AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

Ein Thema von basti500 · begonnen am 19. Dez 2011 · letzter Beitrag vom 19. Dez 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
basti500

Registriert seit: 19. Dez 2011
3 Beiträge
 
#1

Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 08:21
Hallo,
Ich bin noch Anfänger und bin jetzt nicht sicher ob ich im richtigen Thread bin,
also in der Schule arbeiten wir selbstständig einem Schiffe versenken Programm.

Es läuft momentan soweit dass bei auswahl (Welches Schiff man möchte) die Kreuze gemacht werden.
Das Problem wo ich momentan nicht weiterkomme ist, zu verhindern dass sich die schiffe aufeinander setzen. z.B wenn ich einen Flugzeugträger positioniere sollte es nicht möglich sein dass sich die Schiffe überlappen wenn ich zum beispiel einen Flugzeugträger vor den vorherigen setze.

Ich hab das Programm beigefügt und hoffe jemand kann helfen.
Danke im Vorraus ; )
Angehängte Dateien
Dateityp: rar Schiffe versenken V0.2.rar (202,3 KB, 6x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.463 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#2

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 08:40
Gedanklicher Schnellschuss (passt ja irgendwie zum Thema ^^):
- ein 2-dimensionales Boolean-Array über das gesamte Spielfeld bilden und mit false füllen
- ist ein Schiff gesetzt, dessen Felder als belegt markieren
- bei weiteren Schiffen die Einzelfelder im globalen Array auswerten, ist eins davon true (=belegt), dann kann das neue Schiff so nicht gesetzt werden

P.S.: Willkommen in der DP
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
basti500

Registriert seit: 19. Dez 2011
3 Beiträge
 
#3

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:03
Ok danke fürs erste, ich versteh ungefähr deinen Gedankengang aber vielleicht hast könntest du mir nen kurzen Code Ansatz dafür geben weil bei mir scheiterts immer an der Umsetzung.

Wie fülle ich ein Array mit false???


danke!

Geändert von basti500 (19. Dez 2011 um 09:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
FlyorCry

Registriert seit: 15. Dez 2011
6 Beiträge
 
#4

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:16
Ja d musst das Array nicht das Stringgrid auf False setzen.
MfG
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.463 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#5

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:18
Aus dem Stegreif:
Delphi-Quellcode:
var
  //Nehmen wir z.B. 10 x 10 Felder
  Spielfeld: array[0..9, 0..9] of Boolean;

//Schiff setzen -> Felder als belegt markieren
procedure SchiffSetzen(Felder: array of TPoint);
var
  i: integer;
begin
  for i := Low(Felder) to High(Felder) do
    Spielfeld[Felder[i].X, Felder[i].Y] := true;
end;

//Übergebene Felder auf belegt prüfen
function FelderFrei(Felder: array of TPoint): Boolean;
var
  i: integer;
begin
  Result := true;
  i := Low(Felder);
  while (i <= High(Felder)) and Result do
    begin
      Result := not Spielfeld[Felder[i].X, Felder[i].Y];
      inc(i);
    end;
end;

//Spielfeld komplett als frei markieren
procedure ClearSpielfeld;
var
  i, j: integer;
begin
  for i := Low(Spielfeld) to High(Spielfeld) do
    for j := Low(Spielfeld[i]) to High(Spielfeld[i]) do
      Spielfeld[i, j] := false;
begin
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.509 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#6

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:21
Wie fülle ich ein Array mit false???
Blöder Gedanke:

Ich habe ein Schachbrett ... Wie fülle ich dort jedes Feld mit einem Geldstück?
> Genau, man geht (mit der Hand) zu allen Feldern und legt was rein.

Also in einer Schleife (2 Schleifen, da 2-dimensionales Array) über alle Felder und diese auf False setzen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list
  Mit Zitat antworten Zitat
FlyorCry

Registriert seit: 15. Dez 2011
6 Beiträge
 
#7

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:36
Ich arbeite auch eben grade an diesem Programm aber jetzt habe ich noch folgendes Problem:
- Wenn ich ein Schiff ( z.B den Flugzeugträger der 5 Felder beansprucht) an den Rand (z.B unten) setze dann wird in dem Stringgrid oben die restlichen Teile des Schiffes eingeschrieben.
Habt ihr da ne Idee wie ich das vermeiden könnte?
Bin ja (noch) blutiger Anfänger
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.463 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#8

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:39
Wie sollen wir dazu etwas sagen, ohne den Code zu kennen?
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bummi
Bummi

Registriert seit: 15. Jun 2010
Ort: Augsburg Bayern Süddeutschland
3.470 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#9

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:41
@DeddyH

Code ist in #1 .... Großbaustelle ....
Thomas Wassermann H₂♂
Das Problem steckt meistens zwischen den Ohren
DRY DRY KISS
H₂ (wenn bei meinen Snipplets nichts anderes angegeben ist Lizenz: WTFPL)
  Mit Zitat antworten Zitat
FlyorCry

Registriert seit: 15. Dez 2011
6 Beiträge
 
#10

AW: Schiffe versenken - verhindern von überlappen der schiffe

  Alt 19. Dez 2011, 09:43
Sorry,-> Anfänger.
Ich stell mal unseren ( bitte nicht Lachen ) Code rauf.
Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls, Grids, ExtCtrls, Menus;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Label1: TLabel;
    StringGrid1: TStringGrid;
    Button1: TButton;
    Button2: TButton;
    GroupBox1: TGroupBox;
    CheckBox1: TCheckBox;
    CheckBox2: TCheckBox;
    CheckBox3: TCheckBox;
    CheckBox4: TCheckBox;
    CheckBox5: TCheckBox;
    StringGrid2: TStringGrid;
    RadioGroup1: TRadioGroup;
    RadioGroup2: TRadioGroup;
    Label2: TLabel;
    Label3: TLabel;
    MainMenu1: TMainMenu;
    Settings1: TMenuItem;
    Help1: TMenuItem;
    Highscores1: TMenuItem;
    NewGame1: TMenuItem;
    SaveGame1: TMenuItem;
    ExitGame1: TMenuItem;
    GlobalSettings1: TMenuItem;
    procedure Button1Click(Sender: TObject);
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
    procedure Button2Click(Sender: TObject);
    procedure StringGrid1SelectCell(Sender: TObject; ACol, ARow: Integer;
    var CanSelect: Boolean);
    procedure StringGrid2SelectCell(Sender: TObject; ACol, ARow: Integer;
    var CanSelect: Boolean);
    procedure Ausgabe;
    Procedure Bufferzone;
    function checkplace(_richtung, _start_x, _start_y, _schifflaenge : integer) : boolean;
    procedure ExitGame1Click(Sender: TObject);
    procedure NewGame1Click(Sender: TObject);
    procedure GlobalSettings1Click(Sender: TObject);
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

var
  Form1: TForm1;
  gamefield, playerfield: array [0..11,0..11] of string;
  richtung : integer;

implementation

uses Unit2;

{$R *.dfm}
function TForm1.checkplace(_richtung, _start_x, _start_y, _schifflaenge : integer) : boolean;
var
  i : integer;
begin
  result := true;
  if _richtung = 0 then
    begin
      for i := _start_x to (_start_x + _schifflaenge) do
        if gamefield[i,_start_y] <> 'then result := false;
    end;
  if _richtung = 1 then
    begin
      for i := _start_y to (_start_y + _schifflaenge) do
        if gamefield[_start_x,i] <> 'then result := false;
    end;
end;

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
var
  richtung, i , start_x, start_y: integer;
begin
  //------ 5er --------------------------------------------
  if checkbox1.Checked then
  begin
  richtung := random(2) + 1;
  if richtung = 1 then
    begin
      repeat
        start_x := random(6) + 1;
        start_y := random(10) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,4) = true;
      for i := start_x to (start_x + 4) do
        gamefield[i,start_y] := 'X';
    end
  else
    begin
      repeat
        start_x := random(10) + 1;
        start_y := random(6) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,4) = true;
      for i := start_y to (start_y + 4) do
        gamefield[start_x,i] := 'X';
   end;
  Bufferzone();
  end;
  //------ 4er --------------------------------------------
  if checkbox2.Checked then
  begin
  richtung := random(2)+1;
  if richtung = 1 then
    begin
      repeat
        start_x := random(7)+1;
        start_y := random(10)+1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,3) = true;
      for i := start_x to (start_x + 3) do
          gamefield[i,start_y] := 'X';
    end
  else
    begin
      repeat
        start_x := random(10)+1;
        start_y := random(7)+1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,3) = true;
      for i := start_y to (start_y + 3) do
          gamefield[start_x,i] := 'X';
    end;
    Bufferzone();
  end;
  //------ 3er --------------------------------------------
  if checkbox3.Checked then
  begin
  richtung := random(2)+1;
  if richtung = 1 then
    begin
      repeat
        start_x := random(8)+1;
        start_y := random(10)+1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,2) = true;
      for i := start_x to (start_x + 2) do
          gamefield[i,start_y] := 'X';
    end
  else
    begin
      repeat
        start_x := random(10)+1;
        start_y := random(8)+1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,2) = true;
      for i := start_y to (start_y + 2) do
          gamefield[start_x,i] := 'X';
    end;
    Bufferzone();
  end;
  //------ 2er --------------------------------------------
  if checkbox4.Checked then
  begin
  richtung := random(2)+1;
  if richtung = 1 then
    begin
      repeat
        start_x := random(9) + 1;
        start_y := random(10) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,1) = true;
      for i := start_x to (start_x + 1) do
          gamefield[i,start_y] := 'X';
    end
  else
    begin
      repeat
        start_x := random(10) + 1;
        start_y := random(9) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,1) = true;
      for i := start_y to (start_y + 1) do
          gamefield[start_x,i] := 'X';
    end;
  Bufferzone()
  end;
  //------ 1er --------------------------------------------
  if checkbox5.Checked then
  begin
  richtung := random(2) + 1;
  if richtung = 1 then
    begin
      repeat
        start_x := random(10) + 1;
        start_y := random(10) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,0) = true;
      for i := start_x to (start_x) do
          gamefield[i,start_y] := 'X';
    end
  else
    begin
      repeat
        start_x := random(10) + 1;
        start_y := random(10) + 1;
      until checkplace(richtung,start_x,start_y,0) = true;
      for i := start_y to (start_y) do
          gamefield[start_x,i] := 'X';
    end;
  Bufferzone();
  end;

  Ausgabe();
end;

procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
randomize;
end;

procedure TForm1.Ausgabe();
var i, j :integer;
begin
  for j := 0 to 11 do
   begin
     for i := 0 to 11 do
       begin
         stringgrid2.Cells[i,j] := gamefield[i,j];
         stringgrid1.Cells[i,j] := playerfield[i,j];
       end;
   end;
end;

procedure TForm1.Button2Click(Sender: TObject);
var i, j :integer;
begin
  for j := 0 to 11 do
   begin
     for i := 0 to 11 do
       begin
         gamefield[i,j] := '';
       end;
   end;
   for j := 0 to 11 do
   begin
     for i := 0 to 11 do
       begin
         playerfield[i,j] := '';
       end;
   end;
end;

procedure TForm1.StringGrid1SelectCell(Sender: TObject; ACol,
  ARow: Integer; var CanSelect: Boolean );
  var i, j , richtung, schifflaenge, start_x, start_y : integer;

begin
  start_x := ACol;
  start_y := ARow;

  richtung := radiogroup2.ItemIndex;
  schifflaenge := (radiogroup1.itemindex );
  checkplace(richtung,start_x, start_y, schifflaenge);

  if checkplace(richtung,start_x, start_y, schifflaenge) = false then ShowMessage('Unmöglicher Startpunkt')
  else
    if richtung = 0 then
      begin
        for i := ACol to (ACol + schifflaenge) do
          begin
            for j := ARow to ARow do
              begin
                playerfield[i,j] := 'x';
              end;
          end;

      end;
      if richtung = 1 then
      begin
        for i := ACol to ACol do
          begin
            for j := ARow to (ARow + schifflaenge) do
              begin
                playerfield[i,j] := 'x';
              end;
          end;

      end;
  Ausgabe();
end;

procedure TForm1.StringGrid2SelectCell(Sender: TObject; ACol,
  ARow: Integer; var CanSelect: Boolean);
begin
 if gamefield[Acol,arow] = 'then showmessage('Kein Treffer')
 else showmessage('Treffer');
end;

procedure TForm1.Bufferzone();
var i,j : integer;
begin
  for i := 0 to 11 do
    begin
      for j :=0 to 11 do
        begin
          if gamefield[i,j] = 'Xthen
            begin
              if gamefield[i - 1,j - 1] = 'Then gamefield[i - 1,j - 1] := 'o';
              if gamefield[i - 1,j] = 'Then gamefield[i - 1,j] := 'o';
              if gamefield[i - 1,j + 1] = 'Then gamefield[i - 1,j + 1] := 'o';
              if gamefield[i,j - 1] = 'Then gamefield[i,j - 1] := 'o';
              if gamefield[i + 1,j - 1]='Then gamefield[i + 1,j - 1] := 'o';
              if gamefield[i + 1 ,j + 1] = 'Then gamefield[i + 1,j +1] := 'o';
              if gamefield[i + 1,j] = 'Then gamefield[i + 1,j] := 'o';
              if gamefield[i,j + 1] = 'Then gamefield[i,j + 1] := 'o';
            end;
        end;
    end;
end;

procedure TForm1.ExitGame1Click(Sender: TObject);
begin
  close;
end;

procedure TForm1.NewGame1Click(Sender: TObject);
var i, j :integer;
begin
  for j := 0 to 11 do
   begin
     for i := 0 to 11 do
       begin
         gamefield[i,j] := '';
       end;
   end;
   for j := 0 to 11 do
   begin
     for i := 0 to 11 do
       begin
         playerfield[i,j] := '';
       end;
   end;
end;

procedure TForm1.GlobalSettings1Click(Sender: TObject);
begin
  Form2.Visible := true;
end;

end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf