AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Panel Zentrieren...

Ein Thema von Delbor · begonnen am 2. Mai 2021 · letzter Beitrag vom 5. Mai 2021
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
Benutzerbild von KodeZwerg
KodeZwerg

Registriert seit: 1. Feb 2018
3.049 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#21

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 4. Mai 2021, 15:19
Eine Besonderheit von Align ist zB., dass sich eine Komponente, die alLeft ausgrichtet werden soll, vor eine alLeft ausgerichtete Komponente schiebt.
Da hilft ein einfacher Trick:
Element1.Left := 0;
Element2.Left := 1;
Element3.Left := 2;
usw usf.
Gruß vom KodeZwerg
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.276 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#22

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 4. Mai 2021, 16:31
Ja, beim GritPanel selber gibt es leider keinen Wert für den Zellenabstand.

Wenn die enthaltenen Komponenten kleiner als eine Zelle sind (nicht mit alClient eingepasst), dann zentrieren sie sich selbst.

Aber man könnte auch mit alClient und den Margins (AlighWithMargins=True nicht vergessen), an jeder Komponente, einen Abstand einstellen.
Entweder jeweils ein halber Abstand (lins X/2 und rechts X/2) an jeder Komponente oder blos einseitig an den Nachbarkomponenten (z.B. links X und rechts 0)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu ( 4. Mai 2021 um 16:35 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.014 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#23

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 4. Mai 2021, 17:13
Hi himitsu
Aber man könnte auch mit alClient und den Margins (AlighWithMargins=True nicht vergessen), an jeder Komponente, einen Abstand einstellen.
Entweder jeweils ein halber Abstand (lins X/2 und rechts X/2) an jeder Komponente oder blos einseitig an den Nachbarkomponenten (z.B. links X und rechts 0)
Soviel ich mich an meine Versuche mit dem Gridpanel zurückerinnere, hatte ich lange Zeit Paddingwerte vergeben, und diese Werte beeinflussten nicht nur den inneren Rand, sondern auch die Zwischenräume.
Ich muss mir das nochmal ansehen, aber wenn ichs richtig in Erinnerung habe: ohne Paddingwerte waren die Zwischenräume nur noch wenige Pixel, während die Aussenabstände innen (normalerweise das Padding) nicht null, aber auch nicht wirklich vorhanden zu sein schienen.
Wegen der fehlenden Werte der Zwischenräume konnte ich auch keine Aussenabstände errechnen, beziehungsweise das Gridpanel auf seinem Parent nicht einmitten.
Auch hier gilt: sobald ich das Gridpanel versuchte, einzumitten ((parent.width - Gridpanel.width) div 2)überlappte es links. Auch hier war offensichtich der Parent "kürzer" als das Gridpanel.

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.187 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#24

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 4. Mai 2021, 17:33
Vielleicht arbeitest Du manchmal noch fälschlicher Weise mit Width statt ClientWidth und kommst aus solchen Gründen nicht ganz zurecht...
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.014 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#25

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 4. Mai 2021, 21:06
Hi Stahli

Ein ShowMessage:
Zitat:
[Window Title]
Terminkalenderproject

[Content]
FDayNumberFrame.Width := 260
AParentCtrl.Width := 1314
AParentCtrl.ClientWidth := 1314
Widthtotal := 1560
FDayNumberFrame.Width := 260
GetParentControlPostion := -246

[OK]
und wie es zustande kommt:

Delphi-Quellcode:
function TPnlCalendarFrame.GetParentControlPostion(AParentCtrl : TPanel): integer;
  var Widthtotal : Word;
begin
  Widthtotal := (6 * FDayNumberFrame.Width);
  Result := (AParentCtrl.ClientWidth - Widthtotal);
  ShowMessage('FDayNumberFrame.Width := ' + InttoStr(FDayNumberFrame.Width) + slinebreak+
              'AParentCtrl.Width := ' + InttoStr(AParentCtrl.Width) + slinebreak+
              'AParentCtrl.ClientWidth := ' + InttoStr(AParentCtrl.ClientWidth) + slinebreak+
              'Widthtotal := ' + InttoStr(Widthtotal) + slinebreak+
              'FDayNumberFrame.Width := ' + InttoStr(FDayNumberFrame.Width) + slinebreak+
              'GetParentControlPostion := ' + InttoStr(Result));
end;
Hochinteressant dabei: Zeile2 und 3 aus der ShowMessage-Anweisung.

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Delbor

Registriert seit: 8. Okt 2006
Ort: St.Gallen/Schweiz
1.014 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#26

AW: Panel Zentrieren...

  Alt 5. Mai 2021, 15:30
Hii zusammen

Ich glaube, ich habe den übeltäter gefunden der Basisframe...
Aber erstmal beim Create der Mainform:
Delphi-Quellcode:
procedure Ta.FormCreate(Sender: TObject);
   var i: integer; LEnvirontVariable: String;
begin
  Self.PnlCalendarFrame1.PnlCalendarPosition;
  Self.PnlCalendarFrame1.PnlSixMonths1Position;
  Self.PnlCalendarFrame1.PnlSixMonths2Position;
  Self.PnlCalendarFrame1.ChooseMonths;
end;
Da geschieht noch mehr, was aber mit dem aktuellen Thema nichts zu tun hat. In jedem Fall handelt essich um Test mit jeweilseigenen Objekten.
Weiter gehts mit den aufgerufenen Methoden:

Delphi-Quellcode:
procedure TPnlCalendarFrame.PnlCalendarPosition;
begin
  PnlCalendarPos.Left := 0;
  Top :=0;
// PnlCalendarPos.Width := PnlCalendarPos.Parent.ClientWidth;
  PnlCalendarPos.Width := Self.Width;
// PnlCalendarPos.Width := Self.ClientWidth;
end;
Als "Interessant" herausgestellt hat sich eigentlich die obige Prozedur. Ich habe hier abwechslungsweise Zeilen ausgeklammert, um deren "Wirksamkeit zu testen.

Delphi-Quellcode:
procedure TPnlCalendarFrame.PnlSixMonths1Position;
begin
  PnlSixMonts1.Left := 0;
  PnlSixMonts1.Top := 0;
  PnlSixMonts1.Width := 6*300; // Diese 300 sind der von Hand aufgerundeten
  PnlSixMonts1.Height := 174; // Wert FDayNumberFrame.Width (257)
end;

procedure TPnlCalendarFrame.PnlSixMonths2Position;
begin
  PnlSixMonts2.Left := 0;
  PnlSixMonts2.Top := PnlSixMonts1.Height;
// PnlSixMonts2.Width := PnlCalendarPos.ClientWidth;
  PnlSixMonts2.Width := PnlSixMonts2.Parent.ClientWidth;
  PnlSixMonts2.Height := 174;
end;
kalenderframe-1.jpgkalenderframe-2.jpg
Das sind die Ergebnisse mit allen möglichen Codevarianten

kalenderframe-3-designverlaengert.jpg
Und das ist das Ergebnis, wenn ich zur Designzeit alle Hilfsfenster (Objectinspektor etc) ausblende und die Arbeitsform über möglichst die ganze Bildschirmbreite aufziehe.Ich habe nicht alle Codeteile korrekt angepasst. Desshalb die Ungleichheiten.
Ich verstehe das jetzt mal so, dass ohne Tricks (künstlich zugewiesene Masse) eine Frameinstanz nie grösser sein kann, als der benutzte BasisFrame zur Entwurfszeit - grosser Bildschirm hin oder her.
Als ich hierdran gearbeitet habe, war mein Gedanke erstmal: ich brauch die ganzen Panels gar nicht mehr. Aber sie machens auch so einfacher...
Tia, und wies nun weitergeht, hab ich erstmal keine Ahnung. 2 Panels links und rechts, die die Differenz DesignzeitBreite zur LaufzeitBreite ausgleichen?
Ich habe hier alle Margins und Paddings entfernt, mit Ausnahme des Titelpanels. Ob das tatsächlich notwendig ist, muss die Zukunft zeigen. Ich denke mir eigentlich: alles, was innerhalb der Masse des Basisframes liegt, sollte machbar sein.

Gruss
Delbor
Roger
Man muss und kann nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.
Frei nach Albert Einstein
http://roase.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf