AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Erstellen eines Datum-überprüfers

Ein Thema von Mo53 · begonnen am 16. Mai 2021 · letzter Beitrag vom 17. Mai 2021
Antwort Antwort
Seite 4 von 4   « Erste     234
Mo53

Registriert seit: 16. Mai 2021
59 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#31

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 16. Mai 2021, 21:37
Leute zum Thema der Osternüberprüfung verstehe ich die letzte Gleichung nicht, da beide Seiten der Gleichung ja nicht immer das gleiche ergeben.

Die Osterformel: So berechnen Sie das Datum

a = Jahr mod 4
b = Jahr mod 7
c = Jahr mod 19
d = (19c + 24) mod 30
e = (2a + 4b + 6d + 5) mod 7
f = (c + 11d + 22e) / 451
Der Ostersonntag wird daraus wie folgt errechnet: 22 + d + e - 7f
Ist dieses Ergebnis größer als 31, so liegt Ostern im April.
Dann muss folgende Formel für die Berechnung des Ostersonntag angewandt werden:
22 + d + e - 7f - 31 = d + e - 7f - 9.

Ich habe versucht das mal zum Verständnis in ein Quelltext zu übersetzen, da habe ich für beide Seiten der Gleichung jeweils eine Variable deklariert um zu schauen ob immer dasselbe rauskommt.

Delphi-Quellcode:
var
  a, b, c, d, e, f: integer;
  Jahr: integer;
  Ostersonntag: integer;
  OsternApril: integer;
  Ostern2: integer;

begin
  writeln('Jahr eingeben');
  readln(Jahr);
  a := Jahr mod 4;
  b := Jahr mod 7;
  c := Jahr mod 19;
  d := (19 * c + 24) mod 30;
  e := (2 * a + 4 * b + 6 * d + 5) mod 7;
  f := (c + 11 * d + 22 * e) div 451;
  Ostersonntag := 22 + d + e - 7 * f;
  if (Ostersonntag > 31) then
    OsternApril := 22 + d + e - 7 * f - 31;
  Ostern2 := d + e - 7 * f - 9;
  writeln(OsternApril);
  writeln(Ostern2);
  readln;

end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von KodeZwerg
KodeZwerg

Registriert seit: 1. Feb 2018
3.061 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#32

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 00:46
a, b, c, d, e, f: integer;
Und was bedeuten diese Variablen-Namen??? Gewöhne es dir bitte ab das so zu schreiben, die Mitglieder hier würden es dir danken!

Da es anscheinend auch noch nicht gestattet ist eigene Methoden zu entwerfen, hier als Fließtext Programm:
Delphi-Quellcode:
program Project33;

{$APPTYPE CONSOLE}

{$R *.res}

uses
  System.SysUtils;

var
  iJahr, iMonat, iTag, iVollmond, iVollmonde, iSonntag, iMetonischerZyklus, iJahrhundert, iSchaltjahre, iMondPhase: Integer;
begin
  try
    Write('Jahr zur Berechnung des Ostersonntags eingeben: ');
    Readln(iJahr);
    iMetonischerZyklus := (iJahr mod 19) + 1;
    iJahrhundert := (iJahr div 100) + 1;
    iSchaltjahre := (3 * iJahrhundert) div 4 - 12;
    iMondPhase := (8 * iJahrhundert + 5) div 25 - 5;
    iSonntag := (5 * iJahr) div 4 - iSchaltjahre - 10; // überlaufschutz
    iVollmonde := (11 * iMetonischerZyklus + 20 + iMondPhase - iSchaltjahre) mod 30;
    if iVollmonde < 0 then
      iVollmonde := iVollmonde + 30;
    if ((iVollmonde = 25) and (iMetonischerZyklus > 11)) or (iVollmonde = 24) then
      iVollmonde := iVollmonde + 1;
    iVollmond := 44 - iVollmonde;
    if iVollmond < 21 then
      iVollmond := iVollmond + 30;
    iVollmond := iVollmond + 7 - ((iSonntag + iVollmond) mod 7);
    if iVollmond > 31 then
    begin
      iMonat := 4;
      iTag := iVollmond - 31;
    end
    else
    begin
      iMonat := 3;
      iTag := iVollmond;
    end;
    Writeln('Ostersonntag war/ist am ' + IntToStr(iTag) + '.' + IntToStr(iMonat) + '.' + IntToStr(iJahr));
  except
    on E: Exception do
      Writeln(E.ClassName, ': ', E.Message);
  end;
  Readln;
end.
Gruß vom KodeZwerg
  Mit Zitat antworten Zitat
Mo53

Registriert seit: 16. Mai 2021
59 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#33

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 01:29
@KodeZwerg Vielen Dank für deinen Lösungsvorschlag, ich hab es jetzt bereits mit einer anderen Berechnungsmethode gelöst https://praxistipps.focus.de/ostern-...D%20d%2Be-7f-9.
da die eine Berechnungsmethode wenn Ostern auf März fällt ein falsches Datum ausgegeben hat.

Hier mein fertiges Programm mit Osterberechnung, freue mich über jeden Verbesserungsvorschlag.

Delphi-Quellcode:
{$APPTYPE CONSOLE}
{$R+,Q+ X-}

uses
  System.SysUtils;

var
  Tag: integer;
  Monat: integer;
  Jahr: integer;
  Schaltjahr: byte;
  Gültig: byte;
  SäkZahl: integer;
  SäkMondSch: integer;
  SäkSonnenSch: integer;
  Mondparameter: integer;
  KeimVollFrüh: integer;
  Korrektur: integer;
  Ostergrenze: integer;
  ErsterSonnMärz: integer;
  Osterentfernung: integer;
  OsternMärz: integer;

begin

  write('Bitte den Tag eingeben ');
  readln(Tag);
  write('Bitte den Monat eingeben ');
  readln(Monat);
  write('Bitte das Jahr eingeben ');
  readln(Jahr);

  if (Tag >= 1) and (Tag <= 31) then
    if (Monat >= 1) and (Monat <= 12) then
      if (Jahr >= 1) and (Jahr <= 3000) then

      begin //Berechnung ob Schaltjahr gültig.
        if (Jahr mod 4 = 0) and (Jahr mod 100 <> 0) or (Jahr mod 400 = 0) then
          Schaltjahr := 1
        else
          Schaltjahr := 0;

        case Monat of // Berechnung ob Datum gültig ist.
          1, 3, 5, 7, 8, 10, 12:
            begin
              if (Tag < 32) then
                Gültig := 1
              else
                Gültig := 0
            end;
          4, 6, 9, 11:
            begin
              if (Tag < 31) then
                Gültig := 1
              else
                Gültig := 0
            end;
          2:
            begin
              if ((Tag < 29 + byte(Schaltjahr > 0))) then
                Gültig := 1
              else
                Gültig := 0
            end;
        end;

        if Gültig = 1 then
        begin //Berechnung ob Datum an Ostern liegt.
          SäkZahl := Jahr div 100;
          SäkMondSch := 15 + (3 * SäkZahl + 3) div 4 -
            (8 * SäkZahl + 13) div 25;
          SäkSonnenSch := 2 - (3 * SäkZahl + 3) div 4;
          Mondparameter := Jahr mod 19;
          KeimVollFrüh := (19 * Mondparameter + SäkMondSch) mod 30;
          Korrektur := (KeimVollFrüh + Mondparameter div 11) div 29;
          Ostergrenze := 21 + KeimVollFrüh - Korrektur;
          ErsterSonnMärz := 7 - (Jahr + Jahr div 4 + SäkSonnenSch) mod 7;
          Osterentfernung := 7 - (Ostergrenze - ErsterSonnMärz) mod 7;
          OsternMärz := Ostergrenze + Osterentfernung;
           //Prüfung um welchen Osterntag es sich handelt.
          if ((Tag = OsternMärz) and (Monat = 3)) or
            (((Tag = (OsternMärz - 31)) and (Monat = 4))) then
            writeln(Tag,'.', Monat,'.', Jahr,
              ' ist gültig und ist Ostersonntag.')
          else if ((Tag = (OsternMärz - 2)) and (Monat = 3)) or
            (((Tag = (OsternMärz - 33)) and (Monat = 4))) then
            writeln(Tag,'.', Monat, '.', Jahr,
              ' ist gültig und ist Karfreitag.')
          else if ((Tag = (OsternMärz + 1)) and (Monat = 3)) or
            (((Tag = (OsternMärz - 30)) and (Monat = 4))) then
            writeln(Tag, '.', Monat, '.', Jahr,
              ' ist gültig und ist Ostermontag.')
          else
            writeln(Tag,'.',Monat,'.',Jahr,
              ' ist gültig und liegt nicht an Ostern.')

        end

        else
          writeln('Den ', Tag, '. gibt es in diesem Monat nicht!');
        readln;
      end

      else
      begin
        writeln('Ungültiges Jahr!');
        readln;
      end

    else
    begin
      writeln('Ungültiger Monat!');
      readln;
    end

  else
  begin
    writeln('Ungültiger Tag!');
    readln;
  end;

end.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von KodeZwerg
KodeZwerg

Registriert seit: 1. Feb 2018
3.061 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#34

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 01:53
Hättest Du ein paar Jahreszahlen als Beispiel wo es Probleme gibt? Danke!
(entweder ich bin zu müde oder im von Dir verlinkten Artikel steht nichts darüber...)

//edit
Ich habe Deinen Code nicht getestet aber einen Vorschlag, diese 3 If's als eins zusammenführen if (((Tag > 0) and (Tag < 32)) and ((Monat > 0) and (Monat < 13)) and ((Jahr > 0) and (Jahr < 9999))) then
Ach nein, Du wertest diese If's einzeln aus.
Gruß vom KodeZwerg

Geändert von KodeZwerg (17. Mai 2021 um 02:12 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Sinspin

Registriert seit: 15. Sep 2008
Ort: Dubai
172 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#35

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 08:31
Ist es untersagt die von Delphi bereitgestellten Units zu verwenden?
Eigentlich sollte man doch lernen nichts zu programmieren was es nicht schon gibt, also wozu das Rad neu erfinden?
Für die einen oder anderen ist es wohl schon ein bisschen länger her programmieren gelernt zu haben.
Wer es sich selber beigebracht hat, ging eh quer durch.
Aber wer es in Schule oder Studium gelernt hat kennt das, Stück für Stück, immer ein bisschen was neues.

Und genau darum geht es hier. IF THEN ELSE Stuktur und Verschachtelung.
Wer mehr machen will, oder es anders machen will der kann das Privat sicher gerne machen.
Aber wenn der Test mit diesen Einschränkungen kommt dann sind die halt so. Grundlagen. Grundlagen. Grundlagen.
Stefan
Wir zerstören die Natur und Wälder der Erde. Wir töten wilde Tiere für Trophäen. Wir produzieren Lebewesen als Massenware um sie nach wenigen Monaten zu töten. Jetzt rächt sich die Natur und tötet uns.
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.744 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#36

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 17:40
Bei diesem ganzen Case true false werfe ich mal IfThen in den Raum.
Weiter oben steht aber, dass Funktionen nicht genutzt werden sollen.

Hatte bereits ein entsprechendes Beispiel gepostet und es aufgrund des Hinweises geändert.
Zitat von Mo53:
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht warum die uns das Leben nicht leichter machen, aber ich denke die machen das um uns das zu veranschaulichen.
Exakt darum geht es: Lernen, wie man Probleme löst, für die es noch keine fertige Lösung (Funktion, Prozedur, ...) gibt.

Was ist bei If then else zu beachten. Welche Fallstricke gibt es bei der Nutzung von AND und OR, wann müssen dort Klammern gesetzt werden, wann nicht (Grundzüge der booleschen Algebra).

Das Schaltjahr ist halt ein schöner Aufhänger für sowas, weil man die Richtigkeit der Ergebnisse ohne jegliche Hilfsmittel prüfen kann. Man muss wissen: Jahr durch 4, wenn nicht durch hundert, ausser durch 400.

Zitat von Sinspin:
Für die einen oder anderen ist es wohl schon ein bisschen länger her programmieren gelernt zu haben.
Wer es sich selber beigebracht hat, ging eh quer durch.
Aber wer es in Schule oder Studium gelernt hat kennt das, Stück für Stück, immer ein bisschen was neues.

Und genau darum geht es hier. IF THEN ELSE Stuktur und Verschachtelung.
Wer mehr machen will, oder es anders machen will der kann das Privat sicher gerne machen.
Aber wenn der Test mit diesen Einschränkungen kommt dann sind die halt so. Grundlagen. Grundlagen. Grundlagen.
Genau das ist es: Es geht darum Programmieren zu lernen und nicht darum den Umgang und die Besonderheiten von Delphi zu lernen.

Wenn es morgen heißt: Schön, Ihre Lösung gefällt mir. Nächste Aufgabe: Bitte das Gleiche in C++, Java, Python, Basic, was weiß der Geier ... Was hilft es mir da, wenn in Unit xyz von Delphi schon was fertiges drinne ist?

Wenn man die Grundlagen der Programmierung im Studium gelernt hat, unabhängig von irgendeiner Programmiersprache, hat man nach dem Studium eine reellle Chance mit der Programmiersprache zu arbeiten, die beim zukünftigen Arbeitgeber zum Einsatz kommt.

Wenn ich virtuos mit Delphi und seinen Units und alle den vielen Feinheiten und Besonderheiten, die wir (mehr oder weniger) alle daran so schätzen, umgehen kann, hilft das herzlich wenig, wenn nachher was völlig anderes zum Einsatz kommt.

Aber die Grundlagen, die nach dem Studium sitzen sollten, helfen immer weiter, sie sind überall gleich.
  Mit Zitat antworten Zitat
mmw

Registriert seit: 10. Sep 2019
Ort: OWL
165 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#37

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 20:24
hallo,

'Hättest Du ein paar Jahreszahlen als Beispiel wo es Probleme gibt? Danke!'


ich nehme mal an, das ich gemeint war.
Laut dem code aus #22

340,360,380,400 usw.

Ich wollte nur wie in #5 auf die Kalenderreform von 1582 hinweisen

Gruß
  Mit Zitat antworten Zitat
Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
437 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#38

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 20:45
So eine Fachhochschule, die die Schüler scheinbar systematisch auf niedrigem Niveau hält, ...
Soso, Kulturkritik, aber dann den Unterschied zwischen "scheinbar" und "anscheinend" nicht kennen... Wenn die Schule die Schüler nur scheinbar auf niedrigem Niveau hält, dann ist ja alles bestens.
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.744 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#39

AW: Erstellen eines Datum-überprüfers

  Alt 17. Mai 2021, 21:54
Leute zum Thema der Osternüberprüfung verstehe ich die letzte Gleichung nicht, da beide Seiten der Gleichung ja nicht immer das gleiche ergeben.

Die Osterformel: So berechnen Sie das Datum

a = Jahr mod 4
b = Jahr mod 7
c = Jahr mod 19
d = (19c + 24) mod 30
e = (2a + 4b + 6d + 5) mod 7
f = (c + 11d + 22e) / 451
Der Ostersonntag wird daraus wie folgt errechnet: 22 + d + e - 7f
Ist dieses Ergebnis größer als 31, so liegt Ostern im April.
Dann muss folgende Formel für die Berechnung des Ostersonntag angewandt werden:
22 + d + e - 7f - 31 = d + e - 7f - 9.

Ich habe versucht das mal zum Verständnis in ein Quelltext zu übersetzen, da habe ich für beide Seiten der Gleichung jeweils eine Variable deklariert um zu schauen ob immer dasselbe rauskommt.
Die Formulierung ist vielleicht etwas unglücklich. Gemeint ist schlicht und einfach:
Delphi-Quellcode:
  OsterMonat := 3; // -> März
  OsterSonntag := 22 + d + e - 7f;
  if OsterSonntag > 31 then begin
    OsterMonat := OsterMonat + 1; // -> April
    // oder OsterMonat := 4;
    // aus 22 + d + e - 7f wird 22 + d + e - 7f - 31, da 22 - 31 = -9 wird daraus d + e - 7f - 9
    OsterSonntag := OsterSonntag - 31;
  end;
Ein Beispiel:

Sei 22 + d + e - 7f = 35, so fiele der Ostersonntag auf den 35. März. Den gibt es nicht.

Rechnen wird nun mit 22 + d + e - 7f - 31:
Wenn wir das etwas umstellen, wird daraus: d + e - 7f + 22 - 31
Nun rechnen wir noch aus, was 22 - 31 ergibt: -9
und tragen dies in die Formel ein.
Damit erhalten wir: d + e - 7f - 9.

Prinzipiell gilt also:
Ist das Ergebnis von 22 + d + e - 7f größer als 31,
so rechnen wir auf den Monat eins drauf -> März + 1 = April
und ziehen vom 35. März die 31 Tage des März ab.
Damit erhalten wir für den Ostersonntag den 4. April.

Im Programm brauchen wird die Formel d + e - 7f - 9 schlicht und einfach nicht. Sie ist bestenfalls irreführende Redundanz
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf