AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

Ein Thema von Namenloser · begonnen am 20. Nov 2009 · letzter Beitrag vom 31. Mär 2010
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#21

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 17:19
Zitat von NamenLozer:
Das, und ich will dass die Menschheit noch zu meinen Lebzeiten Sprungtore entwickelt
Beamen ist schon möglich (einzelne Atome und Gruppen)

aber ob du ein paar tausend Jahre Zeit hast, bis alle Atome drüben sind, wobei mindestens 80% der Atome es nicht ganz oder garnicht schaffen ......

Und, wie Licht, getunnelt zu werden, ist auch nicht schön.
Umgerechnet müßtest du mit ein paar Millionen km/h gegen eine Mauer rennen und würdest dann aus einer anderen Mauer wieder rauskommen (wobei es auch hier nicht alle Teilchen durch schaffen )
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#22

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 18:07
Zitat von himitsu:
Beamen ist schon möglich (einzelne Atome und Gruppen)
Ich meine natürlich solche Sprungtore wie man sie aus SciFi-Filmen/-Spielen kennt
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.481 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#23

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 18:09
@Valle: Hochenergie-/Teilchenphysik ist nun auch ein etwas anderes Kaliber als Elektrizität . Zumal es Gegenstand aktueller Forschung ist, wozu eine ganze Palette von Theorien existiert. Man kann daher nicht lernen: "Wie funktioniert das?", sondern nur: "Wie stellt sich ein Teil der Menschheit vor, dass man die Funktion beschreiben könnte?" - und dass alles letztlich aufgrund der schwierigen "Fassbarkeit" des ganzen auf Modellvorstellungen basieren muss, macht's auch nicht so viel einfacher.
Ich hab mal versucht mich in so ein paar Dinge einzulesen, aber ein fast abgeschlossenes Informatikstudium reicht bei WEITEM noch nicht aus, um auch nur ansatzweise die verwendete mathematische Symbolik für die noch spaßigere verwendete Mathematik zu durchblicken - egal bei welcher Theorie.

Konsumentenfreundlicheres als was die Wikipedia da bietet, hab ich auch noch nicht gefunden, bzw. wenn dann bleibt's doch immer arg oberflächlich.

Interessante Artikel die sich alle damit befassen (die englischen Versionen sind z.T. erheblich ergiebiger):
Grundlagen:
Standardmodell
Quantenmechanik
(Supersymmetrie)

Theorien (sicher nicht alle, aber eine prominente Auswahl):
Quantengravitation
Quantenschaum
Schleifenquantengravitation
Stringtheorie
M-Theorie
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.300 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#24

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 18:18
Eventuell hilft hier auch Mr Feynman weiter. Insbesondere das Buch "Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie". Verständlich und unterhaltsam.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.223 Beiträge
 
#25

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 20:15
Zitat von Luckie:
Eventuell hilft hier auch Mr Feynman weiter. Insbesondere das Buch "Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie". Verständlich und unterhaltsam.
Von dem hat mein Physik-Lehrer gesprochen, nur leider hat er den Namen nicht mehr exakt gewusst. Danke!

Zitat von Medium:
@Valle: Hochenergie-/Teilchenphysik ist nun auch ein etwas anderes Kaliber als Elektrizität
Eben! Ich wollte damit ja auch sagen, dass nichtmal die elektrische Spannung für Laien verständlich erklärt ist, wie soll das dann erst mit derartig tiefgreifender Physik funktionieren.

Zitat von Medium:
Interessante Artikel die sich alle damit befassen (die englischen Versionen sind z.T. erheblich ergiebiger):
Grundlagen:
Vielen Dank, jetzt habe ich wieder etwas interessanten Lesestoff!

Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.300 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#26

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 21. Nov 2009, 21:59
Zitat von Valle:
Zitat von Luckie:
Eventuell hilft hier auch Mr Feynman weiter. Insbesondere das Buch "Die seltsame Theorie des Lichts und der Materie". Verständlich und unterhaltsam.
Von dem hat mein Physik-Lehrer gesprochen, nur leider hat er den Namen nicht mehr exakt gewusst. Danke!
Ein Physikleherer dem der Name Feynman nicht einfällt? Tausch deinen Lehrer aus.

PS: Die anderen Bücher, insbesondere "Sie belieben wohl zu scherzen Mr Feynman", sind auch sehr lesenswert auch wenn sie nicht viel mit Physik zu tun haben, sondern es mehr eine Autobiographie ist. Man erfährt aber, was für ein außergewöhnlicher Mensch Feynman war.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von divBy0
divBy0

Registriert seit: 4. Mär 2007
Ort: Sponheim
1.017 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#27

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 23. Nov 2009, 13:21
Hier steht doch einiges... Link! (englisch)
Marc
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10. summt die Melodie von Tetris... | Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück! | engbarth.es
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.326 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#28

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 24. Nov 2009, 10:58
Die Punkte Why? How? What? Auf dieser Seite sollten genug Lesestoff bieten http://lhc-machine-outreach.web.cern...hine-outreach/

Edit: Und schon ist was passiert: http://www.heise.de/newsticker/meldu...HC-867550.html

Sherlock
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mithrandir
Mithrandir
(CodeLib-Manager)

Registriert seit: 27. Nov 2008
Ort: Delmenhorst
2.376 Beiträge
 
#29

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 30. Mär 2010, 14:26
Und nun ist es endlich mit voller Geschwindigkeit passiert...
米斯蘭迪爾
"In einer Zeit universellen Betruges wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt." -- 1984, George Orwell
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#30

Re: Warum sind die Partikel im LHC so langsam?

  Alt 30. Mär 2010, 14:42
Joar, jetzt hat's einmal geknallt und nun stürzen die sich die nächsten Jahre auf die Daten, bevor es mal wieder in der Anlage rappelt.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf