AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

iShareGossip

Ein Thema von Namenloser · begonnen am 26. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 31. Mär 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#1

iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 20:16
Langsam sprengt es imo den Rahmen der Shoutbox. Hab deshalb mal einen Thread eröffnet für den Fall, dass noch weiterer Diskussionsbedarf besteht.
Zitat von DP-Shoutbox:
(Oben älteste, unten neueste)

Valle, Gestern 13:22
Habt ihr das von dieser Mobbing-Webseite, die seit neustem auf dem "Index" stehen soll, mitbekommen?
Valle, Gestern 13:24
Eine gute Freundin von mir wird dort (mit Bild) schwer beleidigt.
Valle, Gestern 13:25
( http://www.welt.de/print/die_welt/politik/artic...den-Index.html )
NamenLozer, Gestern 15:47
Versteh ehrlich gesagt nicht, warum so ein theater darum gemacht wird. Bei uns an der schule wurde mal 2 tage drüber geredet, mittlerweile interessiert sich niemand mehr dafür...
himitsu, Gestern 23:42
mit irgendwas muß man ja von der Atompolitik ablenken
BUG, Heute 00:29
Naja, für Betroffene ist das nicht so unbedeutend ....
Assarbad, Heute 14:18
Hmm, die Seite kann wohl dem derzeitigen Ansturm kaum standhalten. Ist seeeeehr langsam.
NamenLozer, Heute 17:32
@BUG: Wen interessiert schon, was anonym auf irgendeiner unglaubwürdigen Seite über ihn geschrieben wird... ich finde, mit sowas könnte man lockerer umgehen... echtes Mobbing findet immer noch im RL statt
BUG, Heute 18:42
Mhm, das stimmt schon, aber: wenn sowas zu dem RL dazukommt, ist sowas bestimmt belastent. Zudem im Jugend-/Kindesalter ist nicht jeder so eine gefestigte Persönlichkeit.
NamenLozer, Heute 19:58
Ich weiß nicht... ich glaube eher, man schießt sich so auf die Seite ein, weil Mobbing ein altes Problem ist, dem man nach wie vor nicht gewachsen ist. Also sucht man sich lieber ein einfacheres Ziel – siehe Internetsperren, Killerspiele et
NamenLozer, Heute 20:00
Wenn, wie du sagst, das zum Mobbing im RL dazukommt, kannst du Gift drauf nehmen, dass es im RL angefangen hat, nicht im Netz. Nur im RL sieht es keiner (oder man schaut weg)
Valle, Heute 20:30
Ich habe mal einen Vortrag über Cybermobbing gehalten. So banal wie ihr sagt ist die Sache nicht.
NamenLozer, Heute 20:38
Sag ich ja auch nicht, aber das Geschiss was um die Seite jetzt gemacht wird ist einfach maßlos übertrieben. Eine Seite, wo man anonym Texte veröffentlichen kann? Da fallen die Deutschen aus allen Wolken...
Valle, Heute 20:41
Ja gut, das stimmt. Aber gerade Schüler/Innen reagieren auf solchen Content sehr empfindlich.
NamenLozer, Heute 20:41
Ich will die Seite nicht gutheißen (find sie eig ziemlich dämlich), aber die Reaktionen darauf zeigen mal wieder deutlich die Angst vor dem Internet, den viele offenbar haben.
NamenLozer, Heute 20:45
@Valle, 20:41 Manche reagieren auch empfindlich auf vulgäre Begriffe, Ironie oder Satire.
BUG, Heute 20:45
Mobbing ist nie banal. Ich halte die Indizierung für vernünftig, so stößt zumindest nicht jeder auf die Seite, der den Namen googelt. Bei NamenLozer läutet vermutlich der Netz-Schutz-Reflex.
BUG, Heute 20:46
Urg, so viele Shouts dazwischen
NamenLozer, Heute 20:47
Ich halte Mobbing keineswegs für banal, aber diese Seite hat es nicht erfunden. Echtes Mobbing findet im RL statt, solche Seiten sind da höchstens Nebenschauplatz.
BUG, Heute 21:01
Das bedeutet aber nicht, das man diesen Nebenschauplatz nicht ausräuchern sollte. Mit der Unterscheidung in "echtes"/"unechtes" Mobbing kann ich nicht mitgehen.
NamenLozer, Heute 21:05
Mobbing funktioniert nur, wenn „echte Leute“ mit einer gewissen Autorität/Rangordnung/Einfluss persönlich dafür stehen. Auf einer anonymen Seite fehlt diese „Autorität“. Was dort jemand schreibt hat keinerlei Gewich
NamenLozer, Heute 21:09
Außerdem gibt es nichts leichteres, als die Beiträge auf der Seite einfach zu ignorieren. Das Schlimme an „richtigem“ Mobbing ist ja eben, dass man ihm nicht ausweichen kann, weil es z.B. an der Schule oder am Arbeitsplatz ist

Geändert von Namenloser (26. Mär 2011 um 20:19 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#2

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 20:43
Zitat von NamenLozer:
Langsam sprengt es imo den Rahmen der Shoutbox. Hab deshalb mal einen Thread eröffnet für den Fall, dass noch weiterer Diskussionsbedarf besteht.
Da hast du Recht.

Zitat von NamenLozer:
Außerdem gibt es nichts leichteres, als die Beiträge auf der Seite einfach zu ignorieren.
Ich könnte das nicht völlig ignorieren, wenn ich von so etwas wüsste.
Du vermutlich auch nicht (Bei Google suchenIllusion der Unverwundbarkeit).

Zitat von NamenLozer:
Auf einer anonymen Seite fehlt diese „Autorität“.
Es ja naheliegend, dass Personen aus dem Umfeld beteiligt sind und welche es sind ist dann unklar.
Auch Masse ist schafft ein Machtungleichverhältnis und genau das "leisten" solche Plattformen.


Man kann sich ja die "Definition"/Heuristik auf Wikipedia angucken:
  • Verhaltensmuster: keine einzelne Handlung und Wiederholung
  • Negative Handlungen (feindselig, aggressiv, destruktiv und unethisch):
    • verbale Angriffe
    • ungewollte Fotos/Videos
  • Ungleiche Machtverhältnisse:
    • viele Anonyme gegen einen Namentlich genannten.
    • Unmöglichkeit einer angemessenen Selbstdarstellung oder Entfernung des Inhalts
  • Opfer: gegeben
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#3

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 20:56
Wie gesagt, solange sich das auf diese Website beschränkt, ist es leicht, der Sache aus dem Weg zu gehen.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder, die Täter sind wirklich anonym, in dem Fall wird sich das Mobbing in aller Regel nicht ins RL ausbreiten, da niemand weiß, wer wer ist. Oder die Täter kennen sich gegenseitig, in dem Fall müsste den Mobbing aber schon vorher außerhalb der Site begonnen haben. Dann ist aber nicht das Mobbing auf der Website das Problem (die Ursache schon gar nicht), sondern das Mobbing im RL, weil man dem eben nicht ausweichen kann.

Zitat von BUG:
Zitat von NamenLozer:
Außerdem gibt es nichts leichteres, als die Beiträge auf der Seite einfach zu ignorieren.
Ich könnte das nicht völlig ignorieren, wenn ich von so etwas wüsste.
Was ich meine ist, dass solches „Mobbing“ im Internet nur funktioniert, wenn das Opfer sich darauf einlässt (siehe z.B.Bei Google suchenJessi Slaughter). Im echten Leben ist das anders, weil du dort zu einer Reaktion gezwungen bist, nicht ausweichen kannst.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#4

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 21:08
Oder die Täter kennen sich gegenseitig, in dem Fall müsste den Mobbing aber schon vorher außerhalb der Site begonnen haben.
Wieso

Was ich meine ist, dass solches „Mobbing“ im Internet nur funktioniert, wenn das Opfer sich darauf einlässt
Ich denke nicht, dass du das absichtlich machst, aber damit implizierst du zumindest eine Teilschuld des Opfer (übrigens ein Wirkprinzip der Illusion der Unverwundbarkeit).
Es gibt aber kaum eine "richtige" Reaktion, abgesehen von dem Heranziehen von Hilfe.
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.

Geändert von BUG (26. Mär 2011 um 21:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#5

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 21:16
Oder die Täter kennen sich gegenseitig, in dem Fall müsste den Mobbing aber schon vorher außerhalb der Site begonnen haben.
Wieso
Woher sollten sie sich sonst kennen? Auf der Seite selbst gibt es keine Namen, und wenn man doch seinen Namen nennen würde, wäre man ja nicht mehr anonym. Es ist einfach unrealistisch, dass Mobbing auf der Site beginnt und dann ins RL überschwappt. Wenn dann läuft es umgekehrt.
Was ich meine ist, dass solches „Mobbing“ im Internet nur funktioniert, wenn das Opfer sich darauf einlässt
Ich denke nicht, dass du das absichtlich machst, aber damit implizierst du zumindest eine Teilschuld des Opfer (übrigens ein Wirkprinzip der Illusion der Unverwundbarkeit).
Kannst du bitte mal erklären, was du mit „Illusion der Unverwundbarkeit“ meinst? Ich habe bei Google keine Definition gefunden.

Und ja, wenn man sich davon beeindrucken lässt, was irgendwer anonym auf irgendeiner Müll-Seite im Netz über einen schreibt, ist man zu einem gewissen Teil selbst schuld.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.223 Beiträge
 
#6

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 21:38
Hallo,

ich bin anderer Meinung was Cybermobbing angeht.

Es ist m.E. nicht einfach so möglich sowas zu ignorieren. Natürlich kommt es dabei immer auf die Person an, so würde mir das auch kaum schwer fallen. Aber pubertierende Jungs und Mädchen, was die meisten jüngeren Schüler nunmal sind, lassen sich davon schnell beeinflussen.

Die Anonymität die aus einer solchen Seite hervorgeht ist keinesfalls mindernd. Im Gegenteil. Die Tatsache dass die Opfer nicht wissen, wer sie da so darstellt, steigert erneut die Hoffnungslosigkeit in so einem Fall. So ist es beim Cybermobbing ja allgemein. Zum Glück ist es ja wenigstens bei großen Social Networks mittlerweile möglich, Beiträge oder Benutzer melden und sperren zu lassen.

Add://
Und ja, wenn man sich davon beeindrucken lässt, was irgendwer anonym auf irgendeiner Müll-Seite im Netz über einen schreibt, ist man zu einem gewissen Teil selbst schuld.
Schade nur dass es selten einfach ist sowas nicht an sich ran zu lassen. Ich bin seit fünf Jahren in der "Streitschlichter"-AG meiner Schule tätig. Und man mag es nicht glauben mit welchen Banalitäten viele Schüler schwer zu kämpfen haben.

Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog

Geändert von Valle (26. Mär 2011 um 21:43 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#7

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 21:56
Add://
Und ja, wenn man sich davon beeindrucken lässt, was irgendwer anonym auf irgendeiner Müll-Seite im Netz über einen schreibt, ist man zu einem gewissen Teil selbst schuld.
Schade nur dass es selten einfach ist sowas nicht an sich ran zu lassen.
Klar, wenn etwas über mich geschrieben würde, würde ich den Thread wahrscheinlich auch im Auge behalten. Aber ich würde mich nicht deswegen verrückt machen, und schon gar nicht darauf reagieren indem ich etwa selbst dort antworte.

Es kennt ja wahrscheinlich jeder den Ratschlag, dass man Provokationen und Co. ignorieren sollte, weil man dann für die Täter schnell langweilig wird. Nun, nach meiner Erfahrung funktioniert das IRL nur begrenzt, da man auch, wenn man keine Reaktion zeigt, immer eine Reaktion zeigt. Für viele ist es schon eine Genugtuung, wenn sie sehen, dass man sich zusammenreißen muss. Kaum jemand ist so ein guter Schauspieler, dass er das verbergen kann – ich bin es sicher nicht. Im Internet funktioniert das hingegen durchaus.

Also: Zusammenreißen und aussitzen...

Geändert von Namenloser (26. Mär 2011 um 22:00 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#8

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 22:00
Woher sollten sie sich sonst kennen? Auf der Seite selbst gibt es keine Namen, und wenn man doch seinen Namen nennen würde, wäre man ja nicht mehr anonym.
Das ist mir klar, fraglich ist für mich das folgende:
Es ist einfach unrealistisch, dass Mobbing auf der Site beginnt und dann ins RL überschwappt. Wenn dann läuft es umgekehrt.
Warum sollte es?

Denkbares Szenario:
Person A. habe Langeweile. Also fotografiert A. seinen Vordermann in der Schule, wie er sich am Hintern kratzt.
Später findet er das Foto wieder und macht ein Profil auf á la "B. tut es schon wieder, die Sau!".
Ein paar andere Dumpfbirnen, die auch nichts besseres zu tun haben, spinnen die Geschichte weiter, während A. anfängt, neuen Stoff für Profil zu sammeln ... denn es gefällt ja auch anderen, da fühlt sich A. bestätigt.
Irgendwann finden Klassenkameraden / flüchtige Bekannte des Opfers das Profil oder A. stellt seinen Freunden die neue Freizeitbeschäftigung vor, er gefunden hat (natürlich sagt A. nicht, dass er das Profil eröffnet hat).

Kannst du bitte mal erklären, was du mit „Illusion der Unverwundbarkeit“ meinst? Ich habe bei Google keine Definition gefunden.
Damit meine ich den Eindruck, bei statistisch relativ häufigen (Mobbing gehört ja dazu) oder gefährlichen Situationen davon auszugehen, das einem selbst nicht passieren können.
Dafür werden Gründe bei einem selber oder beim Opfer gesucht.

Andere Beispiele:
  • Werbung wirkt bei mir nicht.
  • Ich surfe nicht auf Pornoseiten, ich brauche keinen Virenscanner.
  • Ich rauche zwar wie viele andere, aber ich könnte jederzeit aufhören.
  • Es gab zwar schon in anderen Staaten Unfälle in Atomkraftwerken, aber hier in Deutschland kann das nicht passieren.

Anderes Beispiel (Sorry Valle, ist für nen guten Zweck):
Natürlich kommt es dabei immer auf die Person an, so würde mir das auch kaum schwer fallen. Aber pubertierende Jungs und Mädchen, was die meisten jüngeren Schüler nunmal sind, lassen sich davon schnell beeinflussen.
Das passiert vielen anderen, aber mir nicht.
Gründe warum es anderen passiert, die aber auf mich nicht/wenig zutreffen.




Zusammenreißen und aussitzen...
[IRONIE]
Ich stimme voll zu: Sachen in sich hinein zu fressen, ist das Gesündeste, was man machen kann.
Und wer das nicht schafft, ist selbst schuld und sollte sich schämen dafür!
[/IRONIE]
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.223 Beiträge
 
#9

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 22:17
Zwar stimme ich deiner Meinung absolut zu, BUG, allerdings muss ich deinem Beispiel mit mir mal kurz die Beine wegziehen. ^^

Ich bin der Meinung, dass Menschen in der Sensibilität gegenüber Mobbing sehr große Unterschiede zeigen. Als Beispiel habe ich dazu gesagt, dass ich selbst relativ (in gewissen Grenzen) unempfindlich gegenüber Mobbing bin. Aus NamenLozers Reaktion schließe ich mal ganz frech, dass es ihm wohl ähnlich geht. Das erklärt (neben dem in der SB erwähnten Netz-Schutz-Reflex^^) auch, warum er das kaum nachvollziehen zu können scheint.

Leider gibt es keine Patent-Lösung für bzw. gegen Mobbing. Einfach ignorieren funktioniert nicht, allein schon weil die meisten das nicht mal könnten. In den meisten Fällen ist sowas ein größeres Problem. Wobei hier nochmal zu erwähnen ist: Das betrifft hauptsächlich Schüler! Natürlich sollte das den meisten 40-jährigen Familienvätern nicht interessieren.

Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#10

AW: iShareGossip

  Alt 26. Mär 2011, 22:18
Kannst du bitte mal erklären, was du mit „Illusion der Unverwundbarkeit“ meinst? Ich habe bei Google keine Definition gefunden.
Damit meine ich den Eindruck, bei statistisch relativ häufigen (Mobbing gehört ja dazu) oder gefährlichen Situationen davon auszugehen, das einem selbst nicht passieren können.
Da liegst du aber bei mir falsch, ich habe selbst schon Mobbing am eigenen Leibe erfahren, und zwar in der Grundschule. Über mehrere Jahre wurde ich dort von meinen Lehrern, teilweise auch von Schülern, gemobbt (Lehrer waren aber das schlimmste, da du als Grundschüler ihnen gegenüber machtlos ausgeliefert bist). Es war die beschissenste Zeit meines Lebens, und im Nachhinein betrachtet hätte ich die Schule damals wechseln sollen...

Ich weiß also schon, wovon ich spreche. Ich habe auch aus meinen Erfahrungen Lehren gezogen, und vielleicht finde ich auch deshalb die Angst vor „Cybermobbing“ übertrieben.

Geändert von Namenloser (26. Mär 2011 um 23:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:48 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf