AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Cross-Platform-Entwicklung Delphi iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

Ein Thema von michaelg · begonnen am 4. Apr 2019 · letzter Beitrag vom 17. Apr 2019
Antwort Antwort
michaelg

Registriert seit: 20. Apr 2008
39 Beiträge
 
#1

iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 4. Apr 2019, 10:59
Moin,
für IOS kann man ja "Entwicklung", "Ad Hoc" oder "Anwendungs-Store" in der Konfiguration einstellen. Es wird dann jeweils ein anderes Provisioning Profile benutzt.

Git es sowas wie DEFINED(iOS_Develop), DEFINED(iOS_Ad Hoc) DEFINED(iOS_AppStore)? Mir ist klar, dass das eigentliche Compilieren nicht vom Provisioning Profile abhängt, aber vielleicht kann man ermitteln, was eingestellt ist.

Hintergrund der Aktion:
Ich empfange Push-Nachrichten über Firebase (FCM) und muss für "Entwicklung" die Sandbox auf True stellen. Um nicht aus Versehen mal zu vergessen es umzustellen, wäre hier eine kleine Fallunterscheidung im Quelltext durch solch ein {$IF DEFINED(xyz)} ziemlich praktisch.

Weiß jemand, ob es das gibt und wenn ja, wie heissen die?

Danke für Eure Hilfe!
Michael

Geändert von michaelg ( 4. Apr 2019 um 11:11 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.013 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#2

AW: iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 5. Apr 2019, 07:38
Zwischen DEBUG und RELEASE gibt es ja eine Unterschiedung, daher kann man unterschiedliche
Provisioning Files in den unterschiedlichen Projektoptionen angeben.

Für AdHoc und AppStore könnte man das womöglich durch verschiedene OptionsSets erreichen.
  Mit Zitat antworten Zitat
michaelg

Registriert seit: 20. Apr 2008
39 Beiträge
 
#3

AW: iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 5. Apr 2019, 10:31
Ja, da stimmt, für Ad Hoc und Appstore wäre es ja in meinem Fall dasselbe. Insofern könnte man mit DEBUG und RELEASE arbeiten, obwohl ich das eher selten umgeschalte, habs beim Programmieren eigentlich immer auf RELEASE stehen, es sei denn ich muss zwingend etwas zur Laufzeit auf einem Endgerät debuggen.

Mir schwebte da halt nur vor, dass man gar nichts mehr hin- und herschalten muss ausser "Entwicklung" oder "Ad Hoc" oder "Anwendungs-Store". Dann muss man halt zwei Dinge umschalten, aber immer noch viel besser als im Quelltext ändern zu müssen. Erstmal besten Dank.

Falls doch noch jemand ein solches Define findet, kann es gerne trotzdem noch posten.
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.013 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#4

AW: iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 5. Apr 2019, 11:21
Mit Optionsets sollte das möglich sein.
Es sei denn da würde AdHoc und Application nicht korrekt gespeichert werden.
Würde ich einfach mal ausprobieren ob es für Deine Zwecke ausreichen würde.
  Mit Zitat antworten Zitat
mijn

Registriert seit: 22. Apr 2011
Ort: Mainz
25 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 17. Apr 2019, 02:43
Zwischen DEBUG und RELEASE gibt es ja eine Unterschiedung, daher kann man unterschiedliche
Provisioning Files in den unterschiedlichen Projektoptionen angeben.

Für AdHoc und AppStore könnte man das womöglich durch verschiedene OptionsSets erreichen.
Wo kann ich in der Build-Konfiguration nach Provisioning Files unterscheiden ?
Compiler Defines gibt es keine dafür.
Michael Jung
  Mit Zitat antworten Zitat
Rollo62

Registriert seit: 15. Mär 2007
2.013 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: iOS Compiler Defines für iOS Provisioning Profile

  Alt 17. Apr 2019, 08:52
In den Options zu Provisioning Files kann man verschiedene Files auswählen.
clipboard01.png
clipboard02.png

Das funktioniert nicht immer sauber (zumindest in der Vergangenheit), und ich lasse es in der Regel auf AUTO stehen.
Aber man kann auch spezielle Provisioning Files angeben wenn man will.

Weil die Verwaltung der Provisioning Files aber ein ziemlicher Horror ist, wenn Apple dieses jedes Jahr verwirft, ist mir da eigentlich immer eine simple Verwaltung lieber.

Mit den OptionSets könnte man doch verschiedene Setups Speichern, und dann je nach Bedarf laden.
Setup DEBUG_AdHoc1
Setup DEBUG_AdHoc2
Setup DEBUG_Sandbox1
Setup RELEASE_AdHoc1
Setup RELEASE_AdHoc2
Setup RELEASE_AppStore1
Setup RELEASE_AppStore2

Vor dem Kompilieren dann das richtige OptionSet auswählen, und fertig.
Wenn es sowas ist was Du suchst.

Das Laden eines OptionSets sollte alle Settings (auch die ProvisioningFiles) individuell enthalten, und Du könntest auch spezielle Defines für deine Zwecke vorgeben.

Falls Du ein Steuern der OptionSets und ProvisioningFiles via Defines suchst, ich denke das gibt es so einfach nicht, womöglich per CommandLine und/oder BatchFile.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:55 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf