AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Tastencodes in Datei speichern

Ein Thema von Breager · begonnen am 21. Jul 2012 · letzter Beitrag vom 25. Jul 2012
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#11

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 12:01
@Himitsu
Ich glaube, das hast Du falsch verstanden, es ging nur um die Scancodes unter DOS, VKs waren damals noch vollkommen unbekannt.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#12

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 12:57
Ähnliches gilt für CSV-Formate. Die denken, der Dezimaltrenner ist ein Punkt, das Listentrennzeichen ein Komma und dann wird das so hardkodiert.
Wobei ich das garnicht mal so schlecht finde ... ein einheitliches Formt.
Schlimmer sind die, welche die lokalisierten Zeichen/Formate verwenden.

z.B. "1,2" in eine INI/CSV/TCPIP/... speichern und dann knallt es, wenn man das auf einem System auslesen will, wo plötzlich der "." eingestellt ist (oder andersrum).
Für CSV gibt es RFC4180 und dort ist alles geregelt
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#13

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 13:22
Wenn sich Excel daran halten würde wäre alles in Butter.

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 22. Jul 2012, 13:46
Wenn sich Excel daran halten würde wäre alles in Butter.

Gruß
K-H
ja, MS hat da eine andere Auffassung und diese lässt sich eigentlich nur beim lesen der Beschreibung erahnen
Zitat:
CSV (Trennzeichen-getrennt) (*.csv)
Und da Excel ein ; als Trennzeichen benutzt müsste das eigentlich SSV (Semikolon-Separeted-Values) lauten
(oder ist das nur in der deutschen Version so )

EDIT: In der Tat, es weren die Regionseinstellungen benutzt ... tja RFC ist halt nix für Mikroweiche
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)

Geändert von Sir Rufo (22. Jul 2012 um 13:51 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Breager

Registriert seit: 18. Feb 2012
40 Beiträge
 
#15

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 23. Jul 2012, 19:52
Zitat von Sir Rufo:
Inch und Fuß statt Meter
Zitat von Film:
...wegen des metrischen Systems. Die Europäer wissen gar nicht, was ein Viertelpfünder ist.


Hab jetzt mal einen Programmierer, der anscheinend die Scancodes oder zumindest das englische oder amerikansiche Tastaturlayout verwendet, angeschrieben. Bin gespannt ob ich eine Antwort bekomme.

Solange die Tasteneingabe in einem Spiel nicht konfiguierbar ist, ist das Einlesen der Scancodes durchaus sinnvoll, da die Tasten schließlich oft mit Absicht nebeneinander angeordnet sind. In vielen 3D-Spielen werden zum Bewegen des Spielers z.B. die Tasten A (links), S (zurück), D (rechts), W (vor) verwendet. In Frankreich hätte ich ein Problem, da die Hälfe dieser vier Tasten anders (und sehr ungünstig) angeordnet sind. Zumindest besteht aber die Möglichkeit, die Scancodes in virtuelle Tastencodes umzuwandeln. Denn, wie schon geschrieben, nervig fand ich immer die Suche nach den richtigen Zeichen. Die Darstellung der OEM-Tastencodes ist auch so eine Sache, da diese sich länderspezifisch unterscheiden.

Viele Grüße
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von p80286
p80286

Registriert seit: 28. Apr 2008
Ort: Stolberg (Rhl)
6.659 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#16

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 23. Jul 2012, 21:00
Vielleicht hilft Dir das weiter:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms892480.aspx
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms892159.aspx

Gruß
K-H
Programme gehorchen nicht Deinen Absichten sondern Deinen Anweisungen
R.E.D retired error detector
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#17

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 24. Jul 2012, 06:13
Wieso überlässt Du es nicht einfach dem Anwender, seine WASD-Tasten selbst auszusuchen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Thom

Registriert seit: 19. Mai 2006
570 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#18

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 24. Jul 2012, 08:39
Wieso überlässt Du es nicht einfach dem Anwender, seine WASD-Tasten selbst auszusuchen?
Vielleicht wäre es ganz hilfreich für die vielen Fragesteller, denen Du immer wieder Deine Meinung aufnötigst, ohne auf die eigentliche Frage zu antworten, den Inhalt des Problems etwas genauer zu lesen:
...für ein kleines Spiel möchte ich dem Spieler gerne die Möglichkeit anbieten, die Tasten für die Steuerung selbst festzulegen.
An Daniel und die Moderatoren:
Weshalb unterbindet Ihr nicht diese ständigen, besserwisserischen und belehrenden Beiträge einiger Forenmitglieder? Platzt hingegen einem Fragesteller bei dieser permanenten Bevormundung der Geduldsfaden, wird er angezählt oder sogar der Thread geschlossen. Ich glaube nicht, daß das für das Klima in diesem Forum förderlich ist. Threads zu diesem Thema gibt es schon genug - ändern tut sich aber leider nichts...
Thomas Nitzschke
Google Maps mit Delphi
  Mit Zitat antworten Zitat
Breager

Registriert seit: 18. Feb 2012
40 Beiträge
 
#19

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 24. Jul 2012, 16:44
@p80286: Danke für die Links, das hilft mir schon weiter.

@Furtbichler: Das war doch nur ein Beispiel, in dem ich demonstrieren wollte, dass es durchaus sinnvoll sein kann, die Scancodes zu verwenden. Allerdings würde ich in diesem Beispiel die Function MapVirtualKey verwenden, um den Scancode in einen Virtuellen Tastencode umzuwandeln. In meinem Spiel biete ich für alle Tasten die Möglichkeit der Konfiguration an.

Für mich wird das im Endeffekt nicht relevant sein, da sich mein Spiel bestimmt nicht international verbreitet Mich interessiert aber dennoch, wie das allgmein üblich ist und aus welchen Gründen.
Interessant finde ich, dass in den Spielen, die ich getestet habe z.B. zwischen der linken und rechten CTRL Taste differenziert wird, der Scancode dieser Tasten ist jedoch identisch.
Zitat von himitsu:
Wobei ich das garnicht mal so schlecht finde ... ein einheitliches Format.
Schlimmer sind die, welche die lokalisierten Zeichen/Formate verwenden.
Vielleicht auch ein Grund für viele Entwickler, die Scancodes zu verwenden, auch wenns etwas nervig ist. Wie schon geschreiben, sind die OEM-Tastencodes leider länderspezifisch. Ich tendiere aber dennoch zu himitsu's Vorschlag, die Virtuellen Tastencodes zu speichern, auch wenn sich die Anordnung der Tasten dadurch ändern kann.

@Thom: So schnell platzt mir nicht der Geduldsfaden, manchmal habe ich aber auch Selbstzweifel, ob ich mich richtig ausgedrückt habe Bitte nicht aufregen, das ist es nicht wert. Man kann über alles reden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
39.664 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#20

AW: Tastencodes in Datei speichern

  Alt 24. Jul 2012, 17:00
Och, ich würde einfach TShortCut zum Speichern verwenden.
PS: Die kennt man von Menüs und (z.B. bei TMenuItem kann kan das angeben und im OI gibt's nen Property-Editor dafür)

Dafür gibt es auch schon fertige Komponenten für die Eingabe benutzen (Delphi-Referenz durchsuchenTHotKey), welche man in seinen Optionsdialog klatschen darf.
Bzw. es gibt einzelne Funktionen, welche das auch in einen lesbaren String umwandeln und zurück.

auch wenn sich die Anordnung der Tasten dadurch ändern kann.
Das hat aber einen Vorteil ... wenn du sagst "press [Y]es or [N]o", dann dann kann man auch beruhigt auf [Y] drücken und muß nicht auf [Z] ausweichen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (24. Jul 2012 um 17:03 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf