AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

Ein Thema von Lemmy · begonnen am 10. Aug 2010 · letzter Beitrag vom 21. Sep 2010
Antwort Antwort
Seite 52 von 68   « Erste     242505152 535462     Letzte » 
hanspeter

Registriert seit: 26. Jul 2003
1.336 Beiträge
 
#511

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 15:04
Und was für (fast alle?) Delphi Kunden das mit Abstand wichtigste ist, wurde in den 50 Seiten Thread noch nicht mal erwähnt: Man kann selbst Source-Code aus dem Jahre 1995 von Delphi 1.0 im Jahre 2010 immer nochmit Delphi 2010 kompilieren! Das Migrationstool für Visual Basic aus dem Jahre 1995 für das Jahr 2010 heisst "FDISK" (*1)

... und so definiert sich jeder seinen "technischen Standard" selbst.
Und genau das stimmt definitiv nicht.
Bis D2006 waren die Quellen verwendbar. Mit der Umstellung auf Unicode funktionierten fast alle Drittkomponenten nicht mehr.
Ich erinnere an den Thread, welche Komponente ist bereits umgestellt und welche nicht.
Wir hatten damals IBObjects als Datenzugriffsschicht verwendet. Als nach einem Jahr diese Komponenten immer noch nicht umgestellt waren, haben wir auf IBDAC gewechselt.
Es gab zwar eine Roadmap mit Terminen. Die war aber auf dem Niveau von Em - unglaubwürdig. Nach mehr als 2 Jahren ist wohl inzwischen eine Anpassung erfolgt, aber nun brauchen wir es nicht mehr.
Geschätzt mehr als 50% der Komponenten auf Torry.ru enden bei D7 und sind damit mehr oder weniger unbrauchbar.
Delphi - Superpage hat ja schon vor Jahren den Betrieb eingestellt.
Wir setzen Delphi nach wie vor ein. Grund sind ausschließlich riesige Altlasten die nicht eben mal so auf eine andere Sprache umgestellt sind.
Für Neuprojekte wird Delphi nicht mehr eingesetzt. Das hat aber die Ursache weniger in Delphi selbst, sondern in dem Umstand das wir teilweise Technologien einsetzen müssen,
die Delphi nicht beherrscht. Dazu gehört neben ASP und CF u.a. auch 64 bit.
Hier geht es um eine Bildverarbeitungssoftware für hochauflösende technische Röntgenaufnahmen.
Was wir dringend brauchen ist eigentlich eine Planungssicherheit und die ist mit der gegenwärtigen Informationspolitik von Em nicht gegeben.
Bei uns werden noch andere Nischenprodukte wie z.B. CA Objects oder Powerbuilder eingesetzt. Da sieht die Situation übrigens ähnlich aus.
Hier steht generell der Richtungsstreit gemanagte Software <-> native Software im Raum.
MS wird zwar die 32/64bit API weiter unterstützen. Wenn aber immer mehr Features nur als Net kommen, dann hat man mit nativer Software ein zusätzliches Problem.


Gruß
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#512

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 15:14
Das liegt aber nicht am Unicode.

Wenn man überlall in den alten Codes ordentlich gearbeitet hätte (das Unicode irgendwann kommen muß, war vorher schon klar),
dann gäbe es auch fast keine Probleme. (abgesehn von einigen unnützen Stringumwandlungen, weil Delphi standardmäßig fast keine Ansifunktionen bereitstellt)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von HeikoAdams
HeikoAdams

Registriert seit: 12. Jul 2004
Ort: Oberfranken
661 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#513

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 15:30
Bei uns werden noch andere Nischenprodukte wie z.B. CA Objects oder Powerbuilder eingesetzt.
<offtopic>Wobei PowerBuilder AFAIR noch nie wirklich native Code erzeugt hat. Die haben doch schon immer eine eigene Runtime gebraucht.</offtopic>
Jeder kann ein Held werden und Leben retten!
Einfach beim NKR oder der DKMS als Stammzellenspender registrieren! Also: worauf wartest Du noch?
  Mit Zitat antworten Zitat
Robotiker
(Gast)

n/a Beiträge
 
#514

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 15:42
Hier steht generell der Richtungsstreit gemanagte Software <-> native Software im Raum.
Die beiden Welten schliessen sich aber nicht gegenseitig aus.

Wir haben damals ironischerweise den C++ Builder X benutzt. Damit haben wir von bestehenden C++ Builder Anwendungen (aus dem Bereich Industrieautomatisierung) die hardwarenahen bzw. performancekritischen Teile nach MS bzw. Intel C++ portiert. Borland hat ja sogar den Intel-Compiler mitgeliefert, damit man sehen konnte, dass der besser ist, als das eigene Produkt.

Diese Teile können heute wahlweise mit nativen (Qt) oder managed (C#, F# über einen dünnen C++/CLI Wrapper) Anwendungen verwendet werden.

Rückwirkend hat sich der "Machts gut und danke für den Fisch" Open Letter von Borland als große Hilfe erwiesen. Unsere Software ist heute modularer und leichter auf neue Plattformen anzupassen.

Grüße
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#515

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 15:56
Macht also 10% 64-Bit Systeme.
Also jeder 10.
Und das soll nun sooooo unwichtig sein?
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
plusplus

Registriert seit: 30. Jul 2010
106 Beiträge
 
Delphi 2009 Architect
 
#516

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 16:23
Viele sehen hier das grosse bild nicht, die meisten haben wahrscheinlich vergessen das wenn Borland 35% MS wurde hatte Borland Delphi schon aus den augen, Borland hat 5 jahre lang versucht Delphi division zu verkaufen (und waerend dieser zeit haben sie Delphi 8, .Net etc rausgebracht um kosten zu abdeken, there was no real innovation), also, the bad boy is Borland, CodeGear whar nur eine negotiation platform.

Lets be honest, since Embarcadero is in charge, Delphi has become more attractive and stable then ever. I am confident that Delphi will again arise as a state of the art IDE, instead bad mouthing Delphi and Embarcadero we should give them the credit that they just bought it for 22 million only about 20 months ago, and since then the progress is awesome.

Der x64 compiler is not nicht da, na ja, ich mag das auch nicht aber ich verstehe Embarcadero priorities. They just spent a lot of money, they have to go with a plan that brings a fast income and x64 is not in that plan because the majority does not need x64 yet.

@cookie22
das ist das ganze debate hier manche brauchen x64 und viele brauchen x64 noch nicht.
Grid Computing made simple - http://xerocoder.com
  Mit Zitat antworten Zitat
Hansa

Registriert seit: 9. Jun 2002
Ort: Saarland
7.554 Beiträge
 
Delphi 8 Professional
 
#517

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 16:49
Macht also 10% 64-Bit Systeme.
Also jeder 10.
Und das soll nun sooooo unwichtig sein?
Von den 10 % dürften 10 % bewusst 64 Bit gekauft haben (wenn überhaupt, mehr hört sich anfangs einfach besser an). Es geht dann um sagenhafte 1 % In dem ellenlangen Thread hier, habe ich trotz Rückfragen nur eine einzige plausible Antwort für 64 Bit gesehen (bzw. eine Verbesserung dadurch) : CAD-Anwendung. Wer in Delphi eine CAD-Anwendung zu schreiben hat, der wird sich wohl über 64 Bit freuen (auch bei 3-D Konstruktionen kein Speicherärger und auch nur bei geeigneter Hardware).

Ich liefere dann selber noch ein Argument für 64 Bit : grosse Datenbank. Bei Firebird lässt sich, sagen wir 20 GB Datenbank, aufsplitten in Häppchen zu je 4 GB. Ist ein gewisser (eventuell überflüssiger) Mehraufwand, aber was solls ? Werde mir deshalb jedenfalls keine neuen Rechner kaufen. So grosse Datenbanken können IMHO auch fast nur dadurch entstehen, dass Blob-Felder für Bilder, Videos etc. in der DB sind, was aber auch nicht so sein muss.

Wenn schon, dann muss ja alles auf 64 Bit umgestellt werden, damit das überhaupt richtig Sinn macht. Man stelle sich das jetzt mal bei grosser Firma vor, was das kostet.

Wie bereits gesagt : hier bei mir ist Thema im Moment : Touchscreen. Werde mir das in Berlin nach Möglichkeit mal genauer ansehen (ist eben noch neu). Ich weiss, auch das braucht nicht jeder und so geht es dann weiter. Allerdings ist der Unterschied zwischen Touchscreen und 64 Bit folgender. Letzteres kann man erwähnen und sagen "Das ist doch viel besser" usw. Beim Touchscreen dagegen sieht man mit eigenen Augen, was da besser ist. Man kann es in dem Fall sogar erfühlen. Welches Programm macht jetzt wohl da das Rennen ? Das mit x64 Unterstützung ohne Touchscreen, oder das mit durchdachtem Touchscreen, aber ohne x64 ? Siehe Erfolg des iPhones. Mit dem kann man sogar telefonieren. Mit fertigem Touchscreen sage ich notfalls : Ja, x64 kommt demnächst, das dauert aber noch (a la Embargo ). Was sagt der mit dem x64 Programm ? Tja, auf Touchscreen muss das Programm eben umgeschrieben werden.

roter kasten, war klar : ich sags wie plusplus in seinem deutsch/englisch. Redet nicht alles schlechter as it is. Borcadero wird/kann es nie jedem Recht machen, zumindest nicht immediately. Wer programmiert, der weiss, where the time goes.
Gruß
Hansa
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.234 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#518

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 16:57
Du scheinst nur das zu Lesen, was du Lesen willst!
-Office-Addins ( braucht natürlich keiner)
-ShellExtensions auch nicht.
-TS: Benutzt niemnand
-für Anwendungen die mehr als 2GB Hauptspeicher brauchen gibt es keinen Grund
...
Btw. Die Größe einer Datenbank hat wohl nicht im Geringsten etwas mit 32/64Bit zu tun.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Florian Hämmerle
(Gast)

n/a Beiträge
 
#519

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 17:03
Zitat:
Und was, bitte schön, braucht ein Schüler Student mehr als es in einem *Turbo Delphi* gibt?
Äähm... FAIL! Soweit ich mich erinnern kann gibts Turbodelphi nicht mehr kostenlos. Da geh ich als Schüler doch lieber zu Dreamspark und hol mir VS Professional. Ich hab in den letzten 6-12 Monaten niemand mehr kennengelernt, der neu mit Delphi angefangen hat. Dagegen sind viele C#-Bekanntschaften dazugekommen.
Aber naja, Emba wird schon wissen, was sie machen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von cookie22
cookie22

Registriert seit: 28. Jun 2006
Ort: Düsseldorf
936 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#520

AW: Delphi 2011 heißt jetzt Delphi XE

  Alt 22. Aug 2010, 17:34
interessant wie du es schaffst aus 10%, nur ein einziges zu machen.
Gruß
Cookie
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

(?)

LinkBack to this Thread

Erstellt von For Type Datum
Untitled document This thread Refback 13. Aug 2010 19:17

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf