AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

Ein Thema von Alallart · begonnen am 30. Aug 2021 · letzter Beitrag vom 8. Sep 2021
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Alallart

Registriert seit: 8. Dez 2015
107 Beiträge
 
#1

App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 30. Aug 2021, 23:04
Mal eine Offtopic Frage - kennt jemand eine Software mit der man den Tintenverbrauch einer bedruckten Seite ermitteln kann?

Die Angaben auf Druckerpatronen gehen von 5% bedruckert Fläche aus. Wenn also eine Druckerpatrone mit 200 Seiten wirbt, dann geht man davon aus, dass nur 5% der Seite betruckt werden. Bedruckt man eine Seite 100%, ist die Patrone somit nach 20 Seiten leer.

Nun will ich in einer Firma einige unrentable Drucker aussortieren. Meiner groben Schätzung nach würden sich andere Drucker renieren. Dazu muss ich aber wissen wieviel der Fläche tatsächlich durchnittlich betruckt werden. Die 5% sind nach DIN, und gehen von einem normalen 08/15 Brief aus. Hier werden aber auch farbige Firmenlogos gedruckt, die schon alleine mehr als 5% der Seite ausmachen.

Nun suche ich ein Program das den farbigen und sw Anteil einer gedruckten Seite ermittelt. Solche Programme gibt es, nur habe ich keine Ahnung wo.
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
3.304 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 31. Aug 2021, 07:59
Abgesehen von den Toleranzen in Drucker,m Partone, Farbe, Papier, ...

Ich würde mal versuchen einen einfachen RGB zu YMCK Algorithmus zu nehmen.
https://delphi.cjcsoft.net/viewthread.php?tid=43815
Denn die Drucker Drucken wohl meistens YMCK (zumindest die die ich kenne).

Trotzdem wird das Ergebnis stark abweichen, denn die Drucker nutzen spezielle (ICC) Farbprofile, die
sich erheblich unterschieden können.
Es gibt da libraries wie littleCMS, um sowas zu machen, das macht allerdings wenig Spaß

https://www.littlecms.com/
https://littlecms.com/color-engine/

Ach ja, ImageMagick könnte sowas glaube ich auch machen (nutzt littleCMS soweit ich weiss),
allerdings muss man diese Extension wohl erst irgendwie einbinden.

Geändert von Rollo62 (31. Aug 2021 um 08:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
HolgerX

Registriert seit: 10. Apr 2006
Ort: Leverkusen
910 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#3

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 31. Aug 2021, 08:00
Hmm..

Ein Tool kenne ich nicht, aber dies solltest Du mit Delphi selber schnell schreiben können.

Z.B.:
Um dies mit einem beliebigen Programm (testweise) machen zu können, würde ich den Ausdruck aus diesem als PDF (direct, z.B. Word, oder per PDF-Drucker) machen und dieses dann z.B. durch GhostScript in Bitmap wandeln lassen.

Dann einfach Durchzählen, wie viele Pixel nicht weiß sind..

Somit erhälst Du die Anzahl der bedruckten Pixel und kannst dies in Verhältnis zu der Gesamtgröße des Bitmaps setzen..
(Ja ich Verwende Delphi 6 Pro und will NICHT wechseln!)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.838 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#4

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 31. Aug 2021, 08:38
Moin...
Zitat:
Nun will ich in einer Firma einige unrentable Drucker aussortieren.
...
Nun suche ich ein Program das den farbigen und sw Anteil einer gedruckten Seite ermittel
...für die Zeit du investierst, kannst du mehrere Drucker kaufen. Persönlich würde ich mehr Wert auf die Technik legen. Je nach Aufkommen Laser oder Patrone.


PS: Ich stehe auf Laser. Durch mein geringes Aufkommen trocknet keine Farbe mehr ein.
Beispiel: Drucker ca. 200€ + TonerSet (4x Refill) 50€ (je 2000 Seiten)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
8.145 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 31. Aug 2021, 09:33
Die Angaben auf Druckerpatronen gehen von 5% bedruckert Fläche aus. Wenn also eine Druckerpatrone mit 200 Seiten wirbt, dann geht man davon aus, dass nur 5% der Seite betruckt werden. Bedruckt man eine Seite 100%, ist die Patrone somit nach 20 Seiten leer.
Ich mache mir darum keine Gedanken mehr. Ich nutze HP Instant Ink als Abo.
Vorteil ist, dass du nur nach Seiten bezahlst, egal ob es ein Vollformat DIN A4 Foto ist oder nur eine Textseite.

Ob sich das lohnt, hängt stark davon ab, wie viele Seiten gedruckt werden und wie viel davon reine Textseiten sind. Privat lohnt sich das für mich in jedem Fall, vor allem weil ich schon auch gerne in Farbe drucke. Größere Fotos oder so habe ich wegen des hohen Verbrauchs früher nicht oft gedruckt, aber darum muss ich mir nun keine Sorgen mehr machen.

Je nach Druckvolumen zahlst du für das Abo einen monatlichen Preis und bekommst stets rechtzeitig neue Patronen / Toner bevor diese zur Neige gehen. Der Preis geht beim größten Paket bei 3,57 Cent pro Seite (Tinte) bzw. 1,73 Cent pro Seite (Laser) los. Der niedrigste Tarif kostet 6,6 Cent pro Seite (Tinte) bzw. 4 Cent pro Seite (Laser).
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Moombas
Moombas

Registriert seit: 22. Mär 2017
Ort: bei Flensburg
524 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#6

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 31. Aug 2021, 14:29
Zitat:
Die Angaben auf Druckerpatronen gehen von 5% bedruckert Fläche aus. Wenn also eine Druckerpatrone mit 200 Seiten wirbt, dann geht man davon aus, dass nur 5% der Seite betruckt werden. Bedruckt man eine Seite 100%, ist die Patrone somit nach 20 Seiten leer.
Falsch, denn 100% / 5% = 20 -> 200 / 20 = 10 Seiten.

BTT:
Du könntest das Pixelweise durchgehen aber das wäre vom Aufwand enorm (die Seite hat X Pixel (insgesamt), wovon Y nicht Weiß sind = % Errechnen der bedruckten Fläche).
Und wie schon viele geschrieben haben: Anderes Modell - andere Ergebnisse.
Du kannst deinen Vergleich nur an folgenden Eckpunkten fest machen:

Hersterllerangabe für Anzahl der Seiten je Patrone/Toner/...
Kosten vom Gerät
Kosten der Patronen
Lebensdauer des Gerätes
Evtl. Mehrwert der neuen Hardware durch sinnvolle neue Funktionen

Das stellst du bei allen Geräten gegenüber, wodurch sich dann zeigt ob sich ein Gerätewechsel lohnt.
Der Weg ist das Ziel aber man sollte auf dem Weg niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
  Mit Zitat antworten Zitat
Alallart

Registriert seit: 8. Dez 2015
107 Beiträge
 
#7

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 2. Sep 2021, 16:14
Ihr habt Recht. Wenn man schon programmieren kann, dann kann man auch selbst eine App schreiben. Gesagt getann, die App zählt die Anzahl weißer, grauer, schwarzer und restlicher Farben, und gibt den Verbrauch in Prozent pro Seite an.

Interresant dabei ist, dass jeder Brief 27 Ct. und jede Rechnung 33 Ct. mit dem Farb-Drucker kostet. Und der Ausdruck einer gescanten Seite zwischen 3 und 4 Euro kaostet. Alles wg. Ökopapier, das beim Ausdruck einen farbigen hellgrauen Hintergrund hat. Interresant.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.913 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#8

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 2. Sep 2021, 17:08
Nun will ich in einer Firma einige unrentable Drucker aussortieren. Meiner groben Schätzung nach würden sich andere Drucker renieren. Dazu muss ich aber wissen wieviel der Fläche tatsächlich durchnittlich betruckt werden. Die 5% sind nach DIN, und gehen von einem normalen 08/15 Brief aus. Hier werden aber auch farbige Firmenlogos gedruckt, die schon alleine mehr als 5% der Seite ausmachen.
Praktisch alle Drucker die im Firmenumfeld eingesetzt werden, haben ein WebGUI.
D.h. du schaust bei den x geräten nach, wie viele Seiten jedes Modell gedruckt hat.
Dann sollte die Verwaltung/Backoffice mitteilen können wie viele Tone/Belichtungseinheiten in den letzten Jahren gekauft wurden.
Damit sollte es dann möglich sein zu bestimmen wie viel Cent/Seite für die Drucker über die Verbrauchsmaterialien zu bezahlen war.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.913 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#9

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 2. Sep 2021, 17:12
Interresant dabei ist, dass jeder Brief 27 Ct. und jede Rechnung 33 Ct. mit dem Farb-Drucker kostet. Und der Ausdruck einer gescanten Seite zwischen 3 und 4 Euro kaostet. Alles wg. Ökopapier, das beim Ausdruck einen farbigen hellgrauen Hintergrund hat. Interresant.
D.h. ein erhebliche Einsparung wäre möglich, wenn man einfach ein paar 10tausende Blätter incl. Logo beim "Onlinedruckshop ihres Vertrauen" kauft, statt diese sehr teuer über Einzeldruck aufs Papier zu bringen. Für 4-5 Cent/Seite bekommt man vorgedrucktes Briefpapier.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
8.145 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

AW: App zur Berechnung von Druckerverbrauch einer Seite

  Alt 2. Sep 2021, 21:41
Interresant dabei ist, dass jeder Brief 27 Ct. und jede Rechnung 33 Ct. mit dem Farb-Drucker kostet. Und der Ausdruck einer gescanten Seite zwischen 3 und 4 Euro kaostet. Alles wg. Ökopapier, das beim Ausdruck einen farbigen hellgrauen Hintergrund hat. Interresant.
D.h. ein erhebliche Einsparung wäre möglich, wenn man einfach ein paar 10tausende Blätter incl. Logo beim "Onlinedruckshop ihres Vertrauen" kauft, statt diese sehr teuer über Einzeldruck aufs Papier zu bringen. Für 4-5 Cent/Seite bekommt man vorgedrucktes Briefpapier.
Das sind astronomische Werte. Rund 30 Cent?!?
Wie ich geschrieben habe:
Für ein DIN A4 Vollformatfoto zahle ich bei HP maximal (!) 10 Cent... und da muss ich nix optimieren bezüglich des eingestellten Druckvolumens, sondern einfach den kleinsten Tarif nehmen und dann den Aufpreis von 1€ pro 10 Seiten zahlen.

Da lohnt sich auch vorgedrucktes Papier für 4-5 Cent pro Seite kaum, wenn man den Tarif richtig einstellt...
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:33 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf