AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

ShellExcecute Formulierung

Ein Thema von geldis · begonnen am 4. Feb 2022 · letzter Beitrag vom 4. Feb 2022
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
geldis

Registriert seit: 19. Jan 2022
14 Beiträge
 
#1

ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 08:09
Wie macht man die Pfaddefinition für Shellexecute?

Das folgende geht nicht, man beachte die Leerzeichen zwischen Projekte und 7 in den Pfadangaben:

Delphi-Quellcode:
WorkPath := 'C:\Users\geldis\Projekt 7';
OutPath := 'C:\Users\geldis\Projekt 7\OUT';
ChDir (WorkPath);

ShellExecute(0, 'open', PChar('polon.exe'), pchar('sample.jpg -w 256 -h 256 -f tga -o '+ OutPath), nil, SW_Hide);
(Parameter -w bekommt den Wert 256, -h ebenso usw., insofern also normale Parameterübergabe, -o ist der Paramater OutputPath, )

Sobald ich die Lücke in den Pfadangaben (Leerzeichen halt) durch einen Unterstrich schliesse geht es anstandslos. Vermutlich interpretiert er die Leerstelle als 'jetzt kommt ein weiterer Parameter'.

Frage: Kann man diese Pfadangabe irgendwie 'maskieren'?

geldis
  Mit Zitat antworten Zitat
Klaus01

Registriert seit: 30. Nov 2005
Ort: München
5.657 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 08:11
.. versuche mal den Pfad in double quotes "" zu packen.

Grüße
Klaus
Klaus
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.396 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#3

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 08:32
Wie ist es so?
Delphi-Quellcode:
WorkFile := '"C:\Users\geldis\Projekt 7\polon.exe"';
OutPath := '"C:\Users\geldis\Projekt 7\OUT"';
Params := 'sample.jpg -w 256 -h 256 -f tga -o ' + OutPath;
// ChDir (WorkPath);

ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_Hide);
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
2.046 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#4

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 08:58
Hier würd' ich zusätzlich noch versuchen, den Rückgabewert von ShellExecute auszuwerten, der könnte dann z. B. "ERROR_FILE_NOT_FOUND = The specified file was not found." oder "ERROR_PATH_NOT_FOUND = The specified path was not found." oder weiteres lauten.

ChDir liefert leider keinen Rückgabewert, ob's geklappt hat oder nicht, aber mit GetCurrentDir kann man das prüfen. (Und in neueren Delphis geht's vermutlich noch eleganter.)
Delphi-Quellcode:
ChDir(WorkPath);
if GetCurrentDir <> WorkPath then
begin
  Fehlermeldung zu ungültigem Pfad
end
else
begin
  iResult := ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_Hide);
  if iResult <= 32 then
  begin
    // Mögliche Fehler sind hier: https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/api/shellapi/nf-shellapi-shellexecutea
    Fehlermeldung zu erfolglosem ShellExecute.
  end;
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.480 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#5

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 09:27
Bei WorkPath gehören keine " rein (außer der wird zusammen mit den Parametern als "eine" CommandLine angegeben ... wie z.B. bei WinExec, was aber hoffentlich niemand mehr verwendet),
aber ja, bei den Parametern gehören natülich die " um den OutPath.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
geldis

Registriert seit: 19. Jan 2022
14 Beiträge
 
#6

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 09:35
Besten Dank für alle Antworten!

Das einfassen in DoubleQuotes war der richtige Weg. Diese Version klappt:
Delphi-Quellcode:
WorkFile := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\PIC\polon.exe"';
OutPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\OUT"';
InPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN"';
Params := InPath + '\sample.jpg -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_HIDE);
Diese Version klappt nicht : Man beachte den BackSlash am Ende von InPath, dafür keinen vor dem Dateinamen in Params. Ergebnis: Eingabedatei nicht gefunden. Der Slash muss in den Parametern angegeben werden. Finde ich merkwürdig.

Delphi-Quellcode:
WorkFile := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\PIC\polon.exe"';
OutPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\OUT"';
InPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN\"';
Params := InPath + 'sample.jpg -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_HIDE);

Nochmal vielen Dank!

geldis
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
2.046 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#7

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 09:59
Das ist aber eher Zufall:
Delphi-Quellcode:
InPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN"';
Params := InPath + '\sample.jpg -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
Das müsste wohl eher so aussehen:
Delphi-Quellcode:
InPath := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN';
Params := '"' + InPath + '\sample.jpg" -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
Die doppelten Hochkommata müssen (eigentlich) den kompletten Dateinamen, also Pfad und Dateinamen, umschließen und nicht nur den Pfad.

Wie wird das denn, wenn der Dateiname auch Leerzeichen enthält?
Delphi-Quellcode:
InPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN"';
Params := InPath + '"\sample 1.jpg" -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
oder
Delphi-Quellcode:
InPath := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN"';
Params := InPath + '\"sample 1.jpg" -w 256 -h 256 -ft tga -o ' + OutPath;
Bei mir sähe das eher so aus:
Delphi-Quellcode:
WorkFile := '"C:\Users\Geldis\Projekt 7\PIC\polon.exe"';
OutPath := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\OUT\';
InPath := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN\';
InFile := 'sample.jpg';
Params := Format('"%s%s" -w 256 -h 256 -ft tga -o "%s"',[InPath,InFile,OutPath]);
if ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_HIDE) <= 32 then
begin
  Fehlerbehandlung, Fehlermeldung ...
end;
Und der Rückgabewert von ShellExecute wird abgefragt. Immer!

Das Ganze erscheint mir noch überarbeitungswürdig. Eine verlässliche Funktionsweise würd' ich bei Deiner momentane Lösung eher nicht erwarten.

Geändert von Delphi.Narium ( 4. Feb 2022 um 10:04 Uhr) Grund: Fehler korrigiert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.480 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#8

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 10:00
Ja, man kann "oftmals" auch nur Teile eines Strings mit " escapen, aber eigentlich gehören eher die vorne und hinten dran, anstatt zwischendrein.

Delphi-Quellcode:
WorkFile := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\PIC\polon.exe';
OutPath := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\OUT';
InPath := 'C:\Users\Geldis\Projekt 7\IN';
Params := '"' + InPath + '\sample.jpg" -w 256 -h 256 -ft tga -o "' + OutPath + '"'; // oder mit Format oder so ... Hauptsache die " stimmen
ShellExecute(0, 'open', PChar(WorkFile), PChar(Params), nil, SW_HIDE);
Und natürlich hoffe ich, dass du von diesem Funktionsaufruf auch die Rückgabewerte auswertest.



Noch was zur Bezeichnung, das Letzte Codebeispiel von dir ist ein OutDir und InPath (mit und ohne abschließenden PaphDelimitert), aber sind nur Haarspalterreien (Hauptsache für eine Variante wird die "selbe" Bezeichnug verwendet).
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von uligerhardt
uligerhardt

Registriert seit: 19. Aug 2004
Ort: Hof/Saale
1.706 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#9

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 11:19
Hier würd' ich zusätzlich noch versuchen, den Rückgabewert von ShellExecute auszuwerten
Ich würde für ShellExecuteEx plädieren. Das hat ein vernünftigeres Fehlerhandling.
Uli Gerhardt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.480 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#10

AW: ShellExcecute Formulierung

  Alt 4. Feb 2022, 11:40
Och, die "speziellen" Rückgabewerte beim ShellExecute kann man auch ignorieren.
Einfach nur den Bereich mit < oder > prüfen (es ginge auch eine Bitmaske auf die ersten 5 Bits, aber auch wenn es passt, ist es offiziell ja was Anderes)
und dann dann ganz normal mit GetLastError (Microsoft hat das irgendwann mal hinzugefügt), bzw. RaiseLastOSError.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf