AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Empfehlenswerter Drucker

Ein Thema von Bernhard Geyer · begonnen am 1. Mär 2016 · letzter Beitrag vom 18. Mär 2019
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
1.118 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#11

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 2. Mär 2016, 19:18
Ich habe einen HP Officejet Pro 8500A und bin sehr damit zufrieden. Ob es den noch gibt, weiß ich leider nicht.
Ein Austrocknen der Patronen habe ich bisher nicht feststellen können.
Duplexdruck ist auch drin.
Was laut und leise ist, kann ich nicht beurteilen. Für meine Zwecke aber nicht laut.
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer
Online

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.451 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#12

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 2. Mär 2016, 19:23
Ich habe einen HP Officejet Pro 8500A und bin sehr damit zufrieden. Ob es den noch gibt, weiß ich leider nicht.
Ein Austrocknen der Patronen habe ich bisher nicht feststellen können.
Duplexdruck ist auch drin.
Was laut und leise ist, kann ich nicht beurteilen. Für meine Zwecke aber nicht laut.
Mein Geräte ist ein HP Officejet Pro 8500 A909a - Vermutlich fast baugleich zu deinem Modell.
Könnte auch teilweise meine Schuld gewesen sein da ich die Tanks gerne ganz leer Drucke und nicht mit 20% Restinhalt schon wechsle.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
zeras

Registriert seit: 11. Mär 2007
1.118 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 2. Mär 2016, 19:29
Könnte auch teilweise meine Schuld gewesen sein da ich die Tanks gerne ganz leer Drucke und nicht mit 20% Restinhalt schon wechsle.
Das mache ich eigentlich auch immer, dass ich warte, bis der Drucker nichts mehr in der Farbe druckt. Vorher wechsele ich auch nicht.
Bis jetzt aber kein Problem.
Es ist nie falsch das Richtige zu tun!
- Mark Twain
  Mit Zitat antworten Zitat
Lemmy
Online

Registriert seit: 8. Jun 2002
Ort: Berglen
2.160 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#14

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 2. Mär 2016, 20:12
@Lemmy: Oki kenne ich noch wenig (Weder im Privat noch Berufsumfeld. Preislevel wäre nicht das Problem (jetziger alter Drucker war auch nicht billiger)
war auch mein erster OKI, davor Konika über mehrere Jahre. Ist ein LED Drucker und damit etwas weniger komplex als ein herkömmlicher Laser (und damit auch kein Ozon).
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke
Online

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.206 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#15

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 2. Mär 2016, 20:53
Beim Austrocknen ist oft das Problem, dass die Drucker vom Strom getrennt werden. Das sollte man nicht machen. Und ganz leer sollte eben auch nicht passieren.
Aber dann sollte es das Problem bei heutigen Tintenstrahldruckern kaum geben.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Darlo

Registriert seit: 28. Jul 2008
Ort: München
1.191 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#16

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 3. Mär 2016, 07:54
Ich habe hier den Samsung CLX-6260FW stehen und bin sehr zufrieden. In der CLX Reihe gibt es auch ein Gerät für um die 250 €. Hatte davor einen Konica-Minolta, der war doppelt so groß und doppelt so teuer und brachte rückblickend auf alle Fälle für meinen Einsatzbereich und Umfang keinen Vorteil.
Philip
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.874 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#17

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 3. Mär 2016, 10:19
Hallo Bernhard,

Drucker sind sozusagen meine "Sekundärspezialität" in unserer Firma. Es kommt ganz entscheidend auf das Druckvolumen an. Wenn man mit einem Paket Papier ein halbes Jahr lang hin langt, dann kann man praktisch jeden Drucker verwenden der einem gefällt.

Sobald es aber 1000 Seiten und mehr im Monat sind, sollte man bei der Anschaffung genauer hinschauen. Ich habe da z.B. sehr schlechte Erfahrungen mit der SOHO-Klasse von HP und Brother gemacht. Manchmal gibt es erhöhten mechanischen Verschleiß, manchmal hat man es augenscheinlich mit softwareseitig gewolltem Verschleiß zu tun.

Worauf man auch achten sollte wenn man z.B. einen Terminalserver betreibt: Die Treiber sollten nicht nur GDI und PCL sondern vor allen Dingen Postscript beherrschen. Dann hat man i.d.R. auch keinen Stress wenn man den Drucker mit Linux benutzen will.

Was die Lahmheit angeht würde ich von Tintendruckern abraten. Die Druckgeschwindigkeit in den Datenblättern bezieht sich oftmals nur auf eine einzelne Seite. Druckt man dagegen eine größere Anzahl Seiten, so legen viele Tintendrucker zwischendurch längere Selbstreinigungspausen ein.

Positiv haben sich nach vielen Fehlgriffen inzwischen Mittelklasse-Drucker von Utax und Kyocera erwiesen. Wobei Utax "nur" ein OEM von Kyo ist. Allerdings muss ich gestehen, in der Mittelklasse haben wir keine "MuFuDru" (Multifunktionsdrucker) im Einsatz sondern einen großen Utax 3005 KX.

Grüße
Cody
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.

Geändert von Codehunter ( 3. Mär 2016 um 10:24 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
6.808 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#18

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 3. Mär 2016, 10:41
Das Thema kommt mir gerade zur rechten Zeit, da ich auch über einen Druckerersatz innerhalb diesen Jahres nachdenke. Aktuell habe ich einen LaserJet Color 3550N zum Drucken und einen Brother MFC-7820N als Scanner, Kopierer und Fax im Einsatz. Beide haben mittlerweile so ihre Probleme mit der Papierverarbeitung. Insgesamt nimmt das Ensemble aber einfach zu viel Platz weg. Da ich auf die Farbe ncht verzichten kann, spekuliere ich folglich auf ein farbfähiges Multifunktionsgerät.

Es ist wohl offensichtlich, daß ich bisher immer ein erklärter Fan von Laserdruckern war (und immer noch bin). Trotzdem lasse ich mich gerne auch von den Vorzügen eines Tintenstrahlers überzeugen. Erschreckend ist halt, daß ein ganzer Satz Toner (vier Farben) für den LaserJet schon den Kaufpreis eines (angeblich bürotauglichen) Neugeräts deutlich übersteigt. Prinzipiell habe ich damit kein Problem, wenn das Ergebnis dies denn auch rechtfertigt.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
1.874 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#19

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 3. Mär 2016, 11:11
@Uwe: Du musst die Seitenausbeute der Toner nach Grauert kalkulieren. Man nimmt immer den Originaltoner als Kalkulationsgrundlage. Die Ausbeute bei i.d.R: 5% Deckung wird in den Angeboten meistens angegeben. Dann kannst du die Tonerkosten pro Seite berechnen.

Wenn man jetzt Tonerkartuschen hat, die weniger als 5000 Seiten Ausbeute liefern, aber pro Stück über 70 Euro kosten, dann sind die Seitenkosten natürlich höher als wenn man Kartuschen mit 14.000 Seiten Ausbeute hat (z.B. bei unserem Uralt-OKI der Fall) und pro Stück 120 Euro kosten.

Günstige SOHO-Drucker haben oftmals nur kleine Tonerkartuschen. Entsprechend steigen im Nachgang die Seitenkosten. Das ist herstellerseitig so kalkuliert, die Hardware ist subventioniert und wird über die Verbrauchsmaterialien nachfinanziert. Deswegen wird ja mit allerhand Technik und Anwälten gegen die Refiller vorgegangen.

Unterm Strich nehmen sich die Seitenkosten nicht viel zwischen teuren und billigen Druckern, wenn man nur wenig Druckvolumen im Monat hat. Der Unterschied besteht darin, wie schnell man den nächsten Drucker wg. Verschleiß nachkaufen muss. Und natürlich in Seiteneffekten wie der Druckgeschwindigkeit, (Adobe-)Farbtreue und Linux-Kompatibilität.

Übrigens habe ich die Platzersparnis schon oft als Argument FÜR einen MuFuDru gehört. Vor seiner Anschaffung wohlgemerkt. Nachdem das Gerät dann da war und die Verbrauchsmaterialien drei, vier Mal gewechselt wurden, war der gesparte Platz selten noch ein Thema. Wohl aber der teure Toner.

BTW: Vielleicht ist es im gewerblichen Bereich eine Option, sich ein hochwertiges Gerät beim Büroservice zu leasen und den Toner mit in den Servicevertrag rein zu nehmen.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber.

Geändert von Codehunter ( 3. Mär 2016 um 11:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Alt 16. Mär 2019, 09:26     Erstellt von Nem
Dieser Beitrag wurde von Daniel gelöscht. - Grund: Verdacht auf Spam.
Rollo62
Online

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.006 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#20

AW: Empfehlenswerter Drucker

  Alt 16. Mär 2019, 10:48
Habe einen uralten Dell 3115cn MuFu Laser, und bin damit sehr zufrieden.
Probleme hatte ich mit refill Kartuschen, die manchmal Streifen machten,
Dafür aber sehr viel günstiger als das Orginal waren.

Ich kann nicht sagen ob die aktuellen auch noch so zuverlässig sind, würde
mich aber jederzeit wieder drauf einlassen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf