AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

Ein Thema von himitsu · begonnen am 26. Jun 2010 · letzter Beitrag vom 3. Mai 2013
Thema geschlossen
Seite 108 von 192   « Erste     85898106107108 109110118158     Letzte » 
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
1.420 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#1071

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 30. Jun 2012, 08:56
Delphi 4 ist neben Delphi 2 eine der beiden Versionen, die ich noch nie in den Fingern hatte. Wobei die ja (vor allem pur ohne Update) ohnehin als eine der schlimmsten Versionen neben Delphi 2005 gilt was Bugs angeht, insofern war ich da auch nicht scharf drauf.
Nunja, ich erlebte noch keine schlimmen Fehler; darunter verstehe ich, daß die Compilate nicht das tun, was im Quelltext drinsteht.

"Immerhin" ist es nicht die Urversion, sondern die nachgeschobene 4.01 (soviel ich weiß).

Generell ist es doch so, daß (nahezu) jedes Programm die Funktionen, die es neu hinzubekam, nicht im ersten, sondern in der nächsten Version wirklich fehlerfrei funktioniert. Delphi 2.0 war das erste mit 32 Bit, Delphi 3 das erste, das Packages erlaubte (da bemerkte ich noch keinen Fehler), Delphi 4 das erste mit dem Codeexplorer....Delphi XE2 das erste mit 64 Bit (was ich damit schon erlebte, möchte ich nicht noch einmal ausbreiten).

Oder schauen wir mal hinüber zum Hause Winzigweich: Die benötigten doch tatsächlich mehrere (!) Windowsversionen, um die USB-Unterstützung voll hinzubekommen.

Ergänzung: Und was mich noch stört: Drückt man beim Debuggen versehentlich zu schnell / oft die F8-Taste hintereinander, so kann man danach nicht mehr debuggen.

Geändert von Delphi-Laie (30. Jun 2012 um 09:42 Uhr)
 
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1072

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 30. Jun 2012, 09:41
Nja, das Abstürzen ist nicht so schlimm und eigentlich läuft es recht gut.
Wenn's abstürzt, wann liegt es meistens an einer Drittkomponente.

Aber nerven tut es, wenn de Debugger nicht richtig Arbeitet, vorallem wenn er keine Variablen anzeigt oder er sich hoffnungslos in der CPU-Ansicht verläuft und man dort einfach nicht rauskommt.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
 
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1073

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 7. Jul 2012, 14:51
Seit gefühlten 200 Stunden nervt das Hotfix-Update. ([edit] laut Taskmanager knapp 3,5 Stunden)

Dabei wollte ich doch nur mal UniDAC ausprobieren, welches aber unbedingt diesen Schrott haben will.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
 
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
1.420 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#1074

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 21:50
Ganz schlimm sind auch Zeiger und alles, was damit zusammenhängt. Das ist ein dermaßen fragiler Müll, wer konnte sich nur solch einen kranken Mist ausdenken? Jede Veränderung irgendwelcher Speicherinhalte führt zu tausend unverhofften Nebeneffekten, weil alles mögliche auf irgendwelche gleichen Adressen zeigt. In der Endkonsequenz geht sogar das gewohnte determinierte Verhalten der Programme verloren - mal funktioniert es, mal kommt irgendeine Exception, und das alles unter gleichen Startbedingungen (Programmstart und dann die gleiche Werte eingegeben). Zudem widersprechen Zeiger dem Konzept einer jeden Programmiersprache schlechthin (denn Programmiersprachen sind alle "höher", Assembler ist keine echte Programmiersprache), lenken vom wesentlichen ab und kosten unendlich viel Zeit (knapp 100% der Erstellung zeigerbehafteter Routinen benötige ich für die Fehlersuche - wirklich, produktiver gehts nimmer).

Zeiger? Pfui Teufel, die dürften sogar für so manchen Informatiker und Hardcoreprogrammierer eine Qual werden! Was für eine Entgleisung!

Geändert von Delphi-Laie (12. Jul 2012 um 21:55 Uhr)
 
Elvis

Registriert seit: 25. Nov 2005
Ort: München
1.902 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#1075

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 22:09
Du hast doch immer und überall Zeiger. (jede Referenz auf ein TObjekt ist ein Zeiger)
Wer damit nicht umgehen kann, darf IMO seinen Unterhalt nicht mit Programmieren verdienen.

Sicherlich sollte man untypisierte Zeiger vermeiden, außer man zeigt halt auf generisch reservierte Bereiche.

Aber so einen Gefühlsausbruch kann man nur mit fehlendem Verständnis erklären...
Robert Giesecke
I’m a great believer in “Occam’s Razor,” the principle which says:
“If you say something complicated, I’ll slit your throat.”
 
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#1076

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 22:24
Mein Gott, die Programmiersprachen mussten sich auch erstmal entwickeln. Es gab noch nicht immer Objektorientierung. Und wenn du ein komplexes Programm/Bibliothek prozedural umsetzen willst, bist du verdammt froh, dass es Zeiger gibt. Willst du lieber ein zentrales Array haben und immer nur Indizes benennen? Klar, geht auch, ist aber im Grunde das Gleiche.
 
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
1.420 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#1077

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 22:24
Du hast doch immer und überall Zeiger. (jede Referenz auf ein TObjekt ist ein Zeiger)
Um die geht es doch natürlich nicht!

Wer damit nicht umgehen kann, darf IMO seinen Unterhalt nicht mit Programmieren verdienen.
Dieser Zwang ist mir zum Glück erspart geblieben.

Sicherlich sollte man untypisierte Zeiger vermeiden, außer man zeigt halt auf generisch reservierte Bereiche.
Generisch hin, (un)typisiert her. Mir geht es einfach nur um eine doppelt verkettete Liste. Allein bei deren Deklaration bekam ich schon zu Turbo-Pascal-Zeiten einen dicken Hals: Wie kann etwas sich selbst vollständig als echte Teilmenge enthalten? Das ist mit mathematischer Logik nicht faßbar, das gibt es n.m.W. nur bei unendlichen Mengen. Inzwischen weiß ich, wie das gemeint ist.

Aber so einen Gefühlsausbruch kann man nur mit fehlendem Verständnis erklären...
Sicher, aber ohne sich damit zu beschäftigen, lernt man es normalerweise nicht (vielleicht Du). Was abläuft, erkenne ich durchaus, es wird sich von Element zu Element durch diese Liste gehangelt, und wenn man auf nil stößt, dann ist man eben an eines ihrer Enden gelangt. Wenn man diesen Unrat wenigstens vernünftig debuggen könnte, ist aber leider Fehlanzeige. Sogar selbstgeschriebene, im Normalfall auch funktionierende Konvertierungsprozeduren, die man immerhin sogar im Fenster für die überwachten Ausdrücke benutzen kann - da muß ich den Borländern ein Kompliment machen, daß das überhaupt möglich ist - versagen leider, sobald irgendetwas aus dem Ruder läuft - nämlich genau dann, wenn man diese Information eigentlich benötigt. Anonsten bleiben eben in besagtem Fenster nur Speicheradressen mit "$" & Co. - damit kann ich leider nichts anfangen, weil mich nicht die Speicheradressen, sondern die dort abgelegten Informationen interessieren.

Faszinierend ist lediglich die hohe Geschwindigkeit, mit der das ganze abläuft und die mich - bisher - diese Tortur durchhalten ließ.

Ergänzung: Delphi hat mörderisch zu kämpfen: Aufrufe der Konvertierungsfunktionen mit falschen Argumenten im Fenster der zu überwachenden Ausdrucke führen zur Fehlermeldung "Fehler beim Setzen des Debug-Exception-Hook" (sic!). Was sagte ich weiter oben? Fragil!

Geändert von Delphi-Laie (12. Jul 2012 um 22:39 Uhr)
 
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.501 Beiträge
 
#1078

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 22:55
Benutze C#

Um Pointer überhaupt zu benutzen musst du einen unsafe-Block benutzen (ggf. mit fixed-Block falls du auf etwas zeigen willst, das es schon gibt)
und tief in den Projektoptionen (am besten für Debug und Release Konfiguration) eben jenen unsafe-Block separat erlauben.

Du siehst, C# schikaniert dich hier viel mehr bevor du Pointer benutzen kannst - da überlegt man sich das vielleicht dann doch nochmal
 
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1079

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 23:19
Pointer in JavaScript und Co?

Ach, ich weiß ... du benutzt einfach BrainFuck ... dort gibt es keine Pointer und schon hast du DIE Programmiersprache, welche du dir schon immer gewünscht hast.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
 
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.459 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#1080

AW: Was nervt euch so, während der Programmierung oder so allgemein

  Alt 12. Jul 2012, 23:52
Dein Problem ist einfach, dass du eine elementare Strategie in der Programmierung nicht sauber umgesetzt bekommst, und zudem dies mit Mitteln tust, in einem Tool, dass diese eigentlich eher aus "Legacy"-Gründen beinhaltet, bzw. weil es für nicht alle ab und an gebrauchten Kniffe eine OOP Lösung parat hält. (Für flotte Listen taugt typsicheres Pascal aber prima!)
Im Allgemeinen meckerst du ohnehin zu viel, vor allem oftmals ohne den Eindruck zu vermitteln, dass du ausreichend Substanz für deine bemängelten Dinge hast, die einen erst berechtigen würden diese glaubhaft zu bemängeln. Bei vielen deiner Beiträge frage ich mich echt ernsthaft, was dich bei Delphi bzw. der Softwareentwicklung überhaupt hält, wenn doch quasi alles nur doof und unlogisch ist.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
 
Thema geschlossen
Seite 108 von 192   « Erste     85898106107108 109110118158     Letzte » 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

(?)

LinkBack to this Thread

Erstellt von For Type Datum
Untitled document This thread Refback 7. Nov 2011 09:54

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf