AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Fehlerursache bei Datumsverlust

Ein Thema von khh · begonnen am 21. Mär 2012 · letzter Beitrag vom 23. Mär 2012
Antwort Antwort
Seite 2 von 4     12 34   
PMM

Registriert seit: 17. Feb 2005
101 Beiträge
 
#11

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 15:34
Mein Ansatz wäre folgender:
Die Netzstörungen erzeugen in der Tat irgendeinen Datenmüll. Darauf reagiert das Programm mit einer Excpetion die aber abgefangen ist und in die Datumsvariable die den Bon speisst eine 0.0 schreibt.
Ich würde also nach except-Blocks suchen in denen, direkt oder indirekt, diese Datumsvariable vorkommt.
PMM
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#12

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 15:44
Dann tausch doch einfach mal den betroffenen Rechner aus. Dann zeigt sich ja, ob das Problem immobil ist.
das ist nicht so einfach, da der Datenbestand auf den verschiedenen Maschinen unterschiedlich ist.
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#13

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 15:45
Mein Ansatz wäre folgender:
Die Netzstörungen erzeugen in der Tat irgendeinen Datenmüll. Darauf reagiert das Programm mit einer Excpetion die aber abgefangen ist und in die Datumsvariable die den Bon speisst eine 0.0 schreibt.
Ich würde also nach except-Blocks suchen in denen, direkt oder indirekt, diese Datumsvariable vorkommt.
PMM
danke für deine Idee.
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von s.h.a.r.k
s.h.a.r.k

Registriert seit: 26. Mai 2004
3.159 Beiträge
 
#14

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 15:56
Ich finde auch, dass es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Softwarefehler ist. Denn wie wahrscheinlich ist es denn, dass es immer nur die Datumsabfrage und echt nichts anderes betreffen sollte? Da glaube ich vorher an noch sehr viel andere Dinge... Alleine weile Protokolle und Hardware auf Störungen/Fehler reagieren können.

Wie generierst du denn das Datum? Und wie oft tritt denn das Problem auf?
»Remember, the future maintainer is the person you should be writing code for, not the compiler.« (Nick Hodges)
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#15

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:27
ich schreibe das Datum mit :
kopf.LIEFERDATUM:= now;
in die Datenbank und verwende dann das dort gespeicherte Datum.
Habe jetzt gerade mal die DB durchforstet.
in 20.000 Sätzen kommt der Fehler genau 9 mal vor.
Und tatsächlich nur die Datumsvariable ist betroffen, da steht 0 in der DB

alle andern Werte stehen richtig in der DB
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von s.h.a.r.k
s.h.a.r.k

Registriert seit: 26. Mai 2004
3.159 Beiträge
 
#16

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:31
Was ists für eine DB? Wie greifst du darauf zu? Erzähl einfach mal ein bisschen mehr drum herum. Und sonst sind keinerlei Daten "defekt"?

PS: Bau doch mal einen Log ein... Du schreibst ja den Wert von Now in die DB und holst dir dann wieder den Datumswert. Da kann ja zwischendrin sehr viel schief laufen. Mache danach einfach mal eine Prüfung i.S.v.:
Delphi-Quellcode:
var
  CurrentTimestamp : TDateTime;
begin
  // ...
  CurrentTimestamp := Now();
  kopf.LIEFERDATUM:= CurrentTimestamp;
  // Schreibe Datensatz in DB
  // Hole Datum aus DB

  if (Math.Abs(kopf. LIEFERDATUM - CurrentTimestamp) > 1) Then
  begin
    Log('Es lief ziemlich was schief');
  end;
end;
Ich denke, die Idee ist klar?!
»Remember, the future maintainer is the person you should be writing code for, not the compiler.« (Nick Hodges)

Geändert von s.h.a.r.k (21. Mär 2012 um 16:37 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.658 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#17

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:34
Wenn du schon mit einer Datenbank arbeitest, warum läßt Du nicht von ihr das Datum generieren?
(Im allg. denken DBs auch an Zeitzonen, Sommemer und Winterzeit usw.)

Wenn Du ein Problem mit einem Datum hast, und gleichzeitig ein Problem mit der Datenübernahme/gabe, Wunder gibt es nicht, aber da scheint doch irgendwo gewaltig der Wurm drin zu sein.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von s.h.a.r.k
s.h.a.r.k

Registriert seit: 26. Mai 2004
3.159 Beiträge
 
#18

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:39
Da fällt mir auch ein: prüfe mal die Versionen der Treiber, über welche du auf die DB zugreifst. Kann es sein, dass diese eine Maschine evtl. ein andere Version nutzt?
»Remember, the future maintainer is the person you should be writing code for, not the compiler.« (Nick Hodges)
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#19

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:41
Was ists für eine DB? Wie greifst du darauf zu? Erzähl einfach mal ein bisschen mehr drum herum. Und sonst sind keinerlei Daten "defekt"?

PS: Bau doch mal einen Log ein... Du schreibst ja den Wert von Now in die DB und holst dir dann wieder den Datumswert. Da kann ja zwischendrin sehr viel schief laufen. Mache danach einfach mal eine Prüfung i.S.v.:
Delphi-Quellcode:
var
  CurrentTimestamp : TDateTime;
begin
  // ...
  CurrentTimestamp := Now();
  kopf.LIEFERDATUM:= CurrentTimestamp;
  // Schreibe Datensatz in DB
  // Hole Datum aus DB

  if (Math.Abs(kopf. LIEFERDATUM - CurrentTimestamp) > 1) Then
  begin
    Log('Es lief ziemlich was schief');
  end;
end;
Ich denke, die Idee ist klar?!

ja, das werd ich wohl mal einbauen, ich danke euch
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#20

AW: Fehlerursache bei Datumsverlust

  Alt 21. Mär 2012, 16:43
Wenn du schon mit einer Datenbank arbeitest, warum läßt Du nicht von ihr das Datum generieren?
(Im allg. denken DBs auch an Zeitzonen, Sommemer und Winterzeit usw.)

Wenn Du ein Problem mit einem Datum hast, und gleichzeitig ein Problem mit der Datenübernahme/gabe, Wunder gibt es nicht, aber da scheint doch irgendwo gewaltig der Wurm drin zu sein.

Gruß
K-H
ja den Wurm suche ich ja
wobeii ich mich immer noch daran festbeisse, dass der Fehler nur auf 1 von 8 Maschinen auftritt.
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf