000A1000  |  76CF4919  |  C:\Windows\syswow64\ADVAPI32.dll
   sechost.dll     |  771B0000  |  00019000  |  771B4975  |  C:\Windows\SysWOW64\sechost.dll
   RPCRT4.dll      |  75090000  |  000F0000  |  750A0569  |  C:\Windows\syswow64\RPCRT4.dll
   SspiCli.dll     |  74B00000  |  00060000  |  74B1A3B0  |  C:\Windows\syswow64\SspiCli.dll
   CRYPTBASE.dll   |  74AF0000  |  0000C000  |  74AF10E1  |  C:\Windows\syswow64\CRYPTBASE.dll
   oleaut32.dll    |  75300000  |  0008F000  |  75303FB1  |  C:\Windows\syswow64\oleaut32.dll
   ole32.dll       |  76EE0000  |  0015D000  |  76F2B9C5  |  C:\Windows\syswow64\ole32.dll
   version.dll     |  75620000  |  00009000  |  75621220  |  C:\Windows\system32\version.dll
   comctl32.dll    |  70350000  |  00084000  |  703519A9  |  C:\Windows\WinSxS\x86_microsoft.windows.common-controls_6595b64144ccf1df_5.82.7601.18837_none_ec86b8d6858ec0bc\comctl32.dll
   apphelp.dll     |  703E0000  |  0004C000  |  703E2C14  |  C:\Windows\system32\apphelp.dll
   AcLayers.dll    |  6A740000  |  0008D000  |  6A741FFF |  C:\Windows\AppPatch\AcLayers.dll
   SHELL32.dll     |  75AA0000  |  00C4C000  |  75B214C1  |  C:\Windows\syswow64\SHELL32.dll
   SHLWAPI.dll     |  766F0000  |  00057000  |  76709BA6  |  C:\Windows\syswow64\SHLWAPI.dll
   USERENV.dll     |  769A0000  |  00017000  |  769A1C9D |  C:\Windows\syswow64\USERENV.dll
   profapi.dll     |  76750000  |  0000B000  |  76751992  |  C:\Windows\syswow64\profapi.dll
   WINSPOOL.DRV    |  714D0000  |  00051000  |  714F988C |  C:\Windows\system32\WINSPOOL.DRV
   MPR.dll         |  73CF0000  |  00012000  |  73CF1200  |  C:\Windows\system32\MPR.dll
   AcGenral.DLL    |  6A010000  |  00219000  |  6A01221F |  C:\Windows\AppPatch\AcGenral.DLL
   UxTheme.dll     |  73BD0000  |  00080000  |  73BE37C9  |  C:\Windows\system32\UxTheme.dll
   WINMM.dll       |  70AC0000  |  00032000  |  70AC37F1  |  C:\Windows\system32\WINMM.dll
   samcli.dll      |  70590000  |  0000F000  |  7059125E |  C:\Windows\system32\samcli.dll
   MSACM32.dll     |  6A800000  |  00014000  |  6A801340  |  C:\Windows\system32\MSACM32.dll
   sfc.dll         |  6CD80000  |  00003000  |  00000000  |  C:\Windows\system32\sfc.dll
   sfc_os.DLL      |  6CD20000  |  0000D000  |  6CD21392  |  C:\Windows\system32\sfc_os.DLL
   dwmapi.dll      |  758A0000  |  00013000  |  758A1858  |  C:\Windows\system32\dwmapi.dll
   SETUPAPI.dll    |  74EF0000  |  0019D000  |  74EF17E7  |  C:\Windows\syswow64\SETUPAPI.dll
   CFGMGR32.dll    |  74C30000  |  00027000  |  74C358B9  |  C:\Windows\syswow64\CFGMGR32.dll
   DEVOBJ.dll      |  74B80000  |  00012000  |  74B81441  |  C:\Windows\syswow64\DEVOBJ.dll
   urlmon.dll      |  76B50000  |  0014B000  |  76B52B50  |  C:\Windows\syswow64\urlmon.dll
   api-ms-win-downlevel-ole32-l1-1-0.dll |  74E30000  |  00004000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-ole32-l1-1-0.dll
   api-ms-win-downlevel-shlwapi-l1-1-0.dll |  752E0000  |  00004000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-shlwapi-l1-1-0.dll
   api-ms-win-downlevel-advapi32-l1-1-0.dll |  74B70000  |  00005000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-advapi32-l1-1-0.dll
   api-ms-win-downlevel-user32-l1-1-0.dll |  75A00000  |  00004000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-user32-l1-1-0.dll
   api-ms-win-downlevel-version-l1-1-0.dll |  752F0000  |  00004000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-version-l1-1-0.dll
   api-ms-win-downlevel-normaliz-l1-1-0.dll |  76B40000  |  00003000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\api-ms-win-downlevel-normaliz-l1-1-0.dll
   normaliz.DLL    |  74B60000  |  00003000  |  00000000  |  C:\Windows\syswow64\normaliz.DLL
   iertutil.dll    |  76760000  |  00232000  |  76763B90  |  C:\Windows\syswow64\iertutil.dll
   WININET.dll     |  753A0000  |  0020D000  |  753A2A70  |  C:\Windows\syswow64\WININET.dll
   AcXtrnal.DLL    |  65250000  |  00259000  |  65268219  |  C:\Windows\AppPatch\AcXtrnal.DLL
   SHUNIMPL.DLL    |  6A7F0000  |  00006000  |  6A7F1093  |  C:\Windows\system32\SHUNIMPL.DLL
   SortServer2003Compat.dll |  6A7E0000  |  0000D000  |  6A7E7C69  |  C:\Windows\system32\SortServer2003Compat.dll
   IMM32.DLL       |  769C0000  |  00060000  |  769D158F |  C:\Windows\system32\IMM32.DLL
   MSCTF.dll       |  74CB0000  |  000CD000  |  74CB168B |  C:\Windows\syswow64\MSCTF.dll
   CLBCatQ.DLL     |  77040000  |  00083000  |  770423D2  |  C:\Windows\syswow64\CLBCatQ.DLL
   SpTip.dll       |  73C70000  |  00022000  |  73C872EE |  C:\Windows\IME\SpTip.dll
GPL = Greatest Pest License !!!

Geändert von Nixsager ( 4. Mär 2021 um 12:52 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf