AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte WinDirStat - Festplattenreinigung visuell

WinDirStat - Festplattenreinigung visuell

Ein Thema von Assarbad · begonnen am 5. Mai 2005 · letzter Beitrag vom 15. Apr 2016
Antwort Antwort
Seite 1 von 5  1 23     Letzte » 
Assarbad
Ähem --- ist zwar kein Delphi-Programm (aber das hatten wir ja schonmal) ... solange es kein Mod-Osterhasi, Chef-...Dingens oder DP-Hausmeister mitbekommt *duck* ... ich verspreche aber, daß es äußerst nützlich ist.

Hallo Leute,

ich möchte kurz ein OpenSource-Projekt vorstellen, bei dem ich seit Ende letzten Jahres Mitglied bin.

Es geht um WinDirStat (aka WDS). Dieses Tool orientiert sich an KDirStat und SequoiaView um den verfügbaren Festplattenplatz mithilfe von Kissenbaumkarten (Cushion treemaps) zu visualisieren. Hier eine grobe Ansicht, wie das aussieht:
http://windirstat.sourceforge.net/windirstat-small.jpg
Klick für Großansicht

Nun, was ist so besonderes an WinDirStat, verglichen mit SequoiaView? Da ich lange Zeit SequoiaView benutzt habe, und sogar im Forum Feature-Requests hinterlassen habe, jedoch seit November 2002 keinerlei Entwicklung zu verzeichnen war, kam mir der Fund (i.e. WDS) Mitte letzten Jahres ganz recht. Nicht zuletzt hatte sich SequoiaView als sehr instabil (ich bekam auf diversen Systemen ständig AVs) und anfällig gegenüber Reparse-Point-Schleifen erwiesen, was es zur Visualisierung der Plattennutzung auf unserem Server im PC-Pool untauglich machte. Auch die Tatsache, daß SequoiaView keine Unicode-Unterstützung bietet ist hinderlich, da es sich bei uns um internationale Studenten handelt (Chinesisch, Bulgarisch, Hebräisch ... alles gemischt). Als ich ins Projekt einstieg, bot WDS zwar diese Unterstützung, jedoch gab es keinen Unicode-Release, sondern nur die ANSI-Version zum Download.

Inzwischen unterstützen wir 9 Sprachen (inklusive Deutsch und Englisch) und arbeiten daran weitere Übersetzer zu finden. Sollten sich unter den Lesern dieses Beitrags Interessenten für diese Aufgabe (vorzugsweise Muttersprachler) befinden, bitte ich um Rückmeldung via:
windirstat-feedback att lists dott sourceforge dott net
Größtes Interesse besteht aktuell an der letzten fehlenden lateinbasierten LTR-Weltsprache: Portugiesisch.

Zum Download
Es gibt das offizielle Release von Januar 2005, auf unserer Hauptseite:
  • Jeweils aktuellster Unicode-Release (Windows NT 4.0, 2000, XP, 2003 Server)
  • Jeweils aktuellster ANSI-Release (Alle bisherigen 32bit-Windowsvarianten ab Windows 95! Für die NT-Plattform wird Unicode empfohlen)
  • Als letzte Alternative gibt es noch aktuelle Entwickler-Snapshots, wobei derzeit mehr Sprachen enthalten sind (verglichen zum letzten offiziellen Release) und kleinere Änderungen existieren. Die aktuellen (1.1.1er) Ressourcen-DLLs (für die Sprachen) sind zwar kompatibel mit dem Januar 1.1.1er Release, aber es werden, wenn die neueren DLLs mit dem Januar-Release zusammen benutzt werden, nicht die Namen und Kontakte der Übersetzer korrekt angezeigt.
    Jeweils wenn kein Entwickler-Snapshot existiert, wird die obige Seite auf die WDS-Hauptseite weitergeleitet werden.
(Wenn ihr Downloadlinks weitergeben wollt, dann nur die ersten beiden, denn die werden immer auf den jeweils aktuellsten Download zeigen!)

Woran wird aktuell gearbeitet (1.1.1 - ???):
  • Aktuell gibt es einen privaten Branch, welcher Mehrfachselektion innerhalb eines Verzeichnisses zuläßt. Dieses Feature kommt definitiv in den nächsten großen Release.
  • Speichern und Laden eines Festplattenscans (um langes neues Scannen z.B. auf riesigen oder Netzwerklaufwerken zu vermeiden). Wird vermutlich in den nächsten Release kommen!
  • Andere Kleinigkeiten sind im Gespräch.
Wem das Tool gefällt, oder auch nicht, oder wer irgendwie Fehler entdeckt oder (oben nicht aufgelistete) Features in WDS sehen möchte, melde sich bitte entweder über die Feedbackfunktion von WDS oder direkt unter:
windirstat-feedback att lists dott sourceforge dott net

Zuguterletzt noch der Quellcode (VC++ 7):
Auf der Projektseite: http://sourceforge.net/projects/windirstat/
Über CVS: cvs -d:pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/windirstat login
...oder per CVS-Webinterface: http://cvs.sourceforge.net/viewcvs.py/windirstat/
 
Benutzerbild von mirage228
mirage228

 
Delphi 2010 Professional
 
#2
  Alt 5. Mai 2005, 10:44
Hi,

Das Programm ist einfach nur genial. Angefangen bei den Pac-Mans für die Fortschrittsanzeige beim Analysieren bis zu der absoluten mega Darstellung der Dateien.

Ich poste einfach mal meine Festplatte - die Darstellung sieht nämlich furchtbar interessant aus

mfG
mirage228
Miniaturansicht angehängter Grafiken
windirstat_187.jpg  
David F.
  Mit Zitat antworten Zitat
Assarbad
 
#3
  Alt 5. Mai 2005, 15:16
Zitat von mirage228:
Das Programm ist einfach nur genial. Angefangen bei den Pac-Mans für die Fortschrittsanzeige beim Analysieren bis zu der absoluten mega Darstellung der Dateien.
Na so ein Lob hört man natürlich gern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie

 
Delphi 2006 Professional
 
#4
  Alt 5. Mai 2005, 23:19
Mal eine kleine Frage am Rande: Wozu ist das gut oder warum sollte ich das brauchen tun?
Michael
  Mit Zitat antworten Zitat
Assarbad
 
#5
  Alt 5. Mai 2005, 23:27
Zitat von Luckie:
Mal eine kleine Frage am Rande: Wozu ist das gut oder warum sollte ich das brauchen tun?
Ist das eine Scherzfrage oder ernstgemeint???

Du kannst damit den benutzten Festplattenplatz visualisieren und bereinigen (siehe auch Threadtitel: "WinDirStat - Festplattenreinigung visuell"). Durch die Baumkarte wird das ganze um einiges intuitiver und dein Auge erkennt sehr schnell, wo die großen Speicherfresser auf deiner Platte liegen.

Schonmal getestet, das Programm? Da es sehr intuitiv ist, erschließt sich die Bedeutung auch sehr schnell während der Benutzung. Ansonsten liegt unter anderem eine deutsche Hilfe bei!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie

 
Delphi 2006 Professional
 
#6
  Alt 5. Mai 2005, 23:29
Ich habe es gerade vor 10 Minuten gestartet.

PS: Die Frage war ernst gemeint, wird sich aber eventuell klären, wenn es mal fertig ist mit Scannen.
Michael
  Mit Zitat antworten Zitat
Assarbad
 
#7
  Alt 5. Mai 2005, 23:44
Zitat von Luckie:
Ich habe es gerade vor 10 Minuten gestartet.

PS: Die Frage war ernst gemeint, wird sich aber eventuell klären, wenn es mal fertig ist mit Scannen.
Wenn du nicht solange warten willst, starte eine weitere Instanz und laß sie nur auf ein einzelnes Verzeichnis los. Dann hast du schneller ein sichtbares Ergebnis.

Ich war mir nur nicht sicher, wegen der Frage, weil ich dachte oben wäre alles erklärt. Aber wie mir scheint siehst du nur noch nix, weil deine riesige, gigantische, unermeßlich große Festplatte eine Weile braucht um von WinDirStat abgegrast zu werden
  Mit Zitat antworten Zitat
Kernel32.DLL
 
#8
  Alt 6. Mai 2005, 00:25
N'Abend,

Das Tool ist wirklich genial (wenns auch für 160GB 40 Min. braucht ), aber irgendwie ist bei mir was nicht in Ordnung. Das Programm meint, ich hätte das letzte Mal in der Zukunft auf meine Festplatte zugegriffen. => Siehe Anhang (im roten Kästchen)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
fehler_627.jpg  
  Mit Zitat antworten Zitat
Assarbad
 
#9
  Alt 6. Mai 2005, 00:49
Zitat von Kernel32.DLL:
Das Tool ist wirklich genial (wenns auch für 160GB 40 Min. braucht ), aber irgendwie ist bei mir was nicht in Ordnung. Das Programm meint, ich hätte das letzte Mal in der Zukunft auf meine Festplatte zugegriffen. => Siehe Anhang (im roten Kästchen)
Danke für den Hinweis. Was für ein System ist das (sieht äußerlich nach XP aus)? Welche Zeiten zeigt denn der Explorer bei den entsprechenden Elementen an? Da wir die gleichen APIs verwenden, wundert mich das Ganze etwas.

Achso: gerade aufgrund der langen Scanzeiten wird, wie gesagt, daran gearbeitet Scans zu speichern und wieder zu laden.

Noch was: Hattest du die Unicode-Variante oder die ANSI-Variante in Benutzung?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Dani
Dani

 
Turbo Delphi für Win32
 
#10
  Alt 6. Mai 2005, 01:11
Hi,

Kein Fehler in dem Sinn, vielleicht wärs sinnvoll die Analysearbeit auf Threads auszulagern; die GUI reagiert während des Scans nur ca. alle 5 Sekunden auf Eingaben.
Dani H.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf