AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Softwarelizenz schützen

Ein Thema von EineFrage · begonnen am 3. Nov 2013 · letzter Beitrag vom 4. Nov 2013
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
EineFrage

Registriert seit: 3. Nov 2013
7 Beiträge
 
#21

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 3. Nov 2013, 23:50
Ich habe folgenden sehr nützlichen Code gefunden kann ihn aber leider nicht testen, da ich nicht an einer Domäne angemeldet bin.
Wäre jemand so nett, diesen für mich zu testen und mir mitzuteilen, welche Konstante für den Rückgabewert des (Netzwerk-)Domänennamen zuständig ist?

Delphi-Quellcode:
const
 NameUnknown = 0;
 NameFullyQualifiedDN = 1;
 NameSamCompatible = 2;
 NameDisplay = 3;
 NameUniqueId = 6;
 NameCanonical = 7;
 NameUserPrincipal = 8;
 NameCanonicalEx = 9;
 NameServicePrincipal = 10;
 NameDnsDomain = 12;
function GetUserNameExString(ANameFormat: DWORD): string;
var
 Buf: array [0 .. 256] of AnsiChar;
 BufSize: DWORD;
 GetUserNameEx: function(NameFormat: DWORD; lpNameBuffer: LPSTR; var nSize: ULONG): BOOL; stdcall;
begin
 Result := '';
 BufSize := SizeOf(Buf) div SizeOf(Buf[0]);
 GetUserNameEx := GetProcAddress(GetModuleHandle('secur32.dll'), 'GetUserNameExA');
 if Assigned(GetUserNameEx) then
  if GetUserNameEx(ANameFormat, Buf, BufSize) then
   Result := Buf;
end;
Quelle: http://stackoverflow.com/questions/8...dows-in-delphi
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von blondervolker
blondervolker

Registriert seit: 14. Sep 2010
Ort: Bei: Leeeiipzzhhh
381 Beiträge
 
Delphi XE2 Architect
 
#22

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 05:10
Mach es ganz einfach.Festplattennummer auslesen oder etwas anderes auslesen.Denne verstecken in verschlüsselter Datei oder sonst wo.
Wenn manipuliert wurde oder Datei ist nicht da,eine Meldung ausgeben oder Exe
schließen.Hat den Vorteil das die "Exe" nur gestartet wird,wenn die ausgelesene Nummer/n auch identisch ist.Und funktioniert eh nur auf einen Rechner....
www.bewerbungsmaker.de
  Mit Zitat antworten Zitat
jensw_2000
(Gast)

n/a Beiträge
 
#23

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 06:46
Die MachineGuid würde ich in der heutigen Zeit immer MAC Adressen oder Festplatten Seriennummern oder anderen "hardwarespezifischen ID's" vorziehen, da sie auch in virtualisierten Umgebungen eindeutig ist.
Die MAC ist in jeder virtuellen Maschine kinderleicht frei konfigurierbar und andere Dinge wie Festplatten-Seriennummern oder SID's verändern sich beim Klonen von virtuellen Maschinen nicht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#24

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 08:07
Die besten Erfahrungen hat meine Firma mit Einführung eines Dongles gemacht Dieses kostet je nach Abnahme zwischen zwischen 100,- EUR vielleicht auch ein paar EUR weniger, aber danach können wir vieles steuern.
Hardware Dongles bieten zwar den maximalen Kopierschutz und sind relativ leicht von einem physischen Rechner auf einen anderen phy. Rechner übertragbar haben aber doch einige Nachteile:

1.) teuer (aber Materialwert < 5 Euro)
dazu kommen weitere Kosten für Versand und dem Mangement der Lizenzen über Software vom Hersteller
2.) benötigen eine Treiberinstallation
Manche Treiber werden automatisch über Windows Update installiert; das hängt vom Hersteller ab.
3.) Funktionieren nicht (oder nur mit Schwierigkeiten) für virtuelle Maschinen.
Firmen gehen immer mehr dazu über komplexe Installationen auf einer virtuellen Maschine durchzuführen.
4.) Auf einem Terminalserver können viele Instanzen der Software ausgeführt werden
Manche Dongels sind dafür nicht eingerichtet
5.) Dongles können gestohlen werden oder verloren gehen
In Firmen mit vielen Arbeitsplätzen und/oder schlecht bezahltem Personal ist das ein echtes Problem.
Einige Firmen akzeptieren deshalb grundsätzlich keine Dongels oder nur einen Dongel auf einem zentralen Server.
(Floating Licence Server)

Daraus kann man folgende Schlüsse ziehen:
* man sollte Lizenzinformation nicht direkt im Dongel speichern sondern der Dongel ist lediglich der Key um auf die Lizenzdatei oder Teilbereiche der Lizenzdatei zugreifen zu können
* die Lizenzdatei sollte so strukturiert sein, dass man die gleiche Datei auf allen Rechner verwenden kann.
* wenn Dongels sowieso nicht alle Anwendungsgebiete abdecken, dann kann man auch gleich auf sie verzichten
fork me on Github
  Mit Zitat antworten Zitat
OlafSt

Registriert seit: 2. Mär 2007
Ort: Hamburg
284 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#25

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 09:46
4.) Auf einem Terminalserver können viele Instanzen der Software ausgeführt werden
Genau das soll mit so einem Dongle verhindert werden. Ich hätte ein ernstes Problem damit, wenn von der großen Firma™ nur eine einzige Einzelplatz-Version abgenommen und auf nem Terminalserver dann von 30 Leuten benutzt wird. Entweder sie kaufen dann 30 Einzelplatz-Lizenzen (Dongle-Preis ist - zumindest bei den Matrix-Dongles - so niedrig, das man das faktisch nicht merkt) oder die entsprechend teurere, weil aufwändigere Multi-User-Version.

Die Vorgabe, nur einen einzigen Dongle für alle zuzulassen ist IMHO der Versuch, mich um mein Geld zu bringen - mal drastisch formuliert.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#26

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 10:31
[QUOTE=EineFrage;1234401]Ich habe folgenden sehr nützlichen Code gefunden kann ihn aber leider nicht testen, da ich nicht an einer Domäne angemeldet bin.
Wäre jemand so nett, diesen für mich zu testen und mir mitzuteilen, welche Konstante für den Rückgabewert des (Netzwerk-)Domänennamen zuständig ist?

Delphi-Quellcode:
const
 NameSamCompatible = 2;
damit solltest Du Domäne\UID erhalten.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
musicman56
(Gast)

n/a Beiträge
 
#27

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 10:31
Ist das nicht die uralte Frage, wie man ein System kopiersicher macht, ohne das Internet zu verwenden und wird dann nicht demnächst die Schlußfolgerung kommen, das das eh alles nichts bringt und sich 1000 wenn nicht Millionen von Entwicklern darüber schon Gedanken gemacht haben und man doch schlußendlich eine Standardlösung ('OnGuard'?) nehmen sollte, bei der schon Mannjahre Entwicklung stecken?
genauso isses

Hinzu kommt: Solange der TE nicht erst mal einige Fakten bzw. Informationen auf den Tisch legt, ist jedwelche Diskussion über Vor- und Nachteile von bestimmten Praktiken so müßig wie ein Kropf.

Ein Kopierschutz muss erst mal preislich im Verhältnis zur Software stehen. Also erste Frage an den TE, was kostet die Software? Und wie wird sie vertrieben? Denn bei einem indirekten Vertrieb beispielsweise, sieht das ganz anders aus als bei Direktvertrieb.

Zweite Frage, wie gut/sicher soll der Kopierschutz sein? Dazu gehört auch die Beantwortung der Frage an sich selbst, was will ich mit dem Kopierschutz erreichen? Soll der Schutz extrem sicher (teuer) sein, oder soll er (das andere Extrem) so einfach wie möglich zu knacken sein, weil dadurch die Verbreitung der Software gefördert wird, und der Kopierschutz eigentlich nur dem Erfolgserlebnis des Hackers dienen soll.

Wenn diese beiden Fragen beantwortet sind, kann man sich darüber unterhalten, ob es Hardwareschutz oder Softwareschutz sein soll, und in Folge davon, was es kosten darf, und wie man es in die Praxis umsetzt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.400 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#28

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 10:41
Ich habe folgenden sehr nützlichen Code gefunden kann ihn aber leider nicht testen, da ich nicht an einer Domäne angemeldet bin.
Schau mal hier: http://forum.delphi-treff.de/index.p...threadID=31582. Ganz unten habe ich auch Ausgabebeispiele gepostet.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#29

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 11:41
Ich habe da noch einige kleine ergänzungen:
Code:
1 CN=walker,OU=WhiskyGroup,OU=users,OU=DUS,OU=Sites,DC=gb,DC=diageo,DC=net
2 Scotch\walker
3 WALKER, JOHNNIE
4 walker@gb.diageo.net
5 walker@gb.diageo.net
6 {48be4c02-aae0-4b26-b0c5-c8d408804a9c}
7 gb.diageo.net/Sites/DUS/users/WhiskyGroup/walker
8 walker@gb.diageo.net
9 gb.diageo.net/Sites/DUS/users/WhiskyGroupwalker

12 GB.DIAGEO.NET\walker
0,10,11 funktionieren bei mir nicht

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Perlsau
(Gast)

n/a Beiträge
 
#30

AW: Softwarelizenz schützen

  Alt 4. Nov 2013, 11:58
Könnte man nicht statt teurer Dongels einen billigen kleinen Stick mit verschlüsseltem Dateisystem oder veschlüsselten Dateien einsetzen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf