AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Code-Bibliothek Neuen Beitrag zur Code-Library hinzufügen Delphi AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

Ein Thema von Woodman · begonnen am 12. Dez 2008 · letzter Beitrag vom 24. Dez 2009
Antwort Antwort
Seite 1 von 4  1 23     Letzte » 
Benutzerbild von Woodman
Woodman

Registriert seit: 17. Mär 2007
74 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#1

AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 12. Dez 2008, 16:53
Nachdem ich mir einen "Wolf" gesucht hatte und außer SynEdit nichts passendes gefunden habe (was mir für meine Zwecke etwas zu komplex ist), habe ich mir meine eigene TAutoComplete-Komponente geschrieben.
Ich wollte für eine eigene Anwendung eine AutoComplete-Funktion haben, ähnlich wie sie die Delphi-IDE bietet.

Die Unit "autocomplete" kann für Klassen verwendet werden, die auf TEdit basieren,
wie z.B. TMemo, TRichEdit, TEdit, TLabeledEdit usw.
Die Initialisierung geschieht z.B. folgender Maßen:
AutoComplete1 := TAutoComplete.Create(Form1,'TextDatei',Memo1); Damit wird die Komponente 'Memo1' um AutoComplete erweitert.
Die Textdatei enthält das für Memo1 wichtige Wörterbuch.

In das Wörterbuch sollten nur Wörter eingetragen werden, die länger als 4 Zeichen sind.
AutoComplete reagiert erst ab 3 Zeichen Eingabe.

Ist für die Edit-Komponente ein Popup-Menu definiert, dann wird dieses um den
Menupunkt "Markierten Text in Wörterbuch übernehmen." erweitert

Wichtig: Durch AutoComlete werden die Ereignisbehandlungen 'OnChange', 'OnKeyDown', 'OnKeyPress' und 'OnContextPopup'überschrieben.
Sollten diese im Hauptprogramm benötigt werden, ist diese Lösung zunächst nicht einsetzbar.

In der ZIP-Datei befindet sich die Unit autocomplete.pas und das passende Testprogramm dazu.

Hier ein Auszug aus dem Testprogramm:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
   AutoComplete1 := TAutoComplete.Create(self,'worte.txt',Memo1);
   AutoComplete2 := TAutoComplete.Create(Form1,'plz.txt',LabeledEdit1);
   AutoComplete3 := TAutoComplete.Create(Form1,'words4.txt',RichEdit1);
   
end;
Wie man sieht, werden hier 3 Komponenten mit 'AutoComplete' erweitert.
Zugegeben: Das Beispiel mit dem LabeledEdit1 kann man auch mit TComboBox realisieren, aber mir ging es ja hauptsächlich um TMemo und eventuell um TRichEdit.
Das Beispiel für TMemo habe ich mit einer Textdatei hinterlegt, wie sie bei mir zum Einsatz kommt(Für ein Dia-Verwaltungsprogramm).
Bei dem LabeledEdit1 habe ich eine Postleitzahlendatei hinterlegt (ohne Gewähr )
Die RichEdit-Box reagiert vielleicht etwas träge. Das liegt daran, das ich hier versucht habe, TAutoComplete auszureizen: Die dazugehörige Textdatei 'words4.txt' ist über 2MB groß (über 150000 Zeilen).

Falls sich jemand wundert, warum ich RichEdit auf ein Panel gepackt habe und auf das Panel noch ein TabControl und darauf das Memo: Das hatte ganz einfach den Zweck, die Positionsfindung für AutoComplete zu testen, mit einem einfachen "ClientToParent" war es nicht getan...

Im beiliegenden Screenshot kann man das Testprogramm in Aktion sehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
snapshot2_365.png  
Angehängte Dateien
Dateityp: zip autocompletetest_129.zip (1.021,8 KB, 238x aufgerufen)
Keep
Horst
Delphi 10.1 Berlin Starter unter Windows 10 - 1803
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#2

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 13. Dez 2008, 19:41
Was mir nicht so gut gefällt, ist dass der Owner im Konstruktor mitgegeben werden muss.
Gerade dein Beispiel:
 AutoComplete2 := TAutoComplete.Create(Form1,'plz.txt',LabeledEdit1); zeigt, dass man damit schwerzufindende Fehler begehen kann.
Folgendes Beispiel zeigt, dass man Formulare auch mit lokalen Variablen erstellen kann.
Delphi-Quellcode:
procedure Test;
var
  x : TForm1;
begin
  x := TForm1.Create(nil);
  x.ShowModal;
  x.Free;
end;
procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  // Fehler: Owner ist Form1 - richtig kann aber nur self sein
  AutoComplete := TAutoComplete.Create(Form1,'plz.txt',LabeledEdit1);
end;
Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, würde ich folgende Änderung vorschlagen:
Delphi-Quellcode:
constructor TAutoComplete.Create(const Edit: TControl; const TxtFile: String);
begin
  Assert(Assigned(Edit));
  Inherited Create(Edit.Owner); // gleicher Owner, den auch Edit hat
  Parent := Edit.Parent; // dito *)
Bei der Zeile mit dem *) könnte sich jetzt ein Problem ergeben, weil vorher der Parent das Formular war und jetzt kann es auch eine Groupbox sein.
Dann kann man aber so lange über Parent nach "oben" gehen, bis man auf dem Formular gelandet ist.
Delphi-Quellcode:
var
  tmp : TControl;
begin
  tmp := Edit.Parent;
  while Assigned(tmp.Parent) do tmp := tmp.Parent;
  Parent := tmp;
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von SirThornberry
SirThornberry
(Moderator)

Registriert seit: 23. Sep 2003
Ort: Bockwen
12.235 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#3

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 13. Dez 2008, 20:10
Die Idee an sich finde ich gut. Was ich nicht so toll finde ist eben die Umsetzung das es eine Datei sein muss und das die Ereignisse dann nicht mehr nutzbar sind.
Auch die minimale Anzahl von Zeichen, finde ich, sollte einstellbar sein.

Insgesamt soll das heißen: Bleib an der Idee dran und versuche es zu verfeiern/verbessern.
Jens
Mit Source ist es wie mit Kunst - Hauptsache der Künstler versteht's
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Woodman
Woodman

Registriert seit: 17. Mär 2007
74 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#4

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 14. Dez 2008, 18:21
Zitat von sx2008:
Was mir nicht so gut gefällt, ist dass der Owner im Konstruktor mitgegeben werden muss.
Gerade dein Beispiel:
 AutoComplete2 := TAutoComplete.Create(Form1,'plz.txt',LabeledEdit1); zeigt, dass man damit schwerzufindende Fehler begehen kann.
Folgendes Beispiel zeigt, dass man Formulare auch mit lokalen Variablen erstellen kann.
Verzeih' einem Anfänger, das ich Dir nicht ganz folgen kann
Was ist falsch daran, den Owner mit zu geben?
Ich will ja gerade, das die unterste Komponente (Form1) der Owner ist. Gerade in meinem Beispiel, bei dem das TMemo auf einem TPanel und dieses wiederum auf einem TTabControl sitzt ist es wichtig, das als Parent für den TListView (TAutoComplete) die Form ist.
Zitat von sx2008:
...
Bei der Zeile mit dem *) könnte sich jetzt ein Problem ergeben, weil vorher der Parent das Formular war und jetzt kann es auch eine Groupbox sein.
Eben, deswegen sorge ich dafür, das der Parent von TAutoComplete immer das Formular ist.
Keep
Horst
Delphi 10.1 Berlin Starter unter Windows 10 - 1803
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.263 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 14. Dez 2008, 18:33
Zitat:
Wichtig: Durch AutoComlete werden die Ereignisbehandlungen 'OnChange', 'OnKeyDown', 'OnKeyPress' und 'OnContextPopup'überschrieben.
Sollten diese im Hauptprogramm benötigt werden, ist diese Lösung zunächst nicht einsetzbar.
dann überschreib die Eigenschaften doch nicht einfach!

ließ die vorherrigen Werte aus und ruf (falls da schon etwas eingetragen ist) dieses in deiner Klasse auf.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Woodman
Woodman

Registriert seit: 17. Mär 2007
74 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#6

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 14. Dez 2008, 18:36
Zitat von SirThornberry:
Die Idee an sich finde ich gut.
Danke
Zitat von SirThornberry:
Was ich nicht so toll finde ist eben die Umsetzung das es eine Datei sein muss
Könntest Du mir bitte das näher erläutern - ich verstehe jetzt nicht was Du meinst.
Zitat von SirThornberry:
und das die Ereignisse dann nicht mehr nutzbar sind.
Ich könnte natürlich falls eine Eventbehandlung schon besetzt ist, diese mit übernehmen.
Aber: Welche Eventbehandlung führe ich zu erst aus, die vom Hauptprogramm oder die von TAutoComplete? Ober "beißen" sich die beiden Eventbehandlunge gar?
Ich fürcht, das muss jeder individuell beurteilen und in seinem Programm anpassen.
Zitat von SirThornberry:
Auch die minimale Anzahl von Zeichen, finde ich, sollte einstellbar sein.
Nun ja, im Programm kannst Du es ja einstellen.

Zitat von SirThornberry:
Insgesamt soll das heißen: Bleib an der Idee dran und versuche es zu verfeiern/verbessern.
EDIT:
Zitat von himitsu:
Zitat:
Wichtig: Durch AutoComlete werden die Ereignisbehandlungen 'OnChange', 'OnKeyDown', 'OnKeyPress' und 'OnContextPopup'überschrieben.
Sollten diese im Hauptprogramm benötigt werden, ist diese Lösung zunächst nicht einsetzbar.
dann überschreib die Eigenschaften doch nicht einfach!

ließ die vorherrigen Werte aus und ruf (falls da schon etwas eingetragen ist) dieses in deiner Klasse auf.
siehe oben.
Keep
Horst
Delphi 10.1 Berlin Starter unter Windows 10 - 1803
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.263 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 14. Dez 2008, 19:54
Zitat:
Könntest Du mir bitte das näher erläutern - ich verstehe jetzt nicht was Du meinst.
z.B. daß man statt dem Dateinamen auch einfach nur eine StringList, oder einen Stream übergeben kann.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#8

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 15. Dez 2008, 02:42
Zitat von Woodman:
Verzeih' einem Anfänger, das ich Dir nicht ganz folgen kann
Was ist falsch daran, den Owner mit zu geben?
Du hast ein Klasse TForm1 und eine globale Variable Form1.
Solange es nur ein Formular dieser Klasse gibt ist alles in Ordnung.
Wenn es aber mehrere Formulare der gleichen Klasse gibt, dann können ja nicht alle in der Variable Form1 gespeichert sein.
Das würde dann bedeuten, dass die Autocomplete Komponente auf das falsche Formular zugreift.
Es könnte sogar sein, dass die Variable Form1 = nil ist.
Man kann sich vorstellen, dass das sehr unangenehm werden kann.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Woodman
Woodman

Registriert seit: 17. Mär 2007
74 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#9

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 15. Dez 2008, 09:55
Zitat von himitsu:
Zitat:
Könntest Du mir bitte das näher erläutern - ich verstehe jetzt nicht was Du meinst.
z.B. daß man statt dem Dateinamen auch einfach nur eine StringList, oder einen Stream übergeben kann.
Du meinst, das die Keywords erst während des Programmlaufes dynamisch erzeugt werden?
Ich denke, das kann sich jeder selber einbauen, letztendlich wird die Datei in eine StrinList geladen. Dann würde natürlich der Event "OnContextPopup" wieder frei, weil dann markierte Wörter nicht mehr abgespeichert werden können.
Keep
Horst
Delphi 10.1 Berlin Starter unter Windows 10 - 1803
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von SirThornberry
SirThornberry
(Moderator)

Registriert seit: 23. Sep 2003
Ort: Bockwen
12.235 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#10

Re: AutoComplete für TMemo, TRichEdit uvm.

  Alt 15. Dez 2008, 10:06
der Vorteil eines Streams bzw. einer Stringlist anstelle einer Datei ist das mehrere Komponenten das gleiche AutoComplete verwenden könnten ohne das alles 2 mal im Speicher ist.

[edit=TBx]Da war ein Wort zuviel Mfg, TBx[/edit]
Jens
Mit Source ist es wie mit Kunst - Hauptsache der Künstler versteht's
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf