AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

GNU Lesser General Public License

Ein Thema von steph-7 · begonnen am 30. Dez 2005 · letzter Beitrag vom 21. Mai 2008
Antwort Antwort
Seite 1 von 5  1 23     Letzte » 
steph-7
(Gast)

n/a Beiträge
 
#1

GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 00:59
Hi!

Ich hab versucht, mich mal über die "Lesser General Public License" (LGPL) schlau zu machen.
Hab mir auch die deutsche Übersetzung der LGPL durchgelesen. Aber ich steig da einfach noch nicht durch...

Ich habe vor eine Anwendung zu schreiben, die ich (höchstwahrscheinlich) kommerziell vertreiben will. Zumindest wenn sie gut genug wird...
Und für meine Anwendung suche ich noch eine Datenbank bzw. auch eine Komponente/Bibliothek, mit der ich auf die Datenbank zugreifen kann. Diese möchte ich in meine Anwendung integrieren, damit der Benutzer später keine zusätzlichen Programme benötigt.
Aber für das Thema hab ich hier schon nen Thread aufgemacht, in dem mir unter anderem die ZEOS-Komponenten und Lazarus empfohlen wurden, welche aber unter der LGPL (bzw. auch GPL) laufen.

Meine Fragen sind nun:
  • Wenn ich LGPL-Komponenten in meine Anwendung integriere oder sie benutze (wie z.B. Lazarus), dann muss ich meine Anwendung doch auch unter die LGPL stellen, oder nicht?
  • Kann ich meine Anwendung dann noch kommerziell vertreiben?
  • Muss ich dann den Benutzern meiner Anwendung auch den Quellcode meiner Anwendung zur Verfügung stellen? Oder nur den Quellcode von den LGPL-Komponenten (z.B. Lazarus), die ich benutzt habe?
  • Dürfen die Benutzer meiner Anwendung meine Anwendung dann be- oder weiterverarbeiten und sie dann selbst weitervertreiben?
Wäre schön, wenn ich auf jede Frage schon mal ne "Ja" oder "Nein" Antwort bekommen würde.

Ich versuch das Ganze noch mal zusammenzufassen:
Darf ich Komponenten etc., die unter LGPL stehen, für die Entwicklung meiner Anwendung benutzen, wenn ich diese ganzheitliche Anwendung dann später verkaufen will, ohne dass ich meinen Quellcode freigeben muss?

Echt schwieriges Thema...

Gruß,
Stephan
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von arbu man
arbu man

Registriert seit: 3. Nov 2004
Ort: Krefeld
1.108 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#2

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 01:04
Dieser Link sollte dir weiterhelfen:
http://de.wikipedia.org/wiki/LGPL
Björn
>> http://bsnx.net <<
Virtual DP Stammtisch v1.0"iw" am 19.09.2007 - ich war dabei!
  Mit Zitat antworten Zitat
steph-7
(Gast)

n/a Beiträge
 
#3

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 01:25
Joa, das hab ich auch schon gelesen. Bin aber auch nicht richtig schlau draus geworden.
Nach dem Text unter Wikipedia gibt's also zwei Antworten zu Frage 1:
- "Ja", wenn ich die benutzten LGPL-Komponenten statisch verlinke.
- "Nein", wenn ich die benutzten LGPL-Komponenten dynamisch verlinke.
Ist das richtig?

Und wenn ich Frage 1 mit "Ja" beantworten würde, dann folgt für
- Frage 3: "Ja", ich muss den Benutzern meiner Anwendung auch den Quellcode meiner Anwendung zur Verfügung stellen.
- Frage 4: "Ja".
Richtig?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mystic
Mystic

Registriert seit: 18. Okt 2003
Ort: Flerzheim
420 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#4

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 02:14
So weit ich weiss sieht es so aus:

Zitat von steph-7:
Wenn ich LGPL-Komponenten in meine Anwendung integriere oder sie benutze (wie z.B. Lazarus), dann muss ich meine Anwendung doch auch unter die LGPL stellen, oder nicht?
Nein. Zumindest nicht wenn du sie dynamisch verlinkst (DLL/Runtime Package).

Zitat von steph-7:
Kann ich meine Anwendung dann noch kommerziell vertreiben?
Ja.

Zitat von steph-7:
Muss ich dann den Benutzern meiner Anwendung auch den Quellcode meiner Anwendung zur Verfügung stellen? Oder nur den Quellcode von den LGPL-Komponenten (z.B. Lazarus), die ich benutzt habe?
Letzteres.

Zitat von steph-7:
Dürfen die Benutzer meiner Anwendung meine Anwendung dann be- oder weiterverarbeiten und sie dann selbst weitervertreiben?
Das bleibt dir überlassen.
Jan Steffens
Der Fachwortgenerator - 100% Schwachsinn --- Der UPnP Router Manager - Kommentare erwünscht!
  Mit Zitat antworten Zitat
mgubler

Registriert seit: 14. Jul 2002
Ort: Krefeld
115 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#5

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 08:53
ich will nicht wissen, wie viele firmen open source software einsetzen.
ich kanns ja verstehen: warum soll man geld für sachen ausgeben, die man kostenlos bekommen kann.

aber wie schon von Mystic erwähnt,kann man sehr wohl seine programme kommerziell vertreiben...
Gruß,
mgubler
  Mit Zitat antworten Zitat
steph-7
(Gast)

n/a Beiträge
 
#6

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 15:14
Super! Vielen Dank (vor allem an Mystic)! Die Antworten habe ich gesucht!
Dann könnte ich also LGPL-Komponenten verwenden, wenn ich sie dynamisch verlinke.
Im Zweifelsfall schreib ich noch mal den/die Entwickler der entsprechenden Komponente an. Sicher ist sicher...

Dann wünsche ich euch einen guten Rutsch in's neue Jahr!
  Mit Zitat antworten Zitat
thomasw

Registriert seit: 3. Dez 2005
36 Beiträge
 
#7

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 30. Dez 2005, 17:31
LGPL Bibliotheken darfst du statisch verlinken, ohne deine Software ebenfalls unter (L)GPL stellen zu muessen.
GPL Bibliotheken dagegen darfst du nur dynamisch verlinken, ansonsten muss deine Software ebenfalls unter der GPL lizenziert werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
steph-7
(Gast)

n/a Beiträge
 
#8

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 1. Jan 2006, 12:30
Nein. Ich hab eben noch mal bei Wikipedia (LGPL, GPL) reingeschaut und da steht folgendes:

Zitat:
Im Gegensatz zur GPL dürfen allerdings andere Programme gegen eine LGPL-lizenzierte Software dynamisch linken, ohne dass das entsprechende Programm ebenfalls unter der LGPL freigegeben werden müsste. [...] Soll die unter der LGPL lizenzierte Software dagegen fest in ein anderes Programm eingebunden werden (statisches Linken), muss auch das andere Programm unter der LGPL bzw. einer kompatiblen Lizenz stehen.
Zitat:
Die GPL hat die bedingende Eigenschaft, dass andere Projekte, die Quellcode eines GPL-Projektes aufnehmen oder eine Programmbibliothek verlinken, die unter der GPL steht, ihr Projekt ebenso unter eine GPL-kompatible Lizenz (zB. die X11- oder BSD-Lizenz) stellen müssen.
LGPL-Bibliotheken darf man also nicht statisch verlinken (=aufnehmen), sondern nur dynamisch, wenn man selbst von der LGPL-Lizenz "befreit" bleiben will.
GPL-Bibliotheken darf man gar nicht verlinken - weder statisch noch dynamisch -, wenn man seine eigene Anwendung nicht auch unter eine GPL-kompatible Lizenz stellen will.

Fazit: Möchte man seine eigene Anwendung nicht unter eine LGPL- oder GPL-Lizenz stellen, dann darf man LGPL-Bibliotheken höchstens dynamisch verlinken.
Oder man verwendet einfach gar keine LGPL-Bibliotheken.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mystic
Mystic

Registriert seit: 18. Okt 2003
Ort: Flerzheim
420 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#9

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 1. Jan 2006, 13:16
Ausserdem musst du angeben dass du die Bibliothek verwendest und sie unter der LGPL steht. Du musst ausserdem die LGPL beilegen und bei jedem Copyright-Hinweis in deinem Programm muss der Copyright-Hinweis der Bibliothek ebenfalls vorhanden sein. Dieser Copyright-Hinweis muss einen Verweis auf die LGPL besitzen.

Siehe Sektion 6 in der LGPL:

LGPL Sektion 6:
As an exception to the Sections above, you may also combine or link a "work that uses the Library" with the Library to produce a work containing portions of the Library, and distribute that work under terms of your choice, provided that the terms permit modification of the work for the customer's own use and reverse engineering for debugging such modifications.

You must give prominent notice with each copy of the work that the Library is used in it and that the Library and its use are covered by this License. You must supply a copy of this License. If the work during execution displays copyright notices, you must include the copyright notice for the Library among them, as well as a reference directing the user to the copy of this License. Also, you must do one of these things:
  1. Accompany the work with the complete corresponding machine-readable source code for the Library including whatever changes were used in the work (which must be distributed under Sections 1 and 2 above); and, if the work is an executable linked with the Library, with the complete machine-readable "work that uses the Library", as object code and/or source code, so that the user can modify the Library and then relink to produce a modified executable containing the modified Library. (It is understood that the user who changes the contents of definitions files in the Library will not necessarily be able to recompile the application to use the modified definitions.)
  2. Use a suitable shared library mechanism for linking with the Library. A suitable mechanism is one that (1) uses at run time a copy of the library already present on the user's computer system, rather than copying library functions into the executable, and (2) will operate properly with a modified version of the library, if the user installs one, as long as the modified version is interface-compatible with the version that the work was made with.
  3. Accompany the work with a written offer, valid for at least three years, to give the same user the materials specified in Subsection 6a, above, for a charge no more than the cost of performing this distribution.
  4. If distribution of the work is made by offering access to copy from a designated place, offer equivalent access to copy the above specified materials from the same place.
  5. Verify that the user has already received a copy of these materials or that you have already sent this user a copy.

For an executable, the required form of the "work that uses the Library" must include any data and utility programs needed for reproducing the executable from it. However, as a special exception, the materials to be distributed need not include anything that is normally distributed (in either source or binary form) with the major components (compiler, kernel, and so on) of the operating system on which the executable runs, unless that component itself accompanies the executable.

It may happen that this requirement contradicts the license restrictions of other proprietary libraries that do not normally accompany the operating system. Such a contradiction means you cannot use both them and the Library together in an executable that you distribute.
Jan Steffens
Der Fachwortgenerator - 100% Schwachsinn --- Der UPnP Router Manager - Kommentare erwünscht!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von FriFra
FriFra

Registriert seit: 19. Apr 2003
1.291 Beiträge
 
Delphi 2005 Professional
 
#10

Re: GNU Lesser General Public License

  Alt 1. Jan 2006, 13:52
Zu Bibliotheken wurde ja schon alles gesagt... Wenn Du allerdings direkt Sourcecode verwendest, musst Du bei der LGPL lediglich darauf hinweisen und den Originalcode (unmodifiziert) bereit halten. Dein modifizierter Code darf in dem Fall closed-source bleiben. Bei GPL fällt dann auch Dein komplettes Projekt unter die GPL ...
Elektronische Bauelemente funktionieren mit Rauch. Kommt der Rauch raus, geht das Bauteil nicht mehr.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf