AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Windows und M1 Chip

Ein Thema von TigerLilly · begonnen am 27. Sep 2021 · letzter Beitrag vom 22. Nov 2021
Antwort Antwort
TigerLilly
Online

Registriert seit: 24. Mai 2017
Ort: Wien, Österreich
914 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#1

Windows und M1 Chip

  Alt 27. Sep 2021, 10:30
In den neuen Macs wird der M1 Chip verbaut und Bootcamp wird nicht mehr unterstützt. Windows ARM ist eigentlich noch Preview, könnte aber via Parallels auf dem M1 laufen.

Hier gibt es ja einige, die Windows+Delphi auf dem Mac laufen haben. Worauf bereitet Ihr Euch vor?
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.743 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#2

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 27. Sep 2021, 10:43
https://en.delphipraxis.net/topic/49...n-windows-arm/
  Mit Zitat antworten Zitat
TigerLilly
Online

Registriert seit: 24. Mai 2017
Ort: Wien, Österreich
914 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 27. Sep 2021, 10:49
Ja, das kenne ich, danke.
Einige unserer Kunden nutzen unsere Windows-Software am Mac - denen beizubringen, wie sie Windows ARM installiert bekommen ist jetzt nicht soo prickelnd. Windows ARM bekommt man ja nicht einfach so.
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
3.303 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 27. Sep 2021, 11:20
Hier gibt es ja einige, die Windows+Delphi auf dem Mac laufen haben. Worauf bereitet Ihr Euch vor?
Ich arbeite hier grundsätzlich mit VmWare, als das am flexiblesten mit der größten Unterstützung unt Interoperabilität auf allen möglichen Systemen.
Damit hoffe ich das Windows auch unter M1 ordentlich von Intel zu ARM emuliert wird, durch Rosetta,
so das sogar eine RadStudio IDE lauffähig bleibt.
Die Geschwindigkeitstests sehen ja vielversprechend aus.

Mal ganz dumm überlegt: Ich sehe eine IDE jetzt nicht als besonders "kritsches" Programm, denn es interpretiert ja eigentlich
nur Text zu Binär, das läuft auch als Kommandozeile.
Problematisch kann dann nur noch die GUI sein, mit HDPI, oder so, aber auch das sind ja eigentlich nur Standardcontrols.
Dann womöglich eher Probleme mit Datenbanken, Treiber usw.
Wenn ich sehe was schon alles per Rosetta läuft und getestet wurde, dann sollte das IDE GUI doch ein Klacks für den Emulator sein.

Damit sollte dann eine ganz normale Entwicklung unter VM auf Mac möglich bleiben, und mit der IDE kann dann auch ARM als Bundle (x86+ARM) erzeugt werden, das wäre hoffentlich kein Problem.
Wo die erzeugten Macos Programme mit ARM dann Probleme machen könnten, kann ich nicht gut abschätzen, womöglich an einigen Stellen wo man tiefer in die Mac-Welt eintauchen muss und eigene Libraries anbinden muss.
Relativ einfache Apps sollten aber doch jetzt schon ohne Probleme laufen.

Geändert von Rollo62 (27. Sep 2021 um 11:22 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
arnold mueller

Registriert seit: 27. Jul 2005
119 Beiträge
 
#5

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 28. Sep 2021, 10:08
Hier gibt es ja einige, die Windows+Delphi auf dem Mac laufen haben. Worauf bereitet Ihr Euch vor?
Ich arbeite hier grundsätzlich mit VmWare, als das am flexiblesten mit der größten Unterstützung unt Interoperabilität auf allen möglichen Systemen.
Damit hoffe ich das Windows auch unter M1 ordentlich von Intel zu ARM emuliert wird, durch Rosetta,
so das sogar eine RadStudio IDE lauffähig bleibt.
Die Geschwindigkeitstests sehen ja vielversprechend aus.
VMware Fusion soll jetzt ARM unterstützen und bis auf Weiteres als Public Tech-Preview kostenlos zur Verfügung stehen. Ich habe es allerdings nicht geschafft meine vorhandene Windows ARM Preview Maschine aus Parallels unter VMware auf einem M1 zum Laufen zu bringen.

Unter Parallels läuft Windows 11 ARM hervorragend. IDE und meine 32 bit Programme laufen ohne Probleme. Denke sie sollten auch als 64 bit Kompilate laufen. Native ARM mit Delphi 11 habe ich noch nicht ausprobiert, kommt aber die Tage.

Treiber sind aktuell aber noch ein Thema. Es gibt nämlich noch keine FTDI Treiber, womit aber hoffentlich bald zu rechnen sein dürfte.


Insgesamt betrachtet ist Parallels mit der M1-Unterstützung deutlich weiter als VMware.
  Mit Zitat antworten Zitat
TigerLilly
Online

Registriert seit: 24. Mai 2017
Ort: Wien, Österreich
914 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 28. Sep 2021, 10:50
Würdest du das auch als brauchbar für Endkunden sehen? Also "irgendwer", der einen M1 Chip hat + Windowsprogramme nutzen möchte?
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
3.303 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 28. Sep 2021, 11:35
Für B2B-Kunden ist immer eine gefährliche Sache.

Man kann vielleicht ein Proof-of-Concept machen, das wunderbar läuft.
Dann morgen will der Kunde irgendwas halbwegs normales, und das bekommt man einfach nicht ans laufen.
Das finde ich gilt nicht nur unbedingt nur für M1, sondern auch für (x86) MAC generell.

Zum Glück habe ich noch nichts mit MAC und Treibern etc. zu tun, ich hätte zwar konkrete Apps die ich portieren könnte,
aber ich warte mal lieber bis sich alles stabilisiert hat.
Schliesslich habe ich mit Win/iOS/Android schon genug zu tun.

Und Apple kann auch jederzeit wieder irgendeinen Showstopper aus dem Ärmel ziehen ...

Für Endkunden:
Wie gesagt, einfache, unkritische Apps, die man selbst definieren kann wären eine Überlegung Wert.
Schlimmstenfalls wäre die App dann irgendwann tot, ob man das Risiko eingeht müsste man wohl in jedem Einzelfall abwägen.
  Mit Zitat antworten Zitat
arnold mueller

Registriert seit: 27. Jul 2005
119 Beiträge
 
#8

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 28. Sep 2021, 12:51
Würdest du das auch als brauchbar für Endkunden sehen? Also "irgendwer", der einen M1 Chip hat + Windowsprogramme nutzen möchte?
In Verbindung mit Parallels in jedem Fall ja
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.717 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#9

AW: Windows und M1 Chip

  Alt 22. Nov 2021, 12:42
Laut Apple soll "Windows 10 on ARM" problemlos da laufen können, also leistungsmäßig und so.

Aber Windows on ARM läuft wohl aktuell nicht (OK, kleine fremde Entwicklerteams machen was dafür)
Microsoft sagt, es liegt an Apple, und Apple schiebt die Schuld auf Microsoft.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf