AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Die Delphi-IDE Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

Ein Thema von Codehunter · begonnen am 25. Nov 2019 · letzter Beitrag vom 16. Dez 2019
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#1

Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 25. Nov 2019, 08:25
Hallo!

Ich habe das Problem, dass seit einiger Zeit eines meiner Programme beim Beenden in der IDE das CPU-Fenster öffnet und dort an einem "Geister-Breakpoint" hält, jedoch keine Exception wirft. Siehe Bild unten. Vielleicht können die Experten da was rauslesen, ich habs jedoch nicht so mit Assembler.

Bei Recherche hier und mit dem Gockel habe ich Hinweise gefunden, die .DCU- und .DSK-Dateien zu löschen. Hat nichts geändert. An anderer Stelle wurde auf Non-ASCII-Zeichen im Pascalquellcode hingewiesen, doch laut Suchen-In-Dateien mit NP++ und Regex
Code:
[^\x00-\x7F]+
gibts sowas im betreffenden Projekt auch nicht. Ebenso wenig konnte ich Non-Standard-Linebreaks (!== $0C$0A) im Source finden.

Im unteren Teil sieht man Einträge wie "TInstItem.TBucketArray" und "FInstance", "FLock" und "FBuckets". Das konnte ich in der System.pas verorten. Allerdings auch dort weder Breakpoints gesetzt noch irgendwelche Sonderzeichen. Und nu mit dem Latein am Ende.

Grüße
Cody
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1.png  
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü
Online

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.837 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#2

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 10:36
Delphi-Quellcode:
...
{$IFDEF USE_LIBICU}
  LibICUSuffix := '';
{$ENDIF}
{$IFDEF WEAKREF}
  InstHashMap.Finalize; // <---- Ersten Breakpoint drauf!
{$ENDIF}

{$IF defined(MSWINDOWS) or defined(OSX32)}
  {Uninitialize the default memory manager, and free all memory allocated by
   this memory manager.}

  FinalizeMemoryManager; // <---- Zweiten Breakpoint drauf!
{$ENDIF}
end.
Gehe mal in der System.pas gaaaanz runter bis zum finalization und kloppe mal die Breakpoints wie oben beschreiben rein und beende dein Programm ganz normal.
Wird der erste Breakpoint angesprungen und das CPU-Fenster ist noch nicht offen -> F9.
Geht dann vor dem zweiten Breakpoint das CPU-Fenster auf, dann alles nochmal auf Anfang!

Beim nächsten Beenden bis zum bitteren Erbrechen TInstHashMap.Finalize und die einzelnen TInstBucket.Finalize sowie TInstItem.Free Einträge durchsteppen und mit schlauen Hingucken den Übeltäter identifizieren.
Tritt das Problem immer bei den gleichen Indizes der Schleifen auf?
Immer weiter eingrenzen, irgendwo findest du dann den Übeltäter und kannst die Ursache dingfest machen!


Zusatzfrage: Bei dem Kollegen tritt das auch auf?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#3

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 10:58
Das Problem tritt offensichtlich noch vor dem InstHashMap.Finalize auf. Ja sogar noch bevor der finalization-Abschnitt in der System.pas überhaupt begonnen wird.

Irgendwo fand ich auch den Hinweis, dass sowas gerne mal durch vergessene Breakpoints in externen (Microsoft-) DLLs verursacht wird. Da hat doch nicht etwa das Windows-Update irgendwas...???

EDIT: Das letzte das in der System.pas aufgerufen wird bevor das CPU-Fenster aufgeht ist FinalizeUnits EDIT2: Du hast mich da auf eine Spur gebracht. Innerhalb der FinalizeUnits-Prozedur gibt es eine Schleife while Count > 0 do welche reproduzierbar bis Count=506 funktionierte. Ab da krachte es in der darauf folgenden Zeile TProc(P)(); . Diese mit F7 angesprungen versandete im finalization-Abschnitt der SynEdit.pas. Das grenzt die Sache schon etwas ein.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden

Geändert von Codehunter (26. Nov 2019 um 11:25 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 12:07
So, jetzt bin ich mit viel F7 bis zur wirklich letzten Zeile gekommen, die dann im CPU-Fenster endet:CALL DWORD PTR [EAX] + VMTOFFSET IInterface._Release in der System.pas:_IntfClear-Function. Weiter komme ich mit meinem Latein nun nicht mehr. Demnach soll ein Interface freigegeben werden. Nur welches?
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü
Online

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.837 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#5

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 12:31
Kannst du das Argument Dest: IInterface in _IntfClear auf ein TInterfacedObject casten und bei Erforlg dir den TInterfacedObject(Dest).Classtype bzw .Classname ausgeben lassen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#6

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 12:45
Kannst du das Argument Dest: IInterface in _IntfClear auf ein TInterfacedObject casten und bei Erforlg dir den TInterfacedObject(Dest).Classtype bzw .Classname ausgeben lassen?
Spannende Frage! So wie die Implementierung von _IntfClear aussieht mit dem Assembler, wüsste ich erstmal nicht wie. Zumal die System.pas an sich ja nicht wirklich editierbar ist.

Via STRG+F7 wird gesagt, TInterfacedObject(Dest) wäre Nil.

EDIT: Dest ist nur zu Beginn der Prozedur Nil. Unmittelbar vor dem IInterface._Release ist sie gesetzt, jedoch nicht zugreifbar (E2171 Auf Variable 'Dest' kann wegen Optimierung nicht zugegriffen werden). Ein {$O-} änderte daran nichts
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1.png  
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden

Geändert von Codehunter (26. Nov 2019 um 12:52 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
8.011 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#7

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 13:16
Hallo,
das hatte ich auch mal.
Kam vom unsauberen Mischen von Interfaces und Objekten.
Dabei wurde das Objekt bereits zerstört, das Interface bekam es aber nicht mit und wollte es noch ml zerstören.
Nun ja, etwas vereinfacht

Lösung war mühselig:
Ausklammern aller Units, laufen lassen
erste Unit rein, laufen lassen

Lösung war dann, unsere Interface-Variablen immer vor dem Verlassen des Scopes explizit auf nil zu setzen.
Vielleicht übergibst Du auch irgendwo ein Interface als Parameter ohne das const.

Du glaubst zu wissen, das es was mit SynEdit zu tun hat.
Kann sein, muss aber nicht.

Viel Erfolg!
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#8

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 13:25
Du glaubst zu wissen, das es was mit SynEdit zu tun hat.
Kann sein, muss aber nicht.
Genau das ist der Punkt. Mehr wie ein Anhaltspunkt ist das nicht, dass er zuletzt im finalization von SynEdit ist. Das Dilemma an der Sache: Ich selbt arbeite in KEINER von meinen Units mit Interfaces. Wenn dann höchstens indirekt mit eingebundenen Komponenten. Weil das Projekt aber laut MMX aus 183 Units (ohne RTL und VCL!) besteht, bin ich da wohl Wochen beschäftigt.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
hoika

Registriert seit: 5. Jul 2006
Ort: Magdeburg
8.011 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#9

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 26. Nov 2019, 16:09
Hallo,
Zitat:
Ich selbst arbeite in KEINER von meinen Units mit Interfaces.
Ah so, das ist doof ;(

Sind viele Units in deiner DPR? -> alles raus, dann schrittweise rein
Weißt Du, ab wann das auftrat -> alte Version zurückspielen.
Heiko
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.235 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

AW: Debugger hält beim Programmende in CPU-Fenster

  Alt 27. Nov 2019, 08:32
Ich werd noch wahnsinnig

Es sieht so aus als wäre es mein altes Problem mit der Virtualmachine, nur in neuerer Fehlersymptomatik. An den VM-Einstellungen gedreht, weg ist der Fehler.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:42 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf