AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Sprachen und Entwicklungsumgebungen Sonstige Fragen zu Delphi Delphi Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

Ein Thema von CodeX · begonnen am 8. Feb 2021 · letzter Beitrag vom 23. Feb 2021
Antwort Antwort
Seite 4 von 4   « Erste     234
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.565 Beiträge
 
#31

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 10. Feb 2021, 21:13
Könnte ein Profiler hier weiterhelfen?!
Ja, klar. AQTime wurde ja bereits genannt

die neu hinzugefügte Debug-Zeile haut quasi ununterbrochen "0/0" Meldungen raus und tatsächlich gehen da offenbar ununterbrochen "leere" Messages durch (also in Msg ist alles 0).
Auch die msg ID? Also "Msg.Msg" ? Die ist das eigentlich Interessante. Ich würde jetzt tippen, ein Dutzend Messages pro Sekunde ist noch normal, hast du vll. genauere Zahlen wie viele da pro Sekunde laufen?
Evtl. einfach mal mit Zeitstempel und Msg ID loggen.
  Mit Zitat antworten Zitat
CodeX

Registriert seit: 30. Okt 2004
456 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#32

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 10. Feb 2021, 21:22
Auch die msg ID? Also "Msg.Msg" ?
Sorry, ja, auch Msg.Msg.

So sieht der Log von OutputDebugString(PChar('### MSG App ' + GetTickCount.ToString + ' ' + Msg.Msg.ToString)); aus:
Code:
Debug Output: ### MSG App 1484513750 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513781 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513812 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513843 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513875 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513906 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513937 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484513968 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514015 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514046 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514078 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514109 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514140 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514171 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514218 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514250 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514281 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514312 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514343 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514375 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514406 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514437 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514468 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514515 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514531 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514562 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514593 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514609 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514640 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514671 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514718 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514750 0 Process App.exe (16484)
Debug Output: ### MSG App 1484514781 0 Process App.exe (16484)
Ist das normal?
Nur Delphi schafft es, einem ein Lächeln zu schenken, wenn man sich beim Schreiben von := vertippt und stattdessen ein :) erscheint.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
37.478 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#33

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 10. Feb 2021, 21:30
Findest irgendwo im Programmcode und Fremdkomponenten ein WM_NULL?


FMX/VCL (TPlatformWin/TApplication.WakeMainThread), Indy, OleControl's und paar Andere lösen ein WM_NULL aus, damit der Hauptthread z.B. die TThread.Synchronize verarbeitet.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (10. Feb 2021 um 21:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.565 Beiträge
 
#34

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 10. Feb 2021, 21:31
Normal ist relativ

WM_Null Messages kommen wohl normalerweise nicht so oft vor. Aber es gibt bestimmte Software, die das verschickt bspw. um zu prüfen ob die Vordergrundfenster noch reagieren. Guck mal hier: https://devblogs.microsoft.com/oldne...02-00/?p=96266

Liegt dann vll. doch gar nicht an deinem Programm.
  Mit Zitat antworten Zitat
CodeX

Registriert seit: 30. Okt 2004
456 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#35

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 10. Feb 2021, 23:11
Findest irgendwo im Programmcode und Fremdkomponenten ein WM_NULL?
FMX/VCL (TPlatformWin/TApplication.WakeMainThread), Indy, OleControl's und paar Andere lösen ein WM_NULL aus, damit der Hauptthread z.B. die TThread.Synchronize verarbeitet.
In meinem Projekt habe ich das nicht gefunden. Bei den Komponenten habe ich WM_NULL bei Indy nur in Kommentaren gefunden (wird ohnehin nicht automatisch nach dem Programmstart verwendet). Aber theoretisch könnte es ja auch als "0" und nicht als "WM_NULL" im Quelltext irgendwo enthalten sein.

Normal ist relativ
WM_Null Messages kommen wohl normalerweise nicht so oft vor.[/url]
Dann anders formuliert: Können 33 Null-Messages pro Sekunde Grund für eine Auslastung von 2-3% auf einem logischen Prozessorkern sein?
Wenn ja, müsste das dann nicht jede Anwendung gleichermaßen betreffen? Messages werden nach meinem Verständnis normalerweise ja in jeder Anwendung empfangen und verarbeitet - selbst wenn nicht vom Entwickler explizit, dann dennoch vom Programmgrundgerüst für ganz normale Aktionen wie minimieren, etc.
Oder kann die Verwendung von HookMainWindow dazu führen?

Liegt dann vll. doch gar nicht an deinem Programm.
Ehrlich gesagt, finde ich das gar nicht so wichtig. Wenn die Ursache in meinem Programm liegt, würde ich natürlich gerne die Ursache beheben. Wenn die Ursache aber extern liegt, dann würde ich zumindest gerne die Auswirkungen beheben. Sollte es an den Messages liegen: Wenn jetzt plötzlich 330 statt 33 davon pro Sekunde eingehen, dann führt das zu einer Auslastung von 20-30%? Und bei 1000 Messages dann zum kompletten Lockup? Das kann es ja nicht sein.

Und wie gesagt: Ich sehe im Process Explorer ja, dass keine andere Anwendung dieses Verhalten zeigt. Die anderen Prozesse sind entweder konstant 0, ab und an kurz "< 0.01" oder es handelt sich tatsächlich um Prozesse, die etwas tun (Browser, AntiVirus, etc.).

Ich werde mich jetzt ein bisschen in AQTime einarbeiten und es morgen damit versuchen. Dennoch finde ich diese Analyse vorab sehr sinnvoll, um zu verstehen, was als Ursache überhaupt in Frage kommt. Hätte ja sein können, dass sich das auch so herausfinden und beheben lässt.
Nur Delphi schafft es, einem ein Lächeln zu schenken, wenn man sich beim Schreiben von := vertippt und stattdessen ein :) erscheint.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
37.478 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#36

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 11. Feb 2021, 11:06
Zitat:
Aber theoretisch könnte es ja auch als "0" ...
Neeee neee neeee, alle Programmierer sind ja intelligent und verwenden vorhandene Konstanten, anstatt irgendwelcher wilder Magicvalues.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Sinspin

Registriert seit: 15. Sep 2008
Ort: Dubai
117 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#37

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 14. Feb 2021, 15:45
Dein Programm ist in SysTray minimiert wenn das Auftritt. Nur dann hast du CPU load? Oder auch wenn das Programm sichtbar ist?
...Ich kann mich erinnern das ich früher mal eine SysTray Komponente in Verwendung hatte die CPU verbraten hat wenn man die Animationsfunktion für das angezeigt Icon aktiviert hat.
Irgendwann bin ich dann auf eine andere umgestiegen oder das Verhalten war nach einer Aktualisierung weg. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern.
Stefan
Wir zerstören die Natur und Wälder der Erde. Wir töten wilde Tiere für Trophäen. Wir produzieren Lebewesen als Massenware um sie nach wenigen Monaten zu töten. Jetzt rächt sich die Natur und tötet uns.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.605 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#38

AW: Ursache für dauerhafte CPU-Auslastung finden

  Alt 23. Feb 2021, 09:24
Wie ist das denn ausgegangen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf