AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

Ein Thema von Glados · begonnen am 1. Nov 2017 · letzter Beitrag vom 3. Nov 2017
Antwort Antwort
Seite 2 von 7     12 34     Letzte » 
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.937 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#11

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:01
Hacke doch mal ein Konsolenprogramm und führe mal als 32-Bit und mal als 64-Bit aus.

Delphi-Quellcode:
program Project3;

{$APPTYPE CONSOLE}

{$R *.res}

uses
  System.SysUtils, System.Classes;

var
  List: TList;
  Ptr: Pointer;
  I: Integer;

const
  LIMIT = 4 * 1024 * 1024;
  SIZE = 1024;

begin
  try
    List := TList.Create;

    for I := 0 to LIMIT - 1 do
    begin
      Ptr := GetMemory(SIZE);
      List.Add(Ptr);
    end;

    for I := 0 to List.Count - 1 do
    begin
      FreeMemory(List.Items[I]);
    end;

    List.Free;
  except
    on E: Exception do
    begin
      Writeln(E.ClassName, ': ', E.Message, ': ', I.ToString);
      Readln;
    end;
  end;
end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.071 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#12

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:11
Ich habe es schon mehrfach geschafft, in meinen Programmen ein Out of Memory zu bekommen. Nicht wegen eines Programmierfehlers sondern einfach, weil die zu verarbeitenden Daten richtig gross waren. Und es wird immer schlimmer. Man kommt sich schon fast wieder vor wie zu DOS-Zeiten, wo man statt Daten im Speicher zu verarbeiten mit Klimmzügen dafür gesorgt hat, dass nur soviel geladen wurde, wie notwendig war. XML-Dokumente sind im Moment das größte Problem, weil die häufig mehrfach im Speicher landen: Als Text, als DOM und dann ggf. nochmal als interne Struktur. Und einige 100 MB Dateigröße sind bei den Dingern inzwischen keine Seltenheit mehr, denn "Speicher kostet ja nichts mehr". 64 Bit Programme könnten das Problem zumindest zum Teil lösen.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Redeemer

Registriert seit: 19. Jan 2009
Ort: Kirchlinteln (LK Verden)
911 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#13

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:17
Eine handvoll riesige Gerätekontexte erstellen oder MemoryStreams befüllen kann ich auch mit zwei bis drei Zeilen.
Oder ich schreibe weit über 50.000 Zeilen für ein Programm (mein derzeit größtes Projekt, yat.qa), das nie mehr als 20 MiB Speicher frisst.
Wir sind mit Delphi in einer Situation, dass VCL im Vergleich zu den allermeisten anderen Frameworks wenig Speicher braucht. Man vergleiche Qt, aber FMX wird auch richtig reinhauen.

Zeilen sind einfach komplett egal. Frage dich: Was sind meine Eingangsdaten (Bilder, XML, Verarbeitung kleiner Textschnipsel, Datenbanken in meinem Programm, Datenbanken extern via TCP usw.), wie viel (mengenmäßig) können Nutzer maximal (gleichzeitig) machen (z.B. MDI oder SDI) usw.
Janni
2005 PE, 2009 PA, XE2 PA
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#14

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:22
Hacke doch mal ein Konsolenprogramm und führe mal als 32-Bit und mal als 64-Bit aus.
Resultate für 32bit:
- 2137113 KB
Mit {$SETPEFLAGS IMAGE_FILE_LARGE_ADDRESS_AWARE}: 4174047 KB

64bit kann ich mit Delphi Starter nicht testen.
Aber ich denke es wird sich irgendwo im 4GB-Bereich aufhalten.

Jetzt frage ich mich: wofür 64bit, wenn man mit {$SETPEFLAGS IMAGE_FILE_LARGE_ADDRESS_AWARE} auch 4GB beanspruchen kann?

Bei normalen nicht-wissenschaftlichen Programmen sollte 32bit doch ausreichen. Oder ist Office-Software heute schon 64bit?
  Mit Zitat antworten Zitat
Darlo

Registriert seit: 28. Jul 2008
Ort: München
1.196 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#15

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:27
Aber ich denke es wird sich irgendwo im 4GB-Bereich aufhalten.
Das wäre aber richtig witzlos. Google doch mal adressierbarer ram 64 bit
Philip
  Mit Zitat antworten Zitat
EWeiss
(Gast)

n/a Beiträge
 
#16

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:29
Zitat:
Jetzt frage ich mich: wofür 64bit
Du möchtest deine Anwendung in ein 64 Bit System integrieren?
Mach das mal mit einer 32 Bit Anwendung die 64 Bit Treiber verwenden möchte.

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#17

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:30
Ja ok ist in Ordnung. Ich hab mich geirrt. Ist ja aber auch egal.

Was mich interessiert ist gerade, ob z.B. Office-Software für Angestellte eher 32bit oder 64bit ist? Alles nicht-wissenschaftliche Software. Rechnungen erstellen oder sonstiges.

Zitat:
Mach das mal mit einer 32 Bit Anwendung die 64 Bit Treiber verwenden möchte.
Ich verstehe nicht was du meinst.
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.828 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#18

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:39
Sobald Abhängigkeiten zu Fremdsoftware bestehen (nicht COM-Dlls; Treiber usw.) wird es schwierig, wenn diese nicht in der benötigten Bitigkeit bereitstehen. Gilt in beide Richtungen. Willst Du z.B. (COM-)Erweiterungen für Office erstellen geht das nur unter 32-Bit (da nur die 32-Bit Version für Office diese unterstützt). Liegt eine Fremdbibliothek nur für 64Bit vor ist es umgekehrt.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
bnreimer42

Registriert seit: 26. Mai 2013
Ort: Erlangen, Franken
118 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#19

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:41
Seit der Compiler 64 Bit kann, versuche ich meine Anwendungen immer mal auch in 64 Bit zu übersetzen bzw. anzupassen.
Das klappt mit GUI-Dialogen und eigenen Datenstrukturen ganz gut.

Unterschiede gibt es bei hardwarenahen Routinen, die z.T. aus ASM-Blöcken bestehen - die musste ich für 64 Bit in nativem Delphi nachbauen oder ich müsste 64 Bit Assembler lernen, wobei ich 32 Bit Assembler kaum beherrsche.

Ich pflege aber hauptsächlich 32 Bit Apps, schon weil es einige Anwender mit 32 Bit Windows 7 Rechnern noch gibt (Mindestens bis Ende 2019, wenn der Support für Windows 7 Endet, wird das wohl auch so bleiben) denn diese Art von Rechnern genügt noch für Office-Anwendungen.

Wenn jemand kein Hobby-Nutzer eines Rechners ist, sondern nur kommerziell Office-Anwendungen benötigt, dann kauft man sich nicht - nur weil es sie gibt - einen neuen Rechner. Wäre wirtschaftlich nicht klug!

Somit: Bleib bei 32 Bit, bis Du an eine Grenze stößt! Die erwähnten Treiberzugriffe könnten eine solche Grenze sein, oder die Größe von Datenstrukturen.
Rechner aber damit, dass eine 64 Bit Version mehr Arbeit ist, als ein Neu-Übersetzen des Codes.

Gruß

Björn
Björn Reimer
  Mit Zitat antworten Zitat
Glados
(Gast)

n/a Beiträge
 
#20

AW: 32bit- vs. 64bit-Software - Vorteile/Nachteile

  Alt 1. Nov 2017, 15:41
Mit COM usw. habe ich nix am Hut Mit Office meinte ich eigentlich Bürosoftware, nicht MS-Office.

Nochmal anders gestellt die Frage: was wird eher in normalen Firmen (also nicht SAP usw) zur Datenverarbeitung (Rechnungen erstellen und bla): 32- oder 64bit-Software?

Zitat:
Seit der Compiler 64 Bit kann, versuche ich meine Anwendungen immer mal auch in 64 Bit zu übersetzen bzw. anzupassen.
Delphi Starter-Nutzer können das nicht. Wäre schön, wenn Starter irgendwann auch mal 64bit kann. Ist eh eine Sauerei, dass es nicht so ist.

Edith sagt sie hat gerade ein großes Projekt seine Arbeit machen lassen. Der Taskmanager zeigt: Arbeitsspeicher 325 MB, Max. Arbeitsspeichersatz 470 MB.

Der Test war einfach: ich bin eine liste mit 500.000 Dateien durchgegangen und habe zu jedem ein Class-Object erstellen lassen (ich glaube class, kann aber auch ein Record sein).
Jedes Class-Object hat einige Variablen und auch Typen. Zum Schluss wird eine Dateiliste ausgegeben.

Um auf 3,5 GB zu kommen müsste noch einiges passieren. Für mich lohnt sich 64bit somit denke ich nicht.

Geändert von Glados ( 1. Nov 2017 um 15:49 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf