AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

Ein Thema von TERWI · begonnen am 12. Mai 2021 · letzter Beitrag vom 12. Mai 2021
Antwort Antwort
Benutzerbild von TERWI
TERWI

Registriert seit: 29. Mär 2008
Ort: D-49565
314 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

  Alt 12. Mai 2021, 11:43
Seit vielen Jahren nutze ich schon CPort-Compo ohne Probleme.
Nun zickt Sie rum ... das Problem:

Mein Proggie liest aus einer INI-Datei die Vorgabe für den COM-Port ala 'COM3'.
Mit "EnumComPorts(TStrings)" (in CPort) lese ich die Liste der verfügbaren Ports und prüfe ob es die Vorgabe gibt.
Falls JA, Comport setzen, öffnen, auf connected prüfen und ab die DatenLuzie ... Zum Schluss ComPort schließen und gut.
Wenn ich mich nicht irre, gibt es dieses Tool schon seit D6. Ob ich das schon mal mit 10.3 am Start hatte ... weiß nicht mehr.

"Vorgabe nicht in den COM-Liste" lautet meine Fehlermeldung - ich bekomme aber COM3 bei Auflistung angezeigt ?!
Beides ist groß geschrieben, also müsste das mit '=' funzen.
Also mal mit CompareStr, CompareText, SameStr, SameText probiert: Immer ungleich (Ergebnis 1, größer).
Erst mit AnsiCompareStr gab es ein Match. Gut, OK, weiter im Programm.

Alles läuft so weit mit dem alten Source: Freude kommt auf, wenn da nicht gelegentlich (NCHT IMMER) diese AV beim beenden des Proggies wäre.
Irgendwas geht irgendwo in die Uhr weil von ungültiger Adresse "gelesen" wird. HÄ ?
Das hatte ich schon mal als ich auf einen versehentlich schon freigegebenen Record schreiben wollte.
Wie gesagt, die AV kommt nicht immer, sondern nur ca. 5-8 von 10x. Sehr kurios !

Das wars aber nicht ! 3 Tage hab ich nun gesucht und bin zu dem Schluss gekommen:
Es ist die procedure EnumComPorts(Ports: TStrings);

Ich hatte mich wieder dem Portvergleich gewidmet und festgestellt, dass das Ergebnis der Stringliste (HIER) in jedem Eintrag nicht 4, sondern 9 Zeichen enthält:
Die Portbezeichnung als 4 Buchstaben plus 5 Nullen dahinter.

Das stört bei der Ausgabe so nicht weiter, beim Vergleich aber eben schon.
Nimmt man die Nullen raus, funzt alles wieder wie gewünscht und auch keine AV mehr.

Hier scheint es offensichtlich, das ComPort.Open den vermeintlich ungültigen Namen noch akzeptiert (Port wird anstandslos geöffnet), aber innerhalb ComPort.Close scheint sich da irgendwas an den zusätzlichen Nullen zu stören.
Ich habe bisher noch nicht herausgefunden was/wo das sein könnte ...

Und woher kmmen die Nullen ?
DataLen gibt mir hier immer "10" aus und soll lt. MS-Docs die Anzahl Zeichen in Data angeben.
Da steht auch nichts von 'include the terminating null character' - also 6 Zeichen zuviel.
M. E. n. ein Fehler seitens Windoof (hier 8.1).

Ich hab die procedure mal ein wenig abgeändert - nu lüpp dat:

Delphi-Quellcode:
procedure EnumComPorts(Ports: TStrings);
var
  KeyHandle: HKEY;
  ErrCode, Index: Integer;
  ValueName, Data: array[0..256] of char; // string;
  ValueLen, DataLen, ValueType : DWORD;
begin
  if NOT Assigned(Ports) then exit;
  if (RegOpenKeyEx(HKEY_LOCAL_MACHINE,
                   'HARDWARE\DEVICEMAP\SERIALCOMM',
                   0,
                   KEY_READ,
                   KeyHandle) <> ERROR_SUCCESS) then exit;
  try
    Index := 0;
    repeat
      ValueLen := 256;
      DataLen := 256;
      ErrCode := RegEnumValue(KeyHandle,
                              Index,
                              @valuename, // PChar(ValueName),
                              ValueLen,
                              nil,
                              @ValueType,
                              PByte(@Data), // PByte(PChar(Data)),
                              @DataLen);
      if ErrCode = ERROR_SUCCESS then
      begin
        Ports.Add(Data); // TmpPorts.Add(Data);
        Inc(Index);
      end;
    until (ErrCode <> ERROR_SUCCESS) ;
  finally
    RegCloseKey(KeyHandle);
  end;
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.673 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#2

AW: CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

  Alt 12. Mai 2021, 12:33
Anzahl der "Byte"

(4 + 1) * 2 = 10 für Unicode (2 Byte pro Char)


Das Name in Char, aber die Data in Byte.

Allerdings willst du doch bestimmt den Name speichern? (hab grad keinen COM-Port dran und weiß seh nicht was in Data steht)



Ach ja, weil sind keine Strings, sondern statische Arrays:
Delphi-Quellcode:
// PChar(@ValueName),

// PByte(PChar(@Data)),
Wovei die PChar-Casts unnötig sind, da ein Zeiger auf einen Char ein bereits PChar ist.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (12. Mai 2021 um 13:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch
Online

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.074 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#3

AW: CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

  Alt 12. Mai 2021, 13:29
Ach ja, weil sind keine Strings, sondern statische Arrays:
Delphi-Quellcode:
// PChar(@ValueName),

// PByte(PChar(@Data)),
Wovei die PChar-Casts unnötig sind, da ein Zeiger auf einen Char ein bereits PChar ist.
@ArrayOfChar ist kein PChar, das gilt nur für @ArrayOfChar[Index]

Das gibt sogar einen Comile-Error, wenn Typed @ Operator eingeschaltet ist, sonst wird das nicht geprüft.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.673 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#4

AW: CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

  Alt 12. Mai 2021, 13:43
OK, den "strengen" Compiler vergessen, dann eben mit PChar Cast, oder einfach [0] hinten dran.


Du darfst gern, @StatischesArrayOfChar[0] anstatt @StatischesArrayOfChar machen, aber es macht keinen Unterschied (vom Speichermanagement her ... OK, die Typprüfung mal außen vor).

@AnfangDesStatischenArray (wo der erste Char liegt) = @ErstesCharImArray[0]


Aber "immer" mit [0] ist nicht falsch und würde zumindestens für statisches Array und dynamisches Array im Quellcode den selben Code verwenden, und die Typprüfung ist auch froh.
(weniger Varianten = weniger potentielle Fehler)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von TERWI
TERWI

Registriert seit: 29. Mär 2008
Ort: D-49565
314 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: CPort Komponente - Fehler bei Port-Enumeration

  Alt 12. Mai 2021, 17:02
PChar muss sein - der Compiler meckert, weil für Data ein PByte von RegEnumValue gefordert.
Bei Valuename passt das mit @.

Das it den 10 byte für ein WChar könnte Sinn machen ....
Data einzeln "durchbuchstabiert" in der org. Version ergibt z. B.
C O M 3 0 0 0 0 0 0 (ein Ansi-String)

Um in Wchar zu wandeln müsste es doch so aussehen ?:
0 C 0 O 0 M 0 3 0 0 (mit Null als Stringende)

Geändert von TERWI (12. Mai 2021 um 17:05 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf