AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

Ein Thema von martin28 · begonnen am 11. Nov 2010 · letzter Beitrag vom 15. Nov 2010
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
martin28

Registriert seit: 3. Jul 2009
Ort: In der Nähe von Berlin.
7 Beiträge
 
#1

gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 15:09
Hi alle zusammen.

Folgendes Problem: Ich versuche gerade ein kleines Rollenspiel zu programmieren, wo ich zum ersten Mal versuche, mittels Objekten meine Dinge im Spiel zu beschreiben (bietet sich ja besonders an ).

Grober Aufbau soweit:
Bewegliches Objekt = Class () mit x-Position, y-Position ,Leben, Angriffskraft etc
1x Spieler Objekt = Class (Bewegliches Objekt)
viele Monster Objekte = Class (Bewegliches Objekt)

Dinge die schon funktionieren sind z.B. das Bewegen, da wird eine Funktion aus Bewegliches Objekt aufgerufen, mit der ich den Spieler oder die Monster bewegen kann. Soweit so gut.

Was ich jetzt versuche herauszubekommen:

Ich möchte eine gemeinsame Angriffsroutine schreiben, die in Bewegliches Objekt verankert ist. Einerseits soll es möglich sein, dass das Spieler Objekt ein beliebiges Monster Objekt angreifen kann. Andererseits soll es möglich sein das ein Monster Objekt das Spieler Objekt angreift. Zur Krönung soll es dann noch möglich sein, das ein beliebiges Monster Objekt ein anderes beliebiges Monster Objekt angreifen kann. (hoffe das versteht einer )

Wie kann ich ein Zugriff von einem Beweglichem Objekt auf ein anderes Bewegliches Objekt ermöglichen? Ist es sinnvoll eine Art Counter-ID für jeden neue Bewegliche Objekt zu vergeben? Kann ich eine Funktion in Beweglichen Objekt aufrufen, die einen Zeiger auf ein anderes Bewegliches Objekt hat?
Welche Texte sollte ich zu dem Thema noch lesen?

Danke euch soweit erst einmal.

Martin
Martin
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.766 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 15:12
Einfach als "Bewegliches Objekt". GGf. dann wirklichen Typ überprüfen

if <Objekt> is Spieler then ...
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.187 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#3

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 15:37
Delphi unterstützt leider keine überkreuzenden Units.
M.E. Ist das der einzige wirkliche Makel an Delphi.

Die Kompilierung geht so schneller, man muss allerdings häufig auf Typecasts zurückgreifen.

Ich würde mir wünschen, dass sich Vorwärtsdeklarationen (die ja innerhalb einer Unit möglich sind):
ClassB = class;
auch auf andere Units anwenden lassen:
ClassB = class in unit ClassB;
Zumindest wenn bestimmte Rahmenbedingungen (die eine solche Auflösung absolut ausschließen würden) eingehalten werden.

Im Moment meckert mir der Compiler einfach zu schnell.

Habe ich ClassA und ClassB in einer Unit stehen, gibt es keine Probleme. Gliedere ich diese aber aus Gründen der Übersichtlichkeit in zwei getrennte Units aus, ändert sich ja eigentlich an den Beziehungen untereinander nichts. Delphi lehnt dies aber ab - und DAS PRANGERE ICH AN!
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
martin28

Registriert seit: 3. Jul 2009
Ort: In der Nähe von Berlin.
7 Beiträge
 
#4

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 17:09
Hi.

Ja das es keine überkreuzenden Units gibt, finde ich auch 'ungünstig'. Daher muss ich ja auch alle wichtigen Objekte in eine Unit schreiben.

@mkinzler

Der is Operator funktioniert doch nur wenn die Objekte auch erzeugt habe, oder? (bei mir ist Bewegliches Objekt nur die Basis, von den ich dann Spieler und Monster ableite diese dann deklariere und initialisiere...)

Martin
Martin
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.766 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#5

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 18:28
Ja ab, da ja die IS-A Beziehung zwischen Klasse und Superklasse besthet, ist jedes Objekt vom Typ Spieler/Monster gleichzeitig auch vom Typ "Bewegliches Objekt"

Delphi-Quellcode:
function <Klasse>.TesteWas( Obj1, Obj2: TBewObjekt);
begin
    if ((Obj1 is TPlayer) and (Obj2 is TMonster)) or
       ((Obj2 is TPlayer) and (Obj1 is TMonster)) then //Kollision Spieler mit Monster
    begin
         ...
    end;
    ...
end;
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#6

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 19:22
Du willst doch 2 Objekte gegeneinander kämpfen lassen. Dann mach das doch
Delphi-Quellcode:
procedure Fight( const AObj, BObj : TBewObj );
begin
  AObj.Leben := AObj.Leben - BObj.Staerke;
  BObj.Leben := BObj.Leben - AObj.Staerke;
end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
r2c2

Registriert seit: 9. Mai 2005
Ort: Nordbaden
925 Beiträge
 
#7

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 11. Nov 2010, 22:50
Du willst doch 2 Objekte gegeneinander kämpfen lassen. Dann mach das doch
Delphi-Quellcode:
procedure Fight( const AObj, BObj : TBewObj );
begin
  AObj.Leben := AObj.Leben - BObj.Staerke;
  BObj.Leben := BObj.Leben - AObj.Staerke;
end;
Genau. Bzw. besser noch als Methode:
Delphi-Quellcode:
procedure TMovableObject.Fight(AOther : TMovableObject);
begin
  Self.Leben := Self.Leben - AOther.Staerke;
  AOther.Leben := AOther.Leben - Self.Staerke;
end;
Das ist ziemlich straightforward.

Interessant wirds erst, wenn es einen Unterschied macht, wer gegen wen kämpft. Siehe hierzu:
http://www.christian-rehn.de/2009/08/31/multimethoden/
http://www.christian-rehn.de/2010/01...iple-dispatch/


mfg

Christian
Kaum macht man's richtig, schon klappts!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#8

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 12. Nov 2010, 00:53
Interessant wirds erst, wenn es einen Unterschied macht, wer gegen wen kämpft. Siehe hierzu:
http://www.christian-rehn.de/2009/08/31/multimethoden/
http://www.christian-rehn.de/2010/01...iple-dispatch/


mfg

Christian
Die Anforderung aus dem Link würde ich so umsetzen.
Da kann auch jeder mit jedem und die lästige Forward-Deklaration fällt auch weg.
Delphi-Quellcode:
type
  TThing = class
    procedure CollideWith( Thing : TThing );
  end;

  TShip = class( TThing )
  end;

  TAsteroid = class( TThing )
  end;

  TBase = class( TThing )
  end;

  TThingCollisionHelper = class helper for TThing
    procedure CollideWith( Thing : TShip ); reintroduce; overload;
  end;

  TShipCollisionHelper = class helper for TShip
    procedure CollideWith( Thing : TShip ); reintroduce; overload;
    procedure CollideWith( Thing : TAsteroid ); reintroduce; overload;
    procedure CollideWith( Thing : TBase ); reintroduce; overload;
  end;

  TAsteroidCollisionHelper = class helper for TAsteroid
    procedure CollideWith( Thing : TShip ); reintroduce; overload;
    procedure CollideWith( Thing : TAsteroid ); reintroduce; overload;
  end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
r2c2

Registriert seit: 9. Mai 2005
Ort: Nordbaden
925 Beiträge
 
#9

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 12. Nov 2010, 08:47
Class helpers hier zu nutzen ist ne interessante Idee. Gefällt mir. Aber es löst das Problem nicht. Zusätzlich ist immer noch eine is-Verzweigung oder das Visitor-Pattern nötig. Beispiel:
Delphi-Quellcode:
var
  a, b: TThing;
begin
  a := TAsteroid.Create;
  b := TShip.Create;
  a.CollideWith(b);
Hier wird TThing.CollideWith( Thing : TThing ); aufgerufen. Und nicht TAsteroidCollisionHelper.CollideWith( Thing : TShip ); Und das ist der springende Punkt...

mfg

Christian
Kaum macht man's richtig, schon klappts!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 16. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#10

AW: gegenseitiger Zugriff von zwei abgeleiteten Klassen

  Alt 12. Nov 2010, 09:29
Es fehlt mindestens eine weitere Klasse.
Beim Spieler und Monster würde man eine zusätzliche Waffen-Klasse einsetzen.
Wenn der Spieler das Monster angreift, dann stirbt das Monster nicht durch den Spieler, sondern durch dessen Waffe(n).
Wenn also eine Figur angegriffen wird, dann entscheidet die Waffe(n) und die Defensivkraft des Gegners über den Ausgang des Angriffs.

Daher müssen zwei Klassen (TSpieler und TMonster) sich gegenseitig nicht kennen, sondern sie können jede notwendige Information über die gemeinsame Basisklasse erfahren.
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf