AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

Ein Thema von Jasocul · begonnen am 13. Nov 2020 · letzter Beitrag vom 16. Nov 2020
Antwort Antwort
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

Registriert seit: 22. Sep 2004
Ort: Delmenhorst
1.197 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 13. Nov 2020, 12:04
Datenbank: SQL-Server/Oracle • Version: unwichtig • Zugriff über: Direkt
Ich habe da mal ein Problem am Freitag dem 13.

Wir machen Remote-Abfragen über einen SQL-Server auf eine Oracle-Datenbank. Bisher lief das alles performant und ohne große Probleme.
Eine neue Abfrage hatte allerdings auch nach 3 Stunden keine Ergebnis geliefert.
Zunächst hatte ich Datums-Felder im Verdacht, da die selbe Abfrage direkt auf dem Oracle-Server Fehler bei den Literals gemeldet hat. Nch dem Einsatz von "To_Date" braucht die Abfrage dort weniger als eine Sekunde.

Nach ein paar Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass für eine Remote-Abfrage erstmal die ganze Tabelle vom Oracle-Server übertragen wird, damit diese auf dem SQL-Server anschließend durchgeführt werden kann. Eine der Tabellen enthält 200 Mio Datensätze. Zum Glück hat sich noch kein Kollege über die schlechte Leitung während meiner Tests beklagt.

Jetzt zu meiner Frage:
Welche Möglichkeit habe ich, um nur die Ergebnismenge aus der Abfrage zu übertragen?
Aktuell habe ich sogar schon in Betracht gezogen, die Tabelle(n) einmal komplett zu übertragen und täglich das Delta hinzuzufügen, um die Remote-Abfrage zu vermeiden. Ich hoffe aber auf eure Ideen und bessere Lösungen.
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.900 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

AW: Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 13. Nov 2020, 12:10
Ein Viewer der eh nur das neuestes/relevant liefert?
Untersuchung der Treiber die verwendet werden?
Falls es die Treiber von Microsoft sind mal welche von Oracle nehmen.

Und es könnte auch passiert sein das November-Windows-Update deine Konfiguration (performancetechnisch) Zerschossen hat,
da hier das Defaultverhalten der Treiber geändert wurde.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

Registriert seit: 22. Sep 2004
Ort: Delmenhorst
1.197 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#3

AW: Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 13. Nov 2020, 12:16
Ein Viewer der eh nur das neuestes/relevant liefert?
Wird als Idee aufgenommen. Evtl. Auf Oracle mit einer Materialized View. Dürfte noch performanter sein.
Untersuchung der Treiber die verwendet werden?
Falls es die Treiber von Microsoft sind mal welche von Oracle nehmen.
Und es könnte auch passiert sein das November-Windows-Update deine Konfiguration (performancetechnisch) Zerschossen hat,
da hier das Defaultverhalten der Treiber geändert wurde.
Treiber und Updates kann ich im Moment als Problemquelle ausschließen. Ich arbeite über Citrix, bzw. direkt auf den Servern. Dort hat es in letzter Zeit keine Updates gegeben.
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
generic

Registriert seit: 24. Mär 2004
Ort: bei Hannover
2.376 Beiträge
 
Delphi XE5 Professional
 
#4

AW: Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 14. Nov 2020, 00:06
Die Abfragen schießt du als Linked Server gegen Oracle?

Wenn du etwas macht wie:
Code:
select * from OrcaleLinkedServer..Schema.Tabelle join ... where ...
Dann kann es passieren, dass der erst die Daten in den SQL-Server holt und dann in der SQLSERVER Engine auswertet.

Probier die Oracle Daten mit
Code:
select * from OPENQUERY(OrcaleLinkedServer, '<sql>');
abzufragen und dann weiter zu verarbeiten. Dann läuft das SQL in Oracle und der Rest dann im SQLServer.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von juergen
juergen

Registriert seit: 10. Jan 2005
Ort: Bönen
1.017 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#5

AW: Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 14. Nov 2020, 14:15
@generic,

Vielen Dank für diese Info! Das könnte auch ein bestehendes Performance-Problem bei mir lösen, teste ich direkt am Montag bei meinem Kunden.
Ich hatte angenommen dass der Verbindungsserver immer die Abfrage macht und nur die Ergebnismenge an meinen lokalen MSSQL Server sendet.
Das scheint wohl nicht immer der Fall zu sein, so wie ich dich verstanden habe.

Ein schönes Wochenende!
Jürgen
Indes sie forschten, röntgten, filmten, funkten, entstand von selbst die köstlichste Erfindung: der Umweg als die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. (Erich Kästner)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Jasocul
Jasocul

Registriert seit: 22. Sep 2004
Ort: Delmenhorst
1.197 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#6

AW: Remote von SQL-Server auf Oracle optimieren

  Alt 16. Nov 2020, 08:18
Die Abfragen schießt du als Linked Server gegen Oracle?

Wenn du etwas macht wie:
Code:
select * from OrcaleLinkedServer..Schema.Tabelle join ... where ...
Dann kann es passieren, dass der erst die Daten in den SQL-Server holt und dann in der SQLSERVER Engine auswertet.
Exakt unser Problem.

Probier die Oracle Daten mit
Code:
select * from OPENQUERY(OrcaleLinkedServer, '<sql>');
abzufragen und dann weiter zu verarbeiten. Dann läuft das SQL in Oracle und der Rest dann im SQLServer.
Hat super geklappt. Hätte ich auch selbst dauf kommen können, da ich das vor Jahren schonmal für ein Einzelproblem gebraucht hatte. Ich werde wohl alt.

Danke für die Hilfe
Peter
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf