AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Win32/Win64 API (native code) LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

Ein Thema von Mephistopheles · begonnen am 29. Apr 2005 · letzter Beitrag vom 30. Apr 2005
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Mephistopheles
(Gast)

n/a Beiträge
 
#1

LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 29. Apr 2005, 19:12
Hallo,

nachdem ich mich heute dafür rechtfertigen mußte, daß ich von generischen Porttreibern abrate, wird mir die Sache zu bunt. Ich habe eingesehen, daß, solange ich keine "mundgerechte" Lösung vorsetze, wieder und wieder unsichere generische Porttreiber benutzt werden!

Ich würde gern diesen Thread nutzen, um eine Lösung ohne zusätzlichen Treiber, zu entwickeln. Das Prinzip ist mir klar (ich meine zu wissen, wie es geht), allein mir fehlt Hardware, an welcher ich es testen könnte. Wenn mir also jemand a.) entweder Informationen geben kann, welches Parallelportgerät sich eignen würde (vorzugsweise eine billige Lösung!) oder b.) sich und zwangsläufig seinen Rechner als Testplattform zur Verfügung stellen würde, wäre mir sehr geholfen.

(Zu a.: natürlich brauche ich entsprechend auch die Dokumentation, welche Eingabewerte welche Ausgabe ergeben usw. usf.)

Voraussetzung ist ganz offensichtlich die Verwendung eines NT-Betriebssystems (NT4, W2K, WXP, W2K3) sowie viel Geduld, da ich mich nicht primär mit diesem Problem befassen werde. Vorschläge bitte hier. Tests werden über Email-Attachments abgewickelt.

Das Resultat landet u.a. in der Codelib! MPL ist VB für die zu benutzende Lizenz (vorausgesetzt jemand findet sich hier und arbeitet auch am Code mit, ansonsten bestimme ich die Lizenz natürlich allein).

Das Engagement der Tester wird natürlich in der Unit (oder was immer rauskommt) gewürdigt werden.

Danke für aufmerksames Lesen,
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DGL-luke
DGL-luke

Registriert seit: 1. Apr 2005
Ort: Bad Tölz
4.149 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#2

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 29. Apr 2005, 19:31
hast du ein multimeter? wenn nicht, stelle ich mich dafür zur verfügung, meins in die ports reinzuhalten. um so sachen wie "alle ports high" zu überprüfen.
Lukas Erlacher
Suche Grafiktablett. Spenden/Gebrauchtangebote willkommen.
Gotteskrieger gesucht!
For it is the chief characteristic of the religion of science that it works. - Isaac Asimov, Foundation I, Buch 1
  Mit Zitat antworten Zitat
Mephistopheles
(Gast)

n/a Beiträge
 
#3

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 29. Apr 2005, 19:34
Nope, habe kein Multimeter. In diesem Fall muß ich wohl etwas umdisponieren und dir ein kleines Tool schreiben, mit dem du variabel Bytes, Words und DWORDs and den LPT senden kannst. Sollte aber machbar sein. Danke erstmal für's Angebot. Kannst du mir deine Emailadresse mal per PN zukommen lassen?
  Mit Zitat antworten Zitat
dragi

Registriert seit: 22. Jul 2003
198 Beiträge
 
Delphi 2005 Personal
 
#4

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 29. Apr 2005, 20:21
Hallo,

ich habe ein LCD an meinem LPT Port angschlossen. Und wenn das was nützt dann stehe ich zu Verfügung. Und nen Multimeter kann ich auch dranhalten...man muss mir nur sagen was ich dann einstellen soll und was es anzeigen sollte! Hab da nicht so die Ahnung von.
Aber ich möchte helfen wo es geht...ich suche auch einen Weg ohne diese Treiber auszukommen!

Gruss

Dragi
  Mit Zitat antworten Zitat
Mephistopheles
(Gast)

n/a Beiträge
 
#5

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 29. Apr 2005, 21:45
Schick mal bitte auch eine kurze PN mit Mailadresse.

Das LCD gefällt mir als Testobjekt fast schon besser. Bitte schicke mit in der PN auch gleich mit, wo ich die Doku finde, oder schicke sie mir per Email, sobald du meine Adresse hast.

Aber nochmal: Geduld, dieses Projekt läuft auf Sparflamme. Wenn die Programmierer es nach 9 Jahren (seit NT4) nicht hinbekommen haben den LPT über den Standard-LPT-Treiber anzusprechen, kommt es auf ein paar Wochen auch nicht mehr an
  Mit Zitat antworten Zitat
Mephistopheles
(Gast)

n/a Beiträge
 
#6

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 30. Apr 2005, 10:59
Aufruf an alle Leser

Bitte laßt mir in diesem Thread oder per PM ein paar Codeschnipsel zukommen, die per IN/OUT den LPT ansteuern - aus DOS-Zeiten oder eben Windows 9x. Am interessantesten wäre Code, mit dem man einen DOS-fähigen (also Nicht-GDI) Drucker ansprechen kann - bei denen ist nämlich das Fabrikat egal.

Danke.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von flomei
flomei

Registriert seit: 17. Jan 2003
Ort: Schieder-Schwalenberg
2.094 Beiträge
 
Delphi 2005 Personal
 
#7

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 30. Apr 2005, 11:03
In der Tutorial Sparte findest du nen kleines LPT Tutorial von mir.
Der Code dort sollte auf Win9x, ME und wahrscheinlich auch DOS laufen...

MFG Florian
Florian Meier
... ist raus.
Vielen Dank für die Zeit mit euch!
http://www.flomei.de -- http://www.md5hash.de
  Mit Zitat antworten Zitat
omata

Registriert seit: 26. Aug 2004
Ort: Nebel auf Amrum
3.154 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#8

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 30. Apr 2005, 17:07
Moin,

ich habe folgendes gefunden...
http://www.wideman-one.com/gw/tech/D...iopm/index.htm

in dem ZIP-Archiv auf der Seite...
http://www.wideman-one.com/gw/tech/D...opm/gwiopm.zip

ist alles vorhanden, was man so braucht (Treiber, Beispiel und sämtliche Quellcodes)

Der Treiber kann natürlich nicht unter einem eingeschränkten Benutzer gestartet werden. Hier wäre es wohl sinnvoll einen Registryeintrag zurealisieren, damit dies beim Start von XP als Admin passiert. Alternative wäre ein Programm, das dies übernimmt (dieser Teil kann dann aus dem Beispiel entnommen werden) und dieses müsste dann beim Booten gestartet werden. Wenn der Treiber geladen ist, kann diesen auch ein eingeschrängter Benutzer benutzen.

Vielleicht hilft das ja weiter.

[Nebenbemerkung]
Mir persönlich reicht dieses Ansteuern des Parallelport nicht. Ich finde diese gute alte Schnittstelle vorallem deshalb so interresant, weil man über sie einen Interrupt im System auslösen kann.
Dafür benötigt man aber einen anderen Treiber. Naja, wenn euch das Ansteuern der Pins reicht - hoffe mein Hinweis hilft euch weiter.
[/Nebenbemerkung]

MfG
Thorsten
  Mit Zitat antworten Zitat
Mephistopheles
(Gast)

n/a Beiträge
 
#9

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 30. Apr 2005, 17:21
Zitat von omata:
Der Treiber kann natürlich nicht unter einem eingeschränkten Benutzer gestartet werden. Hier wäre es wohl sinnvoll einen Registryeintrag zurealisieren, damit dies beim Start von XP als Admin passiert. Alternative wäre ein Programm, das dies übernimmt (dieser Teil kann dann aus dem Beispiel entnommen werden) und dieses müsste dann beim Booten gestartet werden. Wenn der Treiber geladen ist, kann diesen auch ein eingeschrängter Benutzer benutzen.
Geht leider nicht, daher bleibt nur die Alternative.

Zitat von omata:
Mir persönlich reicht dieses Ansteuern des Parallelport nicht. Ich finde diese gute alte Schnittstelle vorallem deshalb so interresant, weil man über sie einen Interrupt im System auslösen kann.
Ich kenne das mit (Hardware)Interrupts exakt umgekehrt. Sie werden ausgelöst, nämlich durch Ereignisse an der Hardware. Klär mich mal auf. Worauf du hinauswillst.

Zitat von omata:
Dafür benötigt man aber einen anderen Treiber. Naja, wenn euch das Ansteuern der Pins reicht - hoffe mein Hinweis hilft euch weiter.
Es geht mir hier darum, diese unsäglichen generischen Porttreiber endlich vom Tisch zu bekommen. Ich selber brauche das aktuell garnicht und habe es bisher nicht gebraucht.
  Mit Zitat antworten Zitat
engine

Registriert seit: 6. Mär 2005
73 Beiträge
 
#10

Re: LPT-Port ansteuern [NT!]. Infos und/oder Tester gesucht.

  Alt 30. Apr 2005, 19:22
Zitat:
Aufruf an alle Leser

Bitte laßt mir in diesem Thread oder per PM ein paar Codeschnipsel zukommen, die per IN/OUT den LPT ansteuern - aus DOS-Zeiten oder eben Windows 9x. Am interessantesten wäre Code, mit dem man einen DOS-fähigen (also Nicht-GDI) Drucker ansprechen kann - bei denen ist nämlich das Fabrikat egal.

Danke.
Hallo Mephistopheles,

vor längerer Zeit habe ich mal ein kleines Programm zum Ansteuern des LPT-Port in TP oder BP geschrieben. Bevor sich jetzt Alle über die schlechte Programmierung auslassen; ich würde das heute auch anders machen!
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du so etwas gesucht hast. Dann habe ich noch ein Programm zum Auslesen eines D/A-Wandlers über den Com-Port. Für dieses Programm benötigt man definitiv einen Porttreiber.
Delphi-Quellcode:
{ * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * }
{ *                                                                         * }
{ *  Programm     :  TestLPT                              Stand : 22.07.95  * }
{ *  Datei        :  TestLPT.pas                                            * }
{ *                                                                         * }
{ *  Beschreibung :  Testprogramm zum Ansteuern der Datenleitungen          * }
{ *                  am LPT-Port                                            * }
{ *                                                                         * }
{ *  Autor        :  Ralf Appel                                             * }
{ *                                                                         * }
{ *                                                                         * }
{ * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * }



program TestLPT;

uses crt, dos, gra_tool, graph, Maus;

const
  KreisX : array[1..25] of integer = (400, 380, 360, 340, 320, 300, 280, 260,
                                      240, 220, 200, 180, 160, 390, 370, 350,
                                      330, 310, 290, 270, 250, 230, 210, 190,
                                      170);

  KreisY : array[1..25] of integer = (170, 170, 170, 170, 170, 170, 170, 170,
                                      170, 170, 170, 170, 170, 200, 200, 200,
                                      200, 200, 200, 200, 200, 200, 200, 200,
                                      200);

  Bit : array[1..8] of byte = (0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0);
  SetBit : integer = 0;

  SchnittStelle : integer = 0; { Als Schnittstelle wird LPT1 gesetzt }

var
  BitFeld, testBit, zaehler, code : integer;
  taste : char;

function ParalelReadReg(SchnittStelle : Integer) : integer;
var reg:Registers;

begin
  reg.ah:= 2; { Status der Paralelen Schnittstelle abfragen - Funktion 02 }
  reg.dx:= SchnittStelle; { Nummer der Schnittstelle - 0 = LPT1 }
  Intr($17,reg); { Aufruf des Interrupt 17h }
  ParalelReadReg := reg.ah; { Rückgabe des Status als Byte }
end;

function ParalelWriteReg(SchnittStelle, SetBit : Integer) : integer;
var reg:Registers;

begin
  reg.ah:= 0; { Daten zur Paralelen Schnittstelle Senden - Funktion 00 }
  reg.ah:= SetBit; { Bit 0-7 an der Paralelen Schnittstelle setzen }
  reg.dx:= SchnittStelle; { Nummer der Schnittstelle - 0 = LPT1 }
  Intr($17,reg); { Aufruf des Interrupt 17h }
end;

procedure Zustand(Nummer, Farbe : integer);
begin
  if Farbe = blue then SetFillStyle(SolidFill, Blue)
                  else SetFillStyle(SolidFill, Green);
  FloodFill(KreisX[Nummer], KreisY[Nummer], black);
end;

procedure ZustandAusgang(Nummer, Farbe : integer);
begin
  if Farbe = magenta then SetFillStyle(SolidFill, magenta)
                     else SetFillStyle(SolidFill, yellow);
  FloodFill(KreisX[Nummer], KreisY[Nummer], black);
end;

begin
  clrscr;
  write('Wählen Sie 1 für LPT1 oder 2 für LPT2 : ');
  readln(taste);
  if taste = '1then SchnittStelle := 0;
  if taste = '2then SchnittStelle := 1;
  Grafik_ein(1);


  MausReg(1,2);
  SetColor(black);
  SetFillStyle(SolidFill, LightGray);
  bar(0, 0, GetMaxX, GetMaxY);
  for zaehler := 13 downto 1 do
  Circle(KreisX[zaehler], KreisY[1], 5);
  for zaehler := 25 downto 14 do
  Circle(KreisX[zaehler], KreisY[14], 5);
  Circle(150, 20, 5);
  OutTextXY(160,17,' = Masse');
  Circle(150, 40, 5);
  OutTextXY(160,37,' = Ausgang');
  Circle(150, 60, 5);
  OutTextXY(160,57,' = Eingang, nicht geschaltet');
  Circle(150, 80, 5);
  OutTextXY(160,77,' = Eingang, durch geschaltet');
  Circle(150, 100, 5);
  OutTextXY(160,97,' = Ausgang, nicht geschaltet');
  Circle(150, 120, 5);
  OutTextXY(160,117,' = Ausgang, durch geschaltet');

  if SchnittStelle = 0 then OutTextXY(210,182,'-Status von LPT1-')
                       else OutTextXY(210,182,'-Status von LPT2-');
  OutTextXY(397,150,'1');
  OutTextXY(377,150,'2');
  OutTextXY(357,150,'3');
  OutTextXY(337,150,'4');
  OutTextXY(317,150,'5');
  OutTextXY(297,150,'6');
  OutTextXY(277,150,'7');
  OutTextXY(257,150,'8');
  OutTextXY(237,150,'9');
  OutTextXY(212,150,'10');
  OutTextXY(192,150,'11');
  OutTextXY(172,150,'12');
  OutTextXY(152,150,'13');

  OutTextXY(385,220,'14');
  OutTextXY(365,220,'15');
  OutTextXY(345,220,'16');
  OutTextXY(325,220,'17');
  OutTextXY(305,220,'18');
  OutTextXY(285,220,'19');
  OutTextXY(265,220,'20');
  OutTextXY(245,220,'21');
  OutTextXY(225,220,'22');
  OutTextXY(205,220,'23');
  OutTextXY(185,220,'24');
  OutTextXY(165,220,'25');

  OutTextXY(20,GetMaxY - 100,'Tasten 2-9 schalten den Ausgang Ein/Aus.');
  OutTextXY(20,GetMaxY - 80,'Schalten Sie den Drucker ein.');
  OutTextXY(20,GetMaxY - 60,'Probieren Sie ON - OFF Line aus.');
  OutTextXY(20,GetMaxY - 40,'Entfernen Sie einmal das Papier aus dem Drucker.');
  OutTextXY(20,GetMaxY - 20,'ESC = Programm beenden...');
  MoveTo(140,160);
  LineRel(280,0);
  LineRel(-20,50);
  LineRel(-240,0);
  LineTo(140,160);
  SetFillStyle(SolidFill, brown);
  for zaehler := 25 downto 18 do
  FloodFill(KreisX[zaehler], KreisY[14], black);
  FloodFill(150, 20, black);
  SetFillStyle(SolidFill, yellow);
  FloodFill(150, 100, black);
  for zaehler := 9 downto 2 do
  FloodFill(KreisX[zaehler], KreisY[1], black);
  SetFillStyle(SolidFill, DarkGray);
  FloodFill(KreisX[14], KreisY[14], black);
  FloodFill(KreisX[16], KreisY[17], black);
  FloodFill(KreisX[17], KreisY[17], black);
  FloodFill(150, 40, black);
  SetFillStyle(SolidFill, Green);
  for zaehler := 13 downto 10 do
  FloodFill(KreisX[zaehler], KreisY[1], black);
  FloodFill(KreisX[15], KreisY[15], black);
  FloodFill(150, 60, black);
  SetFillStyle(SolidFill, blue);
  FloodFill(150, 80, black);
  SetFillStyle(SolidFill, magenta);
  FloodFill(150, 120, black);

  repeat
    if keypressed then
    begin
      taste := readkey;
      case taste of
        #50 : if Bit[1] = 0 then Bit[1] := 1
                            else Bit[1] := 0;
        #51 : if Bit[2] = 0 then Bit[2] := 1
                            else Bit[2] := 0;
        #52 : if Bit[3] = 0 then Bit[3] := 1
                            else Bit[3] := 0;
        #53 : if Bit[4] = 0 then Bit[4] := 1
                            else Bit[4] := 0;
        #54 : if Bit[5] = 0 then Bit[5] := 1
                            else Bit[5] := 0;
        #55 : if Bit[6] = 0 then Bit[6] := 1
                            else Bit[6] := 0;
        #56 : if Bit[7] = 0 then Bit[7] := 1
                            else Bit[7] := 0;
        #57 : if Bit[8] = 0 then Bit[8] := 1
                            else Bit[8] := 0;
      end;
      SetBit := (Bit[1] *1 + Bit[2] *2 + Bit[3] *4 + Bit[4] *8 + Bit[5] *16 +
                 Bit[6] *32 + Bit[7] *64 + Bit[8] *128);
      ParalelWriteReg(SchnittStelle, SetBit);
      for zaehler := 1 to 8 do
      begin
        if Bit[zaehler] = 1 then ZustandAusgang(zaehler+1, magenta)
                            else ZustandAusgang(zaehler+1, yellow);
      end;
    end;

    testBit := ParalelReadReg(SchnittStelle);
    BitFeld := testBit;
    if BitFeld and 8 <> 0 then Zustand(15, blue)
                           else Zustand(15, green);
    BitFeld := testBit;
    if BitFeld and 16 <> 0 then Zustand(13, blue)
                            else Zustand(13, green);
    BitFeld := testBit;
    if BitFeld and 32 <> 0 then Zustand(12, blue)
                            else Zustand(12, green);
    BitFeld := testBit;
    if BitFeld and 64 <> 0 then Zustand(10, blue)
                            else Zustand(10, green);
    BitFeld := testBit;
    if BitFeld and 128 <> 0 then Zustand(11, blue)
                             else Zustand(11, green);
  until taste in [#27,#13];
  Grafik_aus;
end.
Angehängte Dateien
Dateityp: exe testlpt_200.exe (96,7 KB, 13x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:15 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf