AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein .NET-Framework (managed code) Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

Ein Thema von adeptus · begonnen am 20. Jul 2011 · letzter Beitrag vom 26. Jul 2011
Antwort Antwort
Seite 3 von 6     123 45     Letzte » 
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#21

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 10:47
So wie es in der Gerüchteküche von MS zu W8 klingt, geht es wohl in die Richtung GUI Oberfläche auf WEB-Basis (HTML5) und die Bussineslogik in Net.
Wobei man dann noch immer einen Browser braucht (der dann auch noch HTML5 beherrschen muss). Diese Anwendung würde aber mit einem Fat-Client daher kommen. Ich würde zwar eine Schichtentrennung durhalten wollen (Multi-Layer) aber keine verteilte Anwendung planen (Multi-Tier).

Ob C# oder Prism oder Delphi würde ich von der Qualifikation und Alter der Programmierer abhängig machen. Wenn jahrelange Erfahrungen in Delphi/Pascal und tonnenweise Delphicode vorhanden ist, dann ist es effektiver bei Pascal zu bleiben.
Tja, das ist des Pudels Kern. Ich habe jahrezehnte lange Delphi-Erfahrung und bin kein zwanzig mehr... (ja ok, schreiben wir's auf: Ich bin 44 ). Ich bin immer hoch interessiert Neues zu lernen, doch in diesem Projekt muß ich vor allem effizient (ließ "schnell fertig") sein. Ich weiss genau, dass ich in C#/WPF erst eine steilere Lernkurve hätte... Deswegen schien Prism attraktiv

Ob Net oder nativ muss man abwarten, was XE2 bringt.
Hier habe ich durchaus meine Bedenken. Neue Technologien aus der Delphirichtung gingen bisher mehr oder weniger immer schief. Ich möchte mich nicht gern auf ein Framework oder ähnliches einlassen, wo ich nicht weis, ob es das nächstes Jahr noch gibt. (Blackfisch,CLX)
Genau davor habe ich Angst...

Prism dürfte insgesamt zukunftssicher sein, da ich zukünftig für 2 Plattformen (Net,Java) entwickeln kann und mit C# auf Assembly Basis linken kann.
Insgesamt würde ich mit der Entscheidung bis zum Herbst warten, was sich mit Delphi tut.
Native Programme haben durch auch noch ihren Reiz.
Auf Basis der jetzigen VCL, würde ich keine Neuentwicklung mehr anfangen.
Meinst Du mit nativ WIN32? Also ohne .Net? Wie lange wird das noch von Windows in der Zukunft unterstützt werden???
Pascal
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
14.517 Beiträge
 
Delphi XE6 Professional
 
#22

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 10:56
Meinst Du mit nativ WIN32? Also ohne .Net? Wie lange wird das noch von Windows in der Zukunft unterstützt werden???
Zwischen 1 Jahre und 20 Jahren. Wenn MS den ARM-Port rausbringt und deine Firme ARM-PC's einsetzt wirst du schon nächstes Jahr Probleme haben. Auf x86/x64-Systemen wird dein Programm unter Win32 auch in 10-20 Jahren noch laufen.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.351 Beiträge
 
#23

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 12:17
Ob C# oder Prism oder Delphi würde ich von der Qualifikation und Alter der Programmierer abhängig machen. Wenn jahrelange Erfahrungen in Delphi/Pascal und tonnenweise Delphicode vorhanden ist, dann ist es effektiver bei Pascal zu bleiben.
Tja, das ist des Pudels Kern. Ich habe jahrezehnte lange Delphi-Erfahrung und bin kein zwanzig mehr... (ja ok, schreiben wir's auf: Ich bin 44 ). Ich bin immer hoch interessiert Neues zu lernen, doch in diesem Projekt muß ich vor allem effizient (ließ "schnell fertig") sein. Ich weiss genau, dass ich in C#/WPF erst eine steilere Lernkurve hätte... Deswegen schien Prism attraktiv
Delphi Prism ist eigentlich nur eines: Die Oxygene-Language mit IDE Support.
Den Einarbeitungsaufwand in die .NET Plattform und die .NET Klassen hast Du so oder so.

Du sparst Dir mit Prism das Lernen der C#-Syntax, und Du hast mit Oxygene eine Sprache die zudem noch moderner ist und mehr Features mitbringt als C# es tut.

Und Du hast mit Prism eine Lösung, die auf Cross-Plattform getrimmt ist. Für MS C# gibt es keinen offiziellen Support für Mono. Für Oxygene schon. Mit C# kannst Du nichts für Java machen. Mit Oxygene schon (und mit Oxygene hat man in Java sogar Properties ).

Es ist halt nicht mehr das Pascal von vor 40 Jahren (war doch irgendwann Anfang der 70er, oder?), sondern Oxygene ist eine moderne Sprache, die einem die Arbeit mit modernen Plattformen leichter macht, ales es die Haussprachen selber tun.

Es gibt keinen Grund, sich initial den zusätzlichen Aufwand einer komplett anderen Syntax anzutun. Später kommt das von alleine, aber die Zeit kann man sich zu Beginn schonmal sparen.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
dataspider

Registriert seit: 9. Nov 2003
Ort: 04539 Groitzsch
941 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#24

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 12:46
Es gibt keinen Grund, sich initial den zusätzlichen Aufwand einer komplett anderen Syntax anzutun.
Nur aus Interesse...
Wie sieht es mit Fremdkomponenten für Prism (z.B. die von Developer Express) aus?
Bekommt man das auch für Prism?

Frank
Frank Reim
  Mit Zitat antworten Zitat
hanspeter

Registriert seit: 26. Jul 2003
1.306 Beiträge
 
#25

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 12:47
Tja, das ist des Pudels Kern. Ich habe jahrezehnte lange Delphi-Erfahrung und bin kein zwanzig mehr... (ja ok, schreiben wir's auf: Ich bin 44 ). Ich bin immer hoch interessiert Neues zu lernen, doch in diesem Projekt muß ich vor allem effizient (ließ "schnell fertig") sein. Ich weiss genau, dass ich in C#/WPF erst eine steilere Lernkurve hätte... Deswegen schien Prism attraktiv
Dann würde ich die Entscheidung von meinen weiteren beruflichen Plänen abhängig machen.
Möchte ich als Programmierer arbeiten, bin ich nicht schlecht beraten C# zu beherschen.
Das lernt man am besten bei der Realisierung eines Projektes. Darf aber nicht übersehen, das die Lernkurve den Fortschritt des Projektes erheblich verzögern kann. Erfolgt die Programmierung nebenbei oder in Eigenregie (z.B. selbstständig), dann ist oft dem Auftraggeber die Programmiersprache eher egal. In diesem Fall würde ich bei Pascal bleiben.
Wobei ich allein aufgrund der zukünftig möglichen Plattformen eher zu Prism bzw. seinem Nachfolger tendiere.
Allein über die JVM bin ich auf fast allen Plattformen. Ob Delphi das jemals kann?
Interessanter ist sicherlich, wie das Projekt realisiert werden soll und ob hier mehrschichtig in der klassischen Variante noch optimal ist.

Denkbar wäre z.B. durchaus eine GUI in einer beliebigen Sprache und die gesamte Verarbeitung auf den Server zu legen.
Ich experimentiere im Moment mit einem Lösungsansatz mit Firebird. Hier aktiviert eine durch Trigger aufgerufene stored Procedure ein externes Bearbeitungsprogramm das Datenänderungen bearbeitet.


Gruß
Peter

Geändert von hanspeter (21. Jul 2011 um 12:49 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#26

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 13:09
Es gibt keinen Grund, sich initial den zusätzlichen Aufwand einer komplett anderen Syntax anzutun.
Nur aus Interesse...
Wie sieht es mit Fremdkomponenten für Prism (z.B. die von Developer Express) aus?
Bekommt man das auch für Prism?

Frank
Sehr gute Frage!

In der Tat würde ich natürlich auf solche Komponentenbibliotheken zugreifen wollen, doch gerade DEV Express gibt's doch auch für .NET. Dann sollten das doch in der Visual Studio Shell einbindbar und in einer Prism-Anwendung verwendbar sein, oder?
Pascal
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.351 Beiträge
 
#27

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 13:38
Nur aus Interesse...
Wie sieht es mit Fremdkomponenten für Prism (z.B. die von Developer Express) aus?
Bekommt man das auch für Prism?
Es sind .NET Komponenten. Wenn die mit .NET funktionieren, dann funktionieren die auch mit Prism
Alles, was echtes .NET ist (ADO.NET, Entity Framework, ASP.NET, ASP.NET MVC, NHibernate, Spring.NET, Nant, kommerzielle Komponenten, Open-Source-Bibliotheken) funktioniert mit Prism. Auch alles was mit Prism erstellt wird kann von C#, VB.NET, IronRuby, IronPython, F# und wie die ganzen anderen .NET-Sprachen da draussen noch heissen genutzt werden.

Einschränkungen gibt es potentiell da, wo es um Quellcode-Generierung und/oder -Parsing geht und das nicht über CodeDom oder Code.Emit gemacht wird.

Webservice-WSDL's in Oxygene-Code generieren geht z.B. auch einwandfrei, obwohl das ja auch Code-Generierung ist.

Der einzige Wermutstropfen sind tatsächlich z.B. Refactoring Tools von irgendwelchen anderen Anbietern. Die gehen in aller Regel nicht, weil die spezifisch für C# und ggf. VB geschrieben sind. Das geht dann aber auch nicht mit F#, was ja angeblich ein offizieller 'First Class Citizen' in der .NET Umgebung von Microsoft ist. Von daher relativiert sich das ein bisschen.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#28

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 16:20
Nur aus Interesse...
Wie sieht es mit Fremdkomponenten für Prism (z.B. die von Developer Express) aus?
Bekommt man das auch für Prism?
Es sind .NET Komponenten. Wenn die mit .NET funktionieren, dann funktionieren die auch mit Prism
Alles, was echtes .NET ist (ADO.NET, Entity Framework, ASP.NET, ASP.NET MVC, NHibernate, Spring.NET, Nant, kommerzielle Komponenten, Open-Source-Bibliotheken) funktioniert mit Prism. Auch alles was mit Prism erstellt wird kann von C#, VB.NET, IronRuby, IronPython, F# und wie die ganzen anderen .NET-Sprachen da draussen noch heissen genutzt werden.
Genau das hätte ich auch erwartet!

...
Das geht dann aber auch nicht mit F#, was ja angeblich ein offizieller 'First Class Citizen' in der .NET Umgebung von Microsoft ist. Von daher relativiert sich das ein bisschen.
Ach deswegen heisst die Sprache F# -> First Class Citizen

Pascal
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#29

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 17:57
@all: vielen Dank für die rege Diskussion und die vielen Anregungen!

Ich denke ich werde wohl doch direkt in C# beginnen. Die Erfahrungen die ich damit mache sind auf dem Markt gefragter und für die Zukunft sicherer...

Allerdings... Klingt Delphi Prism immer noch sehr verlockend...

Letztlich bräuchte man wirklich eine um sowas zu entscheiden...
Pascal
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Phoenix
Phoenix
(Moderator)

Registriert seit: 25. Jun 2002
Ort: Hausach
7.351 Beiträge
 
#30

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 21. Jul 2011, 18:51
@all: vielen Dank für die rege Diskussion und die vielen Anregungen!

Ich denke ich werde wohl doch direkt in C# beginnen. Die Erfahrungen die ich damit mache sind auf dem Markt gefragter und für die Zukunft sicherer...

Allerdings... Klingt Delphi Prism immer noch sehr verlockend...

Letztlich bräuchte man wirklich eine um sowas zu entscheiden...
Naja.. wie gesagt.. C# lernt man mit der Zeit automatisch. Und wenn man dann sieht, was man in Oxygene hat und in C# so schnell nicht bekommen wird, was einem aber massigst arbeit abnimmt, dann tun mir die C#'ler immer mehr leid.
Sebastian P.R. Gingter
不死鳥 Visit my Blog.
Do not argue with an idiot. They lower you to their level and then try to beat you with experience.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf