AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Softwareentwicklung im Allgemeinen Projektplanung und -Management Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

Ein Thema von jr1510 · begonnen am 1. Mär 2024 · letzter Beitrag vom 18. Mär 2024
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.485 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#11

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 4. Mär 2024, 18:01
Ich bin mir ziemlich sicher dass Sourcecode, der unter der MPL steht, problemlos zusammen mit kommerziellen Komponenten verwendet werden kann. Es gibt sicherlich auch noch andere Lizenzen, bei denen das möglich ist, aber mir reicht eine.

GPL und alles, was davon abstammt, verbietet sich allerdings, denn dann müsste man den Sourcecode der kommerziellen Komponenten jedem Executable, das man weitergibt, beilegen, und der Empfänger (Käufer), dürfte dann damit machen, was er will. Das lassen die Lizenzen kommerzieller Komponenten nicht zu.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
jr1510

Registriert seit: 1. Sep 2008
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
5 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#12

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 15. Mär 2024, 12:51
Uii, da gibt es viel zu lesen! Ich komme leider erst heute wieder dazu, hier reinzuschauen und sehe Eure umfangreichen Erläuterungen. Ganz herzlichen Dank dafür in die Runde und besonders an himitsu für die sehr ausführlichen Überlegungen und zahlreichen Hinweise auf andere Infoquellen!

Wie bisher schon festgestellt, scheint das Thema Lizensierung wirklich nicht trivial zu sein, wenn man immer wieder so viel dazu schreiben kann. Besonders, wenn man sich nur gelegentlich mal damit beschäftigt.

Als wir damals vor mehr als 20 Jahren unser Projekt begannen, gab es zwar schon Open-Source-Lizenzen, aber darüber, dass unser Projekt auch mal eine richtige Lizenz benötigen könnte, wurde lange Zeit nicht wirklich nachgedacht. Deshalb ist auch das Konglomerat an Komponenten entstanden, die eben alle mit ganz unterschiedlichen Lizenzen daherkommen. Es wäre jetzt schwierig, mit unseren sehr beschränkten Programmiererressource, hier etwas zu ändern. Zum Glück ist unser Projekt nie kommerziell geworden, sonst hätten wir hier echt ein Problem.

Mittlerweile legen zwei der bisherigen Anwender aber schon Wert darauf, dass es bezüglich der offenliegenden Quelltexte definierte Bedingungen gibt, und so müssen wir irgendwas finden was passt und dann möglichst auch zukünftige weitere Anwender und Mitstreiter nicht verschreckt oder verunsichert. Und außerdem einer Veröffentlichung, z.B. auf GitHub, nicht im Wege steht. Eure Beiträge helfen mir da echt weiter!

Vielen Dank noch einmal und viele Grüße
Jörg
Jörg
  Mit Zitat antworten Zitat
Jens01

Registriert seit: 14. Apr 2009
670 Beiträge
 
#13

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 16. Mär 2024, 10:30
Ich hab jetzt auch nicht alles hier gelesen. Aber kurz zur Aussage von Thomas:
Zitat:
Ich bin mir ziemlich sicher dass Sourcecode, der unter der MPL steht, problemlos zusammen mit kommerziellen Komponenten verwendet werden kann.
Da bin ich mir auch ziemlich sicher. Aber wenn für den MPL-Code noch zusätzlich eine Profi-TeeChart-Version benötigt wird, muss jeder, der den gesamten Code kompilieren will, eine TeeChart Lizenz kaufen.
Achtung: Bin kein Informatiker sondern komme vom Bau.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Uwe Raabe
Uwe Raabe

Registriert seit: 20. Jan 2006
Ort: Lübbecke
11.086 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#14

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 16. Mär 2024, 11:15
Aber wenn für den MPL-Code noch zusätzlich eine Profi-TeeChart-Version benötigt wird, muss jeder, der den gesamten Code kompilieren will, eine TeeChart Lizenz kaufen.
So ähnlich ist das auch beim Better Translation Manager von Anders Melander. Der steht ebenfalls unter MPL 2.0, benötigt aber zum Compilieren mindestens eine DevExpress VCL Lizenz und optional eine madExcept Lizenz (falls man das kommerziell nutzt). Deswegen gibt es da auch einen Installer für die fertige Exe.

Grundsätzlich sehe ich sowas nicht als Einschränkung. Es wäre vielmehr eine gravierende Einschränkung, wenn ich etwas Open Source machen möchte, dafür aber wiederum ausschließlich Open Source Bibliotheken verwenden dürfte.
Uwe Raabe
Certified Delphi Master Developer
Embarcadero MVP
Blog: The Art of Delphi Programming
  Mit Zitat antworten Zitat
Jens01

Registriert seit: 14. Apr 2009
670 Beiträge
 
#15

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 16. Mär 2024, 16:01
@Uwe
Man muß sich nur darüber im Klaren sein.
Achtung: Bin kein Informatiker sondern komme vom Bau.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Gausi
Gausi

Registriert seit: 17. Jul 2005
847 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#16

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 17. Mär 2024, 09:19
Grundsätzlich sehe ich sowas nicht als Einschränkung. Es wäre vielmehr eine gravierende Einschränkung, wenn ich etwas Open Source machen möchte, dafür aber wiederum ausschließlich Open Source Bibliotheken verwenden dürfte.
Da ist dann halt die Frage, aus welchem Blickwinkel man das "frei" in "freie Software" betrachtet.

Lizenzen mit starkem Copyleft wie die GPL haben immer die Freiheit des Endanwenders im Blick. Wenn ich ein Stück Code unter der GPL veröffentliche, dann soll ein Anwender von davon abgeleiteten Werken/Programmen die gleichen Freiheiten haben wie der Entwickler, der mit meinem GPL-Code ein neues Werk erstellt. Wenn in diesem neuen Werk aber auch unfreier Code verwendet wird, wird dadurch die Freiheit des Endanwenders eingeschränkt - denn er kann nicht so ohne weiteres das Werk verändern/compilieren/erweitern.

Lizenzen wie die MPL haben stärker die Freiheiten der Entwickler im Sinn. Da kann der Entwickler den Code fast beliebig benutzen, er muss iirc nur Änderungen an diesem speziellen Stück Code wieder der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Mischen mit unfreiem Code ist aber erlaubt.

Beides hat Vor- und Nachteile. Von daher finde ich eine Dual-Lizenz MPL/GPL bei Bibliotheken o.Ä. sehr sinnvoll, bei vollständigen Programmen neige ich eher zur GPL.
The angels have the phone box.
  Mit Zitat antworten Zitat
jr1510

Registriert seit: 1. Sep 2008
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
5 Beiträge
 
Delphi 6 Professional
 
#17

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 18. Mär 2024, 11:36
Aber wenn für den MPL-Code noch zusätzlich eine Profi-TeeChart-Version benötigt wird, muss jeder, der den gesamten Code kompilieren will, eine TeeChart Lizenz kaufen.
So ähnlich ist das auch beim Better Translation Manager von Anders Melander. Der steht ebenfalls unter MPL 2.0, benötigt aber zum Compilieren mindestens eine DevExpress VCL Lizenz und optional eine madExcept Lizenz (falls man das kommerziell nutzt). Deswegen gibt es da auch einen Installer für die fertige Exe.

Grundsätzlich sehe ich sowas nicht als Einschränkung. Es wäre vielmehr eine gravierende Einschränkung, wenn ich etwas Open Source machen möchte, dafür aber wiederum ausschließlich Open Source Bibliotheken verwenden dürfte.
Danke, Uwe, für den Hinweis auf dieses konkrete Projekt mit MPL-Lizenz!

Nach allem, was wir bisher so gelesen und recherchiert haben, tendieren wir auch mehr und mehr zu einer MPL 2.0-Lizenz, die ja so, wie ich es hier verstehe, nicht mit der Verwendung unserer kommerziellen Komponenten kollidieren würde. Den Hinweis, dass zur Verwendung unserer Quellen dann natürlich auch die kommerzielle Lizenz von TeeChart notwendig ist, werden wir in einer Readme mit aufnehmen, ebenso für andere Komponenten, die wir nicht mitliefern werden. Mit anderen LGPL- oder anderen MPL-lizensierten Komponenten sollte es ja keine Probleme geben, wenn wir sie nicht verändern und irgendwo angeben, dass wir sie verwenden und wo man sie findet, egal ob wir sie mitveröffentlichen oder nicht, oder?

Alternativ steht bai uns aber auch noch die LGPL v3 zur Debatte. Würde bei der LGPL auch die Verwendung der kommerziellen Komponenten problemlos möglich sein? Gibt's vielleicht noch andere Stolperstellen, die man sich mit der LGPL einhandeln würde, außer dass sie vielleicht noch freieren Umgang mit unseren Quellen zulassen würde (Womit wir kein Problem hätten.)?
Jörg
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
43.257 Beiträge
 
Delphi 12 Athens
 
#18

AW: Lizenz - Open Source mit Delphi und Fremdkomponenten

  Alt 18. Mär 2024, 13:38
Wie schon mehrmals erwähnt, gibt es deswegen viele Projekte, welcher und einer Dualen oder gar Miltiplen Lizenz stehen,
wo sich die Nutzer eine der Lizenzen aussuchen können, welche zu ihrem Projekt am besten passt.

Ich selbst nutze seit Jahren ja auch so Eine, aus MPL mit GPL und LGPL.
https://github.com/geheimniswelten/L...MPL%2BGPL3.txt


Genauso, wie Lizenzen selbst, stehen auch solche Multilizenzen unter einem Copyright.
Einfach selbst sowas zusammenklöppeln zu wollen ist nicht so einfach und du mußt höllisch auf die Kompatibilität dieser Lizenzen achten, damit sie sich in grundlegenden Belangen nicht gegenseitig ausschließen.

Es gibt aber bereits mehrere solcher dualen/multiplen Lizenzen ... ein paar hatte ich schonmal entdeckt und aufgelistet.
https://github.com/geheimniswelten/L.../INFO.xml#L163
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list : BugReports/FeatureRequests
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz