AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Bitte um Test: ScreenMaker

Bitte um Test: ScreenMaker

Ein Thema von uschi · begonnen am 8. Mär 2005 · letzter Beitrag vom 9. Mär 2005
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
uschi
Hallo Freunde.

ich habe ein kleines Tool geschrieben was ca. alle 10sec ein bildschirmfoto macht.
jetzt habe ich das soweit optimiert das der User davon nicht gestört wird, z.B durch ruckeln der Maus.

Interessant wäre es wenn es ein paar Leute testen würden die noch ältere Systeme haben, z.B win 98 oder ME und nicht die super Hardware.

Bei mir läuft es Problemlos: winxp sp1 AMD 1800+ 1GB RAM


Zur Anwendung: Die Zip Datei enthält einen Ordner "screens" der muss sich im selben Ordner wie die Exe befinden sonst fluppt es nicht. sonst einfach nur die Exe starten und auf "start" drücken. Das Programm kann man die ganze Zeit problemlos im Tray laufen lassen.

Wäre euch sehr dankbar.

Vielen dank schonmal mfg uschi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
scr_152.gif  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip screenmaker_839.zip (378,5 KB, 30x aufgerufen)
 
pjuk
 
#2
  Alt 8. Mär 2005, 09:21
Hallo,

werds daheim mal auf meinem Rechner testen, wäre praktisch - dachte grade an online spiele welche das cheaten verhindern können - dachtest du evtl. auch an sowas? mit x-beliebigem timer welcher immer den wert ändert - dazu müsst aber alles aufs minimum reduziert sein ( bildgröße, trafficeinsparung etc )

gruß alex
Alexander K.
  Mit Zitat antworten Zitat
uschi
 
#3
  Alt 8. Mär 2005, 09:40
Zur Zeit ist es so das zwar die Farben auf 8 bit reduziert werden und die JPEG kompression angewand wird aber die Bildgröße ist 1:1 gehalten.
  Mit Zitat antworten Zitat
pjuk
 
#4
  Alt 8. Mär 2005, 09:42
das heisst ich könnte auch ingame normale jpgs machen die den aktuellen screen anzeigen?

wollte schon länger mal so etwas entwickeln...
Alexander K.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dizzy
dizzy

 
Delphi 7 Enterprise
 
#5
  Alt 8. Mär 2005, 11:22
Farbreduktion + JPEG ist überflüssig, bzw. die Reduktion ist überflüssig, da JPEG ohnehin immer mit 8 Bit pro Farbkanal rechnet. (Bei JPEG2000 kann das anders sein.) Da wäre es imho dem JPEG-Algo zuträglicher die Qualität etwas zu verringern, da das u.a. im Grunde einer Abstufung nahe kommt (verschachtelt betrachtet).
Müsste man mal ein paar Testreihen machen und abwägen
Fabian K.
  Mit Zitat antworten Zitat
noch_ein_hannes
 
#6
  Alt 8. Mär 2005, 11:55
Hi Uschi,

Also hier klappts gut (AMD 3200+)
Ein Einstellungsdialog z.B. für die Zeit und evtl. auch für den Bereich, der gegrabbt werden soll wäre sehr praktisch. Ich habe hier mehrere Monitore und der Screenshot wird dann doch immer recht fett. Vielleicht könntest Du ja die Auswahl des Monitors oder eines bestimmten Fensters oder sogar eines bestimmten Bereiches ermöglichen.

Grüsse,
Hannes
  Mit Zitat antworten Zitat
uschi
 
#7
  Alt 8. Mär 2005, 12:55
Zitat von dizzy:
Farbreduktion + JPEG ist überflüssig, bzw. die Reduktion ist überflüssig, da JPEG ohnehin immer mit 8 Bit pro Farbkanal rechnet. (Bei JPEG2000 kann das anders sein.) Da wäre es imho dem JPEG-Algo zuträglicher die Qualität etwas zu verringern, da das u.a. im Grunde einer Abstufung nahe kommt (verschachtelt betrachtet).
Müsste man mal ein paar Testreihen machen und abwägen
Die Farbreduktion bezieht sicht auf das Bitmap.
Das Bitmap wird dann in ein JPEG umgerechnet.
  Mit Zitat antworten Zitat
uschi
 
#8
  Alt 8. Mär 2005, 12:57
Zitat von noch_ein_hannes:
Hi Uschi,

Also hier klappts gut (AMD 3200+)
Ein Einstellungsdialog z.B. für die Zeit und evtl. auch für den Bereich, der gegrabbt werden soll wäre sehr praktisch. Ich habe hier mehrere Monitore und der Screenshot wird dann doch immer recht fett. Vielleicht könntest Du ja die Auswahl des Monitors oder eines bestimmten Fensters oder sogar eines bestimmten Bereiches ermöglichen.

Grüsse,
Hannes

danke für deinen Test und deine Anregungen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dizzy
dizzy

 
Delphi 7 Enterprise
 
#9
  Alt 8. Mär 2005, 13:08
Zitat von uschi:
Die Farbreduktion bezieht sicht auf das Bitmap.
Das Bitmap wird dann in ein JPEG umgerechnet.
Japp, und genau das ist imho nicht notwendig
Es kann an Stellen Sinn machen, in denen ganz leichte Farbverläufe sind, die dann zu einer vollfarbigen Fläche würden, jedoch dürfte der Gewinn daraus vergleichsweise minimal ausfallen. Ich würde wirklich einfach mal ein paar Testbilder her nehmen, und z.B. mit einem Grafikprogramm (oder selber bauen) wirklich vergleichen, und resultierende Bildqualität zur erreichten Dateigröße in ein Verhältnis setzen. (Sprich Testfall 1: Reduktion + Kompression; Fall2: Keine Reduktion + Kompression; Fall 3: Keine Reduktion + Kompression leicht niedrigerer Qualität).
Meiner Meinung nach dürften die bei gleicher Qualität komprimierten Bilder, ein mal mit, ein mal ohne Reduktion, als JPEG in etwa gleich groß sein - je nach Bildinhalt natürlich.
Fabian K.
  Mit Zitat antworten Zitat
uschi
 
#10
  Alt 8. Mär 2005, 13:12
ok ich werde mal ein paar vergleiche anstellen. vielen dank für deine tips.

Läuft bei dir alles fehlerfrei?
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf